Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 2351
ich habe mal ein bisschen im netz gesucht und möchte euch zeigen was ich dazu gefunden habe ( möchte niemanden davon überzeugen!!!!)...nicht das ich mir hier wieder sonst was anhören darf!

_____________________

Gegen Flöhe und Milben beim Hund helfen Halsbänder, die Wirkstoffe in den Körper Ihres Haustiers abgeben.

Es geht aber auch ohne Chemie:

Schneiden Sie einmal pro Woche eine Knoblauchzehe klein und mischen Sie diese dem Hund unters Futter.

Die ätherischen Öle des Knoblauchs werden den Parasiten nicht gefallen, so daß Sie Ihrem Liebling fernbleiben. Daß Sie nach der Verabreichung von Knoblauch Ihren Hund nicht mehr "riechen" können, kann auch sein. Es kommt aber auch jeden Fall auf einen Versuch an.

Übrigens schrecken die wenigsten Haustiere vor dem starken Geruch des zwiebelartigen Gewächses im Futter zurück. Die Katze eines unserer Mitarbeiter frisst liebend gerne Knoblauch-Spagetti!
_______________________

Nahrungsergänzung

Knoblauch ist schon seit langer Zeit ein bekanntes Hausmittel, das auch gegen Parasiten hilft. Sie werden merken, wenn Sie Ihrem Hund Knoblauch ins Futter tun, dass die Zecken fernbleiben. Anscheinend mögen Flöhe, Zecken und auch andere Parasiten Knoblauch nicht. Sie werden den Geruch, den Ihr Vierbeiner über Haut und Fell ausscheidet, nicht merken

_______________________

Knoblauch
Anwendungsbereiche:
Hautentzündungen, Pilzbefall, Wunden, Rheuma, Infektionen, Parasitenbefall

Knoblauch wirkt gegen Pilze und Bakterien. Knoblauchwasser hilft bei Hautproblemen, bei kleinen Wunden zur Reinigung sowie bei Hautentzündungen und gegen Pilzbefall. Das im Knoblauch enthaltene entzündungshemmende Allizin lindert Schmerzen bei Arthrose. Knoblauchpulver ins Fell gerieben hilft gegen Zecken und Flöhe und wirkt Wurmabweisend. Regelmässig Knoblauch verwendet wirkt verjüngend

_______________________


Knoblauch Giftig für Hunde?

Fakt ist, einer schreibt wortwörtlich vom anderen ab und verunsichert so Menschen, die seit Jahr und Tag ihren vierbeinigen Freund Knoblauch füttern!
Doch was ist dran an dieser Information?
Allium sativum -Veterinärtoxikologie

Toxische Dosis für Hunde

5 g/ kg körpergewicht ganzer Knoblauch oder 1,25 ml/ kg Knoblauchextrakt während 7 Tagen

Eine Knoblauchzehe wiegt 2- 3g. Man müsste dem Tier also 7 Tage lang täglich 125g puren Knoblauch verabreichen = 50!!! zehen um die toxische Dosis zu erreichen!

Das ist ein kurzer auszug von einem seitenlangen text! Dieser Text wurde mit hilfe von Tierärzten und Veterinärtoxikologen geschrieben!!!



Ich könnte noch mehr posten, aber das wüde den rahmen sprengen!

LG



_______________________________________


sorry wusste ich nicht! ich setz hier einfach mal den link von der pdf datei rein! ich hoffe das reicht????
www.eurasier-klub.de/service/knoblauch.pdf

Nochmals LG

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Piercing_Medusa666 am 07.09.2006 19:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Piercing_Medusa666 hat geschrieben:
...nicht das ich mir hier wieder sonst was anhören darf!


Ich hoffe, damit meinst Du nicht mich! :lol: Wir haben uns ja schon darueber unterhalten und genau diese Artikel lassen mich sagen, dass das Ganze umstritten ist, ansonsten wuerde ich glattweg behaupten, dass Knoblauch ohne Frage giftig ist.

Aber umstritten, weil eben verschiedene Meinungen vorherrschen. Fuer jeden Artikel _fuer_ Knoblauch, gibt es einen Artikel _gegen_. Ich denke, solange man auf moegliche Risiken hinweist, sollte es jeder selber wissen, ob er Knoblauch verfuettern moechte oder nicht.

Wie bereits gePNt, gibt es auch verschiedene Risikogruppen, die ev. sensibler auf Inhaltsstoffe von Knoblauch reagieren, wie Windhunde und Akitas.

:waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2069
@Piercing-Medusa: Bitte gebe zu deinen kopierten Beiträgen die Quelle an! Ist wegen dem Copyright wichtig. Ohne Quellenangabe kann ein kopierter Beitrag leider nicht hier stehen bleiben (hat nichts damit zu tun ob pro oder contra Knobi :wink: )


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
*Großlob*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
:thumbsup: klasse, i würd ja sagen dafür bekommst ein bienchen hab aber keins gefunden.

aber im ernst is gut sich mal damit zu beschäftigen, sowas kann ja echt schnell gehen u dann weiß man vielleicht glei worans liegt oder was der hund hat.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 48
Wohnort: Zerbst
Ich weiss nur, dass man Knoblauch nicht roh geben soll. Entweder als Pulver oder gedünstet-z.B. mit Spinat-echt lecker


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Guten morgen hat gestern jemand Hund KAtze MAus auf Vox gesehen.

Dort war ein Westi /oder Malteser der mit Bärenklau(glaube ich) in Verbindung gekommen ist,sie hatte danach ein riesen großes Loch an der kleinen Pipimaus,weil diese Pflanze in der Sonne oder Hitze wie eine ätzende Säure wirkt


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Nein, habe ich nicht gesehen, aber:

dieser blöde Bärenklau ist echt was gemeines, ned nur für unsere Vierbeiner sondern für uns auch! ( Und ich spreche da aus leidvoller Erfahrung)

Die Pflanzenberührung in Verbindung mit Sonne ist einfach wirklich nur ätzend.
:(
Wenn ihr also so nen Riesenteil seht, macht nen grossen Bogen drum um!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Anja Schulz hat geschrieben:
Tolle Arbeit Silvia! :goldcup:

Ich habe Rhodedendron (ich weiß leider nicht, wie man es schreibt :oops: ) vermißt. Ich habe oft gehört, dass die Blüten besonders giftig für Hunde und Katzen sein sollen.

Da muß ich wohl bei uns in der Gartenanlage sehr aufpassen. Es ist alles voller dieser Pflanzen...


Dem kann ich mich nur anschliessen, super Arbeit!!! :waving:

UND: Rhododendren sind auch giftig!! Die beinhalten eine Art Nervengift,
macht sich z.b. durch tränende Augen und starken Speichelfluss bemerkbar.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
Beitrag
Hallo mein Hund hat gestern ein paar Schluck aus der Giesskanne mit Blumenduenger genommen...Ich hab ich danach Milch zu trinken gegeben, wollte das sie trinkt und sich das mehr in Ihrem Baeuchlein verduennt. Sie hat ein bisschen was getrunken. Abends hat sie dann auch ein bisschen was gefressen...Im Hundepark habe ich dann gesehen das sie super Sabber am Maul hatte, obwohl sie nicht viel gerannt ist...gefressen hat sie dann nachts nochmal und heute frueh ist sie auch normal rumgelaufen...sie wirkt nur ein bisschen muede, was aber auch vom Wetter kommen kann, da wir einen Temperatur anstieg von 7 Grad auf 26Grad hatten.
Denkt Ihr ich da kommt noch was oder war das alles nicht so schlimm!?
Und wegen dem Sabber...woher kann das kommen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giftige Pflanzen, Tiere und Notfallnummern bei Vergiftung
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Ich möchte hier der Liste aus aktuellem Anlass "Streusalz" hinzufügen.
Zitat:
Das handelsübliche Streusalz besteht zum großen Teil aus Kochsalz. Zudem kann es natürliche Nebenminerale enthalten. Zwar ist das Aufnehmen kleinerer Mengen nicht giftig, doch Vorsicht ist trotzdem geboten. Denn manche Streusalze oder Frostschutzmittel enthalten Ethylenglycol, eine geruchlose, süßlich schmeckende Substanz, die für Hunde eine Verlockung darstellt. Nur wenige Tropfen genügen, um eine Vergiftung hervorzurufen. Schwere Nierenschäden oder tödliches Nierenversagen sind die Folge. Vergiftungsanzeichen werden abhängig von der Giftmenge ein bis sechs Stunden nach der Giftaufnahme erkennbar. Im Akutfall reichen sie von torkelndem Gang über Erbrechen, beschleunigte Atmung und Krämpfe bis hin zur Bewusstlosigkeit.


Quelle: http://www.hallohund.de/hunde-basics/er ... und-schnee

Schnuppe hatte heute sehr starken Durchfall und ich bin mir zu 90% sicher,dass sie Streusalz aufgenommen hat und es daher kam.War mir bisher noch gar nicht so bewusst-hatten wir auch noch nie,aber wer weiß was die hier für ein Zeug zum streuen verwenden...

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Giftige Pflanzen, Tiere und Notfallnummern bei Vergiftun
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 1
Hallo ihr Lieben, sind denn Hagebutten nun für Hunde giftig oder nicht? Ich habe nur diesen Artikel gefunden, darin steht, dass sie grundsätzlich NICHT giftig sind für Hunde. Was ist mit Welpen oder Senioren?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de