Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ist der Cocker-Spaniel passend für mich???
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 2030
Wohnort: LK straubing
Hallo!!!
Ich wollte mal fragen, ob ihr gaubt der cockerspaniel sei der richtige hund für mich.
Also: ich bin 13, will einen Hund. Meine mama ist begeistert, mein papa weniger. Wir leben am Land, haben ein großes Haus mit Garten und riiiiieeesige Gassi-Geh-Wiesen weg von Straßen. Manchmal müsste der Hund bis zu 6 Stunden alleine sein, allerdings höchstens ca. 2 mal pro woche. sollte wenn möglich keine Angst vor anderen (auch aggressiven) Hunden haben, da viele in unserer Nachbarschaft wohnen.
Bitte um viiiiiiiiiiieeeeeeeeele Antworten!!! Könnt auch fragen was ihr wollt, antworte gerne!!!
Ganz doll liebe Grüße
Nicole


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Der Richtige für Dich??
Beitrag
Prinzipiell wäre so ein Cocker schon geeignet so wie sich das anhört..
Der Cocker ist (da sprech ich jetzt schon aus eigener Erfahrung) so ziemlich unerschrocken was andere Hunde angeht und bei ganz gefährlichen Kameraden spürt er das auch schon mal und hält sicherheitsabstand ein. (unser Rüde)
Das Weibchen ist noch etwas vorsichtiger.
Die Hunde lieben stundenlangen Auslauf und der darf auch mal sportlich sein, dennoch auch kein problem sind mal sechs stunden alleine zu bleiben.
Der Rüde ist etwas selbständiger und nicht ganz so verschmusst wie das Weibchen, beide können manchmal nen ziemlichen Sturrkopf haben und deshalb denke ich es ist ganz gut wenn man mit Ihm/Ihnen regelmässig auf den Hundeplatz geht ein wenig Disziplin üben.
Beide haben einen ausgeprägten Jagdsinn ohne dabei aber die kpl. Bindung zu Dir zu verlieren, er lässt sich ganz gut zurückrufen.
Pflege ist bei dem Hund auch so ein Thema, regelmässig bürsten und reinigen ist schon empfehlenswert..
Von Vorteil für Dich ist das er halt auch nicht so ein Riese ist und Du als 13jährige ganz gut mit im zurechtkommen müsstest (körperlich)!!

Ich beziehe mich hier aber nur auf die eigenen Hunde... es gibt da bestimmt auch noch viele andere Meinungen und Erfahrungen..
Hör Dich weiter um!
Viele Grüsse
:waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Also ich kann mich dem nur anschließen. Unsere Cockerhündin ist auch sehr lieb und total verschmust. Meines Erachtens sind Cocker auch relativ leicht zu erziehen und somit als Ersthund durchaus geeignet.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
so wie du es beschrieben hast wäre ein cocker passend.
aber du solltest dich trotzdem nochmals eingehend über die cocker informieren, und dabei besonders augenmerk auf seine eigenschaften legen!
also vergiss nicht: der cocker ist ein passionierter jäger, der viel konsequenz bei der erziehung benötigt da er ein ziemlicher dickkopf sein kann. bloß mit gewalt erreicht man gar nix!

LG Cindy


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
ach was mich noch besonders interessiert:
wie würdest du dich mit ihm beschäftigen?
du kannst entweder einen gemütlichen cocker haben oder einen wie ich: mein idefix geht drei mal die woche zum leistungssprt agility, jeden tag braucht er mind einen 4 stündigen spaziergang ingesamt, er will ausdauerlaufen, sprinten, denkspiele (in hohem maße zur förderung seiner intelligenz) und und und. viermal die woche mache ich dogdancing. zweimal die woche fährtenarbeit. und soll ich dir mal was sagen? mein hund ist unausgelastet!!! also schau dir bitte die eltern deines künftigen welpen an! hinterfrage alles peinlich genau! :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Idefix hat geschrieben:
ach was mich noch besonders interessiert:
wie würdest du dich mit ihm beschäftigen?
du kannst entweder einen gemütlichen cocker haben oder einen wie ich: mein idefix geht drei mal die woche zum leistungssprt agility, jeden tag braucht er mind einen 4 stündigen spaziergang ingesamt, er will ausdauerlaufen, sprinten, denkspiele (in hohem maße zur förderung seiner intelligenz) und und und. viermal die woche mache ich dogdancing. zweimal die woche fährtenarbeit. und soll ich dir mal was sagen? mein hund ist unausgelastet!!! also schau dir bitte die eltern deines künftigen welpen an! hinterfrage alles peinlich genau! :wink:


Aber ich denke, dass ist eher eine Ausnahme bei Cockern oder? Also die die ich kenne sind eher ruhige ausgeglichene Tiere. Meine Süße auch. Kann es sein, dass Idefix nicht unausgelastet sondern überlastet ist? Zeigt sich oft mit den gleichen Anzeichen :waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Auslastung
Beitrag
Hallo, also hier auch nochmal: Ich denke nicht das der Cocker unbedingt diese Auslastung braucht lieber Idefix, das hast Du Ihm schon so antrainiert. Dennoch, er macht das mit Sicherheit sehr gerne und ist so denke ich damit nicht überfordert. Es ist für Ihn einfach nur Gewohnheit.
Unser Paul hat auch überhaupt keine Probleme mit derartiger Auslastung, ist aber dennoch auch mal zufrieden wenn er am Tag mal nur zwei stunden Gassigang hat.
Unsere Pollie haben wir erst einen Monat, die war zuvor auf Teneriffa und kennt obwohl sie vorher mehr wild gelebt hat, solche Auslastung garnicht. Da musst Du echt trainiren. Scheint so als wären Die von Ihrer Art her mit weniger durchaus auch zufrieden.
Mein Fazit: Die passen sich schon dem Menschen an. Aber Bewegung schadet nicht:-)

grüsse :waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 50
Mein Cockerrüde ist auch ein ruhiger Vertreter seiner Rasse.
Das war er auch schon immer. Ausgedehnte Spaziergänge liebt er natürlich, aber er ist auch "zu Frieden" mit einer kürzeren Runde. Es muss nicht immer die lange Pirsch in Wald und Flur sein!! Die letzte Generation, aus seiner Zucht, die jagdlich geführt wurden, waren seine Ur-Ur-Großeltern.
Ich glaube, es hat auch damit etwas zu tun, wie ausgeprägt der Jagdinstinkt der Zucht-/Elterntiere ist.
Wir können ganz problemlos im Wald spazieren gehen - er nimmt keine "Spur auf ".
Allerdings muss ich sagen, das alle mir bekannten Cocker mit anderen Hunden (vor allem Fremde)Probleme haben.Sie zeigen sich recht dominant (meiner eingeschlossen) und angstlos, was unter Umständen fix in einer "Rangelei" endet.
Je älter meiner wird(7) umso weniger verträgt er sich mit anderen Rüden :evil:!

_________________
LG aus Thüringen
Cockerline


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de