Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 1
Hunderasse: Border Collie
Mein(e) Hund(e): Spencer
Hallo zusammen :)

Ich hab mal eine Frage zu dem Wolfsplut Puppy Trockenfutter.

Warum ist die Empfohlene Futtermenge bei Wolfsblut Puppy im Gegensatz zu andern hersteller mehr als doppelt soviel ?

Aktuell bekommt mein Welpe Bosch Mini Junior.
Davon bekommt er entsprechend seines Alters 155 g.

Von Wolfsblut werden dür sein Alter 350g empfohlen.

Ist das realistisch?

Danke schonmal.

Gruß


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 9
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Golden Retriever
Mein(e) Hund(e): Flecki
Der Unterschied der Empfehlungen ist bei den von dir erwähnten Sorten schon sehr groß. Grundsätzlich ist es aber normal, dass bei verschiedenen Futtersorten unterschiedliche Fütterungsempfehlungen gegeben werden, weil sie sich in der Zusammensetzung entscheiden. Von den beiden Sorten die du vorstellst ist Wolfsblut das Bessere.
Bei minderwertigem Hundefutter werden viele Füllstoffe hinzugefügt, deswegen können Hunde nur einen kleinen Teil des Futters verwerten und müssen dementsprechend mehr fressen um ausreichend mit Nährstoffen versorgt zu werden.
Bei höherwertigen Sorten kann ein Hunde den Großteil des Futters verwerten und deswegen sind die empfohlenen Mengen geringer. Du musst dich aber nicht blind auf die Empfehlungen verlassen. Falls dein Hund zunimmt oder abnimmt, kannst du die Menge entsprechend anpassen und falls er sehr aktiv ist benötigt er auch mehr.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Zitat:
Bei höherwertigen Sorten kann ein Hunde den Großteil des Futters verwerten und deswegen sind die empfohlenen Mengen geringer.
Bosch soll dann hochwertiger sein??



Viele Grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 138
Wohnort: Am Golf von Thailand
Hunderasse: Bangkaews
Erna hat geschrieben:
Zitat:
Bei höherwertigen Sorten kann ein Hunde den Großteil des Futters verwerten und deswegen sind die empfohlenen Mengen geringer.
Bosch soll dann hochwertiger sein??



Viele Grüße
Erna



@ :D Erna,

ich denke doch Wolfsblut ist damit gemeint und nicht der Billige Mist von Bosch, denn wäre ich in Deutschland da würden wenn überhaupt Industrie futter, meine Hunde nur Wolfsblut bekommen denn das Futter hatte ich unter 10 anderen Sorten hier in einem Labor Testen lassen, und da war keins dabei, ausser Wolfsblut was ich meinen Hunden hin gestellt hätte.

Ich hatte 100 kg von dem zeug, 90 kg war nur für die Fische gut, aber nicht für meine Hunde, denn die wären lieber Verhungert als den Sch... zu Fressen, denn nach zwei Tagen habe ich den Misst dann genommen und habe ihn in einen See bei mir in der nähe für die Fische geschmissen und selbst da kam immer mal ein Brocken den die Fische ausgespuckt hatten wieder an die Oberfläche das einzige was meine dann doch Gefressen haben, das war eben das Wolfsblut, aber was die da Verarbeiten das Entspricht zwar auch nicht so ganz meiner Vorstellung von einem sehr guten Hundefutters aber das ist zu gering das man da ein Wort darüber verlieren müsste und damit könnte ich auch Leben.

Aber bei den anderen da kann ich meine Hunde sehr gut Verstehen, das die das nicht Fressen, denn die sind nur an sehr gutes Futter gewöhnt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
@ bangkaew

Vom geschriebenen her,würde es Bosch sein.. :zwink:
Darum wollte ich noch einmal nachfragen..
Ich fand es jetzt etwas Irritierent??

Darf ich fragen,wann du Wolfsblut hast testen lassen.?.Vor einigen Jahren,haben sie ihre Rezeptur wohl verändert..Auch jetzt,scheint es zum Teil noch so zu sein..



Viele Grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 138
Wohnort: Am Golf von Thailand
Hunderasse: Bangkaews
Erna hat geschrieben:
@ bangkaew

Vom geschriebenen her,würde es Bosch sein.. :zwink:
Darum wollte ich noch einmal nachfragen..
Ich fand es jetzt etwas Irritierent??

Darf ich fragen,wann du Wolfsblut hast testen lassen.?.Vor einigen Jahren,haben sie ihre Rezeptur wohl verändert..Auch jetzt,scheint es zum Teil noch so zu sein..



Viele Grüße
Erna


@ Erna,

das ist jetzt 3 Jahre her, das erste mal glaube ich war es 2006, ich weiss das die öfters mal Wechseln, aber so einen alten Hund wie ich, der Lässt sich nicht Vorführen.

Ich mache ja immer mal solche Tests, mit Deutschland, England, und meinen Lieblings-Hersteller- Mars in den USA.

Denn gerade mit Mars liege ich doch seit Jahren schon im Clinch, die würden mir noch nicht mal einen Marsriegel schicken, der ja bei weiten Besser als dieser Mist ist, was die Hundefutter nennen.

Und da muss ich die Leider immer Vorführen, in dem ich Züchterkollegen in den USA anschreibe Sie sollen sich mal wieder Proben schicken lassen und über die Bekomme ich dann das was ich will.

Und damit gehen wir dann wieder in die nächste Runde, denn die haben hier auch eine Tochter und ein Werk hier.

Es ging dabei um Pedigree Kau Artikel für Welpen, ein guter Freund von mir, auch Bangkaew Züchter hat das seinen Welpen mit 6 Wochen gegeben, der Wurf bestand aus 7 Top Welpen, als der denen diesen Mist gegeben hatte, sind 3 Tage später 2 Gestorben und der dritte 2 Tage später, Pedigree / Mars, Thailand waren aber der Meinung man sollte es Welpen erst mit 4 Monaten geben und das würde auch auf der Packung stehen.

Klar stand das drauf, aber Du und ich wir hätten das nicht ohne Brille lesen können so klein war das und fast ganz unten, und damit hatte mein Freund die A Karte gezogen.

Der hat mir das dann Erzählt und dann habe ich mit denen hin und her Geschrieben, dann ging das ganze an das Mutterhaus nach Virginia, von da Bekam ich aber nur ein schwammige Antwort es würde Ihnen leid tun usw.

Ja denen hat es Leid getan, mir aber würde es nicht Leit tun alle Vereine, Züchter, Verbände und die Fachpresse davon zu Informieren und das habe ich denen, dann auch Geschrieben und schon war ich im Visier, von deren Anwälten.

Aber wie Sagte damals mein Vater schon, mach dich nur nicht kaputt mein Sohn, denn Du muss vor keinem Angst haben und die habe ich bestimmt nicht.

Also schrieb ich dann mit denen aber da ich selber auch zwei gute Anwälte haben und beide sind auch Züchter, der eine in Deutschland der Züchtet D Spitze, den findest Du auf meiner Webseite und der andere ist hier bei mir in Thailand und der Züchtet den Thai- Ridgeback und mir den beiden habe ich immer meine Post, die in die USA ging Abgestimmt.

Also die konnten mir nichts, aber dann haben die eine Unterlassungsklage beim Gericht eingereicht und die hat mir Verboten mich Öffentlich über das Unternehmen im Bezug auf die Kau Artikel zuäußern und aus diesem Grund ist das auch mein Lieblings-Hersteller im Bezug auf Hunde, denn nur die wollen das dein Hund ein Langes und Glückliches Hundeleben hat, wenn Du Verstehst was ich meine.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
@ bangkaew
Danke für deine Antwort
Ich kann mir im ungefähren vorstellen,was da alles so passiert..Alles zum Wohle des Hundes.. :pfeif:

Um zu dem Haupthema,zurück zukommen..Sonst sind wir zu OT.. :zwink:
Du würdest das Wolfsblut empfehlen,..
Die Futtermengen sind ja oft ca. Angaben,so das man sowieso schauen muß,welche Menge der Hund haben sollte..



Viele Grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futtermenge Wolfsblut vs Andere (welpe)
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 138
Wohnort: Am Golf von Thailand
Hunderasse: Bangkaews
Erna hat geschrieben:
@ bangkaew
Danke für deine Antwort
Ich kann mir im ungefähren vorstellen,was da alles so passiert..Alles zum Wohle des Hundes.. :pfeif:

Um zu dem Haupthema,zurück zukommen..Sonst sind wir zu OT.. :zwink:
Du würdest das Wolfsblut empfehlen,..
Die Futtermengen sind ja oft ca. Angaben,so das man sowieso schauen muß,welche Menge der Hund haben sollte..



Viele Grüße
Erna



@ Erna,

ja ich kann das Wolfsblut mit guten Gewissen nur Empfehlen, ich sagte ja schon wäre ich in Deutschland, meine würden das nur Bekommen.

Ich bin aber auch so Ehrlich um Sagen zu können das ich mit dem einen oder anderen wie z.B. mit Süsskartollen nicht zu Frieden bin denn so was gehört nicht in ein gutes Hundefutter, aber damit kann man schon Leben wenn es Tatsächlich auch Kartoffeln sind, und wie es immer so schön auf den Verpackungen heisst Nebenerzeugnisse, ob es sich jetzt bei meinen Tests um Abfall Kartoffeln gehandelt hat, oder um Kartoffeln die auch wir Essen können, das konnte in dem Labor bei mir nicht 100% Nachgewissen werden, also bin ich davon Ausgegangen das aus Kostengründen da nur, um es mal Vorsichtig auszudrücken doch nur beschädigte Kartoffeln verwendet werden, also 2 und 3 Wahl, aber das macht nichts denn so lange es nicht nur Schalen sind, da kann man damit Leben.

Meine Hunde bekommen ja 5 Tage in der Woche alles gekocht und dazu gebe ich jeden in sein Futter 150 gram Trockenfutter dazu, so das ich auf einen gesamt menge von ca. 600 gram für Hündinnen und 800 gram für Rüden komme, aber dabei kommt es auch darauf an der eine Frisst mehr als der andere und da gibt es eben mehr und auch was weniger, aber 600 und 800 ist so mein Durchschnitt.

Am 6 Tag gibt es für Hündinnen 350 gram nur Trockenfutter und für Rüden 400 gram, dazu gibt es einen guten Fleisch Knochen mit viel Fleisch dran und am 7 Tag gibt es nur Rohes Fleisch und da liegt die menge zwischen 500 bei Hündinnen und 700 gram bei Rüden, auch da kommt es darauf an was eben einer Frisst.

Meine Hündinnen haben alle ein Durchschnitts gewischt von 22 - 25 kg, meine Rüden zwischen 26 und 30 kg, die sind nicht zu Dünn aber auch nicht zu Fett, wenn eben einer Zunimmt dann Reduziere ich sein Futter eben und wenn einer Abnimmt, dann Bekommt er / sie eben etwas mehr, bis das Gewischt eben wieder stimmt denn alle drei Wochen ist Wiegetag und da sehe ich das ja und kann eben so genau danach Handeln.

Denn wie Du ja auch Sagst, die mengen Angabe auf der Verpackung das sind immer nur ca. Angaben und dabei kommt es auch noch auf die Qualität des Futters an.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de