Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 8
Hallo!

Kurz zur Vorgeschichte:
Im April 2011 habe ich mit meiner damaligen Freundin eine 4 jährige Boxer-Dogo Hündin übernommen. Nun haben wir uns Anfang diesen Jahres getrennt, habe den Hund behalten und vor einigen Wochen eine neue Bekanntschaft gemacht.

So weit, so gut. Sie liebt ebenfalls Hunde und ist Besitzerin eines 1 jährigen Ridgeback Rüden. Nun hätte das alles so wunderbar gepasst, wenn da meine kleine Zicke nicht wäre. Beim ersten Treffen hat sie ihn gleich so gebissen, dass es genäht werden musste :-(

Nun war es schon immer etwas kompliziert was andere Hunde angeht, manche liebt sie, einige hasst sie. Wobei man sagen kann, dass sie mit fast jedem Rüden klar kommt und spielt, aber es bisher nur 3 Hündinnen gab mit denen sie sich nicht fetzt.
Es ist in den meisten Fällen schon aus weiterer Entfernung (20-30m) absehbar wie sie sich verhalten wird. Entweder sie springt voller Freude im Kreis und kann es kaum abwarten zu dem anderen Hund zu kommen (dann ist alles gut), oder aber sie spitzt die Ohren und geht relativ langsam auf den anderen zu (da weiß ich schon, dass es nicht klappen wird). Es wird kurz Nase an Nase geschnüffelt, häufig bleiben beide dann sogar noch einige Sekunden Regungslos stehen und gehen dann aufeinander los.

Nun, wenn sie sich nicht mit jedem anderen versteht kann ich damit leben, ich wohne direkt am Feldrand wo nur selten jemand anderes lang geht. Aber dass sie sich ausgerechnet mit dem Rüden meiner potentiellen neuen Partnerin nicht verstehen will macht mir zu schaffen :-(

Der Ridgeback hat nach dem ersten Angriff übrigens sofort die Flucht ergriffen und sich unterworfen, was meiner Dame aber scheinbar nicht imponierte und Zähnefletschend hinterher rannte...
Im Internet liest man nun so viel was helfen kann, wovon aber vieles so absurd klingt, deswegen wollte ich nun doch mal selbst speziell auf meine Verhältnisse eingehen. Ich hoffe ihr könnt mir irgendwie Mut machen und habt brauchbare Tipps für mich :-(

Achja, der Rüde wurde bereits mit 3 Monaten kastriert und meine Hündin ist noch "voll Funktionär".

Schonmal vielen Dank fürs lesen und schreiben!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 234
Hmmm.. dass Hündinnen kastrierte Rüden auf den Teufel nicht abkönnen habe ich schon oft gesehen. Wo sind denn die beiden das erste Mal aufeinandergetroffen? Ich hoffe doch nicht bei irgendwem zu Hause oder? Und auch nicht auf der bekannten Gassirunde einer der beiden?!

_________________
Grüße von Dele, Lura & Kiwi und Akitamausi Sydney
Franjo immer im Herzen (2001 - 2012)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Grade früh kastrierte Rüden werden von andern Hunden oft als Hündin angesehen.

Deine Hündin wird wohl auch dieser Meinung sein.

Die erste Zusammenführung ist ja nun gründlich schief gelaufen. Leider schreibst Du nicht, wie das so ablief.

Ich würde zumindest vorerst die Hunde garnicht unangeleint und ohne Kommando frei zusammen lassen.

Gemeinsame Spaziergänge, an der Leine und ohne Kontaktaufnahme könnten die Lage evtl. entschärfen. Jegliches rumpöbeln oder Angriffsabsichten dabei unterbinden.

Und die Sache ganz langsam angehen.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 8
Hallo, danke für die Antworten.

Also die erste Begegnung war auf der mehr oder weniger gemeinsamen Gassi-Runde. Sie wohnt hier direkt in der Nähe und geht die selbe Runde wie ich, nur sind wir uns zuvor noch nicht begegnet.
Wir haben uns dort auf dem Feld getroffen, zunächst angeleint, wo auch nichts weiter passierte. Also meine zeigte kein Interesse und hat ihn einfach links liegen gelassen. Nach einer Weile Spaziergang haben wir dann beide losgemacht, was auch nicht sofort zu Problemen führte. Erst nach ein paar Minuten kam meine Hündin angelaufen und stürzte sich ohne Vorwarnung auf den jungen Kerl, der eigentlich nur ruhig neben uns her lief, und dann war es schwer sie wieder zu beruhigen. Seitdem dreht sie jedesmal total durch, wenn er auch nur in der Nähe ist :(

Nach dieser Beißattacke hat meine Freundin natürlich Angst, dass nochmal etwas passiert. Ich denke schon darüber nach ihr einen Maulkorb anzulegen, zur Sicherheit...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Ist natürlich ziemlich blöd gelaufen. Aber vielleicht wird noch was draus.

G-laden hat geschrieben:
Nach dieser Beißattacke hat meine Freundin natürlich Angst, dass nochmal etwas passiert. Ich denke schon darüber nach ihr einen Maulkorb anzulegen, zur Sicherheit...


Finde ich auf jeden Fall sinnvoll. Nur solltest du sie langsam daran gewöhnen und ihr ihn wortwörtlich schmackhaft machen. Ein Maulkorb gibt euch beiden Sicherheit und diese wird sich vielleicht auch auf die Hunde übertragen.
Viel Erfolg!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 24
hi, ich hatte einen spät kastrierten Rüden ( mit 7 Jahren) und den mochte auch keine Zicke mehr.
Leider.

_________________
VG Angelika und die Jungs
der frühe Vogel fängt den Wurm


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 450
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Dobermann
Ich denke auch ihr solltet einfach mit angeleinten Hunde spazieren gehen oder ihr einen Maulkorb aufsetzen und sie ggf. an der Schleppleine laufen lassen damit man besser eingreifen kann wenn sie den anderen Hund attackiert. Ich würde wenn die Hündin wieder den Rüden attackiert die Hündin anleinen und clickern. Sprich für jedes positive Verhalten in der Nähe des Rüden. Und den Abstand verringern. Das würde ich tun, wenn meine Hunde einen anderen Hund nicht auf Anhieb leiden können.
Wenn es garnicht klappt und dir das alles wichtig ist, was ich doch denke, dann würde ich eine Trainerin drüber gucken lassen. Die kann evtl. die Situation besser analysieren. Würde aber erstmal vorher das mit dem neutralen Spazierengehen und clickern ausprobieren oder wenigstens der Hündin Leckerchen zustecken wenn ihr mit dem Rüden zusammen seid. Sie soll einfach merken, dass es positiv mit dem Rüden ist.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 8
Okay, danke für die Tipps!
Ich werde heute einen Maulkorb besorgen und ihn ihr erstmal als was ganz tolles verkaufen :-p

Wie genau funktioniert denn das mit dem clickern, habe damit leider noch keinerlei Erfahrung gemacht.

Ich habe im Internet noch was gelesen, dass man die Decken auf denen die Hunde liegen tauschen soll und die Hunde dann immer auf der Decke leckerlies geben soll. Was haltet ihr davon, lohnt es sich sowas nebenbei auch noch zu probieren?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Boxer-Dogo Hündin beißt Ridgeback Rüden von Freundin
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 151
Wohnort: Berlin
Hunderasse: Australian Shepherd
Mein(e) Hund(e): Taxi, geb. 23.06.2007
Wildsong's Ice Breaker "Pikachu", geb. 21.11.2010
Ich habe mit meinem Rüden etwas Ähnliches durch. Meine beste Freundin holte sich einen BC-Welpen. Als Taxi und Syri das erste Mal aufeinander trafen, hat er sich sofort auf sie gestürzt und ist seither jedes Mal ausgeflippt, wenn sie in die Nähe kam.

KLICK zum "Tagebuch"

Es hat viele Nerven gekostet, viel Zeit, aber wir haben nicht aufgegeben. Unter dem Link habe ich beschrieben, wie wir "voran" gekommen sind. Heute ignoriert er Syri, sie darf sich mit uns in einer Wohnung aufhalten und ihm auch nahe kommen. Das Ganze hat jedoch 1 Jahr gedauert...

LG

_________________
Liebe Grüße,
Jule, Taxi und Pikachu


Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de