Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 1
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Labrador Mix
Mein(e) Hund(e): Maggie
Hallo,

ich wusste nicht wohin mit der Frage ich hoffe ich bin hier an der richtigen Adresse :gruebel:. Wir Wohnen seit gut 3 Jahren jetzt in einem neuen Haus mit unseren zwei Hunden (Labrador Mischling) und ein (jack russel mix). Unsere Hunden Bellen gerne hin und wieder doch bisher hatte sich niemand beschwert, wir halten auch die Uhrzeiten so ein das es nicht zur Ruhestörung kommt. Doch seit gut 2 Monaten hat es wohl ein Pärchen das nicht weit von uns weg wohnt auf die hunde abgesehen.. Sie laufen täglich hier vorbei mit ihren zwei Hunden natürlich ist das Gekläffe dann groß, ihre Hunde Bellen und meine auch. Anfangs kamen nur Sprüche von denen wie "was soll das denn hier? *kopfschütteln*" bis ich vor einigen Wochen sah wie die zwei mit einer Glasreiniger Flasche am Werk waren meine Hunde damit zu besprühen. Ich bin natürlich total aus getickt und meinte was das denn solle, hab natürlich auch die Polizei angerufen doch da kam nur "ehmm.. ja da können wir nichts machen, melden sie sich beim Ordnungsamt und lass sie sich die Namen geben. Notieren sie sich alles auf was sie anstellen und blaaa". Mittlerweile ist das schon ne richtige Belästigung jeden tag passiert was, endweder es wird provokant gewunken, mit den füßen vor dem Zaun rumgestampft, schnell auf den Zaun drauf zu gerannt damit die Hunde Angst bekommen usw.. Ich hatte mir überlegt eine Videokamera draußen anbringen zu lassen um so Beweise zu sammeln die ich dann bei der Polizei abgeben kann. Weil sonst steht einfach nur Aussage gegen Aussage und die Sache verläuft sich im Sande. Nur leider ist es ja nicht erlaubt öffentliche Straßen (Bürgersteige) zu filmen und da sie ganze Sache ja genau dort passiert, weiß ich nicht was ich am besten tun soll... Hat jemand vielleicht eine Idee oder Vorschläge? Danke im vorraus :-BD


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo,

habt Ihr vielleicht die Moeglichkeit, das Paerchen mal ohne Eure Hunde direkt vor Eurem Grundstueck abzufangen und mal mit ihnen das Gespraech suchen, was das soll? Hilft nicht bei allen Leuten, aber einen Versuch ist es wert. Ansonsten wird immer weiter aufgeruestet und landet dann im unangenehmsten Fall vor Gericht.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
So wie Du die Situation beschreibst, kann man nur den Kopf schütteln.

Leider bekommt man von der Polizei üblicherweise in Bedrohungssituationen kaum Unterstützung sondern erst, wenn etwas passiert ist. Soweit möchtest Du es sicherlich nicht kommen lassen.

Wichtig ist auf solche Menschen nicht aggressiv zu reagieren, selbst wenn man empört ist. Wie Martina schon schreibt, hilft es oft die Personen mit Ihrem Verhalten zu konfrontieren, mal sachlich fragen, was genau sie mit ihrem Verhalten erreichen wollen. Ob es Gründe dafür gibt, dass sie nicht einfach vorbei gehen und ob ihr Verhalten zielführend ist. Das darf dann aber nicht aggressiv oder provozierend oder verärgert gefragt werden sondern neugierig interessiert. Weiter eskalierend kann man auch nach Name und Adresse und fragen. Wenn sie ein Problem haben, sollen sie sich an Euch wenden und sich nicht an Schwächeren, d.h. Euren Hunden, vergreifen. Sie müssen Euch nicht mögen sondern nur in Ruhe lassen, die Welt ist gross genug - man kann sich aus dem Weg gehen.

Kannst Du denn etwa vorhersehen, wann dieses Päarchen kommt und die Hunde zu dieser Zeit reinnehmen? Solange Sie Deinen Hunden nichts tun, hast Du wenig Handhabe und solltest Dich nicht ärgern sondern eher wundern, wie seltsam manche Menschen agieren.

Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Ich würde das filmen, auch wenn es nicht erlaubt ist. Das schreckt meistens schon ab.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund

Beiträge: 1104
Wohnort: D (NRW)
Lass Deine Hunde einfach nicht alleine im Garten, sondern nur, wenn Du auch mit draußen bist. Wenn die Leute dann ankommen, würde ich mich direkt an den Zaun stellen und sie sofort ansprechen, wenn sie Anstalten machen, zu provozieren.
Den meisten Leuten dürfte das dermaßen unangenehm sein, dass sie diese Aktionen sein lassen.

Ansonsten würde ich mal über einen neuen, hohen und blickdichten Zaun nachdenken... ;)

Gruß
Lienchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 4
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Deutscher Schäferhund
Mein(e) Hund(e): Sony van der Herden
(Rufname "Sunni")
Tjaaa ... Filmen ist verboten ... Zeugen sind erlaubt!
Wenn man die Zeiten einschätzen kann weil sie immer etwa gleich sind würde ich mal jemanden aus dem Verwandten- oder Freundeskreis bitten um die Zeit vor Ort zu sein.
Damit stehen dann ausreichend Möglichkeiten zur Verfügung.
Angefangen mit einem vernünftigem Gespräch über Androhung rechtlicher Schritte bis zu tatsächlich rechtlichen Schritten.
So wie Du das schilderst ist das mindestens eine Belästigung,wenn nicht sogar ein Mobbing.
Wenn gegen den Zaun getreten wird kommt nochmal eine Sachbeschädigung dazu.
Außerdem kommt eine öffentliche Gefährdung oder ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr dazu,die Hunde könnten durch diese Provokation das Grundstück verlassen und dadurch Fußgänger und Radfahrer gefährden.
Sollte einer Deiner Hunde auf die Fahrbahn vor ein Fahrzeug laufen und dieses weicht aus könnte das zu schwehrwiegenden Folgen führen ... Man stelle sich nur mal vor ein Schulbus weicht aus und kracht mit 80 Schulkindern vor einen Baum weil diese Idioten meinen solchen Mist veranstalten zu müssen!
Also ich würde mir zuerst mal Zeugen besorgen,dann das Gespräch suchen und die Typen mal um Unterlassung bitten,eventuell auf rechtliche Folgen aufmerksam machen.
Wenn das alles nichts bringt hilft nur noch der Rechtsweg,aber der kann für die Gegenseite verdammt teuer werden,und auch das würde ich denen vorab sagen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 138
Wohnort: Am Golf von Thailand
Hunderasse: Bangkaews
Stephan1256 hat geschrieben:
Tjaaa ... Filmen ist verboten ... Zeugen sind erlaubt!
Wenn man die Zeiten einschätzen kann weil sie immer etwa gleich sind würde ich mal jemanden aus dem Verwandten- oder Freundeskreis bitten um die Zeit vor Ort zu sein.
Damit stehen dann ausreichend Möglichkeiten zur Verfügung.
Angefangen mit einem vernünftigem Gespräch über Androhung rechtlicher Schritte bis zu tatsächlich rechtlichen Schritten.
So wie Du das schilderst ist das mindestens eine Belästigung,wenn nicht sogar ein Mobbing.
Wenn gegen den Zaun getreten wird kommt nochmal eine Sachbeschädigung dazu.
Außerdem kommt eine öffentliche Gefährdung oder ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr dazu,die Hunde könnten durch diese Provokation das Grundstück verlassen und dadurch Fußgänger und Radfahrer gefährden.
Sollte einer Deiner Hunde auf die Fahrbahn vor ein Fahrzeug laufen und dieses weicht aus könnte das zu schwehrwiegenden Folgen führen ... Man stelle sich nur mal vor ein Schulbus weicht aus und kracht mit 80 Schulkindern vor einen Baum weil diese Idioten meinen solchen Mist veranstalten zu müssen!
Also ich würde mir zuerst mal Zeugen besorgen,dann das Gespräch suchen und die Typen mal um Unterlassung bitten,eventuell auf rechtliche Folgen aufmerksam machen.
Wenn das alles nichts bringt hilft nur noch der Rechtsweg,aber der kann für die Gegenseite verdammt teuer werden,und auch das würde ich denen vorab sagen.



@ Stephan,

schon mal was davon Gehört, wer einen Hund hält der hat dafür Sorge zu tragen das Er keinen Belästigt und wird er im Zwinger / Garten gehalten, muss die Umzäunung so Angebracht sein, das der Hund, das Grundstück oder den Zwinger nicht von selber verlassen kann.

Denk nicht mal in dem Fall, an Bus, Autofahrer und Fußgänger Belästigung, denn wenn die Hunde tatsächlich durch die Provokation das Grundstück verlassen können und es passiert was, wie z.B Schulbus mit Kindern, was Du als Vergleich angesprochen hast, dann möchte ich nicht in der Haut des HH in Deutschland stecken.

Würde einer wie in dem Fall, meine Hunde ärgern die Springen schon aus dem Stand 1,60 Hoch den Rest zu 2 Meter würden Sie dann auch noch ganz Locker schaffen in dem sie sich dann am Zaun hoch ziehen und schon wäre das Problem mit den Störenfrieden erledigt.

Aber da ich das weiss was meine Hunde können, habe ich keinen Zaun, sondern eine Mauer aus Stein um mein Grundstück ziehen lassen, denn auch ich hier in Thailand hafte voll mit allem was ich habe, wenn einer meiner Hunde auf die Strasse kommt und da einen Grundlos beisst.

Was anderes ist es wenn ich dabei bin und der oder die wollen an mich gehen, oder die Person / Personen ärgern meinen Hund / Hunde und Sie beissen, dann passiert mir noch den Hunden was, denn Sie haben mich und sich nur Verteidigt.

Das gleiche gilt auch wenn einer Unberechtigt mein Grundstück betritt ohne das ich ihn dazu Aufgefordert hatte, die Hunde können den / die Tot beissen, da passiert auch nichts, denn nach dem Gesetz haben die Hunde genau wie ich das volle Hausrecht, denn sie Beschützen ihre Familie und ihr Grundstück und wer glaubt mich anschreien zu müssen, im Beisein meiner Hunde, der Läuft auch Gefahr das Er gebissen werden kann, denn die Hunde könnten das als Bedrohung ansehen und können nach dem Gesetz auch zu Beissen.

Ich habe nämlich so eine Hündin, in einem Rudel die ist ganz schlimm wenn es um mich geht, bei meiner Frau da kommt es auf ihre Laune an, ist sie gut drauf dann Verteidigt sie auch meine Frau mal, aber bei mir macht sie keine Ausnahme ob das andere Hunde oder Menschen sind, so lange die von mir einen gewissen Abstand halten ist das eine ganz liebe, nur wenn die mich eben Bedrängen und Laut werden, dann sieht sie Rot, meine stärksten Zuchtrüden kommen nicht zu mir, wenn die bei mir Sitzt die macht da keinen Unterschied, die geht auf die Los wenn die nur Annähernd zu mir kommen wollen und das hat die schon als Welpe immer gemacht und heute ist sie 5 Jahre alt und wer die wie in dem Fall ärgern würde, der würde sich bei passender Gelegenheit schnell im Krankenhaus wieder finden, denn Bangkaews vergessen nichts das Ehepaar würde nur 1- 2-mal an den Zaun drehten um Sie zu Ärgern, aber spätestens bei 3-mal wäre Sie dann an ihnen, aber wie ja schon gesagt in Deutschland hätte das ja fatale Folgen wenn ein Hund beisst.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Belästigung der Hunde
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 24
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Rominger
Du bist nicht alleine. Einmal am Tag läuft bei uns eine "dumme Kuh" mit ihrem Labrador vorbei. Meine Hunde kleffen natürlich, weil sie die Frau mit dem Hund als Eindringling in ihr Revier wahrnehmen. Das Schlimme dran: Die flippt dann immer total aus und schreit rum. Was ich nicht verstehe: sie könnte auch eine andere Straße nehmen :headtowall:

Mittlerweile kann ich die Uhrzeit abschätzen, sodass ich meine Hunde dann immer ins Haus hole. Wenn sie doch mal aufeinander treffen, gehe ich raus und bitte die Furie :furious: ganz höflich darum, sie möge nicht so rumschreien.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de