Hunde und Hunderassen mit Hundeforum

Hundeforum - Hunde und Hunderassen im Hundund Forum

Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Retriever
Mein(e) Hund(e): Flocke
Hallo zusammen :waving:

erst einmal bin ich froh ein so aktives Forum gefunden zu haben und freue mich auf einen regen Austausch :)

Und möchte mich gleich mit einer Frage an die Experten unter euch wenden, es geht um unseren 5jährigen Labrador, Rüde, kastriert.

Seit einigen Tagen richt er extrem am After, ich habe den Eindruck dass er irgendwie einen minimalen Ausfluss hat, darauf komme ich, weil er um den After herum einen dunklen übelriechenden "Ring" hat.

Säubern bringt da leider gar nichts, Stuhlgang ist unauffällig, d.h. fest und farblich unverändert, keine Anzeichen für Wurmbefall, das Futter haben wir auch nicht verändert, Auslauf ist ebenfalls unverändert, er trinkt wie gewohnt.

Eine weitere Auffälligkeit ist, dass er sich seinem Hinterteil zuwendet und aufgeregt daran riecht, sich dann meist im Stand mit dem Hinterlauf am Unterbauch kratzt, danach wirkt es so als wenn er irgendetwas am Boden sucht, so als wäre er der Meinung etwas "verloren" zu haben, das Verhalten zeigt er z.B. auch wenn ich ihn den Hintern saubermache, er sucht dann nach Resten um sie schleunigst zu beseitigen.

Als wäre da etwas in Bewegung.

Ich beobachte das seit ein paar Tagen und wenn es sich nicht ändert wollen wir zum Tierarzt, haben allerdings schlechte Erfahrungen gemacht und wollen erst mal sehen ob wir eine eigene Lösung finden können.

Ich hoffe ich habe alles ausführlich genug beschrieben und freue mich auf Antworten.

Liebe Grüsse :)

Labbyfreund


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5183
Ich tipp mal auf volle Analbeutel! Kann man selbst auch machen, wenn einem nicht graust :zwink:

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Retriever
Mein(e) Hund(e): Flocke
Itundra hat geschrieben:
Ich tipp mal auf volle Analbeutel! Kann man selbst auch machen, wenn einem nicht graust :zwink:


Hallo Itundra,

wie kann man das machen?
Ich habe gelesen dass das i.d.R. ein Tierarzt macht und dem Hund mit einer stumpfen Kanüle etwas in den Beutel spritzt und sich das ganze dann irgendwie entleeren soll.

Ich habe bei diesen Dingen übrigens keinerlei Berührungsängste und würds durchaus selbst machen :)

LG

P.S. wenn es die Beutel sein sollten, ist es nicht eher unnatürlich dass diese irgendwann "überfüllt" sind?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5183
Nein, das kommt sogar durchaus oft vor!

Also mein TA braucht keine Kanüle, der macht das mit der Hand, hässlich gesagt, wird das Zeug mit einem Tuch bzw. mit Handschuhen rausgedrückt!
Ich muss allerdings sagen, wenn man nicht weiß, wie das funktioniert, ist es jedenfalls besser, das vom Fachmann machen zu lassen, bevor man seinem Hund Schmerzen zufügt!

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Retriever
Mein(e) Hund(e): Flocke
Itundra hat geschrieben:
Nein, das kommt sogar durchaus oft vor!

Also mein TA braucht keine Kanüle, der macht das mit der Hand, hässlich gesagt, wird das Zeug mit einem Tuch bzw. mit Handschuhen rausgedrückt!
Ich muss allerdings sagen, wenn man nicht weiß, wie das funktioniert, ist es jedenfalls besser, das vom Fachmann machen zu lassen, bevor man seinem Hund Schmerzen zufügt!


Ich denke ich mache mich mal mit dem Ablauf vertraut und schau wie mein Hund darauf reagiert wenn ich in diesem Bereich vorsichtig herumdrücke ... ich bin bisher die einzige Person die ihm derart problemlos nahe kommen darf und kann, es ist grad schwer einschätzen wie er sich verhält wenn eine fremde Person ihm im Analbereich herumdrückt oder gar penetriert... mal sehen ob ich es selbst machen kann, wird ja vermutlich immer mal wieder vorkommen, und wenn ich dadurch Stress für den Hund vermeiden und zudem Kosten sparen kann, ist allen damit gedient.

Ich habe übrigens DIESEN LINK dazu gefunden, wenn sich das mal jemand "live anschauen möchte (ist in Englisch).

Ich danke dir für deine blitzschnelle Antwort und Hilfe Itundra :)

LG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5183
Kein Problem!

Der Rat galt auch allgemein für Leute, die vielleicht interessiert sind bzw. vor dem gleichen Problem stehen! :)

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Retriever
Mein(e) Hund(e): Flocke
Nachdem ich jetzt mal ein wenig recherchiert habe, stelle ich mir natürlich nochmals die Frage nach der Natürlichkeit eines übervollen Analbeutels.

So wie ich es verstanden habe dienen die Sekrete zur individuellen Markierung beim Kotlassen, also eine wichtige und natürliche soziale Komponente des Hundeverhaltens.

Wenn diese Beutel sich nun nicht mehr bzw. zu wenig auf natürlichen Wege leeren, also beim Kotlassen, liegt dann u.U. eine insgesamte Störung im sozialen Verhalten vor oder kann man ähnliche, psychisch bedingte, Rückschlüsse ziehen?

Alternativ würde ich das Problem in der Ernährung vermuten, da ich denke wenn der Hund öfter Kot lässt, dass sich dann auch die Beutel vom biologischen Ablauf her zwangsläufig auf natürlichem Wege entleeren würden.

Klingt jetzt vielleicht überspritzt und ungeordnet, aber ich versuche die Ursache herauszufinden und auszuschliessen dass wir irgendetwas falsch machen, ob ernährungstechnisch oder im sozialen - es geht ja um das Wohl des Kleinen.

Zusatzinfos: Wir wohnen seit etwa einem halben Jahr etwas ländlicher, vorher Grossstadt, der Hund hat drei mal am Tag (Morgens, Mittags, Abends) jeweils ca. eine Stunde (am Wochenende weitaus mehr und länger!) Auslauf, da jagt er dann über Felder und Wiesen, wir treffen allerdings nicht allzuviele Hunde, eine feste Gruppe hat er nicht wirklich, die Strecken sind im Gesamten dieselben, den Rest des Tages schläft er oder spielt zuhause Fussball mit mir :D
Er bekommt ausschliesslich Trockenfutter und seit einigen Wochen ein Zusatzpräparat für die Gelenke (Luposan)

Woran kann soetwas liegen?
LG


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 1838
Wohnort: Reichshof
Nee, du machst keinen Fehler, das kann schon mal vorkommen. Das hat mit keiner Störung des Sozialverhaltens zu tun. Warum der Analbeutel mal inaktiv wird, kann ich auch nicht sagen. Hatte meine verstorbene Hündin in jungen Jahren auch mal Probleme mit. Das hat sich dann aber von selbst wieder gegeben. Allerdings war der Analbeutel während der Zeit, wo sie so Probleme damit hatte auch ein paar Mal entzündet. Ich finde, du solltest dir zunächst von einem TA zeigen lassen, wie man ihn leer, ehe du deinem Hund beim daran Herumdrücken Schmerzen zufügst. Vielleicht solltest du aich nicht ausschließlich Trockenfutter füttern, vielleicht ist der Kot dadurch recht hart und ein bißchen weicherer Kot würde da schon ein wenig helfen. Du kannst deinem Hund auch it dem homöopathischen Mittel Mittel helfen, daß die Analdrüse wieder in Bewegung kommt. Hab ich damals auch gegeben. Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr wie es heißt. Könnte ich erst morgen aben nachsehenn, weil ich grad nicht zu Hause bin.

Gruß Uta mit Bonny und Buffy

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Retriever
Mein(e) Hund(e): Flocke
Meritaton hat geschrieben:
Ich finde, du solltest dir zunächst von einem TA zeigen lassen, wie man ihn leer, ehe du deinem Hund beim daran Herumdrücken Schmerzen zufügst. Vielleicht solltest du aich nicht ausschließlich Trockenfutter füttern, vielleicht ist der Kot dadurch recht hart und ein bißchen weicherer Kot würde da schon ein wenig helfen. Du kannst deinem Hund auch it dem homöopathischen Mittel Mittel helfen, daß die Analdrüse wieder in Bewegung kommt. Hab ich damals auch gegeben. Ich weiß jetzt allerdings nicht mehr wie es heißt. Könnte ich erst morgen aben nachsehenn, weil ich grad nicht zu Hause bin.


Hallo Meritaton,

danke für deine Antwort, und ja, ich denke du hast recht damit vielleicht mal etwas anderes zu füttern, wir werden uns morgen mal in einen Tierladen in der Nähe begeben und uns beraten lassen.

Das mit dem hömoopathischen Mittel finde ich eine gute Idee und würde mich freuen wenn du mir mitteilen könntest wie es genau heisst :)

LG Labbyfreund


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 1838
Wohnort: Reichshof
Hallo Labbifreund,

das Mittel, das ich gegeben habe war Aesculus D3. Man muß es 4-5 Mal täglich eine Tablette, die man zwischen zwei nichtmetallenen Löffeln zerpulvert, eine Zeit lang geben.

Gruß Uta mit Bonny und Buffy

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 287
Hunderasse: Weißer Schweizer Schäferhund
Mein(e) Hund(e): Joy
Zitat:
Vielleicht solltest du aich nicht ausschließlich Trockenfutter füttern, vielleicht ist der Kot dadurch recht hart und ein bißchen weicherer Kot würde da schon ein wenig helfen.

Normalerweise ist "härterer" Kot hilfreich (ausser natürlich der Hund hat beim Kotabsatzt Schmerzen), da die Analbeutel so auf natürlichem Wege ausgedrückt werden können.
Bei manchen Hunden allerdings sind manchmal die Analbeutel auch nicht "optimal" angelegt, so dass es immer wieder zu einer Verstopfung kommt.
Am Besten finde ich allerdings auch, wenn man es sich einmal vom Tierarzt zeigen lässt. Liegt eine Entzündung bereits vor, wird der Tierarzt gleich noch spülen.
Vielleicht hilft euch ja wirklich eine Futterumstellung und Homöopathie.

Liebe Grüße
Britta

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1468
Wohnort: Geilenkirchen
Ist denn überhaupt definitiv geklärt, daß es die Analbeutel sind?
Wenn ich nichts überlesen habe, waren das doch jetzt nur Spekulationen, was es sein "könnte".
Bevor ich da etwas behandeln würde, würde ich persönlich es erst abklären lassen.
Nur meine kleine bescheidene Meinung...

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3508
Wohnort: NRW
Hunderasse: SChäferhund
Ich kann mich neufi Hope nur anschließen...
Es sind eher Spekulationen..Es können z.b auch entzündete Analdrüsen sein..Da wird anders behandelt..
Rum drücken des Besitzers,wäre da leider auch nicht so Ideal.. :zwink:

Ich denke ein Tierarztbesuch kann nicht SChaden... :yes:


Viele grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Retriever
Mein(e) Hund(e): Flocke
Hallo zusammen,

erst einmal entschuldigung dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe, ich kam bisher einfach nicht wirklich zum schreiben.

Mittlerweile waren wir beim TA und haben unseren Jungen mal von Kopf bis Fuss durchchecken lassen, die gute Nachricht: er ist kerngesund.

Schlechte gibt es nicht :)

Wir haben übrigens erst einmal das Futter radikal umgestellt, d.h. er bekommt jetzt Nass- und ein vollkommen anderes Trockenfutter im Verhältnis 3:1 gemischt, bekommt ihm prima und er wirkt um einiges aktiver, ausserdem ist der Geruch mittlerweile fast komplett verschwunden, der TA hat ihm bei der Gelegenheit gleich mal die Beutel entleert, wobei da eigentlich nicht wirklich viel drin war, ausserdem sagte er mir noch, dass er im Vergleich zu anderen eher weniger stark riecht.

Auf meinen Hinweis dass er irgendwie sehr stark nach dem Trockenfutter gerochen habe, sagte er dass dies durchaus zusammenhängen könne ... schon komisch, denn es gab da nie Probleme mit, vielleicht haben sie ja heimlich die Rezeptur verändert und er vertrug das dann nicht mehr o.ä..

Wie auch immer, ich bedanke mich herzlich für eure Antworten :-BD

Bis bald wieder

Labbyfreund


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mein Hund riecht extrem!
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 4215
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Labrador-Dalmatiner Mix, Labrador
Mein(e) Hund(e): Mylow, Amina
Es kann u.u. auch vom Futter kommen, meine Hündin (Labrador) und mein Rüde (Labrador-Dalmatiner Mix) haben auch mal ziemlich gerochen. Seit wir barfen, riechen sie wie frisch aus der Waschmaschine und das ist kein Witz :)
Sie riechen beide kein bisschen nach Hund, sodass wir schon öfter darauf angesprochen wurden, wir würden die ja sicherlich mindestens einmal die Woche baden.

Von wegen, Mylow hat noch nie ne Badewanne gesehen und Amina nur, wenn sie mal wieder meinte, sich wälzen zu müssen :evil:

_________________
LG von Janina mit Mylow & Amina und Tinka tief im Herzen
Bild

Lieben heißt manchmal loslassen können, lieben heißt manchmal vom Geliebten sich trennen,
Lieben heißt nicht nach dem eigenen Glück fragen.
Die Zeit heilt nicht alle Wunden,
aber sie rückt die Unheilbaren aus dem Mittelpunkt - Tinka meine Maus, du bist immer ganz tief in meinem Herzen!!! ♥


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Hunde Portal von hundund: Großes Hunderassen Verzeichnis mit Fotos und Beschreibungen.
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO