Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 4
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Saarlooswolfshund
Mein(e) Hund(e): Basha/Luna
:waving: :headtowall:
hallo an an alle Hunde liebhaber!!!!
ich un meine 2 Jährige Saarlooswolfhündin brauchen dringend hilfe :help:
Ich habe meine Luna seit sie 2 Monate alt war. Hab direkt vom Züchter abgeholt, deshalb vermute dass sie keine schlechtes Leben gehabt hat. Ich habe auch viel über SWH gelesen über Charakter, ihre Wesen. Aber das wir jetzt durchmachen müssen ist reine Horror :devil: Jede Spaziergang ist ein Horror!!!! Sie hat Angst vom allem Menschen, Kindern, Rollstuhlfahrer, Wind. laute Stimmen, vor allem eben, am besten ist wenn wir Nachts gehen oder sehr früh,Ich versuche immer wieder alle 4 bis 5 Std. mit ihr Gassi zu gehen, da muss ich sie ziehen, sie ist sehr stark und ich verliere, muss zurück nach hause; und sie macht nichts!!! 12, bis 14 Std. @-) @-) Was mache ich falsch, gibts eine Hoffnung für uns, bitte bitte um Hilfe ich liebe sie sehr
LG
Isa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Wolfhunde sind oft sehr speziell. Da kommt noch viel ursprüngliches durch.

Wie sah denn die Sozialisation und Welpenprägung Deiner Hündin beim Züchter und dann bei Dir aus?

Und seit wann tritt dieses Verhalten auf?

Wäre gut zu wissen, bevor ich weiter schreibe.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Isa,

seit wann ihr Verhalten auftritt, waere wirklich interessant zu wissen. Und wie Friida schon schrieb, in welcher Umgebung ist sie beim Zuechter aufgewachsen und was hat sie dort kennengelernt?

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 642
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016
Ich habe aber schon von einigen SWH gehört, die sehr extrem reagierten als sie ins erwachsenen Alter kamen.

Ferndiagnose ist hier schwer. Gibt es jemanden mit Wolfshunderfahrung der vor Ort beurteilen kann?

Ist sie medizinische durchgecheckt?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 4
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Saarlooswolfshund
Mein(e) Hund(e): Basha/Luna
Friida hat geschrieben:
Wolfhunde sind oft sehr speziell. Da kommt noch viel ursprüngliches durch.

Wie sah denn die Sozialisation und Welpenprägung Deiner Hündin beim Züchter und dann bei Dir aus?

Und seit wann tritt dieses Verhalten auf?

Wäre gut zu wissen, bevor ich weiter schreibe.

so weit ich weiß lebte sie die 2 Monate beim Züchter nur im Garten. Bei mir in der Wohnung. Erste 4 Monate war alles ok, sie mochte Menschen, Kinder, und jeden Tag war sie unterwegs, wo auch viele Leute waren, gabs auch keine Probleme, bis sie einmal mit eine Hundebesitzern unterwegs war, ich konnte nicht mitgehen weil ich Krank war, seit dem ist sie wie gewechselt, und das verschlimmert sich immer noch.Sie geht nur vor dem Haustür und dann will sie zurück. :headtowall:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Mich würde auch Interessieren,ob sie gesundheitlich durchgecheckt ist...Schilddrüse z.b..

Es könnten auch mehrere Faktoren zusammen kommen..
Angefangen bei den Genen,über die Aufzucht,weiter über die Sozialisierung..

Meinst du die ersten 4 Monate bei dir?Oder war sie da 4 Monate Alt?Als sie mit einer anderen Person raus ging..
Was habt ihr danach getan..Wart ihr bei einem Hundetrainer?Habt ihr euch Hilfe vor Ort geholt..DIe Züchter Kontaktiert?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 4
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Saarlooswolfshund
Mein(e) Hund(e): Basha/Luna
Erna hat geschrieben:
Mich würde auch Interessieren,ob sie gesundheitlich durchgecheckt ist...Schilddrüse z.b..
Sie ist leider nicht durchgecheckt, vielen Dank für Seine Antwort

Es könnten auch mehrere Faktoren zusammen kommen..
Angefangen bei den Genen,über die Aufzucht,weiter über die Sozialisierung..

Meinst du die ersten 4 Monate bei dir?Oder war sie da 4 Monate Al t?Als sie mit einer anderen Person raus ging..
Sie war ca 6 Monate Alt
Was habt ihr danach getan..Wart ihr bei einem Hundetrainer?Habt ihr euch Hilfe vor Ort geholt..DIe Züchter Kontaktiert?

Sie war immer sehr freundlich zu andere Hunde,und war bei Hundetrainer, aber als sie ca 1 Jahr war, war ich ein paar Monate sehr Krank,ich war damals alleine und konnte mich nicht auf Sie Konzentrieren, ich habe nur das nötigste getan.
Ich habe jemandem gefunden, der in die Nähe wohnt, hab Kontakt aufgenommen,warte auf Antwort.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 4
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Saarlooswolfshund
Mein(e) Hund(e): Basha/Luna
Friida hat geschrieben:
Wolfhunde sind oft sehr speziell. Da kommt noch viel ursprüngliches durch.

Wie sah denn die Sozialisation und Welpenprägung Deiner Hündin beim Züchter und dann bei Dir aus?
erste 2 Monate, bei Züchter lebte sie im Garten, bei mir zu Hause, sie hatte viele Kontakte mit andere Hunden, jetzt nicht mehr weil sie hasst kleine Hunde und in meine Gegend gibts viele aber sie spielt regelmässig, hat 2 gute Freunde..

Und seit wann tritt dieses Verhalten auf?
Als sie ca 6 Monate Alt war ging sie mit eine andere Hundebesitzern raus,danach war sie schon anderes, nach der erste Hitzeperiode, war sie schon auch aggressiv , musste Maulkorb tragen, jetzt seit einige Zeit ist Gassi gehen ein Horror, und wenn sie Kinder hört geht sie nicht raus.

Wäre gut zu wissen, bevor ich weiter schreibe.


Zuletzt geändert von Andreas am 25.06.2017 09:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bitte kein Rot benützen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 9
Wohnort: Norddeich
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Galgo
Mein(e) Hund(e): Nele
Auch wenn diese Rasse eher speziell ist, ist das schon ein extremes Verhalten. Wäre wirklich interessant wie die ersten Lebensmonate vor der Krankheit verlaufen sind. Wäre toll wenn du uns auf dem laufenden hälst!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Mein Rat, such Dir einen Trainer, der sich mit der Rasse auskennt. Am besten über den Zuchtverein oder den VDH.
Nicht jeder Hundetrainer kann mit Rassen umgehen, die spezielle Anforderungen und Verhaltensweisen haben. Und wo herkömmliche Trainingsmethoden oft nicht funktionieren oder die Dinge noch verschlimmern.


Bei Euch denke ich, schon die Sozialisierung im Welpenalter war nicht optimal. Beim Züchter nur im Garten, ist jetzt nicht das, was ich unter optimaler Sozialisierung verstehe.

Was dann bei Euch, bzw. bei der Betreuungsperson, noch schief gelaufen ist, läßt sich schwer sagen. Bei sensiblen Hunden wirken sich Fehler auch schnell aus.

Bspw. die Reaktion auf Kindergeschrei kann durchaus auf mangelnde Prägung zurückzuführen sein. Unter fachgerechter Anleitung kann man aber dran arbeiten. Das sowas zumindest ignoriert wird. Sie muß Kinder ja nicht lieben, aber als neutral empfinden.

Artgenossenaggression entsteht oft mit dem erwachsen werden der Hunde. Es gibt viele, die dann nicht mehr jeden fremden Hund als potentiellen Freund und Spielgefährten betrachten.
Ich halte seit Jahren bullartige Terrier und jetzt auch zusätzlich einen Terriermix. Die hatten/haben als Erwachsene einen ausgewählten Freundeskreis und das wars. Da kam bei jedem Hund irgendwann der Punkt, wo er nicht mehr zu allen Hunden freundlich war.
Aber auch da kann man über Erziehung und Gehorsam erreichen, dass die andern zumindest beim vorbeigehen ignoriert werden.

Grundsätzlich fällt mir noch dazu ein, dass man auch von anderen Wolfhundhaltern oft hört, dass erwachsene Wolfhunde eher scheu sind. Mit dem Leben in dichter Zivilisation oft überfordert.
Ich weiß ja jetzt nicht, wo und wie Du wohnst.
Aber möglicherweise Stadt und viel Trubel und viele fremde Menschen und Hunde täglich könnten auch nicht so optimal sein.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: scheue Hündin
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Hallo Isa,

Aufzucht war sicherlich nicht optimal und auch die Tatsache, dass Du sie in ihren sensiblen Junghundephase an andere Leute geben musstest, um sie auszufuehren, duerfte auh eine Rolle mitgespielt haben.
Ich wuerde auch parallel vorgehen - Gesundheitscheck mit Augenmerk auf Schilddruese und Co. ubd einen kompetenten Trainer, der wirklich Ahnung hat und sich im allerbesten Fall auch mit derRasse auskennt.
Ich wuensche Euch viel Glueck bei der Loesung der Probleme!

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de