Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 83
Wohnort: Passau
Meine Trixi hat immer wieder Probleme mit ihrem Darm. Immer öfter hat sie blutigem Durchfall. Wir waren schon mehrmals beim Tierarzt, aber sie haben im Kot so nichts auffälliges gefunden. Sie ist einfach brutal empfindlich. Wenn sie irgendwo was anderes aufschnappt hat sie gleich wieder Durchfall. Die kleine Maus frisst einfach auch alles was sie irgendwo findet.

Sie bekommt jetzt Rinti Kennerfleisch meistens Rind. Das hat sie bis jetzt auch immer gut vertragen, aber sie bekommt immer öfter Durchfall.
Habt ihr irgendeinen Tip welches Futter vielleicht gut für Trixi geeignet wäre? Vielleicht liegt es auch am Rinti??? Ich weiß es auch nicht


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 6158
Kommt mir bekannt vor :roll: Erst reagierte sie auf Leckerlies, bekam nur noch ihr Futter und trotzdem bekam sie immer wieder Durchfall, Giardien haben ihr den Rest gegeben. Jetzt wird gebarft und weitestgehend Ruhe. Sie schlabbert halt doch mal aus ner Pfütze...
Hatte vorher Rinti sensible verucht, aber da kamen die Reiskörner 1:1 wieder hinten raus :???: (aber Kohlenhydrate werden von manchen Hunden ja eh schlecht vertragen). Select Gold (Lamm Pur) wurde aber auch null vertragen.

Lg Klotti

_________________
Bild Danke an Nici93!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 83
Wohnort: Passau
ja es ist schwierig das richtige futter zu finden. vorallem möchte man nicht lange rum testen wenn sie so empflindlich sind.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Ich kenne eine ähnliche Problematik...

Wenn dein Hund so emfpindlich ist,würde ich schauen,das ich ihr ein Futter mit Kartoffel gebe,wo auch kein weiteres Getrdeide drin ist...
Rintidosen,würde ich ganz weg lassen..
Ich kenne genug Hunde die es nicht vertragen... :yes:
Rind würde ich auch nicht geben...
Am besten wäre es,wenn du eine gute Heilpraktikerin findest,ihr Darm müßte neu aufgebaut werden...

Ich finde es schon Wichtig,das so langsam bei deinem Hund Ruhe einkehrt...
Barf ist zwar so weit in Ordnung,aber auch da kenne ich Hunde die besser mit gekochtem klar kommen,als mit Roh..
Hast du das bei deinem Hund schon Ausprobiert??
z.b Gekochte Kartoffeln,und Fleisch gekocht??


Viele grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 83
Wohnort: Passau
kartoffel mag sie leider überhaupt nicht. hab ich schon öfter probiert.
die rührt sie leider überhaupt nicht an.

ich weiß nicht ob man bei uns in der gegend einen guten heilpraktiker für hunde findet.

barf hab i ehrlich gesagt noch nie probiert. das war mir immer zu viel arbeit.

was trixi gut vertragen hat war von futterquelle hauptmahlzeit nur mit lamm. das frisst sie mir jetzt aber irgendwie nicht mehr.
vielleicht sollte ich ein bisschen hartnäckiger bleiben.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Es könnte sich um eine Futterallergie handeln. Der Hund einer Kollegin reagiert z.B. bei Reis mit starkem Durchfall. Also abklären.

Alinka


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2069
Probiere es mal mit dem Futter von Royal Canin hypoallergenic (oder so aehnlich) das gibt es nur beim TA. Es ist sicherlich nicht das hochwertigste Futter, aber es hat bei besonders empfindlichen Hunden seinen Nutzen. Wenn sich der Hund stabilisiert hat, kann man dann immer noch vorsichtig austesten, was der Hund gut vertraegt. Schau mal auf der Seite von Royal Canin, die haben viele Sorten Spezialdiaeten.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 83
Wohnort: Passau
ja das hab ich auch schon vermutet dass sie vielleicht eine futtermittelallergie hat. sie bekommt aber schon immer das rinti rind und da hat vorher auch nie was gefehlt. kann das plötzlich kommen?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2069
Dani_86 hat geschrieben:
ja das hab ich auch schon vermutet dass sie vielleicht eine futtermittelallergie hat. sie bekommt aber schon immer das rinti rind und da hat vorher auch nie was gefehlt. kann das plötzlich kommen?


Ich bin kein TA, aber aus der Humanmedizin weiß ich, dass man in jedem Alter Allergien neu dazu bekommen kann. Bei Nahrungsmittelallergien kenne ich selbst einige Fälle von plötzlich auftretender Unverträglichkeit im Bekannenkreis. Ich denke daher, dass es beim Hund genauso sein kann, dass Unverträglichkeiten aus dem Nichts auftauchen.


Wie fütterst Du denn das Rinti? Pur oder mengst Du irgendwas bei?

Ich füttere meinem HUnd gelegentlich auch Rinti, aber nur das Rinti-Gold, weil er das am liebsten mag. Meiner bekommt es selten Pur, weil er dann übersäuert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 83
Wohnort: Passau
ich tu ins rinti einmal am tag einen obstmix von lunderland dazu. sonst bekommt sie es pur.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 6158
Am Montag bin ich eh bei meiner THP, dann würde ich sie mal fragen, ob sie jemanden in Passau empfehlen kann.

Erna hat geschrieben:
Barf ist zwar so weit in Ordnung,aber auch da kenne ich Hunde die besser mit gekochtem klar kommen,als mit Roh...

Barf ist natürlich kein Allheilmittel und es gibt auch Hunde, die kommen mit dem hochwertigsten Futter nicht zurecht. Was eben viele abschreckt, ist der Aufwand, der sowohl roh als auch gekocht in etwa gleich hoch sein dürfte :???:
Und ich bin so eine, die gern mal vergisst am Vorabend das Futter auftauen zu lassen :???:

_________________
Bild Danke an Nici93!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Zitat:
Barf ist natürlich kein Allheilmittel und es gibt auch Hunde, die kommen mit dem hochwertigsten Futter nicht zurecht. Was eben viele abschreckt, ist der Aufwand, der sowohl roh als auch gekocht in etwa gleich hoch sein dürfte :???:
Und ich bin so eine, die gern mal vergisst am Vorabend das Futter auftauen zu lassen :???:


Ich verstehe dich schon...
Gekocht finde ich eigentlich noch mehr Arbeit.Das Hunde nicht immer Roh vertragen,weiß ich von meiner einstigen Homöopathin,die auch Ernährungsberaterin ist..Und der Hund meiner Bekannten zeigt die Probelmatik gerade,Rohes Fleisch Breiige Haufen,gekochtes ist er wieder fest.. :wink:
Gerade bei Durchfällen,würde ich immer schauen,das der Darm nicht noch mehr gereizt wird,sondern sich beruhigt...
Der Darm hat auch immer etwas mit dem Imunsysthem zu tun...

Bei Allergien oder Überempfindlichkeiten,die sich ähneln,ist es nicht immer einfach heraus zu finden,warum,wieso ein Hund das hat..
Wie gesagt,würde ich Rinti weg lassen...es hat schon seinen Grund..
Auch mein Hund hat bei Rinti nach einer gewissen Zeit darauf reagiert..
Übrigends kenne ich das Reagieren,nach einiger Zeit,von beiden Hunden... :wink:

Was bei unserer Hündin z.b gut half,als was mir auch jetzt meine Bekannte erzählte,war von Royal das Intestinal...
Bevor ich aber wer weiß was geben würde,würde ich versuchen es noch einmal abklären zu lassen...
Zum Royal,ja ich weiß um dessen Zusammensetzung,als meine Hündin Rattengift gefressen hatte,und nur noch Blut aus dem Po kam,mußte ich schauen,das ich ihre gestörte Darmflora irgendwie unter Kontrolle bekomme..Matschreis ging sofort wieder durch...
Kartoffel verweigerte sie...
Das Royal,hat bei meinem als auch bei dem Hund einer Vereinkollegin,die sich nicht mehr zu helfen wußte,weil der Hund sooo abgenommen hatte wegend er Durchfälle,sehr gut geholfen..
Natürlich ist nicht jeder Hund gleich...

Wichtig wäre mir jetzt auch,das dein Hund genug Nährstoffe bekommt,Dose mit etwas Obst,halte ich eigentlich nicht für Ideal...
Sollte es eine Allergie sein,wird dadurch der Körper noch mehr Irritiert...



Viele grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 83
Wohnort: Passau
was haltet ihr von bestes futter sensitiv? wäre das vielleicht was für sie?

Sensitiv:
Die bewährte Rezeptur von Sensitive ist ein Premiumfutter der Extraklasse das Allergiegeplagte Hunde optimal ernährt. BESTE Zutaten und ein hoher Fleischanteil sorgen für bestmögliche Ernährung.
Wie bei allen unseren Produkten wurde auch bei der Rezeptur "Sensitive" Qualität an erste Stelle gestellt.
Sensitive, eine Rezeptur aus Truthahn und Ente stellt eine schmackhafte, gesunde Mahlzeit zur Verfügung die selbst Allergiegeplagten Hunden bestens bekommt.
Sensitive, frei von Allergieauslösern und wie alle unsere anderen Futtersorten auch, selbstverständlich aus frischem Fleisch hergestellt.
Fleisch: Ente, Truthahn
Anteil: 45 %
pflanzliche Stoffe: Kartoffel, Reis, Alfalfa, Gerste
sonstiges: Leinsamen, Hagebutte, Nessel, Bierhefe, Yuccextrakt, FOS
Rohprotein: 26 %
Rohfett: 12 %
Rohfaser: 2 %
Rohasche: 6 %
Vitamin A: 12.000 IE/kg
Vitamin D3: 1.800 IE/kg
Vitamin E: 200 IE/kg
Kupfer: 15 mg/kg
Kalzium: 1,4 %
Phospor: 1,0 %

oder vielleicht das Lamm & Reis
ist ein ausschließlich aus natürlichen Rohstoffen hergestelltes ernährungsbiologisch komplett ausgewogenes Hundefutter, dass für Hunde mit einem sensiblem Verdauungssystem bestens geeignet ist.
Kennel Nutritions Lamm & Reis

* ist selbstverständlich frei von Inhaltsstoffen die allergische Reaktionen auslösen könnten und enthält selbstverständlich keine billigen Füllstoffe.
* wird nur aus höchstwertigen Zutaten hergestellt und enthält die richtige Balance der für Haut und Fell wichtigen Omega 3 & 6 Fettsäuren.
* ermöglicht ein gesundes, aktives Leben.
* Omega 3 & 6 Fettsäuren für gesunde Haut und glänzendes Fell
* enthält prebiotic FOS (fructo-oligosaccarides) und sorgt damit für eine gesunde Darmflora, beste Verdauung und sehr guten Allgemeinzustand
* enthält essentielle Vitamine und Mineralien für ein gesundes aktives Leben
* enthält selbstverständlich keine künstlichen Farb-, Geschmacks- oder Konservierungsstoffe

Fleisch: Lamm
Anteil: 45 %
pflanzliche Stoffe: Reis, Mais, Rübenfruchtfleisch, Bierhefe
sonstiges: Yuccaextrakt, Leinsamen
Rohprotein: 26 %
Rohfett: 12 %
Rohfaser: 3 %
Rohasche: 9 %
Vitamin A: 20.000 IE/kg
Vitamin D3: 2.000 IE/kg
Vitamin E: 300 IE/kg
Kupfer: 20 mg/kg
Kalzium: 2,8 %
Phospor: 1,4 %


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Futter für empfindlichen Hund?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 4209
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Labrador-Dalmatiner Mix, Labrador
Mein(e) Hund(e): Mylow, Amina
aber blutiger durchfall sollte sie trotzdem nicht bekommen, das rührt dann woanders her, schau doch mal in die gesundheitsecke in meinen thread wenn du magst, wir haben ähnliches problem :???:

_________________
LG von Janina mit Mylow & Amina und Tinka tief im Herzen

Lieben heißt manchmal loslassen können, lieben heißt manchmal vom Geliebten sich trennen,
Lieben heißt nicht nach dem eigenen Glück fragen.
Die Zeit heilt nicht alle Wunden,
aber sie rückt die Unheilbaren aus dem Mittelpunkt - Tinka meine Maus, du bist immer ganz tief in meinem Herzen!!! ♥


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de