Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 438
Wohnort: Vogtland
Hunderasse: Dackelmix, Finnischer Lapphund
Mein(e) Hund(e): Strolchi, Finja, Merlin, Saphira und Angel
Es geht hier nicht um meine Hunde, aber eine Besitzerin in der Nachbarschaft hat einen Schäferhund/GroßerSchweizer Sennenhund Mix Rüden. 8 Jahre, Schulterhöhe etwa 70cm, Gewicht mind. 75kg. Der Hund hat Mühe aufzustehen (wahrscheinlich auch HD/Artrose), läuft sehr schwerfällig, der Bauch hängt deutlich nach unten durch. Die Besitzerin fragt mich jeden Tag ob ich was sehe dass ihr Hund abgenommen hat, ich verkneife mir den Kommentar zu sagen, er hat wieder zugenommen. :uho1: Soweit ich weiß füttert sie ein Edeka-Produkt und hin und wieder Frolic.

Der Hund wurde vor knapp 8 Jahren angeschafft, im Schutzdienst ausgebildet von ihren Mann, dann vor 4 Jahren starb dieser. Sie ist jetzt allein und verlor vor 2 Monaten auch noch ihren Teilzeit Job und ist nun Hartz IV Empfängerin und kann max. 30 Euro im Monat für Futter ausgeben.

Mir tut der Hund so leid, und ich würde ihr gern helfen, aber weiß irgendwie nicht wie.

_________________
Viele Grüße von Heidi mit Strolchi, Finja, Merlin und Jamie

Bild

Danke *Alina & Enya* für die Sig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Ich würde definitiv getreidefrei füttern, aber das wird mit 30€ im Monat sehr schwierig. Das Günstigste was ich da kenne ist das von Bestes Futter:
http://www.futterfreund.de/futterfreund ... au92am06rk

Aber selbst das würde die Preisgrenze sprengen. :???:

Am Günstigsten finde ich dann noch Barf, wenn man sehr genau schaut woher man das Fleisch bekommt. Ich hab für zwei Hunde für 4 Wochen 28€ bezahlt. Aber dafür muss man sich auch wieder etwas auskennen. :???:

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
Ich will Dir nicht die Illusionen nehmen, aber ein Hund solcher Rasse muß auch mit Billigfutter keine 75kg :o wiegen.
Es scheint mir eher, als wolle die Besitzerin nicht wirklich etwas daran ändern, da kannst Du noch so tolle Futtersorten raussuchen.
Einfach mal eine Mahlzeit durch Gemüse ersetzen, insgesamt die Futtermenge deutlich reduzieren, kann schon Wunder wirken und kostet nicht wirklich mehr. Man muß einfach nur wollen und das liegt leider nicht in Deiner Hand.

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 438
Wohnort: Vogtland
Hunderasse: Dackelmix, Finnischer Lapphund
Mein(e) Hund(e): Strolchi, Finja, Merlin, Saphira und Angel
Ich denke, sie ist jetzt an einem Punkt wo sie einsieht dass etwas geändert werden muss.

Und ich denke dass eventuell ein neues Futter mit dem Hinweis einen Teil der Tagesportion durch Reis?/Gemüse zu ersetzen auch für ihren Kopf ein guter Weg wäre. So wie ein Neustart.

_________________
Viele Grüße von Heidi mit Strolchi, Finja, Merlin und Jamie

Bild

Danke *Alina & Enya* für die Sig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
Den Tip mit Reis kenne ich auch, allerdings blieb der Hund meiner Bekannten moppelig wie eh und je damit.
Er bekommt jetzt eine Mahlzeit bestehend aus grünen Bohnen.
Und zum Preis: ich füttere Wolfsblut Range Lamb, 15kg = 56,-€ und komme damit um die sechs Wochen aus, das wären keine 40,- im Monat. Allerdings wiegt Ayana auch nur 30kg. Ist jetzt die Frage, was bei dem genannten Hund Normalgewicht wäre.
Hat der wirklich 75kg??? Ist das gewogen worden?
Mich gruselts... Selbst mein Neufi hatte zu "dicken" Zeiten 48kg...

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 438
Wohnort: Vogtland
Hunderasse: Dackelmix, Finnischer Lapphund
Mein(e) Hund(e): Strolchi, Finja, Merlin, Saphira und Angel
Der Hund ist letztes Jahr operiert worden und wurde für die Narkose gewogen und hatte da 69kg, er hat aber seitdem zugenommen, deswegen meine Schätzung von 75kg.

Soviel ich gelesen haben, können die Großen Schweizer Sennenhunde bis zu 60kg haben. Das habe ich als "Normalgewicht" hergenommen.

_________________
Viele Grüße von Heidi mit Strolchi, Finja, Merlin und Jamie

Bild

Danke *Alina & Enya* für die Sig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 85
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Rauhaardackel- Jack Russel- Mix
Mein(e) Hund(e): Bonnie
Wie wäre es denn mit selber kochen?
Zeit dafür hat sie ja schließlich.

Rindfleisch im Angebot ( vielleicht was schon fast abläuft) Rinderhack und Pute und Hendlfleisch , kann man alles auch günstig kaufen.
Beim Metzger fragen was sie billiges haben könnte...

_________________
Lügen haben kurze Beine

-- Ein Leben ohne Tiere ist möglich-- aber sinnlos--


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 113
Nurnoch die Hälfte Füttern und ab einer gewissen Abnahme mehr Bewegung und dann langsam auch wieder mehr Futter (Angepasst an Bewegung). Das ist das einzige was 100% hilft.

Und wenn jetzt jemand schreit "Der arme Hund" - Fett ist er noch viel ärmer als wenn er eine Zeit lang Hunger hat.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Ich würde auch wie Maggie schreibt die Futtermenge reduzieren, sie kann mit Karotten oder anderem Gemüse die Portion aufpeppen oder auch mal fettarmer Hüttenkäse. Reis halte ich für unbrauchbar bei einer Diät. Barfen bei einem solch großen Hund da kommt sie mit 30 Euro nicht aus es würde allgemein schwierig werden mit 30 Euro im Monat bei einem Hund dieser Größe.
Vielleicht sollte sie Bozita mal ausprobieren ist nicht allzu schlecht und relativ günstig zwar nicht getreidefrei aber dennoch besser als Frolic und Supermarkt TroFu.
Auf jedenfall Futtermenge drastisch reduzieren will man abnehmen muß weniger Nahrung rein und mehr Bewegung muß sein. Vielleicht kannst du mit ihr gemeinsame Spaziergänge machen? Anfangs natürlich eher kleine mehrmals täglich und das nach Gewichtsverlust steigern.
Sag ihr ganz klar wenn sie ihren Hund noch lange haben will muß sie hart bleiben und auch seinem hungrigen Blick widerstehen können. :)
Gibt sie Leckerchen usw zwischendurch soll sie die gleiche Menge die sie gibt auch immer in eine Schüssel legen dann sieht sie erstmal wieviel der Hund tatsächlich an einem Tag zu fressen bekommt.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 438
Wohnort: Vogtland
Hunderasse: Dackelmix, Finnischer Lapphund
Mein(e) Hund(e): Strolchi, Finja, Merlin, Saphira und Angel
Ich hab jetzt mal Schwimmunterricht verordnet, da er gern ins Wasser geht und es in 500 Meter Entfernung einen Teich gibt wo er schwimmen kann geht sie ein manchmal auch zweimal am Tag dorthin. Man sieht das er im Wasser eifrig bei der Sache dabei ist und er sich dort auch freier bewegt. Sie hat jetzt auch schon im Garten mehrere Beete angelegt - Möhren, Bohnen - was könnte sie noch anpflanzen?

Was haltet ihr von Josera Balance als Futter, kostet zwar 40 Euro, aber wenn ich auf die tägliche Futtermenge schaue müsste sie mit dem Sack etwa 5-6 Wochen reichen.

_________________
Viele Grüße von Heidi mit Strolchi, Finja, Merlin und Jamie

Bild

Danke *Alina & Enya* für die Sig


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
methos289 hat geschrieben:
...
Was haltet ihr von Josera Balance als Futter, kostet zwar 40 Euro, ...

Hab ich selber noch nicht gefüttert, ist mir aber auch schon von kompeteten Beratern empfohlen worden. :yes:

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 480
Neufi Hope hat geschrieben:
methos289 hat geschrieben:
...
Was haltet ihr von Josera Balance als Futter, kostet zwar 40 Euro, ...

Hab ich selber noch nicht gefüttert, ist mir aber auch schon von kompeteten Beratern empfohlen worden. :yes:


Wie wärs mit Josera Fitness? Das kostet 30€ ;)
Ich habe das meinen gefüttert und Lui konnte damit gut die Figur halten ohne zu Hungern ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 51
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: 0.1 Ciobanesc Romanesc Mioritic
Mein(e) Hund(e): Tessa
Hi,

wichtig ist auch, die Futtermenge nach dem Soll-Gewicht und nicht nach dem Ist-Gewicht zu bemessen.
Und Gemüse (roh) immer schön fein pürrieren mit ein paar Tropfen gutem Öl dazu.
Viele Hunde mögen Sauerkraut (muss nicht pürriert werden). Da kann man einen guten Teil des Trofu durch ersetzen.
Das Futter nicht einfach in den Napf zu geben sondern in Wohnung und/oder Garten zu verteilen und den Hund suchen lassen ist eine schöne Beschäftigung und macht den meisten Hunden Spaß. Außerdem ist er dann länger mit Nahrungsaufnahme beschäftigt und das Sättigungsgefühl tritt schon bei kleineren Mengen ein.

Grüßle
C'


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 878
was ist denn aus dem Hund gewurden

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futter zum Abnehmen - extremst übergewichtig
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 438
Wohnort: Vogtland
Hunderasse: Dackelmix, Finnischer Lapphund
Mein(e) Hund(e): Strolchi, Finja, Merlin, Saphira und Angel
Er nimmt zwar langsam und stetig ab, aber sein kompletter allgemein Zustand hat sich verschlechtert. Er hat große Probleme beim aufstehen und braucht auch eine gewisse Zeit bis er wieder in die Gänge kommt. Außerdem wurde Borreliose beim ihm diagnostiziert.

_________________
Viele Grüße von Heidi mit Strolchi, Finja, Merlin und Jamie

Bild

Danke *Alina & Enya* für die Sig


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de