Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 4
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Dogo-Argentino Mix,
Shar Pei-Labrador Mix
Mein(e) Hund(e): Samantha, Hades
Hallo, ich bin Neu hier und hoffe mein Thema hier ist in Ordnung...

Zu meinem Rudel gehören eine Dogo-Argentino Mix Hündin, sie ist 5 Jahre, nicht kastriert und mein 1 Hund!

Seit einem halben Jahr kam aus dem Tierschutz ein Shar Pei-Labrador Mix Rüde dazu, er ist ca. 2 Jahre und Kastriert. Ein Sonnenschein, total verspielt aber auch schwer Dickköpfig.

Meine Hündin hat ihn am Anfang ordentlich angegangen, was ich auch alles verstanden habe, neuer Hund, ihr Revier, usw. Mit viel Training, Gassi gehen, beschäftigen usw und sofort haben wir es soweit hin bekommen, dass die beiden ein Herz und eine Seele geworden sind!
Es ging sogar soweit, dass sie ihn bei der letzten Hitze vor einigen Wochen, in einem unbeobachteten Moment aufreiten ließ.

Ihre einzige, ja Macke... ist ihre Futter aggression, wenn es ums essen geht rastet sie komplett aus, für meinen geschmack zu sehr.

Vor 3 Tagen gab es die Situation, dass die Tochter meiner Nachbarin, 13 Jahre, 1 kleines stück Käse zwischen die Hunde warf, was ich bis heute nicht verstehen kann warum sie das tat, da Sie Samanthas Verhalten im Punkto Futter kennt... jedenfalls war es so, dass Sam auf Hades los ist, er schrie (tut er immer wenn sie sich zu dolle raufen) und sie ließ einfach nicht von ihm ab, als ich sie trennen wollte bin ich gestürzt und auf sie gefallen.
Sie allerdings war so in Wut dass sie mich in die Hand gebissen hat... :cry:

Nun sitze ich hier, bin etwas verzweifelt, mit einer dicken Hand und frage mich, ob die Art und Weise wie sie sich da verhalten hat "normal" ist...

Da meine Tierärztin der Meinung ist, es könnte an den Hormonen liegen denke ich über eine Kastration nach.

Hat hier jemand vielleicht ein ähnliches Erlebnis oder einen Rat, eine Erklärung...?!

Viele Grüße
Yvette


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Hallo Yvette,
viel helfen kann ich nicht. Normal finde ich es aber irgendwie auch nicht. Für ein extremes Drama halte ich es wiederum auch nicht, sondern eher für eine Baustelle an der man arbeiten sollte. Ich denke auch, dass der Biss in Deine Hand eher im Eifer des Gefechts passiert ist, als konkret gegen Dich gerichtet.
Ich selbst habe einen Rüden vom Züchter mit 10 Wochen bekommen. Dem kann ich seine Beute noch aus dem Schlund ziehen, wenn die Hälfte schon fast im Magen ist. Angeknurrt hat er mich auch schon mal, wenn ich ihm was Besonderes wieder weggenommen habe, das war aber extrem selten der Fall. Hast Du Futter abgeben mit Sam denn mal richtig aufgebaut und trainiert?

Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 57
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: DSH
Ich hatte viele Jahre ein Pärchen, die sich gut vertragen haben.
Nur wenn die Hündin trächtig war (habe 2 x mit ihr gezüchtet, DSH), dann musste ich sehr aufpassen bei der Fütterung.

Du sagst, deine Hündin war vor ein paar Wochen läufig, Beginn der Läufigkeit plus circa 10 Wochen wäre der imaginäre Geburtstermin.
Besonders die Wochen davor wären da eine gute Erklärung.

Falls es ausserhalb dieser Zeit nicht so ausartet, würde ich da eben gut aufpassen, trennen, wenn Kinder zu Besuch sind, die Hunde vielleicht sogar in einen anderen Raum geben.

Und mir sonst keine allzu großen Sorgen machen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 136
Hunderasse: Mix
Ich kann mir das, was Aideen schreibt gut vorstellen, würde aber trotzdem zusätzlich trainieren. Wobei du da von einem Vorfall schreibst. Gab es mehrere Vorkommnisse? Wie schaut eure Fütterung aus?

Mein Zweithund war ziemlich verhungert als ich ihn bekam und dementsprechend wichtig ist bei ihm die Ressource Futter. Anfangs konnte das eine Kiste Äpfel sein, neben der er Stand und die Hündin zu nah vorbei ging. Bei einer Hündin, die einen anderen Hund beim leisesten Anzeichen von Aggression (und mag sie noch so berechtigt/angemessen/klein sein) ausflippt, war mir da zuviel Konfliktpotential.

Ohne mir viel Stress zu machen, habe ich eine Übungen in verschiedenen Variationen als sehr hilfreich empfunden.
Futter nehmen, Name des Hundes nennen der es bekommt, der andere muss daneben warten. Dann das selbe, anderer Name, anderer Hund bekommt es. Das kann man in verschiedenen Variationen machen. Anfangs habe ich die Hand zu dem jeweiligen Hund bewegt, hab aber dann auch begonnen das Futter offen in der Mitte zu halten und der genannte Hund durfte es sich nehmen. Oder auf den Boden schmeißen und jeweils einen Hund schicken usw.
Ich verstreu des öfteren auch Futter auf der Wiese und lasse beide suchen. Hier pass ich persönlich schon immer sehr gut auf, aber positive "Futtererlebnisse zu Zweit" sind bei uns wichtig.

Das ändert nicht grundsätzlich etwas an der Ressourcenverteidgung meines Buben. Als er den Leckerliebeutel klaute und die Hündin schaute was er da hat, hat er geknurrt (und wie gesagt, er reagiert absolut angemessen, aber die Hündin nicht...) und ich hätt da eine wilde Rauferei gehabt, wär ich nicht schnell genug gewesen.

Aber das ich Ressourcen verwalte und daher Futter auch was Neutrales sein kann, hat viel vom Stress genommen.

_________________
"It's not about
beeing the fastest,
the strongest,
or the biggest,

it's about beeing ourselves." (Summits of My Life)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 4
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Dogo-Argentino Mix,
Shar Pei-Labrador Mix
Mein(e) Hund(e): Samantha, Hades
Also das Thema Futter war bei Sam schon immer ein problem.

Ich habe sie mit knappen 4 Monaten bekommen, total verhungert und abgequält und es hieß damals schon, sie sei von einer sehr aggressiven Boxer Hündin angegriffen worden, die schwer Futter neidisch sei...

Es gab so eine Situation schon einmal, bei einer Freundin, sie ließ Ihre Bio-Tonne in der Küche unbeobachtet stehen, ich wusste es nicht.
Ihr Chihuahua kam dazu während Sam daran beschäftigt war und bekam es dann ab...

Sie ist auch sehr Eifersüchtig, drängelt sich dazwischen wenn Hades gerade geschmusst wird und hat sich in einer solchen Situation in der meine Mutter mit Hades spielte, mit ihm angelegt, er unterwirft sich (meine Meinung, kann mich auch irren) schreiend und quietschend, aber sie prügelt wie von der Tarantel gestochen auf ihn ein.
Er wurde noch nie verletzt, aber sie ist bei sowas schnell ausser Rand und Band.

Ansonsten sind die beiden wirklich ein Herz und eine Seele und sie bis auf soetwas der beste 1 Hund der mir passiren konnte!
Ich bin mir bewusst, dass für vieles ich verantworlich bin, aber das alles ohne viel Hilfe auszubügeln ist nicht leicht, habe bis jetzt leider keinen Trainer gefunden der bezahlbar ist für mich und sich das mal anschauen würde...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Es gibt Hunde, denen Futter sehr wichtig ist. Unabhängig von ihrer Herkunft und Vorgeschichte.

Meine Hündin Lea war auch so ein Futterverteidiger. Obwohl sie von einem guten Züchter kam und einen optimalen Start ins Leben hatte. Bei Futter hörte der Spaß auf.

Sie ist schon mit grad mal 4 Monaten auf unsere andere Hündin losgegangen wie eine Furie. Nur weil sie schon fertig war mit fressen und die andre noch nicht.
In ähnlicher Situation hat sie der Hündin ein Loch in den Unterkiefer gestanzt.
Auch später ist sie mit Gebrüll auf unseren Rüden gestürzt, weil sie glaubte, der hätte was. Der hat dann zurückgebrüllt und sie hatten sich an den Backen.
Und das, obwohl sie sich sonst hervorragend verstanden haben.

Wir haben die Hunde dann strikt getrennt gefüttert. In verschiedenen Räumen, mit geschlossenen Türen.
Ich habe konsequent verboten, dass einer zum Napf des anderen geht, auch wenn die Näpfe schon leer waren.
Wir haben geübt, dass, wenn es Leckerlis gibt, jeder Hund sitzen muß und warten, bis er seins bekommt. Ohne schubsen, drängeln, knurren.
Kausachen nur unter Aufsicht, jeder Hund mußte an seinem zugewiesenen Platz bleiben. Kein gucken gehen beim anderen. Solange bis alle fertig waren.

Sowas bekommt man nie ganz raus, dass kann man nur managen.

Ich dulde auch kein Geschubse und Gedrängel, wenn ich mit mit einem meiner Hunde beschäftige. Die anderen haben sich da zurückzuhalten und das zu akzeptieren.
Übrigens auch, wenn ich mal einen fremden Hund streicheln will.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Futterneid ein bisschen Extrem... :-/
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 136
Hunderasse: Mix
Für mich klingt es so, als müsstest du deine Rolle als "Ordnungshüter" mehr zur Geltung bringen. Nicht, dass du jetzt auf diese Rudelführergeschichte anspringst (bitte nicht! :lipssealed: ), aber gerade am Anfang würde ich mir klare Regeln überlegen. Welche Regeln helfen dir, um das ganze zu managen?

Ich habe am Anfang auch getrennt gefüttert, einfach weil es mir wichtig war/ist, dass die Hunde beim Fressen in Ruhe fressen können und sich nicht von Anfang an Hetzen, weil ein zweiter Hund da ist. Inzwischen füttere ich durchaus zusammen (ich bleibe aber dabei) und belohne zum Beispiel die Hunde wenn sie fertig sind und sich vom Futternapf wegwenden. So gibt's kein "in den fremden Napf schauen" (was zudem verboten ist).
Schauen gehen, gerade bei Kausachen ist hier auch ein No Go. Sie sitzen beide vor mir, jeder bekommt seinen Teil und verzieht sich dann auf seinen Platz.

Bei mir wurde Küche/Esszimmer zur hundefreien Zone. Ich bin sicher, dass es inzwischen kein Problem wäre, aber wozu unnötiges Gefahrenpotenzial? Gerade am Anfang hätte ich beim Kochen aupassen müssen, dass nichts hinunter fällt, oder beim Essen die Hunde unterm Tisch... Nope wirklich nicht. So belagern sie die Tür zur Küche, befinden sich aber in Ruhe, schlafen teilweise, ab und an fällt etwas ab, was dann wie oben beschrieben per Name verteilt wird.

Beim Spielen/Kuscheln ist es ähnlich wie Friida schreibt.

_________________
"It's not about
beeing the fastest,
the strongest,
or the biggest,

it's about beeing ourselves." (Summits of My Life)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de