Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 952
was mach ich falsch?
mein großer wird seit 1 jahr gebarft, meine kleine nicht.....
seit ein paar tagen ziert sich mein großer, geht rückwärts vom napf weg......er mag es nicht mehr. anfänglich glaubte ich, er mag die zusätze nicht mehr. hagebutte und gelenkpulver. ich ließ es weg, aber das ergebnis ist gleich.
hattet ihr das schonmal? was mach ich nun? geb ich einige tage nf und mach es ihm später wieder schmackhaft? :gruebel:

_________________
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst
(Josh Billings)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 413
Wohnort: Burg
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Whippets
jushi hat geschrieben:
.... geb ich einige tage nf und mach es ihm später wieder schmackhaft? :gruebel:


Nein!!!
Ist der Hund gesund? Wenn er das ist, stell ihm das Futter hin, lass es eine Minute stehen und sollte er nicht fressen, nimm es weg. Nicht gut zureden, keine Handfütterung, nichts! Die nächste Mahlzeit gibt's zur regulären nächsten Fütterungszeit. Und da das gleiche Spiel nochmal. Also eine Minute.... Nach spätestens fünf Tagen frisst dein Hund.

_________________
Steffen
Time for Whippets
Nein, ich bin kein Hundeflüsterer. Ich rede in normaler Lautstärke mit ihnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 952
das ist hart.....in 5 tagen hat er dann eine null diät gemacht.
es muß doch eine ursache haben, warum mag er kein barf mehr? das seine partnerin nf bekommt hat ihn sonst auch nicht gestört....
er wurde vor 12 wochen an der wirbelsäule operiert.....aber das ist wohl nicht der grund......denke ich. rätsel über rätsel.....

_________________
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst
(Josh Billings)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 413
Wohnort: Burg
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Whippets
jushi hat geschrieben:
das ist hart.....in 5 tagen hat er dann eine null diät gemacht.


Ja, und?

jushi hat geschrieben:
das seine partnerin nf bekommt hat ihn sonst auch nicht gestört....


In NF sind Unmengen an Lockstoffen drin...

jushi hat geschrieben:
er wurde vor 12 wochen an der wirbelsäule operiert.....aber das ist wohl nicht der grund......


Stell sicher, dass der Hund gesund ist. Ist er das - zieh es durch!

_________________
Steffen
Time for Whippets
Nein, ich bin kein Hundeflüsterer. Ich rede in normaler Lautstärke mit ihnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 80
Wohnort: Hachenburg/Westerwald
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Timmi
Ein Grund für die Verweigerung der Nahrung könnte auch Überfütterung sein!

Bei unserem Timmi war es so. Der hatte schlichtweg die falsche Rationsmenge erhalten. Also täglich ein wenig zuviel! Wenn es dann auch noch eine Fleischsorte ist, die der Hund weniger mag, dann wird noch eher verweigert.
Nach der Reduzierung und zwei Tage nichts gefressen klappte es dann wieder. Bis heute!

_________________
Bild

]Timmi hat jetzt eine eigene Hompage: http://sunnyboytimmi.jimdo.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 65
Wohnort: Selzach
Hunderasse: Deutscher Schäferhund, 2x Slovensky Cuvac
Mein(e) Hund(e): Maik, Bayka, Hummel
maranx hat geschrieben:
Ein Grund für die Verweigerung der Nahrung könnte auch Überfütterung sein!


ich denke auch eher in diese Richtung. Machst Du zwischendurch ein Fastentag? Oder auch nur einen Halben? Ich kenne Hunde, welche das zwischendurch regelrecht brauchen. Die wollen plötzlich nicht mehr so richtig essen. Sie sind also quasi wirklich überessen. Sie brauchen wieder mal einen Fastentag. Meine können immer essen. Daher mache ich nur 1/2 Fastentage.
Fastentage sind gesund. Auch die Wölfe essen nicht jeden Tag.

_________________
Sei meines Hundes Freund und Du bist auch der meine!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1117
Wohnort: Neuenrade/NRW
Nierenwerte in Ordnung?

_________________
"Einen Mops besitzt man nicht - man verfällt ihm!" G. Kleinschmidt

http://www.retro-mops.de
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 310
Geschlecht: Weiblich
steffen hat geschrieben:
jushi hat geschrieben:

In NF sind Unmengen an Lockstoffen drin...


Tolel Verallgemeinerung. :roll:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 952
überfütterung schließe ich aus, er bekommt 300 gramm fleisch pro tag, da wir auf gewichtsreduktion sind.( durch die vielen op´s mit kortisongabe sind wir etwas übergewichtig)
heut morgen nahm er sein futter auch nicht, er hat es heut abend wieder bekommen, und gefressen. zögerlich, aber es ist drin.
allerdings ist er vor einer woche weggerutscht, als er unserer katze hinterher ist, er hat eine zerrung und ich denke dadurch auch schmerzen. wir sind wöchentlich zur physio
( bandscheibenvorfall, 13 wochen her die op) und haben letzte woche bezüglich der zerrung unsere hausaufgaben bekommen.

@ kleine pfote, ich habe das nicht geschrieben mit den lockstoffen im nf. sondern steffen :)
diesbezüglich glaube ich eher, das man sich im laufe der zeit kundig macht und ein gutes nf für seinen hund findet :zwink:

aber zurück zum thema. jumper hatte schon so viele schmerzen, durch die vielen op´s und immer gefressen, deshalb sorge ich mich nun.

@retro mops, die nierenwerte sind in ordnung, wurden bei der letzten op getestet.

_________________
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst
(Josh Billings)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 310
Geschlecht: Weiblich
Jushi, ich weiß, dass du das nicht geschrieben hattest - ich habe es leider fehlerhaft zitiert, tut mir leid.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 952
habs mir schon gedacht..... :)

_________________
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst
(Josh Billings)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1117
Wohnort: Neuenrade/NRW
Ich würde die Werte nochmals prüfen, denn Nieren reagieren auf Stress wie OPs schon mal sehr empfindlich - und Nierenprobleme sind bei Hunden nicht selten.

Ich hab bei einem meiner Rüden in der Vergangeheit genau diese Probleme nach einer Zahn-OP gesehen und er hatte ein Nierenversagen.

Deswegen hatte ich danach gefragt.

_________________
"Einen Mops besitzt man nicht - man verfällt ihm!" G. Kleinschmidt

http://www.retro-mops.de
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 65
Wohnort: Selzach
Hunderasse: Deutscher Schäferhund, 2x Slovensky Cuvac
Mein(e) Hund(e): Maik, Bayka, Hummel
andere Frage: Du schreibst er hatte viele OP's und Schmerzen. Musste er viele Medis nehmen? Hast Du diese jeweils in's Futter getan?
Ich hatte letzten Sommer einen grossen Problemfall mit meinem Schäfi. Er liebte sein Essen. Letzten Sommer musste er viele Medis nehmen. Die müssen sehr eklig gewesen sein. Da er bis dahin immer problemlos Tabletten im Futter nahm, habe ich auch diese ins Futter gegeben. Leider hat er die Tabletten mit dem Futter in Zusammenhang gebracht. Er hat nicht mehr gefressen! Kein Fleisch wurde mehr angerührt. Ich versuchte es mit Nassfutter, welches er am Anfang nahm, aber dann auch verweigerte.
So begann ich ganz von vorne mit Trockenfutter, welches er zuerst nur ass, wenn ich es in der Wiese verstreute und ein Suchspiel daraus machte. Nach und nach konnte ich ganz langsam wieder auf Nassfutter und dann Schritt für Schritt wieder zurück auf Barf umsteigen. Es dauerte aber lange, bis er wieder sein normales Futter gegessen hatte....

Nur so eine Idee......

_________________
Sei meines Hundes Freund und Du bist auch der meine!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 596
Wohnort: Bad Wünnenberg
steffen hat geschrieben:
jushi hat geschrieben:
das ist hart.....in 5 tagen hat er dann eine null diät gemacht.


Ja, und?

jushi hat geschrieben:
das seine partnerin nf bekommt hat ihn sonst auch nicht gestört....


In NF sind Unmengen an Lockstoffen drin...

jushi hat geschrieben:
er wurde vor 12 wochen an der wirbelsäule operiert.....aber das ist wohl nicht der grund......


Stell sicher, dass der Hund gesund ist. Ist er das - zieh es durch!


Genau so !!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: barf überdrüssig?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 952
Ikanja hat geschrieben:
andere Frage: Du schreibst er hatte viele OP's und Schmerzen. Musste er viele Medis nehmen? Hast Du diese jeweils in's Futter getan?
Ich hatte letzten Sommer einen grossen Problemfall mit meinem Schäfi. Er liebte sein Essen. Letzten Sommer musste er viele Medis nehmen. Die müssen sehr eklig gewesen sein. Da er bis dahin immer problemlos Tabletten im Futter nahm, habe ich auch diese ins Futter gegeben. Leider hat er die Tabletten mit dem Futter in Zusammenhang gebracht. Er hat nicht mehr gefressen! Kein Fleisch wurde mehr angerührt. Ich versuchte es mit Nassfutter, welches er am Anfang nahm, aber dann auch verweigerte.
So begann ich ganz von vorne mit Trockenfutter, welches er zuerst nur ass, wenn ich es in der Wiese verstreute und ein Suchspiel daraus machte. Nach und nach konnte ich ganz langsam wieder auf Nassfutter und dann Schritt für Schritt wieder zurück auf Barf umsteigen. Es dauerte aber lange, bis er wieder sein normales Futter gegessen hatte....

Nur so eine Idee......


ja, viele medis mußte er nehmen, hab sie aber immer in leberwurst oder streichkäse gegeben.
die letzte op ist nun wie gesagt 13 wochen her.
hab es heut morgen mit thunfisch versucht, ich hab einen löffel über das barf gegeben und, ich hab ihn separat gefüttert. er hat es gefressen, :freu:
vllt liegt es ja auch daran, der tagesablauf hat sich in den letzten 2 wochen geändert.
und podis sind ja sehr sensibel. sie reagieren auf jede veränderung.
ich werde mal auf mehr ruhe achten beim füttern. und beide getrennt füttern.

_________________
Der Hund ist das einzige Wesen auf Erden, das dich mehr liebt als sich selbst
(Josh Billings)


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de