Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trainingsgestaltung
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Hallo liebe Rettungshund´ler,

mich würde mal interessieren, wie eure Trainingseinheiten (innerhalb der Staffel) so gestaltet werden. Gibt es beispielsweise bei jedem Training ein bestimmtes Thema oder Motto, z.B. "Heute machen wir Grundlinien-Arbeit", an das sich alle entsprechend ihres Ausbildungsstandes halten? In wie weit fließen Ideen und Wünsche der Hundeführer ein? Lasst ihr eure Hund auch frei suchen, und wenn ja wie oft? Wie ist es generell bei euch mit der Disziplin beim Training- passen wirklich alle auf oder werden in der letzten Reihe Kochrezepte ausgetauscht? Gibt es unterschiedliche Gruppen oder gemeinsames Training in großer Runde?

Wir hatten im Dezember trainingsfreie Zeit (die den Hunden übrigens extrem gut tut), aber bald´s geht´s wieder los und ich suche immer Tipps und Anregungen :wink: !

LG, Nadine

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Da wir auf Truemmern arbeiten, passen bei uns alle auf, auch wenn zwischendurch getratscht wird. Sind wir eine grosse Gruppe (10+) wird aufgeteilt, ansonsten ueben wir alle zusammen.

Wird einer unserer Gruppe in naher Zukunft zertifiziert, wird das Training auf seine Beduerfnisse zugeschnitten, haben wir junge Hunde, liegt das Schwergewicht des Trainings bei ihnen. Ansonsten suchen wir Schwachpunkte einzelner Hunde und konzentrieren uns darauf.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 713
Wohnort: Hessen
Wir versuchen uns jeden Monat ein "Motto" zu überlegen, dass dann vermehrt in die Suchen eingebaut wird. Es wird definitiv nicht jede Anzeige/ Suche so gemacht, aber in dem Monat wird dieses Opferbild öfter ausgelegt, damit dann ggf. zuerst ein Verhalten erarbeitet und dann gefestigt werden kann. Letzen Monat hatten wir zB. komplett verdeckte Opfer (total praktisch, weil so viel Schnee lag :D ).
Ich persönlich finde es schon wichtig, dass der HF mit in die Ausbildung einbezogen wird. Einmal kennt er seinen Hund doch am besten und kann Ideen, Wünsche/ Anregungen und auch Zweifel gerne äußern. Und zum anderen haben wir die Erfahrung gemacht, dass die HF umso unselbstständiger werden, desto weniger Verantwortung sie für die Ausbildung ihres Hundes und ihr Weiterkommen tragen. Dann wird wesentlich mehr gequatscht nebenbei und das ganze artet dann in eine "Hunde-Bespaßungs-Einheit" aus. Da sind wir dann beim Thema Disziplin, ich denke, es gibt in jeder Staffel die super engagierten, mit denen das Arbeiten sehr viel Spaß macht, die Wissbegierig sind und bei denen auch ein Fortschritt zu sehen ist und dann die Labertaschen-Fraktion, die ihren Hund bespaßen lassen und dann wieder nach Hause fahren, wenig Suchen mitgehen, sich wenig mit einbringen usw. Natürlich ist erstes wünschenswert und zweiteres nur in Maßen zu tollerieren, aber man sieht doch immer enorme Unterschiede.

Und Nadine, wie handhabt ihr das eure Trainings :) ?

_________________
Grüße von Wiebke & Nilsson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Naja, ich find´s schwierig mit der Trainingsgestaltung... es liegt viel in meiner Hand, und irgendwann habe ich immer das Gefühl, mir gehen die Ideen aus. Außerdem haben wir ein paar HF in den Reihen, die -sagen wir mal- etwas schwierig zu führen sind :roll: .

Ich versuche, mir für jedes Training ein Motto zu überlegen. Dieses hängt z.B. unter anderem vom Trainingsgelände ab, weil wir fast jede Woche woanders sind. Ein festes, eigenes Staffel-Gelände haben wir nicht. Das hat Vor- und Nachteile. Ganz blöd ist es in punkto Gerätearbeit, weil wir natürlich keinen Parcour haben, der irgendwo fest steht (oder zumindest gelagert ist) und jederzeit zur Verfügung steht. Aber naja.
Wünsche und Anregungen zu Trainings-Motto´s sind natürlich gerne gesehen. Im Grunde gilt das Motto dann für alle- aber die Aufgabe wird natürlich für jedes Team entsprechend ihres Ausbildungsstandes individuell angepasst und gestaltet.

Das Bild bei den HF ist allerdings extrem unterschiedlich -und das macht es nicht immer einfach. Ich habe zum Beispiel jemanden dabei, der gerne übertreibt und immer viel zu viel mit seinem Hund macht. Der Hund wird phasenweise richtig schlecht- und das ärgert mich, weil das nicht nötig wäre. Das Problem ist, er lässt sich da von niemandem rein reden und wird regelrecht pampig, wenn man ihn auf dieses Thema anspricht. Bei einer anderen muss man aufpassen, was man sagt, weil sie sonst tierisch beleidigt ist und sehr nachtragend sein kann. Hach, das ist manchmal wie im Kindergarten! Wir sind insgesamt eine tolle Truppe- aber manchmal finde ich es einfach nur anstrengend. Und dabei sind da einige Leute über 20 Jahre älter als ich... Und mit der Disziplin im Training ist es auch zeitweise weit her...da wird gequatscht und getratscht, aber keiner passt auf. Zum Glück ist das nicht immer so- und auch nicht bei allen Leuten. Aber manchmal kann es einen waaaahnsinnig machen!

Naja, mal gucken, wie´s dieses Jahr läuft! Auch wenn mich einiges genervt hat: Wir haben im letzten Jahr viel erreicht! Wir haben ja durch die Feuerwehr eine Art "Doppelbelastung"- müssen also nicht nur unsere Hund ausbilden, sondern mussten alle die Grundausbildung machen. Das bedeutete im letzten Jahr, dass wir teilweise pro Woche vier- bis fünfmal bei der Feuerwehr waren... das war echt hart. Aber jetzt sind alle mit der Grundausbildung fertig, alle haben die Feuerwehr-Prüfung bestanden und ALLE Hunde haben im November die Einsatztauglichkeitsprüfung (RH2) bestanden. Das war ziemlich viel Leistung für ein einziges Jahr :wink: . Ich hoffe, dass die meisten entspannter in das neue Jahr starten.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 713
Wohnort: Hessen
Trainiert ihr eigentlich öfter mit anderen Staffeln zusammen (oder auch als Einzelperson in anderen Staffeln)?
Das machen wir auch hin und wieder. Vorteil: Andere Denkanstöße für unterschiedliche Probleme (ob man sie dann umsetzt, oder nicht bleibt einem ja freigestellt), trainieren mit Fremdopfern, ggf. in neuen Geländen (grade gut für die HF, die zB. auf eine Prüfung zugehen zwecks Einsatztaktik etc.) und je nach Gruppe machts natürlich auch einfach Spaß. Probleme: Wenn andere Ausbilder meinen, völlig das Heft an sich reißen zu müssen, große Organisation gefragt bei vielen Hunden.

In den Trümmern trainieren wir oft mit anderen Staffeln, da nicht alle Hunde von uns in die Trümmer gehen (wir haben eine kleine Trümmer-AG) und natürlich auch die Gelände schwierig zu besorgen sind. Außerdem finde ich es in den Trümmern einmal mehr gut, wenn erfahrene Ausbilder mittrainieren, die zB. schon in Auslandseinsätzen waren und noch besser wissen, worauf man achten muss. Da wird einem schnell klar, dass ein geprüfter Trümmerhund bei weitem noch kein für den Trümmereinsatz geeigneter Hund ist.

_________________
Grüße von Wiebke & Nilsson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Ja, mach ich persoenlich bei der Arbeit und beim Sport. Man kann immer von anderen Gruppen lernen.

Die Truemmerteams veranstalten auch immer mal wieder Trainingswochenende, die auch fuer andere Gruppen offen sind. Oft fahren oder fliegen wir dafuer sogar in andere Staaten. Dabei koennen wir auch in anderen Klimazonen trainieren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 713
Wohnort: Hessen
Raven hat geschrieben:
Die Truemmerteams veranstalten auch immer mal wieder Trainingswochenende, die auch fuer andere Gruppen offen sind. Oft fahren oder fliegen wir dafuer sogar in andere Staaten. Dabei koennen wir auch in anderen Klimazonen trainieren.


Ja, die Verhältnisse sind in den Staaten doch andere :lol: . Fliegen als Staffel mit den Hunden, das macht bestimmt Spaß - wir fahren mit unserem Staffelauto ein paar Stunden und das Klima ändert sich auch meist nur um ein paar Grad :wink: . Wobei ich euch zu gerne mal besuchen würde für ein Training :D !

_________________
Grüße von Wiebke & Nilsson


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingsgestaltung
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Im letzten Jahr haben wir kaum mit anderen Staffeln trainiert- aber das lag an unserem vollen "Stundenplan", der ohne hin schon kaum zu bewältigen war.
Nur zum Verständnis: Ich war, wie fast alle Mitglieder der Staffel, vorher jahrelang bei einer anderen Staffel einer bekannten Organisation. Wir haben fast alle zeitgleich -wie schon viele andere zuvor- die damalige Staffel verlassen, weil einiges dort einfach nicht tragbar war (und heute noch ist). Da einer unserer Hundeführer auch bei der freiwilligen Feuerwehr engagiert war, entstand die Idee, unter der Feuerwehr eine entsprechende Einheit zu gründen. So kam es dann, dass unsere Staffel als "Facheinheit Rettungshunde" unter der Feuerwehr geboren wurde- das war im Sommer 2009. Alle Hundeführer, Helfer und Co mussten (und müssen natürlich) die Grundausbildung der Feuerwehr machen- und genau das haben wir von November 2009 bis Oktober/November 2010 getan. Parallel zur Hundeausbildung, den Prüfungen, die auf "Hunde-Ebene" angepasst und wiederholt werden mussten, war das Ganze extrem belastend für uns alle- so haben wir zeitweise vier bis fünf Ausbildungs-/Trainingstage in der Woche gehabt. Da ist vieles etwas kurz gekommen...
Naja, aber das haben wir jetzt überstanden und wollen uns in diesem Jahr wieder intensiv unseren eigentlichen Aufgaben widmen. Und wir werden hoffentlich Gelegenheit haben, öfter auch andere Staffeln zu besuchen... Ich finde das auch wichtig und hilfreich- nicht nur wegen der neuen Gelände, sondern weil man eben auch immer "input" erhält. Und ich vertrete ja die Meinung: Und wenn man nur mitnimmt, dass man es SO nicht machen will- dann hat man doch trotzdem etwas gelernt :wink: !

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de