Hunde und Hunderassen mit Hundeforum

Hundeforum - Hunde und Hunderassen im Hundund Forum

Werde Teil der Hundund Community!
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bordeauxdogge?
BeitragVerfasst: 18.02.2004 22:07 
Hallo alle zusammen,
ich würde gerne einmal verschiedene Meinungen zu der Rasse Bordeauxdogge einholen. Eventuelle Erfahrungsberichte mit diesem Hund. Positive oder Negative anmerkungen oder gar die betonung darauf, dass ein anderer Hund ja viel besser wäre ;)
Die Frage habe ich deshalb in diese Sektion gestellt, und nicht in die für die Rasse speziell, weil ich zwar am überlegen bin mir eine Bordeauxdogge "anzuschaffen", aber mich gerne auch "belehren" lasse.

Für mich war entscheident, das anmutige Wesen, die Körpergröße, die besagten Wesenszüge (Literatur, Freunde, Hundund), die mich auf diesen Hund "brachten". Noch eine wichtige Frage wäre: Welpe oder "Erwachsener". Für mich käme auch ein 2-3 Jahre altes Tier in Frage.

Zu mir (eventuell können diese Aussagen bei späteren Antworten, Fragen ausschliessen?) :

Selbstständig (allerdings nicht, wenn höchstens 2-3std (kommt selten vor) unterwegs, da ich von zu Hause aus arbeite. Dadurch freie Zeiteinteilung), Alleinlebend, keine Kinder (verträglichkeit des Hundes später, bei eventueller Familiengründung?), zZt. Wohnung (70m² + gemeinschaftsgarten + Waldnah), Hausbau für Sommer diesen Jahres geplant. Hundeerfahrung bereits vorhanden, Hundeschule in Näherer umgebung...
(hoffe das hilft eventuell, und hat nicht nur zu der ermüdung des Lesers beigetragen :D)

Naja große Rede kurzer Sinn: Hilfe :D

Liebe Grüße
Matze


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18.02.2004 23:12 
Offline
Junghund
Junghund

Registriert: 11.01.2004 20:18
Beiträge: 136
Wohnort: Münster
Hallo,
ich kenne mich zwar nicht speziell mit der Bordeux Dogge aus, aber das klingt doch alles sehr gut.
Sie haben Zeit für den Hund, haben schon Erfahrung mit Hunden, haben sich schon etwas oder auch mehr mit der Rasse auseinander gesezt, mir fällt jetzt nix ein was gegen eine Bordeux Dogge sprechen würde, auch gegen keinen anderen Hund, denn Zeit ist ja sehr wichtig für einen Hund und die haben sie ja. (Für Erziehung, spielen, Gassi u.s.w.)
Natürlich auch knuddeln nicht zu vergessen :lol:
So ist ein Hund doch bestens aufgehoben egal welche Rasse, natürlich gehe ich jetzt nach den Infos die sie geschrieben haben :D
Liebe Grüße Maike

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Danke !!!
BeitragVerfasst: 18.02.2004 23:26 
Dankeschön :D
Darf aber ruhig "Du" heissen ;)
Also für mich ist es ein sehr schöner Hund, vorher hatte ich einen Bernersennen, den ich aber leider viel zu früh verloren habe, eigentlich ein Traumhund, aber ich denke ich könnte nicht in die Augen eines Rassegleichen Hundes schauen ohne an ihn zu denken, da es noch nicht sehr lange her ist :( Und da die Bordeauxdogge immer in meinem Kopf rumgeschwirrt ist... Und der Knuddelfaktor ist auf jeden fall auch mit im "Packet" ;)

Wunderschönen Abend noch und danke für das reply!

Liebe Grüße
Matze


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Bordeauxdogge?
BeitragVerfasst: 19.02.2004 11:55 
Odin hat geschrieben:
keine Kinder (verträglichkeit des Hundes später, bei eventueller Familiengründung?), zZt. Wohnung (70m² + gemeinschaftsgarten + Waldnah),


das mit der verträglichkeit mit kindern sollte eigentlich schon der züchter während der sozialisierungsphase übernehmen, was ein problem darstellen KÖNNT (könnte nicht muss) ist das gewicht des hundes.

Zitat:
schier unbezwingliche Kraft, Mißtrauen gegenüber Fremden und die Neigung, Menschen Angst einzujagen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 19.02.2004 17:22 
Hi

Ich liebe Sabberschnuten immer, egal ob "Deutsche" oder "Bordeaux" :lol: :!:

Wie pOTH schon erwähnt hat, sein Gewicht darfst du nicht vergessen, gerade wenn mal Kinder kommen sollten, ist es wichtig ihn schon von Anfang an an Kinder zu gewöhnen :wink: . Ihm aber auch nicht böse sein, wenn er halt mal zu stürmisch an was rangeht sondern ihm das geduldig beibringen, dass man mit "kleinen" Menschen sanfter umgeht :D .

Ich weiss nicht, wie "reinlich" es bei dir sein muss, aber wie bei der Deutschen Dogge, ist die Bordeaux-Dogge eine Sabbermaus (muss nicht immer sein, aber viel). Bedenke auch da, dass die Wände, schönen Kleider usw. leiden können :P 8) .

Von deiner Arbeit her tönt das doch toll :D :!: Schau aber, dass auch die 2-3 Stunden alleine sein (was nicht viel ist), trainiert werden müssen und zwar von Anfang an immer ein kleines Stückchen mehr :D .

Charakterlich bin ich halt auch ein absoluter Fan von der Bordeaux-Dogge, sie ist im Normalfall einfach ein feiner Hund, der aber auch seine Beschäftigung braucht :wink: :!:

Viel Spass :!:

Grüsse
Milena und Banditen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.02.2004 05:01 
Hallo,
der Aspekt mit dem Gewicht in bezug auf meine Frage bezüglich dem Thema Kinder, ist natürlich sehr richtig, und wichtig erwähnt. Da stimme ich zu. Würde aber generell, also für mich persönlich, nach empfinden, gesprochen, eh niemals ein kleineres Kind mit einem Hund unbeaufsichtigt lassen. Ok gegen ein stürmisches Begrüßen, könnte man eventuell manchmal ins schwitzen kommen, um die nett gemeinte Geste, des vierbeiners abzubremsen - bezüglich des Gewichtes. Mein "Problem" ist nur, daß für mich persönlich Hunde, gerade mit diesen Ausmaßen, erst "richtig interessant" sind.

Zum Thema "reinlichkeit":
ich sehe das immer in der rellation zum "Gegenüber". So nehme ich einem Welpen seine noch nicht gelernte Stubenreinheit nicht übel, sondern versuche sie anzuerziehn - so denke ich werde ich dieser Rasse mit sicherheit auch seinen gesteigerten Sinn zum "sabbern" "nachsehen können". Nein wäre für mich nicht schlimm, der Kleiderschrank bietet genug "Ersatzware" und eine Wand die läßt sich "trocknen" :D
Ich habe natürlich schon "schauermärchen" von besagten Hunden gehört, sie sabbern durchgehend, mit enormsten speichelfluss, täten sich ohne große vorwarnung bei jeder gelegenheit durch schüttel, diesem entledigen usw. Kann es mir aber bei besten Willen, nicht so "bestialisch" vorstellen - könnte ich sonst keinen Sinn in Haltung eines solchen "Wasserspenders" erkennen, der ja angeblich nur darauf aus ist einem die Behausung zu "fluten" ;)
Ich denke Micky, weis, was diese Rasse "Dogge" im allg. so liebenswert macht, hat Sie doch selbst Dt. Doggen (sollte ich das richtig bemerkt haben). Würde mich sehr freuen ggfl. noch mehr über Haltung dieser Tiere und erlebnissen zu erfahren.


Als denn, ich bedanke mich vielmals für so viele ernstgemeinte, liebe Reaktionen. Wünsche eine angenehme Nachtruhe :D


Liebe Grüße
Matze


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: 16.12.2005 17:08 
hallo zusammen.

bin ganz neu und möchte mir gerne eine bordeauxdogge kaufen wie groß kann der hund werden oder was ist standard (größe und gewicht)? ich habe eine wohnung die 80 m2 groß ist geht das überhaupt mit dem tier oder ist das zu eng ( wohnung ist über 2 etagen)??
was ist der angemessene preis für den hund bzw.welpen? habe im internet was zwischen 500 - 950 euro gelsen? und auf was muß ich beim kauf achten? möchte alles so genau wie möglich wissen nicht wenn ich ein fehl kauf mache und dann nur noch ärger habe und dem hund es auch nicht gut geht!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 16.12.2005 17:53 
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Registriert: 29.11.2004 11:30
Beiträge: 1860
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mix
Mein(e) Hund(e): Herr Hund ;- im Herzen, Spunky
Hallo Rene,

eine recht informative Seite ist

http://www.bx-in-not.de/info.htm

Bei dir halte ich die Wohnung für nicht BX geeignet. Bei 2 Etagen müsstest du den Hund immer tragen und ab 30 kg wird vor allen Dingen runter schwierig.

Und mit 500 - 950 Euro wirst du bei einem vernünftigen, verantwortungsvollen Züchter sicherlich nicht hinkommen. Denke die Preise liegen eher um die 1500 Euro für einen Welpen.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Hunde Portal von hundund.de - das Original seit 2001: Umfangreiches Hunderassen Verzeichnis mit Fotos und Beschreibungen.
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO