Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 146
Wohnort: Neustrelitz
Geschlecht: Weiblich
Hallöchen!

Da hier ja einige Rettungshundler sind, habe ich ein kleines Anliegen.

Ich arbeite seit Februar letzten Jahres mit meiner Hündin in der Rettungshundearbeit. Sie soll mal ein Flächensuchhund werden.

Sie wird zum Rückverweiser ausgebildet. Da sie an der Leine zurückführt, hat sich bei mir ein logistisches Problem eingeschlichen.
Sie hat zur Kenndecke noch ein Geschirr drum, an welches die Leine rangebracht wird. Nun hab ich grade im Sommer ein Problem, weil ich nicht weiss, wo ich die Leine zum Rückführen reinstecken soll! :roll:
Die Halsbandleine hängt um meinen Körper und die Rückführleine hatte ich immer so in der Tasche. Hab schon überlegt einen Bauchgurt anzuschaffen!
Gibt es hier Rückverweiser?

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen.

Und ist jetzt jemand von euch über Pfingsten beim Workshop in Bad Segeberg? :D

Lg Kristin

_________________
Lg Kristin mit Amy und Louis und im Herzen Marvin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 567
Wohnort: Deutschland
Hab zwar keine Freiverweiser, aber ich schreib trotzdem mal...

Also nur zum Verständnis: sie trägt zusätzlich zur Kenndecke ein Geschirr?
Kannst du die Leine zum Rückführen nirgends an der Kenndecke befestigen? Bei unseren ist ein Ring dran (sicher, ist ein Geschirr stabiler, aber vielleicht kann man die Kenndecke einfach etwas umnähen, dann wirds sicher stabiler).

Eine Leine fürs Halsband hast du auch dabei? Aber sie sucht doch ohne Halsband (also zumindest bei uns suchen die Hunde "nackt", bis auf die Kenndecke). Ich habe, weil ich eben auch nicht weiß, bzw keine Lust auf so ein Halsband-Getüddel habe eine Extra-Leine mit Jagdhaken (also Leine und HB in einem).

Zum wohin mit der Leine: Was habt ihr denn für Hosen? Ich stopfe meinen Kleinkram einfach in dei Seitentasche der Hose.

Zum Workshop: Ne, fahre nicht hin (bei unserer Prüfung wurde extra noch Werbung gemacht, aber ich glaube, eigentlich wars schon ausgebucht). Aber ich denke, es wird toll da!

:waving:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Ich habe vorher einen Rückverweiser (Bringsler) geführt, der ebenfalls an der Leine zurückgeführt hat.
Ich verstehe dein Problem ehrlich gesagt nicht ganz :gruebel: - nur zum Verständnis: Wie lang ist denn die Leine, die du zum Zurückführen verwendest?!? Warum benutzt du zwei Leinen (Wenn ich es richtig verstanden habe: Eine zum "normalen" Führen und eine für den Verweis?) und warum ein zusätzliches Geschirr zur Kenndecke?!?
Ich habe nur eine Leine verwendet- und die habe ich mir entweder umgehangen oder in die Tasche gesteckt, das habe ich nie als Problem empfunden. Ich habe Leinen verwendet, die 2-3 m lang sind, damit ich "bequem" und ohne ihn zu behindern hinter dem zurückführenden Hund laufen kann- eine längere Leine fände ich hinderlich bzw sogar gefährlich. Und ein zusätzliches Geschirr würde ich nie verwenden- die Gefahr des Hängenbleibens in dichtem Gestrüpp ist viel zu groß. "Schlimm" genug, dass auch die Kenndecke dieses Risiko birgt, aber die Kenndecke ist etwas anders konzipiert... Zum Zurückführen habe ich die Leine an der Kenndecke befestigt- es ist ein stabiler Ring oben auf dem Rückensteg, den man problemlos dafür verwenden kann.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 146
Wohnort: Neustrelitz
Geschlecht: Weiblich
Huhu!

Also ich habe schon eine "normale" Rettungshundeleine. Also Halsband und Leine in einem. Da sie zu unserem Startritual gehört, kann ich sie nicht weglassen.
Unsere Kenndecken sind aus Stoff und verziehen sich bei Zug. Habe das am Anfang natürlich so probiert, aber der Brustgurt hat sich immer weiter geweitet.
Und das Geschirr ist echt enganliegend. Sie ist damit schon durchs dichteste Untergestrüpp und nirgends hängengeblieben.
Den Tip habe ich von einer befreundeteten Trainerin mit dem Geschirr. Ich finde es für den Hund auch angenehmer am Geschirr zurückzuführen als an der schmalen Kenndecke.

Als Leine habe ich eine selbstgeflochtene 2,5m Leine. Mit Ruckdämpfer.
Seit ihr immer in Einsatzklamotten? Weil dann würde sich das Platzproblem natürlich erledigen. Ich kann die Rückführleine ja nicht immer in der Hand halten während der Suche. :???:

Vielleicht schreib ich mal wieder zu kompliziert.Oder ich denke zu kompliziert. :roll:

_________________
Lg Kristin mit Amy und Louis und im Herzen Marvin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 567
Wohnort: Deutschland
Wir haben Trainingsklamotten (wie Einsatz- nur alte Version) und die trägt man beim Training. Darum gibts keien Taschenprobleme.

Mir wäre ein extra Geschirr wohl auch einfach zu tüddelig (auch eben wegen der Gefahr des Hängenbleibens). Kannst du nicht an der Kenndecke den Brustgurt in der gewünschten Position festnähen? Und dann eben an der Rückführen (was nun auch nicht das Leinenproblem lösen würde ;-) )

Wenn du unbedingt zwei Leinen braucht, muss die längere wohl in ne Extratasche...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 822
Wohnort: Ba-wü
Wir haben Rückverweiser die sowas ähnliches haben: klick
Gibts auch in "hübscher", musst mal beim Bundeswehr-Bedarf suchen.

Ansonsten würd ich wohl zwei Dinge tun:
1. Kenndecke entweder umnähen lassen oder eine neue, geeignete kaufen. Wir haben absolut keine Probleme mit dem Zurückführen an der Kenndecke.

2. auf EINE Leine beschränken. Ich weiß nicht wie dein startritual aussieht, aber mit einem Klickverschluss-Halsband dürfte es fast genauso gut funktionieren wie mit der speziellen Rettungshundeleine. Ist halt doof wenn man die vorher extra gekauft hat ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Mein Startritual war anders, also ohne das klassische Abnehmen des Halsbandes- mein Hund hat bei der Arbeit das Halsband getragen, weil ja das Bringsel daran befestigt war. Dennoch wäre es nicht schlecht, sich auf eine Leine zu beschränken und vor allem möglichst das Geschirr wegzulassen. Ich habe in all den Jahren vier verschiedene Varianten von Kenndecken gehabt- angefangen von einer sehr schweren Kenndecke komplett aus Leder bis zu den heutigen leichten Modellen aus Nylonmaterial. Dennoch ist an jeder Variante das Anleinen und Zurückführen problemlos möglich gewesen. Man sieht es auf dem Bild nicht soooo gut, aber so sah's bei uns aus (Bild ganz unten): http://www.meine-pfoten.de/rettungshundearbeit/.
Das "Platzproblem" löst ansonsten auch eine normale Hundesport- oder Anglerweste. Oder halt eine große Gürteltasche, wenn man das lieber mag (große Modelle stören oft beim Läufen, finde ich...).

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 146
Wohnort: Neustrelitz
Geschlecht: Weiblich
Das mit den Taschen sieht schonmal nicht schlecht aus.

Ich persönlich tue mich einwenig schwer damit, sie an der Kenndecke zurückzuführen. Das Umnähen wäre nicht das Problem, aber mir ist der Brustgurt einfach zu schmal. Schnürt die Kenndecke nicht ein? Vielleicht finde ich da noch eine Alternative.

Das mit den Leinen ist wirklich kompliziert. Ein Halsband mit Klickverschluss würde nicht wirklich helfen, weil ich auch da nicht weiss wohin damit. Die Rettungshundeleine kann man ja gut umhängen, ohne das sie stört.
Nur mal kurz unser Startritual:

Ich mache Geschirr und Kenndecke um, animier sie nochmal kurz, setze sie an, und lasse sie dann mit einem "Such" los. Ich habe es mal ohne Leine und mit Halsband probiert, da war sie aber total verwirrt. Sie brauch ,glaube ich, einfach diesen "Klick" vom losmachen.
Ach menno. Warum habe ich keinen Verbeller? :dozey:

_________________
Lg Kristin mit Amy und Louis und im Herzen Marvin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Naja, wenn ihr das Startritual so begonnen und immer so gemacht habt, macht es wenig Sinn, es wegzulassen. Würde ich jedenfalls auch nicht tun... Ob du ein Klickhalsband oder eine Leine einstecken musst, ist dann natürlich auch egal. Mir persönlich wäre es zu umständlich. Ich kenne allerdings jemanden, der auch einen Bringsler ausbildet und sogar ZWEI Halsbänder benutzt...eins musste natürlich mit Bringsler am Hund bleiben, das andere war für's Startritual. War DAS ein Gefummel...aber der HF wollte es unbedingt so.
Dass die Kenndecke einschneidet oder zu schmale Gurte hat, habe ich nie so empfunden. Auch bei meinem großen Hund nicht. Wenn du dir Sorgen machst, kannst du notfalls den Brustgurt etwas breiter unterpolstern lassen, das wäre kein Problem...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 822
Wohnort: Ba-wü
Kristin hat geschrieben:
Ein Halsband mit Klickverschluss würde nicht wirklich helfen, weil ich auch da nicht weiss wohin damit. Die Rettungshundeleine kann man ja gut umhängen, ohne das sie stört.

ich lass das Halsband einfach dran und häng die Leine dann mit Halsband um. Finde das nicht umständlicher als die RH-Leine.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 146
Wohnort: Neustrelitz
Geschlecht: Weiblich
Ich weiss nicht, ob es verwirren würde, wenn ich sie anstatt vom von der Leine machen, vom Halsband mache. Das Umhängen ist auch nicht das problematische, sondern die andere dusselige Leine.

Vielleicht ist sie auch einfach zu klobig. Verstauen lässt sie sich recht blöde. Dann ist sie immer vertütert, wenn ich sie irgendwo raushole. Könnte man eigentlich auch ne Fettlederleine nehmen? In schmal? Die solllte sich ja nicht so verknoten, oder?
Aber das mit der Kenndecke werde ich mal in Angriff nehmen. Vielleicht hilft ja wirklich das unterpolstern.
Und öfters in Übungsklamotten trainieren.

Wenn nur die Prüfung im September nicht wäre. :dizzy:

_________________
Lg Kristin mit Amy und Louis und im Herzen Marvin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1678
Wohnort: im Norden von Rheinland-Pfalz
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Warum keine Fettlederleine nehmen? Ich finde, da spricht nichts gegen... Und sie kann auch ganz schmal sein, sie muss dir nur gut in der Hand liegen!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 567
Wohnort: Deutschland
Prüfung in Segeberg?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 320
Wohnort: Neu Wulmstorf bei Hamburg
Meinen Bringsler führe ich an der normalen Kenndecke. Dafür verwende ich eine dünne drei Meter lange Lederleine. In der Suche lege ich sie einfach etwas zusammen und behalte sie gans einfach in der Hand.

_________________
Viele Grüße Wiesie

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wohin mit der Leine beim Rückverweiser?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 822
Wohnort: Ba-wü
Wiesie hat geschrieben:
In der Suche lege ich sie einfach etwas zusammen und behalte sie gans einfach in der Hand.

da hättest du hier in den Wäldern ein Problem... hier ist es oft so dicht und zugewachsen dass du beide Hände brauchst um dir einen Weg zu schaffen...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

cron
Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de