Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 52
Wohnort: Harz
:goldcup: das Rezept kenne ich und habe es schon mehrfach gebacken-schmeckt meinen Hunden super !"!! :lovemetoo:

_________________
Bianca und die Dackelbande
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1122
Graefin hat geschrieben:
Hi!

Ich hab schon öfter Hundekekse gebacken (Thunfischhappen, Leberhappen, Leberwursthappen, Kefirhappen etc). Und jedes Mal kam mein Mann rein und meinte: "Ohhh, hast du Kekse gemacht? Das riecht so lecker!"
Also kann es so schlimm nicht sein ... allerdings war die Enttäuschung jedes Mal groß wenn ich sagte, es sei für den Hund :lol:

Getreidefrei wird vermutlich schwierig, weil irgendwas muss ja als Bindemittel herhalten, und das ist in 90% der Fälle nunmal Mehl.

Ich hab grad noch wieder ein tolles Rezept im Netz gefunden. Das werde ich über die Feiertage mal ausprobieren.

Fleisch-Keks

500g Rinderhack
2 Eier
750 ml Weizenmehl
250 ml Köllnflocken
250 ml Wasser


1.) Gehacktes und Eier gründlich durchmengen (im Idealfall mit einer Küchenmaschine) und beiseite stellen.

2.) In einer großen Rührschüssel Mehl und Hafer-/Schmelzflocken mischen. Die Fleischmischung nach und nach mit den Händen einarbeiten, bis alles gut vermengt ist.

3.) Wasser hinzufügen und unterrühren, so daß ein klebriger Teig entsteht.

4.) Den Teig in zwei Kugeln teilen, damit er sich leichter verarbeiten läßt.

5.) Jede Teigkugel etwa 2 Minuten auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und bei Bedarf Mehl hinzufügen, bis der Teig nicht mehr klebt. (Damit es leichter geht, bestäuben sie dabei auch Ihre Hände und den Teig mit etwas Mehl.)

6.) Den Teig bis auf 6 bis 12 mm Stärke ausrollen.

7.) Mit dem Messer längliche Knochen ausschneiden oder runde Formen, bzw Sterne mit einer Ausstechform oder einem Trinkglas ausstechen und danach auf ein leicht gefettetes Backblech legen.

8.) Die Kekse bei 180° C ca. 1 Stunde backen.

9.) Auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

Lagerung sollte nicht komplett luftdicht erfolgen. Am Besten in einer Keksdose


Mia bekommt immer wenn ich weggehe eine Kleinigkeit (mal einen Dentastick, Mal einen Riesenknochen in Mini, mal Fleischfrikadellen von hunde-kausnacks.de ... Da sind diese Hackfleischkekse ja eigentlich ideal


Das rezept hab ich gerade gebacken, und es ist die Premiere....das erste mal das ich für oskar leckerlie backe....sie sind gerade am abkühlen...mal sehen ob sie munden :lol:

_________________
Bild
Vielen lieben Dank an *fabi*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 596
Wohnort: Bad Wünnenberg
Hundekäsekuchen

500g Quark
5 ganze Eier
1 Eßl. Öl
1 Becker Sahne
1-2 Tassen Haferflocken

Alles zu einem dicken Teig vermengen - Springform gut einfetten - bei ca. 175 Grad ca. 25 min. backen - gut abkühlen lassen

Tipp : evlt. kurz vorm backen eine Handvoll Trofu. untermischen

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Bananen Happen :

1 Banane - gut zerdrücken
100 gr. Dinkelmehl
1 Ei
2 Eßl. kaltg. Öl

Dickflüssigen Teig erstellen ...mit Teel. "Happen" auf ein Blech mit Backpapier - bei ca. 160 Grad ca. 30 min. goldgelb backen !

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Thunfisch-Kekse

300 g Dinkelmehl
90 ml Buttermilch
1 Ei
1 Dose Thunfisch
geh. Petersilie

~Knetteig~

dünn ausrollen und ausstechen !!!
bei 160 Grad ca. 20 min. backen
ergibt je nach Form ca. 50 Stück !!!

Da die Kekse nicht ganz hart werden - BITTE in einer Dose im Kühlschrank aufbewaren und schnell verfüttern ;)

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

VITAMIN - BÖMBCHEN

1 Zucchini
1 Handvoll Hagebutten
5 Teel. Kräuter .....
2 Tassen leichte Gemüsebrühe

~ alles in den Mixer !!!

Danach

400g Dinkelmehl
1 Päck. Trockenhefe

unterkneten.

ca. 1/2 Stunde gehen lassen.

Teig nochmal durchkneten - ggf. noch etwas Mehl dazu .....
Nochmals ca. 1/2 Stunde gehen lassen.
Danach kleine Kugeln rollen und ab aufs Blech damit !!

Bei 180 Grad ca. 50 min. backen !!!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Schnappies


200g Haferflocken
200g Weizenvollkornmehl
2 EL Honig
2 Eier
1 Becher ( klein ) Naturjoghurt oder Vanillejoghurt


Zubereitungsanweisung:

1.) Den Joghurt mit Honig und Eiern verrühren.
2.) Dann die Haferflocken und zuletzt das Mehl einarbeiten.
3.) Mit 2 Teelöffeln kleine Nocken abstechen, Löffel zwischendurch anfeuchten.
4.) Die Schnappies auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Backhitze: Elektroherd vorgeheizt bei 200°C, Umluft 180°C, Gas Stufe 3

Backzeit: ca. 15 Minuten

5.) Hitze auf 70°C reduzieren, die Backofentür leicht öffnen und die Schnappies ca. 60 Minuten trocknen lassen.

Haltbarkeit: 4 Wochen, kühl und trocken


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 527
Wohnort: NRW
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: DSH x Saarloos x Husky x Laika?
Mein(e) Hund(e): Jolly
Maitresse hat geschrieben:
Gibt es auch Rezepte für Leckerlies, die ohne Getreide hergestellt werden?

Habt ihr auch schon mal Trockenfisch verfüttert ? Wie wurden die angenommen von euren Hunden? Sind sie zu empfehlen? Und wie ist es mit der "Geruchsbelästigung" :D ?

LG maitresse


Trockenfisch liebt meiner. Alternativ kann man den auch aufkochen, riecht aber... *kotzsmiley such*

Zu den Keksen :) Ist allerdings recht ekelig in der Herstellung.

4-5 mittelgroße Kartoffeln
1 Dose Thunfisch (im eigenen Saft)
2 Eier

Kartoffeln 1 Stunde weich kochen
Thunfisch mit Pürierstab in einer Schale pürieren
Eier dazu geben, ebenfalls nochmal mit dem Pürierstab verrühren
Sobald die Kartoffeln fertig sind, diese kleinmatschen und unterrühren mit dem Mixer.
Ggf. Petersile oder beliebte Kräuter reingeben.

Das ganze auf einem Backblech dünn ausstreichen und gut 50 minuten bei 180° backen lassen. Die kekse werden aufgrund des fehlenden Mehls nicht hart, bleiben weich und sollten relativ fix verfüttert werden, allerdings steht meiner total drauf :)

_________________
Bild
Jollys NEUE Homepage


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 2
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Australian Shepherd
Mein(e) Hund(e): Loui
HuHu,

ich bräuchte Rezepte von Weichen Leckerchen wie diese Rechteckigenstangen Leckerlies kennt einer so ein Rezept.

Das sollte einfach sein also ohne sowas wie Maisgrieß und so auch ohne Gemüse oder Obst mit Fleisch oder Quarck etwas vielleicht Thunfisch oder Rinderhack haftes oder Puten brust wenn ihr weiche gibt die so sind bitte das rezept sagen.

Und wie ihr sie aufbewahrt habt ich bin immernoch so unsicher darin wegen der Haltbarkeit möglichst ohne einfrieren und sagen wie lange sie dannn ungefähr halten. Danke :rikekuss:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 7
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Parson Jack Russell Terrier
Mein(e) Hund(e): Bobo
Also ich geb dann hier schnell mal eine Linkempfehlung ab :)
Hab hier schon viele Leckerlis ( aber auch andere Gerichte) gekocht.
http://www.hunde-rezepte.de

Liebste Grüße :frohh:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Ich bin ja inzwischen auch auf der Suche nach getreidefreien Hundekeksen und Leckerlies zum Selbermachen. Mia reagiert ja inzwischen teils extrem heftig auf bestimmte Getreidesorten. Von Schlittenfahren und Pfotenknabbern bis hin zu Bauchkrämpfen und extremen Durchfall ist alles dabei. Auf die im April gemachten Rinderhackkekse hat sie im Übrigen mit Letzterem reagiert.

Flusi hat geschrieben:
Die kekse werden aufgrund des fehlenden Mehls nicht hart, bleiben weich und sollten relativ fix verfüttert werden, allerdings steht meiner total drauf

Wie weich sind diese Kekse? Kann man sie auch als Leckerlie verwenden?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 1
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Jack-Russell-Beagle-Mixe, Schäfermix
Wg getreidefreien Keksen: alternativ kann man Kartoffelmehl nehmen. Ich ersetze damit die Getreidemehle und das klappt gut.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Benutzeravatar

Beiträge: 39
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kretamischling
Mein(e) Hund(e): Bea
Hünchenbrust Kekse :-)

-100gr Hünchenbrustfilet
-1 Ei
-1 El Honig
-1 El Mandelblättchen
-200gr Maismehl
-3 El Wasser

Putenfleisch klein schneiden und mit Wasser im Mixer pürieren. Das pürierte mit dem Ei, den Mandeln, Honig und dem Mehl zu einem Teig verkneten. Dann den Teig in Frischhaltefolie zu einer Rolle formen und 30 min im Kühlschrank ruhen lassen. Nach 30 min den Teig in die für den Hund passende Stücke schneiden und im vorgeheizten Backofen bei 160° ca. 30 min hellbraun backen.

Die Kekse sind bei uns der Knaller, jeder Hund fährt total auf sie ab. :)

_________________
Bild
Vielen, lieben Dank @*Cheyenne*

Bea ♥

Bea's blog :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rezept für Hunde-Leckerlies zum selbst backen?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 19
Wohnort: Coburg
Hunderasse: Mischlingshunde
Mein(e) Hund(e): Findik, Elif
Hier haben wir ein leckeres brandneues Rezept mit Kiwi, Erdbeere und Käse für die Fellnasen: :freu:


Zuletzt geändert von Team Hundund am 15.02.2017 13:40, insgesamt 1-mal geändert.
Link zur Kommerziellen Seite entfernt


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de