Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Heute ist es zwischen Idefix und mir eskaliert.
Idefix pöbelt ja gerne mal intakte Rüden an und ich habe deswegen vor ein paar Jahren auch schon etliche Trainer konsultiert. Im Prinzip ohne Erfolg. Mit einer Wasserpistole habe ich das Verhalten einigermassen eingedämmt und mich daran gewöhnt um fremde Hunde und seine Erzfeinde einen Bogen zu machen bzw. Andere Rüden mit 5m Abstand zu passieren. Durch einige Angriffe, freilaufender Rüden haben wir aber immer wieder Rückschläge erlitten. Wir haben uns einigermassen arrangiert.

In letzter Zeit wurde sein Verhalten wieder pöbeliger und so habe ich ihn, mangels Wasserpistole am Geschirr gepackt und runtergedrückt, damit er sich nicht auf die Hinterbeine stellen und voll loslegen konnte. Gestern hat er sich wieder mal bei einem relativ friedlichen, sensieblen Rüden aufgespielt und als der Griff ins Geschirr nicht wirkte, habe ich das Nackenfell mit dazu genommen.
Blöderweise sind wir diesem Hund heute schon wieder begegnet und auf einer geschhotterten Gefällestrecke, wo ich bei seinem Gezicke beinahe den Halt verloren hätte. Als ich dann nach dem Geschirr griff, hat mich Idefix in seiner Rage in Hand und Arm gebissen. Er hat gezielt nach mir geschnappt, um mich abzuwehren. Ich habe jetzt eine blaue Hand und einen fetten Bluterguss am Arm.

Ich bin ratlos. Habe schon sooo viel probiert. Idefix lässt sich einfach nicht einschüchtern. Das haben mir auch schon mehrere Trainer bestätigt, von denen es nur eine geschafft hat und auch nur mit seehr grosser Aggressivität von Ihrer Seite. Das Einzige das wirkt ist Wasser.

Ich überlege mittlerweile mir ein Sprühhalsband zuzulegen. Es dauert zu lange eine Wasserpistole aus der Tasche zu ziehen und ich hatte sie jetzt lange nicht mehr nötig und daher nicht dabei.

Dabei hasse ich es so grob zu werden.

Ratlose Grüsse
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Ich denke, das am Geschirr packen und runterdrücken war keine gute Idee.

Mit derlei Aktionen kann man heftige Gegenwehr auslösen. Wie Du ja leider erfahren mußtest.
Es sei denn, Du bist in der Lage, dem Hund wirklich überzeugend zu vermitteln, dass ihm gleich der Himmel auf den Kopf fällt, wenn er auch nur noch im geringsten zuckt.
Ansonsten sollte man von körperlichen Aktionen bei Hunden, die eh schon in Rage sind, eher absehen.

Ich handle solche Sachen anders.

Ali mutiert an der Leine auch gern zum Brüllaffen, wenn uns ein Hund entgegenkommt.
Vermittels Disc kann ich es in den meisten Fällen abbrechen. Leider vergess ich die oft, beim "Lieblingsfeind" wirken sie auch nicht.
In dem Fall pack ich den am Halsband (damit er mich nicht von den Füßen reißen kann), halte ihn dicht bei mir und zerre ihn einfach zügig vorbei. Immer in Bewegung halten ist nach meinen Erfahrungen in kritischen Situationen oft die bessere Lösung.

Ich wünsch Dir auf jeden Fall gute Besserung.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
@Friida: Danke für Dein Mitgefühl. Bin wenig schmerzempfindlich und so schmerzen mich weniger die Blutergüsse als die Tatsache, dass mein Hund, um den ich mich so sehr bemühe, mich beisst. Das verletzt meine Seele.

Dass der Griff ins Geschirr und Runterdrücken mich nicht weiterbringt, habe ich gelernt, sehe ich ein. Energisches Weitergehen ist definitv die bessere Lösung, da stimme ich Dir voll zu. Leider war das durch das extreme Gefälle mit Schotterboden nicht möglich, hatte es probiert und als Idefix loslegte mich fast auf den Bart gelegt. Die Halterin des anderen Hundes sah das und schlug vor, dass ich warte und sie bergauf geht. Dabei ist es dann passiert.

Was bei Dir die Discs sind, ist bei mir die Wasserpistole. Discs hatte ich auch dabei, nur nimmt Idefix diese im Stressfall nicht mal wahr.

Im Moment bin ich nur sauer und enttäuscht.

Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Wo im Ruhrgebiet bist du denn?
Wie haben die Trainer gearbeitet?
Sonst schicke ich dir mal einen guten Tip, Trainerin ist super.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo regi,

fuehl Dich mal gedrueckt. :ymhug: Ich kann nachvollziehen, wie es Dir geht.

Herr Stein war ja ein aehnliches Kaliber wie Idefix. Bei ihm wurde mir schon zu Welpenzeiten klar, dass ich ueber koerperliche Massregelungen bei ihm nicht weiterkomme, da er darauf erst recht auf Kontra-Kurs ging und immer mehr ueberdrehte. Bei kopfstarken Hunden - und dazu wuerde ich Idefix nach Deinen Beschreibungen auch zaehlen - faehrt man, in meinen Augen, besser, wenn man sie zur Zusammenarbeit motiviert. Wir haben damals den Durchbruch wirklich uebers Clickern bzw. Markern geschafft. Dafuer bin ich Frau Dr. Ute BB heute noch dankbar. Zumal es von ihr auch eine sehr fundierte Verhaltensanalyse vom Herrn Stein gab, wieso, weshalb, warum. Das hatten wir vorher so noch nicht. Und mich hat es deutlich weitergebracht und mir auch sehr viel Stress genommen. Und das an einem WE.

Die letzten Meter von 5m auf 2m Abstand waren die meiste und langwierigste Arbeit. Aber das war letztendlich nicht mehr wirklich relevant.

Schau mal bei cumcane oder auch bei der Pfotenakademie. Die Pfotenakademie bietet einige Seminare zum Thema an.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Hallo ihr Lieben,

Wohne in Hattingen und bin mit Idefix nicht nur bei örtlichen Trainern gewesen sondern auch in den hohen Norden zu einem 5 Tages-Seminar zum Thema gefahren. Dort wurden u.a. Hundetrainer ausgebildet. Dort war gleich eine ganze Gruppe von Trainern, die bei Idefix an ihre Grenzen gestossen sind, nicht die lernenden Trainer. Allerdings hat mich dieses Seminar nur wenig weiter gebracht und mir wurde dort mehr oder weniger geraten, ich solle lernen über Idefix Verhalten zu lachen, da Idefix aussergewöhnlich unsensibel ist und es nur über eine extreme Änderung unserer Beziehung möglich sei, ihn in diesem Punkt zu beherrschen. Ansonsten habe ich dort trotzdem eine Menge gelernt, will nicht sagen, dass es schlecht war.

Geklickert habe ich mit Idefix auch schon, er verweigert aber auch gerne mal die Mitarbeit und dann kann man sich auf den Kopf stellen und mit den Füssen wackeln, er macht sein Ding. Habe via Clickern ZOS aufgebaut.

Ich habe ehrlich gesagt keine Hoffnung, dass er mit dem Pöbeln aufhört, um mir zu gefallen. Dazu ist ihm das Pöbeln zu wichtig und der Will-to-please zu gering.
Trotzdem wäre ich nicht ungeneigt nochmal einen Trainerversuch zu starten, Allerdings -sorry - es mag für Viele gut funktionieren aber Clickern interessiert Idefix nicht die Bohne.
Wenn ihr noch ein paar Trainertips hier in der Gegnd habt, versuche ich es evtl. nochmal.
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Im wunderschönen Hattingen :-h
Hast Pin.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Regi,

wo Du zum Seminar warst, kann ich mir vorstellen. Da ist man eher auf Schaeferhunde geeicht. :zwink:

Und 5 Tage Seminar waere mir persoenlich schon zu lang. Ich und Hund sind nach 2 Tagen Seminar schon voellig platt.

Am Clickern oder Markern wuerde ich mich gar nicht aufhaengen. Es geht ihr eher um die Vorgehensweise beim Training und das Clickern erleichtert wirklich nur das genauere und emotionslose Loben.

Ute kommt nicht von den Schaeferhunden sondern aus dem Ridgeback-Bereich. Ich mag ihre sehr sachliche, wissenschaftliche Art sehr gerne.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 24
Hi. Hab deinen thread grad aufmerksam verfolgt. Sprühhalsband - warum nicht? Es tut nicht weh, kann aber, wenn zeitgenau eingesetzt, wahre Wunder wirken.

Du weißt ja, dass Bobby das genaue Gegenteil von Idefix ist (ich bin die mit dem Hund, der dn Radlertick hat :zwink: ) und eher komplett regressiv.
Hätte Bobby nicht zusätzlich durch sein beklopptes Aufwachsen im Badezimmer eine ausgeprägte Wasserphobie, ich hätte das Sprühhalsband schon längst eingesetzt. Doch bei Bobby.... Öhm.
Bei einem Angsthund die Angst zu verstärken kommt wohl nicht so gut.

Versuchs - mehr, als dass es ihm auch egal ist, kann eigentlich kaum passieren, oder?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Bin derzeit wieder mit Wasserpistole unterwegs. Habe mich zwar nach einem Sprühhalsband umgeschaut, aber die Preise sind hoch und die Bewertungen mittelmässig.
Nachdem ich die Wasserpistole wieder ein paar Mal innerhalb weniger Tage eingesetzt habe, benimmt sich der kleine Herr wieder anständig. Ich hole die Pistole momentan nur noch aus der Tasche ohne sie zu benutzen, wenn wir bekannten Kontrahenten begegnen, was ich möglichst vermeide, ansonsten brauche ich sie nicht mehr. Es reichen strenge Ermahnungen und manmal ein paar extra Meter Abstand. Ich kenne meinen Hund ja gut genug, um zu erkennen, wenn er in Anspannung kommt und wenn die Spannung nachlässt. Wenn immer es die Situation zulässt, verschaffe ich ihm den Abstand.
Vor diesem blöden Vorfall ist er aber wieder so in sein altes Verhaltensmuster zurückgefallen, dass er auch bei Abstand und Deckung durch Gestrüpp voll aufgedreht hat. Nachdem es lange relativ gut lief, hatte ich keine Wasserpistole dabei. Ich habe eine Gassihandtasche mit Leckerli, Wurfkette, Discs und Pfefferspray, ob da auch die Wasserpistole drin ist, weiss Idefix garnicht. Er erkennt sie aber sofort, wenn ich sie aus der Tasche nehme.
Mit der Situation, wie sie jetzt ist, kann ich leben. Sie ist nicht ideal aber o.k.. Scheinbar braucht Idefix so ca. 1x pro Jahr eine Auffrischung der Regeln.
Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Regi,

mich hat die Aufruestung imer abgeschreckt.

Gerade bei den sehr selbstbewussten Hunden (Bungee gehoert dazu und auch Herr Stein war so gelagert) wuerde ich persoenlich immer auf Zusammenarbeit und nicht auf Abschreckung setzen. Zusammenarbeit dauert allerdings. Geht nicht schnell, sondern braucht seine Zeit.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Idefix und die ewig alte Leier
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 580
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Terrier
Mein(e) Hund(e): Idefix
Hallo Trini,
ja diese Aufrüstung mag ich auch überhaupt nicht. Deswegen bin ich immer schnell dabei die Wasserpistole wieder daheim zu lassen. Allerdings muss ich akzeptieren, dass Idefix in diesem einen Punkt nicht kooperieren will. Zum Einen steht ihm da seine eigene Genetik im Wege, zum Anderen ist er jetzt schon zweimal bei mir an der Leine von einem Freilaufenden gebissen worden. Idefix pöbelt nun aus zwei Gründen, einmal um sein Revier oder seine Hündinnen gegen Konkurrenten zu verteidigen oder weil für ihn Angriff die beste Verteidigung gegen Aggressoren ist. Ich bin bemüht ihm beizubringen, dass man auch ausweichen und weggehen kann. Im Moment funktioniert das wieder ganz gut. Vor dem blöden Vorfall hat er sich aber wieder in eine Stimmung hineingesteigert, in der er auch eher harmlose Intakte proaktiv angestänkert hat. Das ist nach dreimaligem Wasserpistoleneinsatz wieder völlig vorbei.

Sorry, der Kleine weiss durchaus, was ich von ihm will, er hat nur keinen Bock das zu tun. Man erkennt sofort wie er runterfährt, wenn ich merke, er gerät in aggresive Stimmung und hole die Wasserpistole raus. Ich kann sie dann gleich wieder einstecken und er bleibt cool neben mir stehen und brummt höchtens ein bischen. Er kann sich genauso verhalten, wie ich es mir wünsche. Ich verlange auch nicht, dass er andere Intakte mag, sie nahe heranlässt und sich von ihnen beschnüffeln lässt.

Er will halt partout nicht kooperieren, nur wenn er merkt, dass ich wirklich sauer werde, dann unterlässt er dieses Verhalten. Leider funktioniert anschnauzen überhaupt nicht, dann schnauzt der freche Kerl einfach zurück. Daher bleibe ich mittlerweile in solchen Situationen stumm, um ihn nicht noch mehr anzustacheln. Fakt ist er will nicht und gut zureden, ablenken etc. ignoriert er dann völlig. Es ist ja nicht so als, hätte ich das nicht schon probiert - mal mit und mal ohne Trainer. Daher habe ich ja schon häufiger von gerade von diesen Trainern den Rat bekommen Idefix kastrieren zu lassen. Mir wiederstrebt aber seinen Willen mit dem Skalpell zu brechen, da ist mir die Wasserpistole schon lieber.

Sorry bin eine Labertasche, weiss es selbst aber wenn ich mich kurz fasse, werde ich oft missverstanden.
Gruss
regi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de