Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 373
Citymaus hat geschrieben:
wenn man so viel Wert drauf legt, dass man jedes Fitzelchen Inhalt genau kenn und nichts künstliches drinne ist dann muss man roh füttern.

Und selbst da weiß man es nicht 100% :p


Nach oben
 Profil  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Citymaus hat geschrieben:
Naja aber was in den Trofus drinne ist das weiß man nie genau, die Hersteller wollen ihren Kram verkaufen und wenn man so viel Wert drauf legt, dass man jedes Fitzelchen Inhalt genau kenn und nichts künstliches drinne ist dann muss man roh füttern.

Wie ist das eigentlich gemeint -- als Argument pro Frischfütterung, oder als Argument pro irgendein Fefu, egal welches?

Liebe Grüße
Kay


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1700
Wohnort: Nähe Nürnberg
Hunderasse: Boxer-Mali-Mix Rüde, X-Mechelaar Hündin, Dobermann
Mein(e) Hund(e): Pablo, Kimba, Rocco
Als gar kein Argument sondern als einfache Feststellung.

Ich hab bisher Trofu gefüttert und immer wieder festgestellt, dass man eh niemals wirklich weiß, was man da in den Napf schmeißt. Ich bin jetzt genau aus diesem Grund auf die Rohfütterung umgestiegen.

_________________
Viele Grüße von Tatjana mit Pablo und Kimba an ihrer Seite und Bongo im Herzen.

Bild
Danke Nici93

Bild Mitglied im Club der anonymen :susan:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 13
geordie hat geschrieben:
Wie ist das eigentlich gemeint -- als Argument pro Frischfütterung, oder als Argument pro irgendein Fefu, egal welches?


FeFu ist nicht roh ;-)

Und zu dem Argument - selbst da weiß man es nicht - hmm ja man weiß nicht was das Tier was man da verfüttert gefressen hat, dafür müsste man wenn man denn wirklich pästlicher sein möchte als der Papst, die Futtertiere selber züchten.
Ich bin ein Fan von Rohfutter, weil ich der Meinung bin das kein Fertigfutter die hochwertigen Zustaten hat, wie die, die ich füttere, wenn ich BARFe. Allerdings bin ich aber auch kein absoluter Gegner von Fertigfutter egal jetzt ob TroFu oder FeFu - nur das billigst Produkt von Lebensmitteldiscounter sollts hald nicht sein.... Sonst bin ich der Meinung lieber Fertigfutter als ohne das nötige Wissen Roh gefüttert - in dem Fall ist Fertigfutter die weit (!) bessere Variante.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 878
ich füttere beides und meine sind alle gesund

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 1
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischlinge aus Spanien
Mein(e) Hund(e): Monic, Cupida, Pumuky
Um noch mal zum Eingangsthema zurück zu kommen.
Ich war auch absoluter Fan von Wolfsblut. Ich habe drei kleine Hunde.
1 Seniorin von mittlerweile 16+ Jahren, 1 mittelalte Hünding und 1 mittlerweile 3jährigen Chihuahua-Mix Mini.

Wie ich mit Wolfsblut angefangen habe, Fütterung nach Empfehlung nahm die Mittlere innerhalb von kürzester Zeit 2 kg zu. Dabei handelte es sich um das Fett reduzierte Futter (mittlerweile als Lightversion deklariert). Laut TA habe ich dann die Futtermenge halbiert und mit Möhren ersetzt, so dass sie an Gewicht wieder abnahm.

Für den kleinen waren die Futterbrocken etwas zu groß. Bei der Sorte für Minis stimmt zwar die Größe, aber der Proteinanteil von 34% Prozent ist viel zu hoch, so dass mein TA davon abgeraten hat. Anzumerken ist, dass das Futter identisch mit dem Welpenfutter ist, nur auf der Verpackung als Mini-Futter deklarieriert ist.
Auf mehrmaliger Anfrage bei Wolfsblut bekam ich nur immer die gleichen Antworten: Kleine Hunde bräuchten mehr Protein. Aber ich vertraue da lieber meinem TA, der sagt, dass das schon so stimme, aber in keinster Weise in dieser hohen Prozentzahl, also max. 27% und nicht 34%. Auf Dauer lagert sich das in den Nieren ab, was zu späteren Niereninsuffizienz führen kann. Da ich zuvor einen Hund deswegen habe einschläfern lassen mußte, weiß ich ein Lied davon zu singen.

Der Senioren habe ich das Seniorfutter von Wolfsblut verabreicht. Mittlerweile mussten wir feststellen, dass sie es nicht mehr verträgt und heftige Magenprobleme bekommt (mittlerweile ist mir das auch von anderen bekannt, die die gleichen Probleme haben).

Ich habe mich nun einmal mit dieser Marke näher befasst. Kupfer und Phosporgehalt sind viel zu hoch. Neuerdings wurde aber die Angabe vom Kupfergehalt ganz rausgenommen und die vom Phosphor beim Seniorfutter halbiert. Ich weiß aber ganz genau, dass das bis vor kurzem nicht so war.

Die Firma behauptet, das Futter in Deutschland herzustellen. Wer googlet, findet unter dieser Adresse nur ein Büroviertel. Weiterführende Angaben gibt es nicht.
Durch Zufall bin ich vor einiger Zeit auf Wildborn Futter gestossen. Eigenartiger Weise sind die Sorten identisch. Der Sitz der Firma soll in Hamburg sein, auch ein Büroviertel und die Deklaration: Hergestellt in Deutschland. Allerdings habe ich herausgefunden, dass das Futter von einem deutschen Hersteller namens Natural Living hergestellt werden soll. Den gibt es aber gar nicht. Natural Living u.a. gibt es in Maine, USA, die Nahrungsergänzungen und dgl. vertreiben.

Also alles sehr kurios.

Da die Marke mittlerweile von Kultstatus hat, wie bei sie vielen Sachen, sollte man sich trotzdem einmal damit befassen und hinterfragen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Hallo

Das Thema ist zwar schon etwas her..Aber trotzdem immer noch Interessant..

Für mich war es immer so,das Wolfsblut aus Amerika kommt..Irgendwie finde ich auf der Hp nichts.. :-?

Zum Futter an sich..
Vor JAhren,fütterte ich es meinen allergischen Hund selber..Sie hat es sehr gut vertragen..Von heute auf morgen,mit einem neuen Futtersack
,war das vorbei..Ich versuchte heraus zu finden,ob die Rezeptur verändert wurde..Erfuhr aber nicht viel..Allerdings hörte ich,das einige Hunde das Futter verweigerten und zum Teil auch nicht mehr vertrugen..Warum auch immer??
Etwas später,wurde es dann bei einigen kleinen Händlern,aus dem Sortiment genommen..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 67
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Schäferhund
Mein(e) Hund(e): Chaina
So gings mir auch vorher haben es beide hund gefressen und bei nächsten sack keiner mehr der hersteller versicherte mir nix geändert zu haben obwohl es vom aussehen auch etwas anderst aussah


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wolfsblut - bin sehr enttäuscht!
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1403
Wohnort: Am Arsch der Welt
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Whippet, LHW-Whippet-Barsoi-Mix
Mein(e) Hund(e): Hippie, Moonlight
Hallo,
da wir einen Hund haben, der jahrelang gegen sehr vieles allergisch war, bin ich inzwischen entspannt, was die Angaben auf den Verpackungen betrifft. Hauptsache er verträgt es. So haben wir zB jahrelang MeraDog gefüttert, das sicher nicht gerade das beste ist.
Jetzt haben wir das erste Mal Wolfsblut mit Fisch. In der Sorte ist auch fast nix dein, was er nicht darf (seine Allergie ist seit Monaten aber eh verschwunden). Allerdings mag er das gar nicht, unsere Hündin dagegen frisst es sehr gern und verträgt es momentan. Aber da das Futter extrem stinkt, werden wir es wohl trotzdem nicht noch mal kaufen. Gibt ja genug andere Sorten.

_________________
*wink*
Alveradis


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de