Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflichtig
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 257
Wohnort: südliches NRW
So könnte es kommen, wenn die EU die Richtlinien ändert. Dazu gibt es eine Petition. Bin zwar eigentlich gar nicht der Typ, sowas zu verbreiten, aber wenn das durch kommt, betrifft es tausende von Existenzen,
wie Heilpraktiker für Mensch und Tier, Onlineshops, die mit solchen Mitteln handeln und, und, und.
Abgesehen davon werden wir das dann bald nicht mehr bezahlen können.

https://epetitionen.bundestag.de/petiti ... $.a.u.html

_________________
Grüße - Marianne

Bild


Zuletzt geändert von Andreas am 29.01.2016 23:02, insgesamt 2-mal geändert.
Link entfernt / ersetzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
MSM Ist doch eh total umstritten. Grünlippmuschel kannst du in jedem Geschäft kaufen. Das gilt nicht als Homöopathisches Mittel, sondern sind Kräuter und auch für den Menschen überall erhältlich.

Hast du eine Quelle in der steht das es Kräuter und Grünlippmuschel betrifft?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Administrator
Administrator

Beiträge: 80
Genauerer Informationen, um was es konkret gehen soll, findet man hier:
http://kooperation-thp.de/Verband-Kthp/ ... ovellieren


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Pumbo hat geschrieben:
MSM Ist doch eh total umstritten. Grünlippmuschel kannst du in jedem Geschäft kaufen. Das gilt nicht als Homöopathisches Mittel, sondern sind Kräuter und auch für den Menschen überall erhältlich.

Hast du eine Quelle in der steht das es Kräuter und Grünlippmuschel betrifft?


Die Pharma-Lobby arbeitet doch schon lange darauf hin dass pflanzliche und homöopathische Mittel nicht mehr frei verkäuflich sein bzw. möglichst ganz vom Markt verschwinden sollen. Wo kommen wir auch hin wenn ich bei Kopfschmerzen, statt mir eine Tablette von Pharmariese XYZ einzuwerfen, weiterhin meinen Weidenrindentee trinke. Oder Husten, Heiserkeit & Co. weiterhin erfolgreich mit Propolis behandele statt mit irgendwelchen Pillen oder Säften aus der Apotheke.

Die Umsetzung dieser EU-Verordnung für homöopathische und heilpflanzliche Mittel und Zusatzfuttermittel ist doch nur der Anfang. Und muss allein schon deswegen möglichst verhindert werden. Auch wenn jemand an die Wirkung von altbewährten Heilpflanzen und Homöopathika nicht "glaubt": Es muss weiterhin für jedermann frei wählbar bleiben ob er sich, wenn er selbst krank ist, oder eins seiner Tiere, in die Arme der Pharmaindustrie begibt oder sich z.B. erst mal Propolis-Lutschpastillen oder einen naturbelassenen Kamillentee im Bioladen kauft. Denn auch letzteres möchte die Pharmaindustrie nach Möglichkeit unterbinden und hat jetzt den ersten Schritt in diese Richtung unternommen.

Also bitte möglichst alle möglichst schnell unterzeichnen, damit uns allen weiterhin die freie Wahl bleibt wie wir unsere kranken Tiere behandeln und unsere gesunde Tiere gesund erhalten können.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Administrator
Administrator

Beiträge: 80
Waschbär hat geschrieben:

Die Pharma-Lobby arbeitet doch schon lange darauf hin dass pflanzliche und homöopathische Mittel nicht mehr frei verkäuflich sein bzw. möglichst ganz vom Markt verschwinden sollen. Wo kommen wir auch hin wenn ich bei Kopfschmerzen, statt mir eine Tablette von Pharmariese XYZ einzuwerfen, weiterhin meinen Weidenrindentee trinke. Oder Husten, Heiserkeit & Co. weiterhin erfolgreich mit Propolis behandele statt mit irgendwelchen Pillen oder Säften aus der Apotheke.


Das ist meiner Meinung nach so nicht ganz richtig ;-) Die Pharmaindustrie hat gut erkannt, das sich mit alternativen Heilmitteln auch Geld verdienen lässt. Sie sind ja selber dick im Geschäft mit homöopathischen Arznei und co. Sie wollen nur nicht, das jeder "Panscher" und jede "Kräuterhexe" das Zeugs im Supermarkt verhökert.
Die Apotheken haben m.E. das größte Interesse an solch Regelung.
Sie wollen nicht das jeder Kunde seine Produkte im Supermarkt, Drogerie oder im Lädchen ums Eck kaufen kann.
Auch die Tierärzte haben berechtigte Interessen Kunden möglichst an ihre Hausapotheke zu binden.

Meiner Meinung nach wird dieser Entwurf sich so aber nicht durchsetzen können. dazu sind die Regelungen der einzelnen Länder zu verschieden, als das man da einen einfachen Konsens finden dürfte.

Bezüglich Grünlippmuschel. Hier gehören bessere Standards und mehr Aufklärung her. Gegenwärtig schaut es tatsächlich so aus, das man nicht wirklich weiss wie hoch das Produkt belastet ist.
Der eine und andere Händler versucht zwar mittels Gutachten die Bedenken zu zerstreuen. Nur sind diese Gutachten nicht selten einige Jahre alt oder beinhalten nur einen kleinen Teil - meist nur auf Schmermetalle reduziert.
Problematisch sehe ich es deswegen, da dieses Zusatzmittel teilweise sehr großzügig Anwendung findet und auch in einigen Produkten bereits enthalten ist. Mitunter weiss man gar nicht, wieviel man eigentlich kontinuierlich verabreicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Ích kann sehr wohl selbt entscheiden wie gut die Qualität der Produkte ist, die ich einkaufe. Und bei manchem ist mir z.B. Demeter-Qualität wichtiger als Apothekenstandard. Zudem möchte ich bei jedem Produkt, das ich kaufe, selbst entscheiden ob ich das von einem Hersteller erwerbe, der dafür (oder auch für andere Produkte) Tierversuche durchführt, die meiner persönlichen Meinung nach dafür nicht notwendig sind, oder nicht. Ich muss mich diesbezüglich nicht bevormunden lassen, und das noch zu Apothekenpreise.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 257
Wohnort: südliches NRW
Pumbo hat geschrieben:
MSM Ist doch eh total umstritten. Grünlippmuschel kannst du in jedem Geschäft kaufen.
Noch!!! Könnte sich aber bald ändern.
Das gilt nicht als Homöopathisches Mittel, sondern sind Kräuter und auch für den Menschen überall erhältlich.

Hast du eine Quelle in der steht das es Kräuter und Grünlippmuschel betrifft?


Steht eigentlich unten in der Petition:
Zitat:
Auch Produkte zur Tierpflege, zur ergänzenden Fütterung und natürlichen Gesunderhaltung

sind danach auch betroffen. Heißt auch wohl Grünlippmuschel und auch Kräuter zu ergänzenden Fütterung usw.

Könnte gut sein, dass Tierheilpraktiker, wenn das wirklich so beschlossen würde, keine Arbeitsgrundlage mehr haben.
Womit sollen sie arbeiten, wenn alles verschreibungspflichtig wird.

Ich bin eigentlich nicht so ein Petitionsfan und mache nur selten da mal mit.
Aber in diesem Fall habe ich sie gezeichnet, denn ich möchte mir einfach nicht das Recht nehmen lassen,
frei zu entscheiden was meine Tiere bekommen und nicht auf Gedeih und Verderb auf einen Tierarzt angewiesen sein.
Zumal alle betroffenen Sachen dann wahrscheinlich um das dreifache im Preis steigen werden. DAS kann es nicht sein.

Wer sowas nicht braucht. Okay, der muss ja auch nicht unterschreiben.
Aber wer Interesse an alternativer Medizin hat, der sollte das nicht einfach so geschehen lassen.

_________________
Grüße - Marianne

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Kann da nirgendwo was über Grünlippmuschel finden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Z.B. Lippmuschelextrakt, aber auch altbewährte Kräutermischungen würde unter diese Verordnung fallen. Natürlich werden die nicht alle einzeln aufgelistet...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Zählen den Kräuter nur unter HP? Was ist denn mit den Globulis Sets für Menschen, gibt's die dann auch nicht mehr?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Pumbo hat geschrieben:
Zählen den Kräuter nur unter HP? Was ist denn mit den Globulis Sets für Menschen, gibt's die dann auch nicht mehr?

Geben tut es die schon noch, sie dürfen dann aber nicht mehr am Tier angewendet werden.
Ein THP, der dir/deinem Hund solche Mittel gibt, handelt dann gesetzeswidrig. Wobei das recht schnell behoben werden kann, wenn die Homöopathika für Tiere zugelassen werden. Ein erleichtertes Zulassungsverfahren für Homöopathika ist vorgesehen und es gibt ja bereits für Tiere zugelassene (Komplex)Mittel. Ist zwar eigentlich völlig unnötig aber zumindest in absehbarer Zeit umsetzbar.

Viel schlimmer finde ich, dass Nahrung zur Medizin werden soll und dann auch nur noch so verkauft werden darf. Und wie mir ein Rechtsanwalt erklärte, ist das genau die Folge dieser Verordnung: Alles was einen medizinischen Nutzen haben könnte gilt nach der dortigen Formulierung erst mal als Medizin. Und braucht dementsprechend eine Zulassung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Nur mal als Beispiel: Meine alte Hündin braucht nun in ihrem 14. Lebensjahr täglich ein Medikament. Seit einiger Zeit gibt es ein Präparat mit diesem Wirkstoff, welches als Arzneimittel für Hunde zugelassen ist. Die Tagesdosis kostet mich ca. 2,20 Euro pro Tag.

Exakt den selben Wirkstoff als Humanpräparat darf meine Tierärztin nicht mehr verschreiben. So wie sie es vor der Zulassung des Veterinärpräparates gedurft hat. Wenn ich ein Humanpräparat geben würde (wie gesagt, ist exakt der selbe Wirkstoff, und im übrigen vor der Zulassung für den Menschen natürlich im Tierversuch (!!!) getestet), lägen die Kosten pro Tag bei ca. 10 Cent.

Und das gilt inzwischen für alle Tierarzneimittel. Sowie es einen Wirkstoff in einem für Tiere zugelassenen Präparat gibt, dürfen Humanpräparate ohne spezielle Zulassung auch für Tiere nicht mehr am Tier eingesetzt werden. Auch wenn sie den selben Wirkstoff enthalten. Und das würde dann auch für Homöopathika und Naturheilmittel gelten, wenn diese in Zukunft unter die betreffende EU-Verordnung fallen würden.

Und die Zulassungsverfahren sind teuer! Nicht jeder Hersteller wird sich nach einer Kosten-/Nutzen-Rechnung dafür entscheiden. Zudem würden die Kosten für diese Zulassungen auf den Preis aufgeschlagen werden. Und wenn sich nur wenige Hersteller dazu entschliessen das Zulassungsverfahren für all ihre Produkte zu durchlaufen, dann sinkt auch der Konkurrenzdruck und die Preise können auch aus diesem Grund angehoben werden.

Und im zweiten Schritt, wenn das dann alles auch irgendwann für Humanpräparate gilt, kann man ja nicht mehr einfach so in die Apotheke gehen und ein Naturheilmittel oder homöopathisches Präparat "für sich selbst" kaufen (um es am Haustier anzuwenden). Dann bräuchte man dafür ja ein Rezept von einem Humanmediziner (so jedenfalls hätte das die Pharmalobby gern, und die ist mächtig).


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
@Waschbaer

Das was Du zu dem Vergleich von humanmedizischen Pharmka zu tiermedizinischen Pharmka schreibst, kann ich nur bestaetigen. Es gab da wohl eine zeitlang noch eine gewisse Uebergangsfrist. Fuer eins der Herzmittel, dass Herr Stein bekam, mussten wir im Vergleich zum Humanmedikament das 4-fache bezahlen, obwohl die Zusammensetzung exakt die gleiche war und Herr Hund damit prima zurecht kam. Das macht bei einem chronisch kranken Haustier schon sehr viel aus.

Ich hoffe sehr, dass die Petition greift. Zumal ich nicht verstehen kann, dass keinerlei Unterscheidung zwischen kommerzieller Nutztierhaltung und Haustierhaltung gemacht wird. Und auch keine Unterscheidung zwischen konventioneller und biologischer Nutztierhaltung gemacht wird. Da ist so viel Lobbyismus am Werk und ich habe oft den Eindruck, dass selbst im selben Ressort in Bruessel die Linke nicht weiss, was die Rechte macht........

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Zum Thema Pharmaindustrie könnte ich viel schreiben, dürfte mich dann aber vermutlich nicht mehr im Forum blicken lassen.
Nur soviel: Ob ich jetzt Weidenrindentee trinke oder Aspirin einwerfe, kommt fast aufs gleiche raus. Beim Tee weiß ich allerdings nicht genau wievie Salicylsäure ich schlucke, während die Menge in der Tablette nicht schwanken darf. Dafür greift die Salicylsäure die Magenschleimhaut stärker an als die acetylierte Form, die Acetyl-Salicylsäure, die in Medikamenten enthalten ist. Macht aber keinen Unterschied, denn magenempfindliche Lebewesen sollten Beides meiden, sonst kann es schon mal Magenbluten geben. Auch die übrigen Nebenwirkungen, wie z.B. Blutverdünnung sind identisch. Wenn man da einem Makumarisierten Patienten ordentlich Weidenrindentee zu trinken gibt, dann hatte der unter Umständen die letzten Kopfschmerzen seines Lebens.
Das zum Thema pflanzliche Mittel sind ja viel besser verträglich als Arzneimittel.

Allerdings glaube ich auch, dass Arzneipflanzen mehr sind als nur eine Quelle eines einzigen Wirkstoffes. Die Kombination vieler z.T. in Kleinstmengen vorhandener Stoffe kann meines Erachtens in einigen Fällen besser wirken als ein einzelner isolierter Wirkstoff. Das ist aber ein hochkomplexes Thema.

Ein weiteres Problem sehe ich in den ganzen "China-Kräutern", die hierzulande immer mehr Verbreitung finden. In Einigen davon finden sich, neben den erwünschten Wirkstoffen, auch eine Menge natürlicher Gifte und/oder Rückstände von Umweltgiften wie z.B. Pflanzenschutzmitteln. Dass die Regierung diese Problematik irgendwie in den Griff bekommen will, kann ich nachvollziehen. Ob der gewählte Weg der Beste ist, darüber lässt sich trefflich streiten und dass die Pharmalobby da kräftig mitmischt, glaube ich auch.

Leider gibt es zu wenige Hersteller von Tierarzneimitteln und dahingehend viel zu wenig Konkurrenzdruck. Natürlich sind Humanarzneimittel nicht grundsätzlich auch für alle Tierarten verträglich. Andersherum werden z.B. jede Menge Tierversuche mit Hunden für Humanarzneimittel durchgeführt. Diese Studien müssten meines Erachtens nicht nochmal wiederholt werden, nur weil eine andere Firma eine Zulassung des Wirkstoffs für Hunde anstrebt.
Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Grünlippmuschel, MSM usw. evtl. bald verschreibungspflic
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Stichwort Aspirin/Weidenrinde: In über 50 Jahren habe ich persönlich für mich herausgefunden dass der Tee für mich besser verträglich ist als die Tablette. Letztere vertrage ich vom Magen her nämlich überhaupt rein gar nicht. Den Tee schon. Wenn ich denn ein oder zwei mal im Jahr überhaupt so etwas nehme...

Ich persönlich möchte halt weiterhin selbst entscheiden können ob ich zum Tee oder zur Tablette greife, oder ob ich z.B. eine erfolgreiche Zeckenprophylaxe bei meinen Hunden mit Kräutern und Ölen durchführe anstatt mit Nervengiften vom Tierarzt. Die Problematik wäre ja auch ob Tierärzte überhaupt Rezepte ausstellen würden für Produkte, von denen sie selbst nicht überzeugt sind oder an denen sie selbst nix verdienen. Das hat man ja schon heute, dass viele Tierärzte nicht bereits sind auf Wunsch des Tierhalters den Impfstoff X oder das Wurmmittel Y zu bestellen, geschweige denn ein Rezept dafür auszustellen, weil sie lieber den Scheiss verkaufen wollen, den sie für sie kostengünstig in Großverpackungen einkaufen. Und selbst wenn sie ein Rezept ausstellen würden, wäre das schon oft teurer als das betreffende Mittel heute kostet.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de