Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 621
Wohnort: linz - oberösterreich
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Chesterfield Blueberry
ich frag für eine gute freundin, da ich keinen plan habe, wie ich ihr irgendwie helfen könnte. ein hunde-verhaltenstherapeut wurde schon engagiert, der sieht sich die sache am wochenende an. aber infos, evtl. ideen, meinungen oder erfahrungsberichte wären natürlich toll, um die richtige lösung zu finden.

meine freundin petra hat einen zweijährigen, unkastrierten fila brasilieiro-DSH-mix-rüden. er neigt leider zum raufen und mobbt andere hunde gerne. das hat sie aber im alltag gut im griff. der hund wird in der unterordnung im hundesport gearbeitet. auslauf zwei stunden täglich plus einbindung in den alltag.

petra ist mit markus, ihrem freund, jetzt schon über ein jahr zusammen und schön langsam wirds richtig ernst. sie wollen zusammenziehen, eine familie gründen, etc.

markus hat auch einen hund, einen sechsjährigen labbimix aus dem tierschutz (keine ahnung welche orga das war). der hund ist total auf ihn fixiert und supersensibel. da wird zwar dran gearbeitet, aber halt nur mit sehr mäßigem erfolg, er hat den hund nun schon eineinhalb jahre.

der hund ist dermaßen auf sein herrchen fixiert, sowas hab ich noch nie erlebt. er reagiert nicht aggressiv, wenn sich jemand "seinem" herrchen nähert, aber umkreist sein herrchen hechelnd und der blick sagt eindeutig aus: "mein herrchen! beachte mich! guck mal! du bist mein ein-und-alles! guck doch mal!"
und wie gesagt, supersensibel. auf stress reagiert er mit verdauungsproblemen, durchfall, evtl. auch futterverweigerung und allergieschüben wenns ganz extrem ist.

die beiden können inzwischen gassigehen miteinander, aber das wars auch schon... habt ihr ne idee? zusammenziehen möglich? bleibne lassen?

bleiben lassen wäre halt eine extreme entscheidung - wie gesagt die beiden wollen auch ne familie gründen und heiraten und damit nicht noch 10 jahre warten bis einer der beiden hunde tot ist.

es ist halt einfach ne sehr schwierige situation.

_________________
Liebe Grüße, Daniela, Janalena und Chesterfield

Chesterfields Fotothread


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Ich denke ich würde das Ganze langsam angehen lassen.
Zuerst die gemeinsamen Spaziergänge öfter wiederholen, quasi zum Alltag werden lassen.
Zeitgleich muss natürlich mit beiden Hunden gearbeitet werden. Bei dem einen, dass er nich so ein mobbendes Monster :wink: ist und bei dem anderen, dass ein gesunder Abstand zum Herrli entwickelt wird.

Dann würde ich es so machen, dass die Hunde nach einiger Zeit immer mal wieder den anderen in der Wohnung besuchen. Anfangs nur ganz kurz, solang es entspannt ist, und dann immer länger.

Ich denke so würde ich versuchen vorzugehen.

Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass sie Erfolg haben und dann auch zusammenziehen können :waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 621
Wohnort: linz - oberösterreich
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Chesterfield Blueberry
naja, das langsam zusammenführen wird schon über ein jahr praktiziert. erfolg gleich null.

_________________
Liebe Grüße, Daniela, Janalena und Chesterfield

Chesterfields Fotothread


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
oha. dann hab ich allerdings auch keine wirklich gute idee :???:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied

Beiträge: 171
Wohnort: Schweiz
Hallo

Das ist / wird nicht einfach, aber ich denke es ist machbar.

Habe ich dabei aus dem Text richtig verstanden, der Labbimix ist auch ein Rüde?
nicht kastriert?

Wie wäre es zuerst mit gemeinsamen Ferien mit Hund an einem für beide fremden Ort?
So sollte es Anfangs kein Teritorialverhalten geben.
Wurde das schon gemacht? So hätten sie auch die Gelegenheit von tägl. gemeinsamem Spaziergang und etwas Alltag.

Vieleicht würde dem Labbimix auch helfen, wenn die Partnerin ihm das Futter hinstellt, natürlich ohne beisein des anderen Rüden. So ein wenig " Partnertausch"?

Hoffe sie kriegen das hin!
Liebe Grüsse
Bienli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 357
Also ich würde auch mit beiden Hunden an einem Ort spazieren gehen, den sie nicht großartig kennen (Territorialverhalten).
Mit dem "Partnertausch" ist auch keine schlechte Idee, würde ich aber sowohl mit dem Labbimix als auch mit dem anderen machen, einerseits durch Futtergabe, andererseits durch Abrufen von Komandos, sodass sich beide Hunde an den jeweils anderen Partner gewöhnen.
Wollen die beiden sich eine neue Wohnung kaufen/mieten oder zieht der eine nur zum anderen, wenn das zweit der Fall ist, würde ich mit dem Hund der noch nicht im neuen Haushalt wohntöfters mal in die Wohn ung gehen, damit sich beide Hunde daran gewöhnen, die Zeit allmälich verkängern und dabei Dinge einfliesen lassen die man so täglich macht.

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Ich denke auch Partnertausch wäre für den Labbimix sinnvoll. Eventuell mal so, dass einige Zeit fast ausschließlich mit dem anderen Hund gassi gegangen wird. Der Hund mal für einige Stunden von der Freundin mitgenommen wird usw. Gemeinsames Gassi gehen möglichst mehrmals täglich oder mindestens die ausgibige Runde immer gemeinsam.
Danach abwechselnd zu ihm heim auf einen Kaffee und zu ihr heim auf einen Kaffee usw. Dem Labbimix eventuell unterstützend Bachblüten geben und keinesfalls auf sein Verhalten eingehen sondern ihm lernen auf seinem Platz zu bleiben usw.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Wie reagieren denn die Hunde im Haus aufeinander?

Partnertausch halte ich für den Labbi auch sinnvoll.Schnuppe war auch sehr auf mich fixiert-allerdings nicht in dem Maße wie der Labbi.Sie ging mit niemanden anderen raus,wenn ich nicht da war und bekam dann auch richtig Panik.Das legte sich aber,als ich mit meinem Freund zusammenzog.Den hat sie dann als Rudelmitglied akzeptiert und ihm vertraut-folglich konnte er auch mit ihr raus.Könnte also sein,dass sich das Verhalten durch den Zusammenzug sogar bessert.
Für den Raufer wäre wahrscheinlich eine Raufergruppe optimal.Bei uns zumindest sind solche Raufer und Mobber schon mit gutem Erfolg therapiert worden.Nicht dass diese Hunde nicht mehr raufen,aber sie suchen von sich aus keinen Streit mehr und reagieren auf Beschwichtigungssignale anderer Hunde und mobben dementsprechend nicht mehr-zumal die Reaktion durchaus gemäßigter ist,falls es zu einer Raufsituationen kommen sollte.Wenn sie das allerdings eh so weit im Griff haben sollte,ist eine Raufergruppe auch nicht nötig.
Womit ich wieder bei der ersten Frage wäre:Wie sieht es aus,wenn die Hunde gemeinsam in einem Zimmer sind?

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 621
Wohnort: linz - oberösterreich
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Chesterfield Blueberry
der labbi beschwichtigt, steigert sich dabei so extrem rein, dass es den anderen hund reizt. der reagiert ungehalten bis hochgradig sauer.

und in den stunden nach dem besuch bekommt der labbimix vor aufregung durchfall und muss alle 30min raus. dauert dann etwa ein bis zwei tage, bis er wieder "normal" ist vom verhalten her.

_________________
Liebe Grüße, Daniela, Janalena und Chesterfield

Chesterfields Fotothread


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 742
Wohnort: Zollern-Alb-Kreis
Wie ist es, wenn beide Hunde mit Menschen an einem für beide Hund fremden Ort sind?
ZB in einer Ferienwohnung der so?
Ansonsten seh ich auch nur noch einen sehr erfahrenen Trainer als letzte Chance - und manchmal geht es einfach auch gar nicht....
Barrie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: zusammenziehen???
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Wie beschwichtigt der Labbi?Ich kenne das von Dino und seinem besten Freund wenn wir iwo drinnen sind.Der Freund (Junghund) beschwichtigt extrem viel,indem er vor ihm am Boden hin und her springt,sich dabei klein macht und die Lefzen leckt.Dino HASST das und zeigt dass er das nicht will.Wir schicken die Hunde dann einfach auf ihre Plätze und gut ist.Da läuft dann keiner mehr rum und die Lage entspannt sich.Es gibt zwischen den Beiden im Haus kaum Kontakt,da wir drauf achten,dass keiner den Anderen nervt.
Ich denke auch ein Trainer wäre das Beste-aber der kommt ja eh,wenn ich es richtig verstanden hab.Ich hoffe wir werden auf dem Laufenden gehalten. :wink: Vllt könnt man beim Labbi ja etwas Homöopathisches versuchen?Kenn mich damit ja nun wirklich nicht so gut aus,aber wäre vllt ein Versuch wert.

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de