Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenentzündung
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 560
Wohnort: Schwarzenberg
Geschlecht: Weiblich
Vielleicht hat hier ja der ein oder andere Erfahrung damit gemacht und kann Tips geben.
Sammy hat eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung, festgestellt durch ein großen Blutcheck und direkten Test auf Pankreatitis vor etwa drei Wochen. Andere Ursachen (Tumor,...) wurden vorerst durch röntgen und Ultraschall ausgeschlossen.
Wir hatten am Anfang Novaminsulfon als Schmerzmittel (was lt. TA das beste ihrer Erfahrung nach sei, bei ihm aber gar nicht angeschlagen hat, er hatte fast täglich Bauchschmerzenanfälle) Seit dem wir seit Donnerstag auf Rimifin umgestellt haben (was sich aber auf den Magen legen soll) geht es ihm blendend und er hatte seitdem keine sichtlichen Schmerzen mehr.
Ich fütter seit der Diagnose nur Reis, Hühnchenbrust und Putenbrust (anfangs roh, inzwischen aber gekocht weil er es so besser verträgt, möchte aber wieder auf roh umsteigen), zusätzlich bekommt er noch Emeprid weil er eine sehr langsame Verdauung hat (teilweise war das Frühstück von früh um fünf am späten Abend immernoch im Magen) und Rascave (beinhaltet u.a. Mariendistel und Artischocke für seine vergrößerte Galle (lt. Ultraschall)
Habt ihr Erfahrungen ob man noch anderes Fleisch füttern kann? Sollte auf alle Fälle nicht sehr fetthaltig sein und wann man am besten austestet andere Sachen unterzumischen (Nur Reis und Hühnchen auf Dauer ist ja auch nicht das optimale) Ich fütter schon vorerst Aufbaukalk und Seealgenmehl und eben die Rascave dazu, um wenigstens gewisse Mängel vorzubeugen.
Hab ihn von Anfang an immer gebarft und wollte jetzt nicht unbedingt auf Trockenfutter umsteigen was die TA auch empfohlen hatte. Aber sie sagt auch so wie ich es jetzt mache ist es vorerst auch ok.
Vielleicht hat ja der ein oder andere auch Erfahrungen sammeln können die er jetzt mit mir teilen könnte. Danke schon mal im voraus :)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenentzündung
Beitrag
Ich kenne mich leider nicht wirklich aus. Nur halt, was du wahrscheinlich auch schon weißt, nämlich dass man nichts zu essen geben sollte, was bläht oder schwer verdaulich ist. Also kein Vollkorn, Fett, Knochen, Zucker...etc.

Ich denke mit dem Hühnchen bist du auf der sicheren Seite und wenn Sammy es besser gekocht verträgt, dann solltest du es ihm auch lieber so geben. Es muß ja nicht völlig "totgekocht" sein. Das Problem der Einseitigkeit verstehe ich zwar, aber es wäre wahrscheinlich sinnvoller, wenn du es anders (also mit Zusätzen) ausgleichst. Was nützt einem das gesündeste Essen, wenn der Körper es nicht verträgt und dadurch krank wird?

Also mein Tipp wäre: Bleib beim gekochtem Huhn und probiere einmal gekochte Kartoffeln, statt Reis. Kartoffeln sind evtl. noch sanfter für den Magen.

Alles Liebe! :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenentzündung
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 10
Wohnort: Erlangen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Deutscher Pinscher
Mein(e) Hund(e): Emma (Monster, Emmilette)
Hallo Anni,

Da kann ich dir ein super Buch empfehlen: Futterprobleme beim Hund von Dr. Vera Biber.
Sie schreibt hier zb auch, dass kohlehydrate zu einer Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse führen kann und die Bauchspeicheldrüse enorm auf Stress reagiert.
Susanne Reinerth schreibt in ihrem Buch "Natural Dog Food": Kein Getreide füttern, Papaya und Ananas beifüttern -> ergänzen die Enzyme, leicht verdauliche Zutaten füttern zb. mageres Muskelfleisch, wenig fettes Fleisch füttern, bei Obst auf einen niedrigen Fruchtsäuregehalt achten (reizung der Magenschleimhaut), Heilerde beifütter -> beruhigt den Magen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Liebe Grüße, Dana


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenentzündung
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 560
Wohnort: Schwarzenberg
Geschlecht: Weiblich
Vielen lieben dank für eure muehen. Bin bis jetzt auch bei gekochten huehnchen geblieben und ihm geht es super, hat zumidest keine sichtbaren schmerzen! das mit den enzymen von ananas und papaya hab ich gestern auch in dem buch gelesen, danke für den anderen buchtipp, werd ich mir mal anschauen. Habt ihr vielleicht noch ein tip für eine futterergenzung die viele stoffe abdeckt aber Nicht übertrieben viel enthält?
Lg Anja

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de