Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Hunderasse: Deutsche Dogge
Mein(e) Hund(e): Carlos
Hallo,

bin mittlerweile ziemlich ratlos, mein Carlos (schwarze DD) 7 Monate beißt. von Jetzt auf gleich springt er mich oder andere an und beißt fest zu. die Situationen sind ziemlich unterschiedlich...mal beim spielen, beim kuscheln und streicheln, beim gassi gehen. in diesen Momenten möchte er auch kein anderes "spielzeug" als alternative. training oder ignoranz hintern ihn auch nicht dran es dann wieder zu tun.


hat jemand selber erfahrungen damit und dieses problem in den griff bekommen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 265
Hunderasse: Rauhaardackel
Ist das Beißen ernst gemeint oder als Spiel? Oder mal so, mal so?

Welche körperlichen Zeichen zeigt er vor dem Zubeißen? Kamm, Ohren angelegt, Knurren etc....?
Es fällt mir schwer zu glauben, dass jedes Beißen aus heiterem Himmel kommt...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Hunderasse: Deutsche Dogge
Mein(e) Hund(e): Carlos
also ob er die ohren anlegt kann ich garnicht genau sagen aber den kamm richtet er nicht auf und knurren tut er auch nicht.

ich weiß das es schwer zu glauben ist aber leider ist das so...und das ist auch der grund warum ich so ratlos bin...denn wenn er es aus einer bestimmten situation heraus machen würde könnte ich damit arbeiten und es ihm "abtrainieren" aber leider ist es von jetzt auf gleich. er beißt immer fest zu...ergebnis sind blau-grüne flecken an armen und beinen.

ob das für ihn ein "spiel" ist oder ernst, ich weiß es nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 103
Hunderasse: Parson Russell Terrier
Wann und wie hat er denn damit angefangen? Und seit wann habt ihr ihn, hat er evt. eine Vorgeschichte? Gut zu wissen wäre auch, ob und wenn ja wie mit ihm als Welpe die Beisshemmung trainiert wurde.

Ich kenne so ein Verhalten eigentlich nur als Übersprungshandlung bei Stress, aber wenn er das offenbar auch in entspannten Situationen ("beim Streicheln") macht, passt das nicht wirklich...

Da sich dieses Verhalten offenbar schon gefestigt hat, würde ich euch raten euch einen kompetenten Hundetrainer zu suchen, der sich das Ganze mal "live" anschaut und euch vor Ort Hilfe und Tipps bieten kann. Evt. zeigt euer Hund nämlich doch bestimmte Signale, die auf einen bevorstehenden Biss hindeuten, sowas ist nicht immer so leicht zu erkennen. Im Vorfeld der "attacke" kann man nämlich am ehesten daran arbeiten. Vielleicht steht er doch bei den bissen im Vorfeld immer unter (positivem oder negativen) Stress?

Achso, ein letzter Gedanke noch: Ist denn gesundheitlich alles in Ordnung mit ihm? Einige Erkrankungen gehen nämlich mit Verhaltensauffälligkeiten wie Aggressionen einher.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Also wenn eine 7 Monate alte Dogge mehrmals zubeisst und dabei nichts weiter produziert als blaue Flecke, dann wird das nicht auf Aggressionsverhalten basieren. Ich tippe mal auf wildes Spiel (in dem er eine gehörige Portion Dominanzverhalten auslebt). Dein Hundchen hat derzeit halt eine andere Vorstellung vom Spielen als Du...

Mein Rat: Suche Dir bitte schnellstens einen guten Trainer vor Ort, der Dir zeigt wie Du die Energie Deines pubertierenden Jungspundes in die richtigen Bahnen lenken und seinen Übermut etwas kühlen kannst. Denn wenn sich Dein "Kleiner" nur einmal eine andere Person für seine derben Spielchen sucht gilt er ratzfatz gemäß Hunde-VO als "gefährlicher Hund".


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Ich sehe es wie Waschbaer. Das Spiel kennen wir schon von unserem PON als Junghund und unser eigentlich etwachsener Ungar Bungee zeigt genau das gleiche ruepelhafte Spielverhalten. Auf Dominanzverhalten wuerde ich sowieso nie tippen, aber man bekommt damit Aufmerksamkeit. Und den selbstbewussten Exemplaren ist es egal, ob positive oder negative Reaktion - Hauptsache Aufmerksamkeit....

Wir blocken ueber Koersprache. Umdrehen, gerade stehen und Arme verschraenken und Hund ignorieren. Kann bei einem Jungspund vielleicht etwas laenger dauern.

Einen erfahrenen und guten Trainer drauf gucken zu lassen, ist aber definitiv nicht falsch, aber die muss man leider suchen und gut aussuchen.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Hunderasse: Deutsche Dogge
Mein(e) Hund(e): Carlos
danke für die tollen antworten.

wir haben bereits einen trainer, der mit uns dieses thema angegangen ist. beim "training" beißt er nicht mehr, da hat er wohl verstanden wenn er nicht zubeißt gibts lob und hin und wieder ein lekkerli. nur eben wenn wir nicht trainieren in normalen alltagssituationen passiert es nun.

hab die frage hier gestellt um evtl. ehfahrungsberichte zu erfahren. heute werden wir mit unserem trainer noch was anderes versuchen. mal sehen wie es sich dann entwickelt.

um ehrlich zu sein kann ich nicht genau sagen wann das angefangen hat. bei dem welpen-beißen muss ich mir wahrscheinlich fehler eingestehen. wenn ich nach rat fragte was ich tun kann (da ein lautes nein nicht half) wurde mir gesagt das gibt sich, das sind die zähne die jucken. haben ihn mit 14 wochen geholt und er ist auf mich geprägt.

und leider ist es auch so das er das beißen nicht nur bei mir macht :(


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 266
Hunderasse: Schäferhund
Hunde bestimmen in erster Linie im "Spiel" die einzelnen Stellungen zueinander. Je älter Hunde werden, desto weniger dient ihnen das Spiel zum Erlernen/Trainieren von allen möglichen späteren Alltagssituationen. Treffen erwachsene Hunde aufeinander, z.B. zu "Rudelgassi-Gängen" (d.h. regelmässigen Treffen von Hunden und ihren Haltern zu gemeinsamen Spaziergängen), wird i.d.R. nur am Anfang "gespielt", um die Grenzen untereinander wieder abzustecken, und anschliessend laufen die Hunde neben-/hinter-/miteinander und schnüffeln eher zusammen als dass sie weiter miteinander "spielen".

Auch Junghunde testen im Spiel aus wie weit sie gehen können. Und es hängt von ihrem Gegenüber ab wie weit sie dabei gehen. Es liegt nicht an Deinem Hund, sondern an Deinem Verhalten, wenn Dein Hund das besagte Verhalten in Anwesenheit Deines Trainers nicht zeigt, aber wenn Du mit ihm alleine bist dann doch. Was bedeutet dass Du die Problematik in den Griff bekommen kannst. Wenn Du unter der richtigen Anleitung an Dir und er Ausbildung Deines Hundes arbeitest.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Tini,

unser PON hat sich als Welpe ueber ein Nein nur totgelacht. Und unser jetziges Riesenbaby vermutlich auch.

Ich bin wirklich ein Wattebaeuschchenwerfer, aber ruepelhaftes, grobmotorisches Spielen geht gar nicht, schon gar nicht bei fremden Leuten. Das sind Situationen, da blocke ich mit dem Koerper und schubse den Hund auch mal weg (kann man auch mit einem Kommando verbinden, bei uns ist es unten bleiben) und drehe mich dann wirklich von ihm weg und ignoriere ihn so lange bis alle 4 Pfoten wieder auf dem Boden sind und der Hund sich beruhigt hat. Und belohne dann wirklich nur mit Stimme, ganz ruhig, damit Hund sich nicht wieder hochpusht. Mit Leckerchen wuerde ich in diesem Fall gar nicht arbeiten. Viel zu umstaendlich. Und denke dran' Training ist immer und ueberall, ganz besonders im Alltag, wenn eben kein Trainer dabei ist.

Wir dulden dieses Spiel aber auch durchaus bei uns, dann geht die Spielaufforderung aber meistens auch von uns aus. Fuer Hunde ist das Maul das, was fuer uns die Haende sind. Herr Stein hat das Spiel auch oft aus Uebererregung angefangen, hat er sich gefreut, musste irgendwo reingebissen werden. Fuer solche Situationen hatten wir eigentlich immer Spielzeug rumliegen und haben es ihm anfangs als Ersatz angeboten. Das war spaeter so drin, dass er sich bei Aufregung selber sein Spielzeug holte und es einem vor die Nase hielt.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 5
Wohnort: daheim
Hunderasse: Deutsche Doggen
Mein(e) Hund(e): Carlito, Semmel, Lili
Wichtig ist ihm zu vermitteln,daß Du der Stärkere bist.
Wenn er auch nur einen Hauch zu wild ist:
Nicht reagieren,sofort das Spiel beenden und ihn mit dem A...sch nicht mehr angucken.
Mit 7 Mon. Bist'e aber schon spät drann. :furious:
Denn Du solltest nicht vergessen,daß die anderen Menschen mit denen Dein carlchen zusammen kommt nicht so forsch mit ihm umgehen können,weil sie Schiss haben und er(weil er das merkt),in seinem Verhalten bestärkt wird.
Wenn er's gar zu dolle treibt,leg ihn einfach mal auf den Rücken.(aber nicht zu halbherzig,sonst denkt er daß es Spielen ist.
Du musst ihm ganz klar zeigen wo der Frosch die Locken hat!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
@Semmel

Unserer ist ca. 3 Jahre alt und zeigt dieses Verhalten auch noch. Fuer Erziehungsmassnahmen ist es nie zu spaet. Fuer einen Junghund finde ich das Verhalten normal.

Und der Vorschlag mit auf den Ruecken drehen, ist nicht wirklich ernst gemeint? Das ist fuer mich als Mensch eine Bankrott-Erklaerung, wenn ich zu solchen koerperlichen Massnahmen greifen muss. Da stehen mir doch intelligentere Moeglichkeiten zur Verfuegung, bevor ich mich auf eine koerperliche Auseinandersetzung einlasse, bei der ich im unguenstigsten Fall den Kuerzeren ziehe.....

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutsche Dogge beißt!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 5
Wohnort: daheim
Hunderasse: Deutsche Doggen
Mein(e) Hund(e): Carlito, Semmel, Lili
Trini hat geschrieben:

Und der Vorschlag mit auf den Ruecken drehen, ist nicht wirklich ernst gemeint? Das ist fuer mich als Mensch eine Bankrott-Erklaerung, wenn ich zu solchen koerperlichen Massnahmen greifen muss. Da stehen mir doch intelligentere Moeglichkeiten zur Verfuegung, bevor ich mich auf eine koerperliche Auseinandersetzung einlasse, bei der ich im unguenstigsten Fall den Kuerzeren ziehe.....

LG
Martina

Natürlich ist das ernst gemeint.
Wenn Du nicht im Stande bist Deinen Hund körperlich im Griff zu haben,dann finde ich"DASS"eine Bankrott-Erklärung!
Erwartest Du ne Diskussion mit dem Hund?
Womöglich ne Selbstreflektion seines Verhaltens :lol:
Du wirst Dich schon auf sein Niveau (Spielwiese)begeben müssen.....denn dort willst Du ja etwas erreichen.Alles andere ist rein dem Glück geschuldet.

Äh.. man sollte sich den Hund schon nach seinen körperlichen Fähigkeiten aussuchen.Oder willst Du Deinen Mitmenschen zumuten, sich im Extremfall auf Deine Erziehungsmaßnahmen zu verlassen?
Sorry,aber das klingt so'n bissel nach "Der tut nix"......oder "keine Angst ich bin versichert" Alleine die Bedenken den Kürzeren bei einer Auseinandersetzung zu ziehen würde ich als Dogge spüren und weidlich ausnutzen :evil: zumindest in dieser Frage
Vermutlich bin auch ich nicht stärker als meine Schnappie's, das wissen die aber nicht und ich glaube auch nicht,daß die das verifizieren wollen : :theboxer:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de