Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Hunde und Hunderassen im Hundund Forum
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Akita Inu Welpe (10-11 Wochen) - Breiiger Kot mit Blut
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 2
Hunderasse: Akita Inu
Mein(e) Hund(e): Poyraz
Hallo zusammen,

seit einer Woche bin ich stolzer Besitzer eines Akita Inus und habe leider schon die erste Sorge.

Mir ist aufgefallen, dass der kleine einen ziemlich breiigen Kot hat, indem auch immer wieder etwas Blut zu sehen ist. Ich bin natürlich sofort zum Tierarzt um es abklären zu lassen.

Der Tierarzt hat ihn dann gespritzt, um seinen Magen zu beruhigen und gab mir Tabletten mit, die ich in sein Futter bröseln soll. Da er sich total gegen Trockenfutter (Gold Select Junior Sensitive) wehrt habe ich ihm Nassfutter besorgt (Lamm und Huhn Junior - von Real Nature) und gebe dort seit 4-5 Tagen die Tabletten hinzu. Eine Besserung hat sich dadurch leider nicht ergeben.

Außerdem hat mir dien züchterin ein schwarzes Pulver (vermutlich Kohle) mitgegeben, das ich eben ebenfalls in sein Futter mischen soll, damit das Immunsystems gestärkt wird. Auch dadurch ergab sich keine Besserung. Letztlich habe ich es auch mit gekochten Reis versucht, doch auch damit hatte ich keinen erfolgt.

Der Arzt hat gemeint, dass ich bis nächster Woche zu seiner Tolmwutimpfung (die erst ab 12 Wochen fällig ist) seinen Kot sammeln soll und er es dann auf verschiedene Dinge testet. Frage mich wie ich den Kot einsammeln soll, wenn er doch so breiig ist.

Natürlich mache ich mir trotzdem sorgen und hoffe hier auf einige Tipps. Sein Verhalten ist völlig normal. Stuhlgang regelmäßig, pinkelt regelmäßig, geht und Gassi und spielt total gerne mit uns oder anderen Hunden. In die Wohnung usw. hat er bisher auch nicht gemacht. Alles gut bis auf den Kot und das Blut :(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
nca
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Akita Inu Welpe (10-11 Wochen) - Breiiger Kot mit Blut
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 44
Welpen bevorzugen im allgemeinen sowieso Nassfutter, Trockenfutter entzieht den Welpen noch einmal Flüssigkeit

Der breiige Kot kann sehr viele Ursachen haben, von Würmer bis hin zur Futterumstellung und Giardien.

Wenn du den Kot regelmäßig und jedes mal in einer Kottüte aufsammelst, so wie es eigentlich überall gemacht werden sollte (das kann richtig Geld kosten, wenn man "erwischt" wird, dass man den Kot einfach liegen lässt), hast du sicher auch keine Probleme, breiigen Kot aufzusammeln.

Sollten Giradien oder Würmer die Ursache bei deinem Hund sein, sollte man sowieso den ganzen Kot aufsammeln, damit sich andere Hunde nicht anstecken.

Welche Tabletten hast du denn bekommen? Wurmmittel? Mittel gegen Giardien?

An deiner Stelle würde ich auch mit dem TA sprechen, was er genau dem Hund geben möchte und zwar bevor er es dem Hund einfach spritzt. Wäre evtl. mal wichtig, falls du in einem Notfall zu einem anderen TA gehen müsstest. Auch würde ich ohne eine genaue Diagnose keine Mittelchen spritzen lassen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Akita Inu Welpe (10-11 Wochen) - Breiiger Kot mit Blut
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 255
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997, Fiene *2008, Smilla *2016
Einfach ein Schraubglas und einen alten Löffel.
Kot sammeln reicht meistens über drei Tage. Ich würde auch gar nicht bis zur nächsten Woche warten zum untersuchen, bei einem so unklaren Befund könnt ihr sowieso nicht impfen.

Wie schon von "Mischlinge" geschrieben wurde kann das viele Auslöser haben.

Es kommt auch darauf an, ob es helles oder dunkles Blut ist.
Hast du erst mal das Futter vom Züchter weiter gefüttert oder direkt umgestellt?

Wenn alles abgeklärt ist und es sich nur um eine Reizung durch die Umstellung auf die neue Umgebung ist könnt ihr zu Beruhigung des Darms Möhrensuppe nach Moro füttern.
Aber wirklich erst, wenn die Diagnose steht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Akita Inu Welpe (10-11 Wochen) - Breiiger Kot mit Blut
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Bei Welpen wuerde ich den Kot auf Einzeller - nicht nur Giradien -untersuchen lassen. Und den TW-Impftermin erst einmal absagen.

Eigentlich wird de TW-Impfung mittlerweile sowieso erst nach dem Zahnwechsel empfohlen.

Und was mich auch stutzig macht, das der Zuechter schon direkt was mitgegeben hat. Laesst darauf schliessen, dass Welpi schon vorher Probleme hatte..... Finde ich persoenlich etwas merkwuerdig.

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Akita Inu Welpe (10-11 Wochen) - Breiiger Kot mit Blut
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 2
Hunderasse: Akita Inu
Mein(e) Hund(e): Poyraz
Hallo zusammen,

erstmal vielen herzlichen Dank für eure Ratschläge, die ich mir alle zu Herzen nehmen werde.

Ich wollte es auch nicht mehr abwarten und bin heute zum Tierarzt gefahren. Davor nochmal den Kot eingesammelt. Er hat den Kot dann direkt getestet und Kokzidien sowie Giardien festgestellt. Habe jetzt zwei verschiedene Tabletten bekommen, die ich ihm über zwei Wochen geben muss. Falls nach 3 Tagen keine Besserung mit dem Blut Eintritt soll ich aber nochmal vorbei.

Auch er hat mir geraten auf die eigene sowie die Hygiene des Hundes zu achten, den Kot immer zu entsorgen und darauf aufzupassen, mit dem der Welpe spielt, woran er riecht usw. Er soll sich nicht erneut irgendwo anstecken. Die TW-Impfung wurde abgesagt, bis der kleine wieder gesund ist.

Der Arzt hat gemeint, dass es selten am Futter liegt und das Welpen meistens Nassfutter bevorzugen, später aber keine Probleme mit dem Trockenfutter haben, wenn die Zähne da sind. Ich habe ihm heute neues und hochwertiges Nassfutter und softe Leckerlis geholt. Darin mische ich auch seine Tabletten. Da er sehr viel trinkt schließe ich eine Austrocknung eh aus.

Naja, hoffen wir das Beste. Vielen Dank nochmal für eure Tips. Falls es mit der Behandlung Fortschritte gibt, melde ich mich nochmal.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO