Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
kampfzwerg hat geschrieben:
Ok dann bin ich beruhigt.

Also bei der Kleinen bleibe ich vorerst mal bei Wolfsblut (ich überlege sie mal auf kaltgepresstes umzustellen, deshalb oben meine Frage....bin mir aber nicht wirklich sicher ob ich es soll...:P)
bloß für meine Große muss ich mir was überlegen, ihr sind die Kroketten bei den Wolfsblut Sorten zu klein.

Ich habe aber noch kein hochwertiges Futter mit großen Kroketten gesehen, wisst ihr eines? Als Alternative zum Wolfsblut?


Josera hat recht große Futterbrocken. Ich zumindest finde das Futter recht gut, füttere es meinem Pinscher seit ein paar Monaten, er verträgt es sehr gut :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 62
Wohnort: Raum Hannover
Zitat:
Einen Schäferhund mit 16 Wochen

In dem Alter würde ich nicht auf ausschliesslich kaltgepresstes umstellen, da der Protein- und Fettgehalt recht niedrig ist.
Da bist Du bei Wolfsblut ( je nachdem welche Sorte) besser aufgehoben.
Ich würde bis zum Alter von ca. 12 Monaten warten mit der Umstellung.

Youandi&Paolo hat geschrieben:
Josera hat recht große Futterbrocken. Ich zumindest finde das Futter recht gut, füttere es meinem Pinscher seit ein paar Monaten, er verträgt es sehr gut :)


Meinst Du das Optiness ( wüsste jetzt nicht, welches Josersa sonst große Kroketten hat)?
Halte ich als ausschliessliches Futter auf keinen Fall für Welpen und Junghunde ( und auch nicht für Kleinhunde) geeignet, da zu niedrigen Proteingehalt.

_________________
Trage Deine Narben mit stolz, denn selbst wenn Du verloren hast, belegen sie, dass Du gekämpft hast!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 373
Ok, dann stelle ich später um.

Sagt mal wegen dem Protein, da sagt ja jeder was anderes.
Minderwertiges Protein aus Getreide ist schlecht ...OK.
Aber Protein aus Fleisch soll auch schlecht sein wenn zu hoch...
Aber wenn ich meinen Hund barfe, bekommt der doch sicher auch mehr als 30% Protein.

Ich wollte nämlich eigentlich zwischen Wolfsblut und Orijen wechseln, Orijen gibts hier bei uns zu kaufen, wäre praktisch wenn die WB Lieferung mal wieder länger dauert und ich schneller etwas brauche usw..

Aber weil viele sagen der Proteingehalt im Orijen ist schädlich....andererseits denk ich mir, wenn wenig Protein drin ist, ist auch wenig Fleisch drin.

Habe dazu folgendes gelesen:
Orijen wird NICHT für Hunde empfohlen, welche ED oder HD haben oder vorbelastet sind, da Futter mit hohem Proteingehalt die Entwicklung von HD und/oder ED begünstigen kann. Auch sollte bei schnellwüchsige große Hunderassen Futtersorten mit hohem Calcium, Protein und Kalorien generell vermieden werden.

Irgendwie kann ich das nicht so ganz glauben. Hochwertiges Protein = HD fördernd??? Dann müssen doch alle gebarften Hunde und die Wildtiere HD haben....:P


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 62
Wohnort: Raum Hannover
Mit Orijen könntest Du mich jagen...
Nicht nur wegen des hohen Proteingehaltes, sondern auch wegen der m.M.n. massiv überhöhten Vitaminzugaben.
Gerade bei einem Hund im Wachstum wäre ich da vorsichtig.
Aber wie Du schon sagst, da hat jeder seine Meinung.


kampfzwerg hat geschrieben:
Irgendwie kann ich das nicht so ganz glauben. Hochwertiges Protein = HD fördernd??? Dann müssen doch alle gebarften Hunde und die Wildtiere HD haben....:P


Beim barfen bestimme ich doch u.a. den Proteingehalt selbst (der sollte weder zu hoch, noch zu niedrig sein)
Ich rechne aus, was mein Hund braucht ( je nach Rasse/Größe, Verbrauch und Gesundheitszustand), danach berechne ich die Fleischration und auch andere Zutaten
( in etwa).

_________________
Trage Deine Narben mit stolz, denn selbst wenn Du verloren hast, belegen sie, dass Du gekämpft hast!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 373
Du sagst Canis Alpha hat zu wenig Protein, das sind 24%....laut mancher Aussagen sollten es nicht mehr als 25% sein...

wieviel % Protein sollen es dann deiner Meinung nach für einen Welpen sein :-) Da ja cANIS ALPHA zu wenig hat

LG


Zuletzt geändert von kampfzwerg am 26.08.2010 09:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 62
Wohnort: Raum Hannover
Ich hab mich ein bisschen ungenau ausgedrückt.
Ich meine nicht nur den Proteingehalt ( der geht aber noch gerade mit 24%), sondern in Verbindung mit dem niedrigen Fettgehalt, da würde ich beim Welpen/ Junghund fals Ausgleich fettes Fleisch dazu füttern ( oder eben ein Futter wie z.B. Wolfblut Range Lamm vorziehen.)
Ist aber Einstellungssache.

_________________
Trage Deine Narben mit stolz, denn selbst wenn Du verloren hast, belegen sie, dass Du gekämpft hast!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 373
Ok.

Sorry für die blöde Frage: Aber woher weißt du wieviel dein Hund braucht?
bzw. wieviel Protein bekommt dein Hund??


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Guck mal hier: http://www.tiermedizin-drhesse.de/filea ... report.pdf

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Sietha hat geschrieben:
Zitat:
Einen Schäferhund mit 16 Wochen

In dem Alter würde ich nicht auf ausschliesslich kaltgepresstes umstellen, da der Protein- und Fettgehalt recht niedrig ist.
Da bist Du bei Wolfsblut ( je nachdem welche Sorte) besser aufgehoben.
Ich würde bis zum Alter von ca. 12 Monaten warten mit der Umstellung.

Youandi&Paolo hat geschrieben:
Josera hat recht große Futterbrocken. Ich zumindest finde das Futter recht gut, füttere es meinem Pinscher seit ein paar Monaten, er verträgt es sehr gut :)


Meinst Du das Optiness ( wüsste jetzt nicht, welches Josersa sonst große Kroketten hat)?
Halte ich als ausschliessliches Futter auf keinen Fall für Welpen und Junghunde ( und auch nicht für Kleinhunde) geeignet, da zu niedrigen Proteingehalt.


Mein Pinschling zählt mit 40 cm und 7 Kilo mit Sicherheit nicht zu den Riesen :) welches TroFu würdest Du für ihn denn empfehlen? Und warum würdest Du das Optiness einem Kleinhund nicht geben?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 373
babett hat geschrieben:


Ehrlich gesagt ist mir die angegebene Formel zu kompliziert.

0,66 MJ ME/kg KGW ???????

Außerdem steht da zb
Wachsender Hund, 5. Lebenswoche, Gewicht 5kg (Gewicht ausgew.Hund 35kg). Bedarf: ca. 50g Protein.(pro Tag? oder Pro Ration???)
Toll, und wieviel sind 50g Protein, wenn auf einem 15kg Sack 25% Protein draufsteht? Sind die 25% pro kg? Oder der ganze Sack, oder wie?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
kampfzwerg hat geschrieben:
Wachsender Hund, 5. Lebenswoche, Gewicht 5kg (Gewicht ausgew.Hund 35kg). Bedarf: ca. 50g Protein.(pro Tag? oder Pro Ration???)
Wenn Du Dir den Text richtig durchliest, weißt Dus. Es sind Tagesangaben.

kampfzwerg hat geschrieben:
Toll, und wieviel sind 50g Protein, wenn auf einem 15kg Sack 25% Protein draufsteht? Sind die 25% pro kg? Oder der ganze Sack, oder wie?
Sowohl als auch. :lol: Bei Prozenten ist es egal, ob kg oder ganzer Sack. Mathe 5. Klasse oder so.

25% = 1/4 = 250g von 1000g (oder 25g von 100g) daraus folgt, daß Welpe 200g Futter braucht, wenn da 50g Protein als Tagesbedarf angegeben sind.

Im 30-kg-Sack sind übrigens auch 25% Protein enthalten *gg*

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 62
Wohnort: Raum Hannover
Youandi&Paolo hat geschrieben:

Mein Pinschling zählt mit 40 cm und 7 Kilo mit Sicherheit nicht zu den Riesen :) welches TroFu würdest Du für ihn denn empfehlen? Und warum würdest Du das Optiness einem Kleinhund nicht geben?


Hallo Youandi,
mal andersherum gefragt:
Warum hast Du für Deinen Hund ein proteinreduziertes Futter rausgesucht?
Hat das einen bestimmten Grund?

Wenn Josera, dann würde ich für einen Pinscher eher zum Festival oder Miniwell tendieren, vielleicht noch zum Sensiplus.
Ich kenne allerdings nur die Emotionlinie, mit der Profilinie habe ich mich nicht so beschäftigt.


Je kleiner der Hund, desto verhältnismäßig höher der Protein- und Energiebedarf.
Zu berücksichtigen sind natürlich auch Bewegung,
allgemeiner Zustand usw.

Beipiel mein Chihuahua und mein Beagle:
Wir laufen meistens die Runden zusammen ( 2-2,5 Std. am Tag).
Für einen 2,5 KG Chi ist doch die Belastung viel größer, da sich der kleine Körper verhältnismäßig mehr bewegen muss.

Die meisten kleinen Hunde sind auch quirliger als ihre großen Artgenossen und verbrauchen dementsprechend mehr pro kg KG.

_________________
Trage Deine Narben mit stolz, denn selbst wenn Du verloren hast, belegen sie, dass Du gekämpft hast!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 373
babett hat geschrieben:
25% = 1/4 = 250g von 1000g (oder 25g von 100g) daraus folgt, daß Welpe 200g Futter braucht, wenn da 50g Protein als Tagesbedarf angegeben sind.


Und wenn ich ein Futter mit 30% oder 42% Protein habe und der Hund 70g benötigt?

Da kriegt der Hund ja dann kaum noch was in den Futternapf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Es geht ja bei den Angaben von Meyer/Zentek um verdauliches Rohprotein. Man müßte dann eben genau wissen, wieviel aus Fleisch etc kommt und gut verdaulich ist und was aus Bindegewebe etc kommt - das ist schwer bis gar nicht verdaulich.

Außerdem wird im Link der Mindestbedarf angegeben. Mehr kann man immer.

Am besten, man füttert ein hochwertiges Futter (nicht zu verwechseln mit teuer) mit mindestens 26% Protein und davon soviel, daß der Welpe/Junghund gut aussieht. Sprich: Rippen tastbar, aber nicht ohne weiteres sichtbar*, Beckenknochen nicht sichtbar und nur mit bissel Druck tastbar. Ist der Hund dünner = mehr füttern, ist er dicker = weniger füttern und mehr Bewegung - je nach Rasse und Alter.

* bei manchen Rassen wie z.B. Windhunde muß man die Rippen allerdings sehen.

Hast Du den Hund aus dem Tierschutz?

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trockenfutter u. Kotabsatz
Beitrag
Sietha hat geschrieben:
Youandi&Paolo hat geschrieben:

Mein Pinschling zählt mit 40 cm und 7 Kilo mit Sicherheit nicht zu den Riesen :) welches TroFu würdest Du für ihn denn empfehlen? Und warum würdest Du das Optiness einem Kleinhund nicht geben?


Hallo Youandi,
mal andersherum gefragt:
Warum hast Du für Deinen Hund ein proteinreduziertes Futter rausgesucht?
Hat das einen bestimmten Grund?

Wenn Josera, dann würde ich für einen Pinscher eher zum Festival oder Miniwell tendieren, vielleicht noch zum Sensiplus.
Ich kenne allerdings nur die Emotionlinie, mit der Profilinie habe ich mich nicht so beschäftigt.


Je kleiner der Hund, desto verhältnismäßig höher der Protein- und Energiebedarf.
Zu berücksichtigen sind natürlich auch Bewegung,
allgemeiner Zustand usw.

Beipiel mein Chihuahua und mein Beagle:
Wir laufen meistens die Runden zusammen ( 2-2,5 Std. am Tag).
Für einen 2,5 KG Chi ist doch die Belastung viel größer, da sich der kleine Körper verhältnismäßig mehr bewegen muss.

Die meisten kleinen Hunde sind auch quirliger als ihre großen Artgenossen und verbrauchen dementsprechend mehr pro kg KG.



Huhu :)
mir wurde das Futter vor einiger Zeit empfohlen, da ich ein Futter gesucht habe ohne Mais, was nicht kaltgepresst ist, was nicht mehr als 7 % Asche hat und von der Futtermenge genügend ist damit er satt wird und ich empfand es von der Zutatenliste her als okay.
Er verträgt es sehr gut, hat gutes Fell, Output könnte zwar besser sein aber ist mit 3 Haufen am Tag okay und er is soweit fit.
15 KM am Rad laufen (und das Vollgas, sodaß er vorrennt und dann irgendwann auf mich wartet), zweimal die Woche Agility, ansonsten ist er beim Walken dabei und ist auch sonst überall mit von der Partie. Alles kein Problem für ihn.
Aber natürlich möchte man seinem Hund das Beste zukommen lassen.

Was würdest Du denn allgemein für ein Futter empfehlen? Ohne Mais, nicht mehr Asche als max. 7 % und es muss von der Menge her genug sein, dass er was zum kauen hat und satt wird.


Nach oben
  
 
Anzeige
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de