Hunde und Hunderassen mit Hundeforum

Hundeforum - Hunde und Hunderassen im Hundund Forum

Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 15
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Ein Golden Retriever Welpe ist fürs Frühjahr 2012 in Planung :-)
Hallo erst einmal an alle.
ich bin ganz neu hier im Forum bei euch :)

Und zwar zieht vorraussichtlich im Frühjahr 2012 (wenn es mit Läufigkeit - im Dezember- und anschließender Trächtigkeit alles planmäßig verläuft) eine kleine Golden Retriever Hündin bei uns ein.

Wir können es jetzt schon kaum abwarten. Unsere Züchterin hat zwar aktuell auch grade einen Wurf von 3 Wochen, aber wir (mein Mann und meine 3 Kinder)ziehen jetzt bald um in unser neues Haus(zu viel Streß) und wir wollten noch warten bis unser Jüngster (2 jahre) im Kiga ist, damit ich einfach mehr Zeit für den Welpen habe.

Sooo, nun zu meiner Frage. Wir müssen unser neues Grundstück an 2 Seiten noch einzäunen. Es ist zwar komplett eingewachsen mit Büschen, Sträuchern und Bäumen aber definitv so nicht Hundeausbruchssicher.

Es sollte ein Maschendrahtzaun werden und wir überlegen grade, welche Höhe er haben sollte (100cm oder 125cm oder vielleicht 150cm).
Wir haben mit einigen Hundebesitzern gesprochen, die uns jeweils sagten, daß 1m reicht (es wäre ja nicht nur der reine zaun, auch die Bäume und Sträucher als Abgrenzung)

Und zwar aus folgendem Grund: Wenn der Hund später wirklich mal abhauen möchte (was ja ein Stückweit auch Erziehungssache sein wird), dann tut er es auch und zwar egal, ob der Zaun nun 1m, 1,25 oder 1,5m hoch ist :?:

Inwieweit könnt ihr erfahrenen Hundebesitzer von größeren Hunden mir das bestätigen?

Ich möchte mich in 1 Jahr nun auch nicht ärgern, daß der Zaun zu niedrig war. Ich tendiere auf jeden Fall zum höheren Zaun, aheb aber wie gesagt keine Erfahrungswerte.

Danke schon mal für eure Einschätzungen.

Christine


Zuletzt geändert von lejaki am 18.08.2011 21:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Hey!

Also unser Zaun ist 80 cm und reicht völlig.

Die anderen Hundebesitzer haben meiner Meinung nach recht. WENN er abhauen wollte, dann ist es ziemlich egal ob nun 25cm mehr oder weniger.
Mia hat 2 Jahre lang ohne Zaun hier gelebt und hat nie auch nur ansatzweise versucht abzuhauen. WIr haben ihr allerdings auch von Welpe auf an beigebracht, dass sie die Grundstücksgrenze ohne unser ok nicht einen cm zu übertreten hat. Ohne Aufsicht im Garten war sie trotz alledem nie (würde sie auch nicht wollen). Was aber nicht heißt, dass wir permanent ein Auge auf sie haben müssen.

Also ich würde sagen, 1m reicht völlig bei einem Hund, der keinen übermäßigen Freiheitsdrang hat. Allerdings würde ich trotzdem von Klein auf üben, dass er den Hof ohne Leine (und später ohne euer ok) nicht zu verlassen hat


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1741
Hunderasse: American Staffordshire Terrier, Mischling
Mein(e) Hund(e): Lea, Hero, Cora
Cora (60 cm SH) springt 1,30m aus dem Stand. Da brauchte die nicht mal Anlauf, angesichts von Nachbars Katze nebenan im Garten.
Die Staffs brachten in besten Zeiten 1,60-1,70m Höhe ohne große Mühe.

Ich würde mind. 1,50m Zaunhöhe machen.

Sicher kann man dem Hund beibringen, nicht übern Zaun zu springen. Aber bei manchen kannst Du nie sicher sein, ob nicht trotz aller Erziehung der Reiz von irgendwas hinterm Zaun, doch mal zum springen verleitet.
Und ist der Zaun etwas höher überlegt so mancher Hund doch noch mal.

1m Zaun hat unsre Nachbarin, die hat einen Zwergdackel. Der geht zwar da nicht drüber, dafür hat sie während der Läufigkeit ihrer Hündin öfter den SH-Rüden aus der nächsten Straße in ihrem Garten.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund

Beiträge: 1075
Hunderasse: Tibet Apso
Mein(e) Hund(e): Rodney
Rodney würde auch einen 50cm Zaun akzeptieren. Aber der Herder von nebenan, der braucht die 1,80m die wir jetzt haben. Den mog i net im Garten haben.

_________________
Bild
Vielen Dank an Gaara!

Wir sind ein Duo, ein Duo. Jeder war bisher allein, aber jetzt sind wir zu zwein!
Ein Duo, ich und du. Wohin wir auch gehen, wir beide gehn zusammen.

Feivel der Mauswanderer

Mitglied im Club der anonymen :susan:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 193
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Nelly
Hallöchen,

Nelly (50 cm SH) überklettert Zäune bis 1,60 m, bei 2 m hat sie es auch schon versucht, aber nicht geschafft, hing aber gefährlich nah oben dran. Ich denke, 1,80 m hätte sie geschafft.

Unter 2 m würde bei mir gar nichts gehen und ich lasse sie auf Gelände unter 2 m hohen Zäunen auch nicht laufen.
Den ersten 1,60m-Zaun hat sie überklettert, weil auf der anderen Seite Rehe waren. Diesen bestimmten Zaun hat sie auch immer wieder überklettert, weil sie ja wusste, dass dahinter leckere Dinge zu erwarten sind. Naja so oft ich sie halt "gelassen" habe, bis ich dann zur Leine gegriffen habe.

Den zweiten 1,60 m Zaun hat sie überklettert, weil sie in den kleinen, umzäunten Badesee wollte, der auf dem Platz ist, wo ich MItglied bin. Mir war es zu stinkig und ich hatte etwas Angst vor den dort schwimmenden Bakterien, also wollte ich ihr das Tor nicht auf machen. Zack - drüber, dauerte keine 5 Sekunden, da plantschte sie vergnügt in der stinkigen Plörre. :???:

Da man nicht weiss, wie dein Hund später sein wird, würde ich auch einen hohen Zaun errichten. Das stört nicht, wenn es nicht nötig ist, wäre aber äusserst ärgerlich, wenn er zu niedrig ist.

LG
Mona


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 4039
Wohnort: Lieboch
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Collie
Wir haben von 1,00(nur noch ein kleines Stück beim Eingang, welches demnächst auch erhöht ird)-1,80 alles hier *gg* Allerdings als Sichtschutz.
Wir hatten auch schon nur 1,00 Zäune, aber unsere Hunde sind nicht- und das obwohl sie es könnten, denn andere 1,0m Hürden überspringen sie Problemlos- drüber gesprungen.

Ich kenne übrigens ne Hündin die beim Maschendrahtzaun wie ne Katze hoch ist - und das war ein 25kg Hund- und ein 1,40m Zaun.
Deswegen haben wir Holz ohne Zwischenraum =)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Unser Zaun hat eine Höhe von 1,65m- wir haben zwei Hunde in der Größe von 51cm und 64cm Schulterhöhe. Darüber SPRINGEN können sie nicht- klettern würde aber sicherlich gehen, wenn sie es unbedingt wollten.
Bisher hat die Zaunhöhe absolut ausgereicht- sie haben nie versucht, darüber zu kommen. Allerdings würde ich meine Hunde auch niemals längere Zeit unbeaufsichtigt im Garten lassen...
Andreas hat recht- auch das "Eindringen" sollte verhindert werden. Nicht nur von vielleicht fremden Rüden in den "heißen" Tagen, sondern z.B. auch von fremden Kindern, die einen niedlichen Welpen auf der anderen Zaunseite sehen und mit ihm spielen wollen... 1m ist da einfach schnell überwunden- bei 1,50m und mehr dauert es einfach länger und ist nicht ganz sooo leicht. Besonders in der Kombination mit Sträuchern und Büschen. Das war auch ein Argument von mir- unsere Nachbarn haben recht kleine Kinder- und ich möchte einfach nicht, dass sich plötzlich Kinder und Hunde unbeaufsichtigt gegenüber stehen, weil einer der beiden den Zaun überwunden hat.

Noch als Tipp: Es gibt auch Hunde, die UNTER einem Zaun durch gehen- gerade bei Maschendraht ist das häufig keine große Kunst. Wir haben einen Graben gezogen, Beton-Randsteine gesetzt und den Graben drum herum wieder aufgefüllt. Ist zwar sch***-viel Arbeit, aber da kommen die Hunde nicht so leicht durch :cool: ...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1086
Wohnort: Stuttgart
Wenn ihr den Zaun in eine hecke so einwachsen lasst und die hecke später 2m hoch ist, würde ich sagen, dass 1,25m reichen bei einem Golden. Wir haben eine Zaunhöhe von 1,70m und das ist auch nötig. Nicht nur, dass unserer nicht raus können, sondern dass auch der Erzfeind (eine Dogge) nicht rein kann.

_________________
Viele Grüße Susanne mit
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Mensch, was habt ihr denn alle für triebige und kletterbegabte Hunde :shock:

Bei Mia würde nie im Leben auf die Idee kommen einen Zaun zu überwinden. Selbst bei einer fremden Katze (und sie HASST Katzen, die nicht zu unserem Rudel gehören) würde vermutlich ein 50cm Zaun reichen um sie abzuhalten ... eigentlich sind die nur nochmal ne Erinnerung, dass da was war mit Grenze und nicht überschreiten dürfen.

Allerdings kenne ich auch keinen Goldie, der über einen 1m Zaun springt. Die meisten die ich kenne sind sogar ohne Zaun hoftreu.

Aber ist schon richtig, man weiß nie, was aus einem Hund wird, daher besser einen etwas höheren Zaun, als wenn man ihn 1 Jahr später neu ziehen muss.

Was die Gefahr der Eindringlinge angeht ... ich würde mir zwar Gedanken über Kinder machen, aber während der Standhitze würde ich meine Hündin NIE unbeaufsichtigt im Garten lassen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 959
Wohnort: Bayern
Hunderasse: GordonSetter
Mein(e) Hund(e): Tessa
Wir haben im Vorgarten etwa 100 cm und hinten 120 cm.

Tessa käme vorne mit einem Minihopser drüber und hinten sicher auch leicht.

Sie hats noch nie versucht, ist aber auch nie länger alleine im Garten.

_________________
Liebe Grüße Julia
mit Tessa 25. 07. 2008


Bild

und Alin für immer im Herzen 16. 01. 1994 - 11. 09. 2008


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Andreas hat geschrieben:
Das verhindert aber nicht das liebestolle Rüden auf die Idee kommen den Zaun überwinden zu wollen. Die Hündinn wird ja dadurch nicht Geruchsneutal. Bis auf abgeklärte Rüden, kann es dir sogar Tage später noch passieren.

Mir ging es auch rein um die Gefahr, dass die Hündin gedeckt wird.
Ansonsten sind mir Rüden im Garten mehr oder weniger egal ... dann hat Mia halt jemanden zum Spielen :D Und wenn der Rüde doof ist, dann wird er halt verscheucht


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 134
Evtl. vorher auch nach den Bauvorschriften erkundigen. Bringt ja nichts wenn man einen 1.80 Zaun zieht und der muß dann wieder weg, weil nur 80cm erlaubt sind :o

Prinzipiell wäre ich aber auch für 1.60 - 1.80, man weiß ja auch nie was für Besuchshunde mal da sind ;)

Meiner peilt den 1.80 Zaun mit höherer Hecke dahinter an, wenn er Katzengeräusche auf der anderen Seite hört :furious:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Meine Pumihündin klettert über Zäune, wenn sie unbedingt drüber will. Bei 2 Meter ist ihr anhand ihres Alters der Aufwand mittlerweile zum Glück zu groß. Ansonsten ist sie auch wesentlich gediegener geworden.
Mein Hovi-Mix springt aus dem Stand ohne große Anstrengung 1,50 m ganz locker flockig, er kann ohne Anlauf sogar noch höher springen, wenn er sich anstrengt.
Mein Pinschling mit seinen 40 cm Größe würde auch über nen 1 Meter Zaun drüber gehen, wenn es brennt.

Wir haben im Garten meiner Mama ein Schafzaun gezogen (weil wir keinen festen bauen durften) und da geht keiner der Hunde drüber (Höhe 90 cm). Sie sind ohne Aufsicht aber auch nie im Garten.
Wenn wir irgendwann mal in unser Haus mit Garten ziehen, dann will ich einen 2 Meter Zaun - unbedingt! Und das am besten blickdicht - sei es durch den Zaun an sich oder durch eine zugewachsene, immergrüne Hecke.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Also ich habe 2 Dalmis und der Rüde springt über 1,2 m wie nix. Letztes Jahr habe ich daher richtig investiert und 1,60 hoch mit Doppeldrahtzaun eingezäumt. 130 lfm. am Boden habe ich einen ganzen Urlaub verbracht und Bordsteine gesetzt, das mehr wegen den Nachbarshunden, die sich da reingruben. Der Garten ist jetzt absolut sicher.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Zaunhöhe?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 691
Wohnort: Eschborn
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Husky-Wolfspitz, Husky
Mein(e) Hund(e): Lena, Abby
Mit 12 Wochen hat Abby unseren damaligen Jägerzaun überwunden.. Weder Katze, noch Häschen, sondern 2 Personen haben sie interessiert. Wups, war sie drüber.

Dann hatten wir eine Seite auf 1,80 und die zu unseren Nachbarn 1,60- Maschendraht. Auf der 1,60 Seite kamen dann aber ein paar Macken raus, die die Baufirma zu verantworten hatte (Zaun nicht gespannt, so dass Abby durchkrabbeln konnte). Diese Seite wurde dann auch auf 1,80 mit Gitterstabzaun erhöht.

Mittlerweile würden wir das gesamte Grundstück mit Gitterstabelementen einzäunen. Das ist aus unserer Sicht das stabilste und ist super fix montiert. Zur Zeit ist aber eine Seite Maschendraht, die andere Gitterstab, ist auch ok... :roll:

Zitat:
Evtl. vorher auch nach den Bauvorschriften erkundigen. Bringt ja nichts wenn man einen 1.80 Zaun zieht und der muß dann wieder weg, weil nur 80cm erlaubt sind


Das ist auch wichtig. In Wohngebieten gibt es einen Bebauungsplan der die maximale Zaunhöhe vorgibt. Das wäre bei uns eigentlich auch nur 1,50 gewesen. Das gab etwas Stress mit den Nachbarn, da sie aber eingesehen haben, dass es sicherer ist, einen 1,80 hohen Zaun zu haben, konnten wir uns einigen.
Wichtig ist einfach, dass euch eure Nachbarn, sofern vorhanden, nicht beim zuständigen Bauamt anzeigen, denn sonst muss der neue Zaun tatsächlich auf die erlaubte Höhe gekürzt werden.
Es gibt auch die Möglichkeit bei der Stadt eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen. Die Aussichten eines solchen Antrags sind eher mau....

_________________
Liebe Grüße Krissi und Azubi Abby, mit Leni im Herzen
02.10.2007-15.01.2012 10 legs, 3 hearts, 1 love
Du fehlst uns! "... es war ein Stück vom Himmel, dass es Dich gibt"...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Diese Hunde Werbung ausblenden? Registriere dich kostenlos im Hundund Hundeforum oder logge dich ein!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ] 
Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Hunde Portal von hundund: Großes Hunderassen Verzeichnis mit Fotos und Beschreibungen.
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
phpBB SEO