Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Mit zielobjektsuche kenne ich mich nicht aus, weiss nicht wie der aufbau und das training funktionieren - habe ich mich noch nie mit befasst.

das würde ich dann erst mal lassen und mit dem staffeltrainer abklären was da noch sinnvoll ist an zusätzlicher nasenarbeit.


und bedenke:
wenn du zwei bis drei mal in der woche stafffeltraining hast, dann würde ich nicht noch zusätzliche nasenarbeit machen. Auch wenn enya sehr viel spass dran hat.
Das soll ja auch so bleiben und hunde kann man sich auch verhezen!

ich würde dann eher - wenn du noch eine sportart machen möchtest - etwas gegensätzliches machen. Zum ausgleich.

kollin macht mantrailing und obedience.ich finde diese sachen ergänzen sich super.
Beim MT darf kollin selbstständig arbeiten und den weg vorgeben. Ich vertraue ihm und verlasse mich auf ihn und folge ihm.

beim obedience gebe ich den weg bzw die übungen vor und er muss sich nach mir richten.
Ähnlich wie beim agility oder ths oder...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde alternativ: Allergen-Spürhund
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 63
Hallo!

Du möchtest deinen Hund in erster Linie per Nasenarbeit auslasten, wenn ich dich richtig verstanden habe. Erst in zweiter linie käme ein professioneller Einsatz infrage?
Inzwischen hast du ja erfahren, dass du für eine Ausbildung zum Drogenspürhund Sonderrechte benötigst, die du als Privatmensch nicht so ohne weiteres bekommst.
Ich kann dir hier eine Alternative vorschlagen - mache ich mit meinen Hunden auch:
anstatt auf irgendwelche Drogen kannst du einen Hund auf jeden anderen Stoff konditionieren!
Im Extremfall auch auf Stoffe, auf die du (ohder jemand anderes) unverträglich oder sogar allergisch reagiert. Deiner Fantasie, auf welchen Stoff du deinen Hund konditionieren möchtest, sind keine Grenzen gesetzt - fang einfach mal an, z. B. mit Tee, Kaffee oder Erdnüssen oder sonstwas.
Der Ausbildungsweg ist analog dem zum Drogenspürhund, die "Beschäftigungsqualität" damit auch!

Vielleicht ist das ja eine Anregung für euch.....
Ich wünsche euch viel Spaß


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
fabi macht mittlerweile wohl die probeszeit in einer staffel, also wurde es doch etwas ernster ;)

aber dein vorschlag ist gut.
ich mache das mit teebeuteln der gleichen sorte hin und wieder :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5836
Hi, danke.

Aber ich bin jetzt mit Enya beim THW. :)

Das mit dem Tee, mache ich mit Noah. Findet er total klasse draußen auf alten Gelände einen Teebeutel zu suchen. :)

Ich wollte auch schon was "ernstes" machen. :)

_________________
Mit freundlichen Grüßen Fabi mit Enya & Alina im Herzen.<3
Im Meer der Schwierigkeiten liegt immer eine Insel der Möglichkeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Ist schon komisch, dass manche Leute Ausnahmegenehmigungen bekommen... als "Hundetrainer" und Hunde als Drogenspürhunde ausbilden und dann ins Ausland/Polizei usw. verkaufen.

Ich dachte nach den Informationen die ich ja von "oben" geschickt bekommen hatte, dürfen das Einzelpersonen nicht. Sondern nur die Polizei?!

MH:::::::::::::::::::::::::::::::::::::

*kopfkratz*

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
Ich dachte nach den Informationen die ich ja von "oben" geschickt bekommen hatte, dürfen das Einzelpersonen nicht. Sondern nur die Polizei?!


Das ist hier ja auch die eingaengige Meinung oder wo hast Du etwas anderes gelesen? :waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Raven hat geschrieben:
Catbull hat geschrieben:
Ich dachte nach den Informationen die ich ja von "oben" geschickt bekommen hatte, dürfen das Einzelpersonen nicht. Sondern nur die Polizei?!


Das ist hier ja auch die eingaengige Meinung oder wo hast Du etwas anderes gelesen? :waving:


Gelesen nicht, nur eine Person gefunden die Drogenspürhunde ausbildet und dann verkauft, zwar an öffentliche Stellen (auch in die USA Polizei usw.) aber wie kann es sein, dass diese Person es darf?! Zu erwähnen wäre es, dass die Person selbst auch als Polizist arbeitet, aber die jeweiligen Hunde selbst ausbildet und weiter verkauft.

mh...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Ich muss mich verbessern ;)
Ich habe gerade die Info erhalten, dass die Hunde nicht mit "echtem" Zeugs trainiert werden, sondern nur mit Geruchsträgern.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Ich lass Cora ja ab und an Mehl suchen... verpackt in kleinen Tütchen...

Hier mal ein Video für alle, die sich vielleicht für diese Beschäftigung interessieren und den Hund privat ganz legal auf "seine" Droge kondionieren wollen :p :
http://www.youtube.com/watch?v=jcD4thrUi9k

Cora hat riesen Spaß dabei und ist nach 3-4 Suchen knülle :evil:

_________________
LG
Marlen und Münstimädchen Cora


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
makita hat geschrieben:
Ich lass Cora ja ab und an Mehl suchen... verpackt in kleinen Tütchen...

Hier mal ein Video für alle, die sich vielleicht für diese Beschäftigung interessieren und den Hund privat ganz legal auf "seine" Droge kondionieren wollen :p :
http://www.youtube.com/watch?v=jcD4thrUi9k

Cora hat riesen Spaß dabei und ist nach 3-4 Suchen knülle :evil:


sehr sehr geil :D :thumbsup: :thumbsup: und auch toll, wie konzentriert sie bei der sache bleibt :thumbsup: :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Wahnsinn ... tolles Video. :thumbsup: :thumbsup:

Mia hätte bei der letzten Suche mindestens 5x aufgehört und mich um Hilfe angefleht :roll:

Darf ich fragen wie du das aufgebaut hast? Sowas würde ich echt gern mit Mia machen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5836
hovifreund hat geschrieben:
makita hat geschrieben:
Ich lass Cora ja ab und an Mehl suchen... verpackt in kleinen Tütchen...

Hier mal ein Video für alle, die sich vielleicht für diese Beschäftigung interessieren und den Hund privat ganz legal auf "seine" Droge kondionieren wollen :p :
http://www.youtube.com/watch?v=jcD4thrUi9k

Cora hat riesen Spaß dabei und ist nach 3-4 Suchen knülle :evil:


sehr sehr geil :D :thumbsup: :thumbsup: und auch toll, wie konzentriert sie bei der sache bleibt :thumbsup: :D


Echt cooles Video.
Noah habe ich auf Tee geklickert. :) Muss ich auch mal ein Video von machen, wenn er nen Teebeutel sucht. :D

_________________
Mit freundlichen Grüßen Fabi mit Enya & Alina im Herzen.<3
Im Meer der Schwierigkeiten liegt immer eine Insel der Möglichkeiten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Bei uns gibt's das K9 Fun Nose Work (http://www.funnosework.com/home.html ), da suchen die Hunde Anis-, Birke- und Nelkenoel.

Ich finde sowas super, ganz speziell fuer Hunde, die etwas schuechtern sind oder wenig Selbstvertrauen haben.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 972
Wohnort: Leipzig
Graefin hat geschrieben:
Darf ich fragen wie du das aufgebaut hast? Sowas würde ich echt gern mit Mia machen


Kurze Erläuterung:
Man nehme ein verschließbares Tütchen (Meist gibt es so tolle kleine zip-Tüten beim Kauf von Elektrogeräten mit, wo Ersatzkabel drinne sind).

In das Tütchen füllt man anfangs Kaffeepulver rein, da dieses schön stark riecht.

Dem Hund wird nun das Tütchen mit dem Kaffeepulver gezeigt, etwas vom Pulver kommt an die Fingerspitzen. Das Tütchen wird daraufhin einige Meter weit geworfen und der Hund mit einem Suchkommando losgeschickt (dem Hund dabei die nach Kaffee riechenden Finger unter die Nase halten). Sehr bald hat der Hund gegriffen, dass er bei diesem Kommando den "Stoff" von der Hand zu suchen hat. Nun kann man das Päckchen in einem leichten Versteck unterbringen, ohne dass der Hund dabei zuschaut.

Klappt die Suche mit Kaffeepulver zuverlässig, kann man zu anderen Pulvern übergehen. Ich habe Mehl gewählt, dabei muss der Hund sich wirklich richtig anstrengen... Teesorten eignen sich dafür auch sehr gut. Klar ist, dass man hier anfangs die Anforderungen wieder runterschraubt... wobei die Fortschritte dann wesentlich schneller kommen, da der Hund "weiß worum es geht".

Die Suchkondition muss der Hund erst aufbauen! Das kommt mit der Zeit von selbst.
Es kommt aber auch immer stark auf den Hund an, wie selbstständig er arbeitet. Cora sucht generell Bestätigung bei mir -> so auch schön bei der ersten Suche zu sehen: Sie bekommt das Mehl in die Nase und schaut direkt zu mir, um dann nach einem "suchs" weiterzumachen :wink:

Also nicht verzagen, sondern einfach ausprobieren :thumbsup:

_________________
LG
Marlen und Münstimädchen Cora


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenspührhunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Eine Frage an euch:

Nun habe ich wieder eine Sicherheitsfirma gefunden, die Rauschgiftspürhunde ausbildet. (Sitz in Deutschland). Und auf einer Messe dies auch demonstriert hat (in dem Fall mit Kokain).

Kann mir jemand das erklären?

Die sogenannten "Geruchsträger" müssen ja auch mit Drogen in Kontakt gekommen sein. Rauschgift ist aber verboten.

Ist jetzt alles ein bisschen fraglich...

Laut den Informationen, die ich hatte, ging es daraum, dass nur die Polizei Hunde für hohenheitliche Aufgaben ausbilden dürfen. Nun gibt es aber immer mehr Sicherheitsfirmen, die Rauschgiftspürhunde ausbilden.

Wie ist das möglich?
Arbeiten die alle mit so geringer Menge, dass eine strafrechtliche Verfolgung nicht getätigt wird?

Mein Anwalt konnte zu diesem Thema nichts sagen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 38 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de