Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Standard Afghanischer Windhund FCI 228
Beitrag
FEDERATION CYNOLOGIQUE INTERNATIONALE (AISBL)
SECRETARIAT GENERAL: 13, Place Albert 1er B – 6530 Thuin (Belgique)
12.12.2011 / DE
FCI - Standard Nr. 228

AFGHANISCHER WINDHUND
(Afghan Hound)

ÜBERSETZUNG: Uwe H.Fischer, ergänzt und űberarbeitet Christina Bailey / Offizielle Originalsprache (EN). FCI-St. Nr. 228 – 12. 12. 2011
2

URSPRUNG : Afghanistan.
PATRONAT : Grobritannien.
DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN OFFIZIELLEN STANDARDS : 13.10.2010.
VERWENDUNG : Windhund.
KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 10 Windhunde.
Sektion 1 Langhaarige oder befederte
Windhunde.
Ohne Arbeitsprüfung.
KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS:
Die ersten Afghanischen Windhunde kamen im frűhen 1900 Jahrhundert nach Groβbritannien und einer mit dem Namen Zardin gewann im Jahr 1907 in sensationeller Weise auf der Crystal Palace Schau in London. Die Rasse ist auch als der Tazi bekannt, welches die Ähnlichkeit zu einer russischen Rasse mit gleichem Namen erhärtet. Einer der typischsten Windhunde der Welt, der Afghanische Windhund, der, wie sein Name schon andeutet, von den afghanischen Bergen stammt, ist ein Jäger und wird jagen wenn er die Mőglichkeit dafűr bekommt. Heutzutage auch ein glamourőser Ausstellungshund, welcher Kraft und Ehrwűrdigkeit mit einem langen, seidenen Haar und zusätzlich mit einem orientalischen Ausdruck vereinigen muss.
ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Vermittelt den Eindruck von Stärke und Würde, dabei Schnelligkeit und Kraft in sich vereinigend. Der Kopf wird stolz erhoben getragen.
VERHALTEN / CHARAKTER (WESEN) : Der östliche bzw. orientalische Ausdruck ist für die Rasse typisch. Der Afghane schaut jemanden an und durch ihn hindurch. Würdevoll und zurückhaltend, mit einem gewissen leidenschaftlichen Ungestüm. FCI-St. Nr. 228 – 12. 12. 2011
3

KOPF
OBERKOPF
Schädel: Lang, nicht zu schmal, mit deutlich erkennbarem Hinterhauptbein. Richtig proportioniert und mit einem langen Haarschopf bedeckt.
Stop : Geringfügig.
GESICHTSSCHÄDEL
Nasenschwamm: Vorzugsweise schwarz, leberfarben bei hellen Hunden erlaubt.
Fang: Lang, mit Kiefern, welche die Fähigkeit zum Zupacken aufzeigen.
Kiefer / Zähne: Kräftige Kiefer mit einem perfekten, regelmäßigen und vollständigen Scherengebiβ, d.h. da die obere Schneidezahnreihe ohne Zwischenraum über die untere greift und die Zähne senkrecht im Kiefer stehen. Zangengebiβ (von einer Ecke zur anderen) zulässig.
Augen: Bevorzugt dunkel, jedoch ist goldfarben nicht auszuschlieen. Nahezu dreieckig im Aussehen, dabei vom inneren zum äueren Augenwinkel geringfügig schräg nach oben verlaufend.
Ohren: Tief und weit hinten am Kopf angesetzt, dicht anliegend getragen. Mit langem seidigem Haar bedeckt.
HALS: Lang, stark, wobei der Kopf stolz erhoben getragen wird.
KÖRPER
Rücken: Gerade, mäig lang, gut bemuskelt.
Lendenpartie: Gerade, breit und ziemlich kurz.
Kruppe: Leicht zum Rutenansatz hin abfallend. Hüftbeinhöcker ziemlich deutlich erkennbar und weit voneinander entfernt.
Brust: Angemessene Rippenwölbung, gute Brusttiefe.
RUTE : Nicht zu kurz. Tief angesetzt und am Ende einfach geringelt. In der Bewegung hoch erhoben. Spärlich befedert. FCI-St. Nr. 228 – 12. 12. 2011
4

GLIEDMASSEN
VORDERHAND :
Schultern: Lang, schräg, gut zurückliegend, gut bemuskelt und stark, ohne dabei überladen zu wirken.
Oberarm : Lang und schräg.
Ellenbogen: Von der Seite betrachtet lotrecht unter dem Widerrist, dicht am Brustkorb anliegend, weder nach innen noch nach auen gedreht.
Unterarm: Vorderläufe gerade und mit kräftigen Knochen.
Vordermittelfuß: Lang und flexibel.
Vorderpfoten: Vorderpfoten stark und sehr groβ, sowohl in der Länge als auch in der Breite, mit langem, dichten Haar bedeckt, Zehen gewőlbt. Ballen gut auf dem Boden stehend.
HINTERHAND :
Allgemeines: Kaftvoll. Groe Entfernung von der Hüfte zu den Sprunggelenken und vergleichsweise geringer Abstand zwischen den Sprunggelenken und den Pfoten.
Knie: Gut gewinkelt und gut geformt.
Hinterpfoten: Lang, jedoch nicht nicht ganz so breit wie Vorderpfoten; mit langem, dichten Haar bedeckt. Zehen gewőlbt. Ballen gut auf dem Boden stehend.
GANGWERK: Flieend und federnd in hochklassigem Stil.
HAARKLEID
Haar: An den Rippen, an der Vor- und Hinterhand und an den Flanken lang und von sehr feiner Textur. Bei erwachsenen Hunden von den Schultern an rückwärts und entlang des Sattels kurz und dicht. Von der Stirn an nach hinten lang, mit einem markanten, seidigen Haarschopf (« top-knot »). Haar an dem Vorgesicht kurz. Ohren und Läufe gut behaart. Die Vordermittelfüße dürfen kahl sein. FCI-St. Nr. 228 – 12. 12. 2011
5

Das Haarkleid mu sich natürlich entwickeln. Jeder Hinweis auf Schneiden oder Scheren ist zu bestrafen.
Farbe: Alle Farben sind zulässig.
GRÖSSE : Idealgröe für Rüden : 68 bis 74 cm,
für Hündinnen : 63 bis 69 cm.
FEHLER: Jede Abweichung von den vorgenannten Punkten muss als Fehler angesehen werden, dessen Bewertung in genauem Verhältnis zum Grad der Abweichung stehen sollte und dessen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Hundes zu beachten ist.
DISQUALIFIZIERENDE FEHLER:
Aggressive oder űbermäβig ängstliche Hunde
Hunde, die deutlich physische Abnormalitäten oder Verhaltensstőrungen aufweisen, műssen disqualifiziert werden.

N.B. : Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.
Die letzten Änderungen sind in Fettschrift.

Quelle: http://www.vdh.de

Weitere Informationen und Bilder https://www.hundund.de/hunderassen/afghanischerwindhund/


Nach oben
  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de