Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Hunde und Hunderassen im Hundund Forum
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Bekannte von uns haben einen schoko Labrador. Er wird im Juli 2 Jahre alt, ist überhaupt nicht erzogen, hört kein Stück, springt an jedem und allem hoch, läuft täglich weg und ist sehr dominant.

Zu den Besitzern: Frauchen ist schon seit November letzten Jahres in einer Klinik und kommt auch nicht so schnell Heim. Herrchen arbeitet in zwei Schichten als LKW Fahrer, zwei der erwachsenen Söhnen arbeiten auch , die zwei kleinen Kinder ( 10 und 13 Jahre ) gehen zur Schule und kommen mit dem Hund auch nicht zurecht. Die Großeltern wohnen direkt nebenan, können sich aber selbst kaum auf den Beinen halten.

Pumba ( der Labrador ) kommt nun täglich zu mir. Ich lasse ihn dann jedesmal abholen oder fahre ihn Heim. Er springt seit heute bei mir an der Haustür hoch um Aufmerksamkeit zu bekommen oder weil er rein möchte.
Das Herrchen will ihn nun kasstrieren lassen, was aber sein weglaufen nicht ändern wird und auch wird er deswegen nicht besser hören. Das einzige was irgendwann kommen wird ist, das Pumba ruhiger wird. Er läuft ja nicht wegen einer läufigen Hündin weg, sondern weil sich keiner um ihn kümmert und er unterfordert ist.

Oft habe ich schon überlegt, mich ihm anzunehmen, doch das wird sicher Folgen für die Besitzer haben. Er wird dann sicher trotzdem weiter weglaufen und nicht auf sie hören. Dazu kommt, das ich mir am 1.12.16 eine Weber b Fraktur zugezogen habe, welche mit Pltte und 7 Schrauben fixiert wurde. Ich kann zwar jetzt wieder laufen, aber noch nicht schmerzfrei. Da Pumba aber auch nicht an der Leine laufen kann und zieht wie ein irrer, habe ich Angst, das mir was passiert wenn er mich umreißt.

Pumba bräuchte dringend eine Hundeschule , jemanden der sich ihm gegenüber durchsetzen kann, den er als Rudelführer anerkennt.

Im Januar wollten die Besitzer ihn noch weggeben, was für Pumba sicher das beste wäre, doch nun fährt das Herrchen den Trip des kasstrieren, doch das wird nicht helfen.

Der Hund tut mir ganz schrecklich leid! Was kann ich tun, habt ihr eine Idee?

Heute morgen , als Pumba hier auftauchte, bin ich mit einer Hand voll Hundefutter raus in den Garten um zu testen, was er kann und wie gut er hört. Es war sehr niederschmetternd! Er macht nur " sitz " wenn ich es sage, bleibt aber nur ca 5 Sikunden sitzen. Er springt ununterbrochen an einem hoch, nimmt das Spielzeug meines Sohnes, bringt keines zurück oder gibt es ab. Er macht kein Platz und bleibt auch nicht da, wo man ihn sitzen lässt.
Wie soll ich ihm Erziehung bei bringen, wenn er macht was er will? Und wird er dann nicht erst recht bei mir bleiben wollen?

LG Gilfy


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
nca
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Gilfy,

ist eine doofe Situation für Dich. Kastration wird, wie Du schon schreibst nicht helfen. Allerdings kann sie ungewollte Schwangerschaften bei Hündinnen der Umgebung vermeiden, wenn er ständig ausbüchst.
Hört sich nach einem jungen Hund ausser Rand und Band an, der wirklich keinerlei Erziehung, Respekt und klare Grenzen gelernt hat. Dominanz dürfte da eher kein Thema sein. :)

Würdest Du ihn denn übernehmen wollen, wenn die Bekannten ihr o.k. geben? Mir persönlich wäre es zu viel Arbeit, wenn der Hund nicht bei mir bleiben würde. Zumal dann, wenn er jeden Tag wieder in sein altes Zuhause zurückgeht, wo es ja scheinbar wenig bis keine Regeln gibt und die Lernerfolge immer wieder Rückschritte machen dürften. Und Du solltest Dir darüber im Klaren sein, dass Du mit einem kräftigen, jungen Hund arbeitest, der aber ausbildungstechnisch auf dem Niveau eines Welpen ist.

Kann ich ein Lied von singen. Mit unserem Ungarn arbeiten wir seit fast 2 Jahren dran. :lol: Wobei mir die übliche Hundeschulen-Unterordnung immer noch völlig egal ist. Es geht mir eher um den Alltagsgehorsam wie Rückruf, Leinenführigkeit und keine Menschen belästigen.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Hallo Martina, danke für deine Antwort. Ja, Pumba ist ein 1,5 Jahre alter Labrador. Nein, übernehmen möchte ich ihn auf keinen Fall, dafür gibt es mehrere Gründe. Der erste ist, das ich selber einen Hund habe. Er wird im April schon 9 Jahre, ist Herz krank und leidet unter spielerische Anfälle, vor allem bei Stress. Pumba und Fips kann ich nicht zusammen lassen,da Pumba nicht von ihm ablässt. Auch ist der Labrador nicht mein Ding.

Er tut mir nur sehr leid! Keiner der sich mit ihm beschäftigt, er ist den ganzen Tag sich selbst überlassen. Die 10 min die vielleicht einmal pro Woche das Herrchen ihm hinters Quad herlaufen lässt, reicht halt nicht.

Bevor das Frauchen sich den Pumba als Welpen gekauft hat, habe ich sie gewarnt, das diese Rasse reine Inergiebündel sind, das sie unbedingt mit ihm zur Hundeschule gehen soll und das dieser Hund sehr viel Zeit in Anspruch nehmen wird. Sie wolltees nicht glauben und nun kümmert sich keiner mehr um das Tier.
Es wurde zum Einzug des Hundes so ein Kabel ums Grundstück verlegt. Das sollte sein weglaufen verhindern durch kleine Stromschläge. Doch heute ist Pumba da resesten gegen, es interessiert ihn nicht. Er geht da so durch.

Ja, er ist sehr temperamentvoll, will nur spielen, geht aber dabei über alle Möbel, rennt alles um und macht vor nichts halt.

Ich habe dem Herrchen schon x mal gesagt, das der Pumba die Hundeschule besuchen sollte und das dass reine kasstrieren alleine nichts bringt. Doch auch er geht mit dem Hund nicht zur Schule.

Hündinnen gibt es hier im Umkreis nur eine.

Ich hatte gehofft, das hier vielleicht jemand eine Lösung hat, der ame Hund ist der Leidtragende!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Zweiter Versuch, ich hatte dir heute Nachmittag schon geantwortet, aber irgendwie steht meine Antwort nicht im Tread!

Wegen ungewollte Welpen mache ich mir da keine Sorgen, hier gibt es weit und breit nur eine Hündin und die habe ich schon Monate lang nicht mehr gesehen.

Er macht was er will, der Pumba! Geht sogar über die Möbel , macht vor nichts halt. Nein, ich möchte diesen Hund nicht übernehmen. Der erste Grund ist,das ich selber einen Hund habe. Er ist schon fast 9 Jahre alt, Herz krank und leidet unter Elepzie. Fips und Pumba kann ich nicht zusammen lassen, da Pumba Fips nicht in Ruhe lässt. Für Fips ist das Stress und bringt epeläptische Anfälle mit sich.
Der Labrador gehört nicht zu den Rassen, die mir zusagen und Pumba mit seinem Verhalten macht es nicht besser.
Ih
Ich weiß ja, das er nichts dafür kann und er tut mir schrecklich leid, deswegen habe ich ja auch nach einer Idee gefragt.

In meinen Augen wäre es für den Hund das beste, wenn er aus dieser Familie raus kommt und zu jemandem der ihm gewachsen ist. Der ihn erziehen kann, denn noch würde es gehen, auch wenn es sehr mühsam wird. Da kümmert sich jedenfalls keiner um Pumba. Ist er mal nicht artig wird er nur in den Waschraum gesperrt, das ist aber keine Lösung.
Bei mir ins Haus lasse ich ihn schon nicht mehr, da er alles um und runter reißt.
Ich habe gedacht, das hier jemand eine Idee hat, was man / machen könnte!!!

LG Gilfy


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Gilfy,

ich denke, dem Hund kann nur durch Abgabe in kompetente Haende geholfen werden. Wenn sich keiner drum kuemmert, wird es nicht besser. Hast Du die Moeglichkeit mit den Besitzern mal zu reden und sie davon zu ueberzeugen, dass er im TH oder bei anderen Haltern besser aufgehoben waere? Waere ja auch eine Entlastung fuer die Familie, so wie es sich anhoert.

Kommt der Hund von einem "richtigen" Zuechter? Wenn ja, waere auch der ein potentieller Ansprechpartner fuer den Hund.

Sowie es jetzt laeuft, gibt es fuer den Hund wohl leider kein "Happy End".

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 245
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte, Fiene, Smilla
Ich glaube auch, dass eine Vermittlung die einzige Lösung ist.

Du kannst zwar unterstützen, aber im Endeffekt hilft das nicht. Du musst dich ja auch noch um deinen Hund und dich selbst kümmern.

Der Kerl braucht beladen, der ihn auslastet und ihm Führung und Halt gibt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Ich habe schon mehrfach mit dem Herrchen gesprochen und ihm gesagt das der Hund lieber Umziehen sollte. Erst war er damit auch einverstanden, aber dann kam er mit dem kasstrieren und nun will er das erst machen lassen und sehen wie es wird. Für Pumba ist das sicher der falsche Weg.

Ich selber habe nicht nur mit meinem Hund zu tun, sonder auch habe ich ja noch einen kleinen Sohn, Haus , Garten und co :biggrins:


Ja, Pumba ist von einem Züchter, halt ein Hobby Züchter, ohne Papiere und Rückgabe.



PS: muss und wird jeder Beitrag erst freigegeben werden, ist das bei allen so und immer?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
OT: ja, aber nur die ersten 10 Beitraege - wegen Spam und Werbung.

Wer hat ihm denn den Floh ins Ohr gesetzt mit der Kastration? Mehr Zeit fuer den Hund und seine Erziehung und Beschaeftigung gibt es ja deswegen auch nicht. :roll: und ein Hund in dem Alter ist genauso anstrengend und zeitintensiv wie ein 3. Kind. Gib Dein Bestes, um ihn zur Abgabe zu bringen. :) Je laenger er wartet, desto schwieriger wird es fuer so einen unerzogenen Hund neue Besitzer zu finden.

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 44
Wenn der Hund immer wieder ausbüxt und sich niemand um ihn kümmert, kannst du den Halter auch beim OA/Tierschutzverein melden, wenn mit ihm nicht zu reden ist.

Ist ja auch für Pumpa gefährlich, wenn er immer alleine unterwegs ist (Autos).
Hunde dürfen auch nicht vom Auto/Quad/Motorrad usw. ausgeführt werden.

Ich hoffe, du findest den Mut, dem Hund zu helfen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Also melden oder anzeigen werde ich das Herrchen ganz sicher nicht! Wir stehen mit der Familie in einen guten Verhältnis und wir möchten natürlich das es so bleibt.

Pumba wird nicht am Quad ausgeführt, er läuft alleine, ohne Leine, das ist er irgendwann von sich aus angefangen, als wir mit den Quads dort vom Hof gefahren sind. Der Hund ist da ganz verrückt drauf. Er findete das toll und kann sich dabei austoben.
Wenn sein Herrchen das mit ihm macht,dann natürlich nicht auf der Strasse. Hier wo wir wohnen ( er auch, da wir Nachbarn sind ) gibt es nur Acker und Wald, eine kleine Siedlung und sonst nix.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Ich weiß ja nicht wie, aber gerade war Pumba hinten bei mir im Garten. Unser Grundstück ist mit einen 1,50m hohem Zaun eingezäunt und die Tür zum Garten war zu. Ich wollte gerade meinen Hund raus lassen und habe mich schon gewundert wo die nassen Fußabdrücke auf der Terrasse herkommen. So schnell war mein Hund noch nie wieder drin. Wie Pumba in den Garten bekommen ist, weiß ich nicht. Er hat noch nie versucht über den Zaun zu springen!!!
Ich habe mich ganz schön erschrocken, als er plötzlich angerannt kam :biggrins: !!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Heute war dws Herrchen zum Tee bei uns. Ich habe ihn nochmals auf Pumba angesprochen, ihm gesagt, das ich es nicht so toll finde, das er hier ständig kommt, da er alles kaputt macht. Die Bälle meines Sohnes, den Besen, er nimmt sich alles zum spielen, ist mir über meine Hollywoodschaukel geturnt, nun sind die cremfarbigen Bezüge ganz dreckig und die sind nicht waschbar. Auch das Kissen hat er sich runter geholt . Er macht vor nichts halt und das ärgert mich dann schon. Sein Herrchen findet das alles lustig, ich nicht und wenn er in den Garten macht, muss ich das wegmachen. Ich habe ihm gesagt, das er den Hund abgeben soll, doch er will noch abwarten.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 245
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte, Fiene, Smilla
Versuche ihm mal zu verdeutlichen, dass sein momentan recht komplizierter Alltag ruhiger wird, wenn die Belastung Hund weg fällt.

Manchmal hilft das mehr.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 14
Hunderasse: Yorkymix
Mein(e) Hund(e): Fips
Das habe ich schon mehrfach und ich habe ihm auch gesagt, das seine Frau , wenn sie irgendwann wieder Zuhause ist, mit Pumba trotzdem nicht zurecht kommt. Ich sagte ihm das er sich im Kreis dreht auf die Kosten vom Hund. Er ist total uneinsichtig!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was ratet ihr mir
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2102
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Gilfy hat geschrieben:

Er macht was er will, der Pumba! Geht sogar über die Möbel , macht vor nichts halt. Nein, ich möchte diesen Hund nicht übernehmen. Der erste Grund ist,das ich selber einen Hund habe. Er ist schon fast 9 Jahre alt, Herz krank und leidet unter Elepzie. Fips und Pumba kann ich nicht zusammen lassen, da Pumba Fips nicht in Ruhe lässt. Für Fips ist das Stress und bringt epeläptische Anfälle mit sich.
Der Labrador gehört nicht zu den Rassen, die mir zusagen und Pumba mit seinem Verhalten macht es nicht besser.
Ih
Ich weiß ja, das er nichts dafür kann und er tut mir schrecklich leid, deswegen habe ich ja auch nach einer Idee gefragt.

In meinen Augen wäre es für den Hund das beste, wenn er aus dieser Familie raus kommt und zu jemandem der ihm gewachsen ist. Der ihn erziehen kann, denn noch würde es gehen, auch wenn es sehr mühsam wird. Da kümmert sich jedenfalls keiner um Pumba. Ist er mal nicht artig wird er nur in den Waschraum gesperrt, das ist aber keine Lösung.
Bei mir ins Haus lasse ich ihn schon nicht mehr, da er alles um und runter reißt.
Ich habe gedacht, das hier jemand eine Idee hat, was man / machen könnte!!!

LG Gilfy


Die einzige Idee wäre, das die Besitzer ihn abgeben.

Alles andere ist nichts halbes und nichts ganzes.

Wenn Du ihn erziehst, wird er bei Dir wahrscheinlich auch gehorchen und sich benehmen.
Allerdings hast Du dann die Arbeit und es ist nicht mal Dein Hund. Würde ich nicht machen.

Wenn die Besitzer ihm keine Grenzen setzen und sich um seine Beschäftigung und Erziehung kümmern, wird er sich dort weiterhin benehmen wie die wilde Sau.

Machen kannst Du da im Grunde leider garnichts. Sie mißhandeln den Hund ja nicht. Und zur Erziehung ist leider niemand verpflichtet.
Das einzige wäre vllt., Du informierst das Ordnungsamt. Denn in den meisten Orten gilt Leinenzwang und Hunde dürfen nicht unbeaufsichtigt draußen rumlaufen.

Allerdings wäre dem Hund damit wohl auch nicht geholfen. Wenn die Besitzer Auflagen bekommen, dass er nicht mehr dauernd ausbüxt. Sie werden ihn einsperren, ist die einfachste Lösung.

Sehr traurig, wenn man einen Hund verkommen läßt. Grad der Labrador will ja im Grunde gefallen, was machen, mit seinen Leuten.
Es ist ja keine schwer erziehbare Rasse.

Und wie meine Vorschreiber schon meinten, Kastration bringt garnicht.
Der Hund ist gelangweilt und nicht ausgelastet. Und wenn er kastriert ist, ist er trotzdem gelangweilt und nicht ausgelastet.

Ein Hund wird ja nicht automatisch erzogen, nur weil die Eier ab sind.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
Impressum | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO