Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Hallo,

ich habe eine Frage an alle aktiven Hundesportler:

Wie motiviert ihr eure Hunde?

Mein Hund muss ich immer wieder, von Training zu Training mit was Anderem motivieren, ansonsten ist es für ihn "langweilig".

Wir benutzen folgende Motivationsmittel :

Leckerlies
Seitenwürstchen, Hackfleisch, Hunter Leckerlies

Futterdummy

Spielzeug
Kleiner Moosgummiball, Beißwurst

Clicker

Motivationsarten / "Lobarten":
- Seitenwürstle in den Mund, Hund ein Stückchen davon zeigen und wenn er dann z.B. beim Kommando "Hier" korrekt vorsitzt, fällt das Leckerchen aus dem Mund und er fängt es.

- Spielzeug unterm linken Arm (Achsel) - Wenn der Hund gut mitläuft, fällt das Spielzeug runter.

- Klassisch: Leckerli vor die Nase und laufen

- "Angespanntes" Laufen, d.h. deutlich Anders Laufen als beim "normalen" Gassi gehen. z.B. Linker Arm ausgestreckt über den Hund.

- Belohnen z.B. beim Fuß-Laufen indem man rückwärts zurück läuft und währenddessen Leckerli gibt. D.h. Hund muss genauer aufpassen, weil er nicht weiß, wann du zurück gehst und das Leckerli hast. Wenn man nach vorne belohnt, dann muss er nicht so arg "aufpassen" weil er SOWIESO das Leckerchen bekommt.

- z.B. beim Platz aus der Bewegung: Leckerchen in die linke Hand, KOMMANDO Platz, Leckerchen vor die Nase des Hundes halten und Hund "Nach hinten" drücken. Wenn man es nach vorne aus belohnt, könnte es sein, dass der Hund zu "robben" anfängt (das hatte meiner getan).

Sooooo UND NUN: Was sind eure Motivationsmittel, Tricks und Belohnungs- Trainingsmethoden?

Ps. Jetzt haben wir gerade was "Neues" entdeckt, aber noch nicht ausprobiert. Futterdummy mit echtem Hasenfell + konzentrieter Duftstoff Hase. (Mein Hund ist ein passionierter Jäger). Auf das Hasenfell fährt er voll ab,werde diese Art von Belohnung (SUPERJACKPOTMETHODE) beim nächsten Training ausprobieren.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
ich habe scheinbar gar keine, wenn ich deine unendlich lange liste da lese :evil:

belohnung ist bei uns immer unsichtbar. belohnt wird entweder nach kompletten übungen oder bei der fußarbeit auch zwischendurch, wenn ein element besonders gut passt.

ich versuch zwar zeitweilig auch mal zu spielen, aber mit kollins spielmethode kann ich im training wenig anfangen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber Deine "Motivation" klingt für mich jetzt eher nach Bestechung. Entweder zeigst Du Deinem Hund vorher was Du hast (Saitenwürstchen in den Mund) oder aber er sieht es die ganze Zeit (Beißwurst unterm Arm).

Ich halte es da ähnlich wie Mucki88 - Juno bekommt die Belohnung immer erst NACH einer guten Aktion überhaupt zu Gesicht. Belohnt wird mit ihrem normalen TroFu oder Spielzeug.

Zu Deinem "Problem" beim Platz aus der Bewegung: das würde sich von selbst erledigen, wenn der Hund garnicht weiß, wo das Futter/Spielzeug ist.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Ihr seit gut ^^ ;)

Aber mein Hund muss ja ersteinmal "motiviert" werden "Bei-Fuß" zu laufen, mich "anzuhimmeln".
Das kann er ja nicht einfach so, ist ja nicht in seine Wiege gelegt. Das müssen ja eure Hunde auch irgendwie gelernt haben, oder konnten sie das schon sofort als sie das 1. Mal auf dem Platz waren?

Seitenwürste ist insofern gut, dass man dem HUnd irgendwan nur die Zungenspitze rausstrecken muss und er schaut perfekt "hoch". Dagegen kann ja auch kein Richter während der Prüfung was sagen ;)

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 8659
Wohnort: berlin
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
ich motivier sammy mit meiner stimme, wenn es denn mal nötig ist. meist ist bei ihm die motivation kein problem, sondern eher die konzentration. belohnt wird bei uns auch nach der erfolgreich ausgeführten übung, entweder verbal, oder mit spiel. mit leckerli nur manchmal, außer auf der ausstellung, NUR da bekommt er salami.

_________________
liebe grüße
laura & sammy
Bild
->Sammy's Bilderfred<- ->Sammy's Nachwuchs wird erwachsen<-
Kiffen macht dumm und gleichgültig, ich weiß zwar nicht warum aber es ist mir auch egal
Käse ist legal, und der stinkt von allen Seiten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Okay

Ich glaube ich habe mich auch ein wenig falsch ausgedrückt. Ich meine damit nicht nur die reine "Belohnung" für das, was der Hund gut gemacht hat.

Sondern auch wie Termite sagte:
"Konzentration" - dass der Hund, aufschaut bei jeglicher Übung und sein Blick nicht abwendet.

Ich weiß es ist nicht PFLICHT,aber es kommt gut und man hat den Hund im "Griff", wenn der Kopf die ganze Zeit unten ist und der Hund Fuß läuft, könnte man "Gefahr" laufen, dass der Hund anfängt am Boden zu Schnuppern, weil irgendjemand ein Leckerchen da verloren hat oder Sonstiges.

Motivieren zum Arbeiten ;)

Besser? ^^

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
Ihr seit gut ^^ ;)

Aber mein Hund muss ja ersteinmal "motiviert" werden "Bei-Fuß" zu laufen, mich "anzuhimmeln".
Das kann er ja nicht einfach so, ist ja nicht in seine Wiege gelegt. Das müssen ja eure Hunde auch irgendwie gelernt haben, oder konnten sie das schon sofort als sie das 1. Mal auf dem Platz waren?

nö. aber mein hund lernt daheim. die sachen die er beherrscht rufe ich auf dem platz ab.
und selbst zu hause locke ich ihn nicht mit einem MO, sondern wie oben schon geschrieben: belohnung beim shapen für eine ausführung.


Catbull hat geschrieben:
Seitenwürste ist insofern gut, dass man dem HUnd irgendwan nur die Zungenspitze rausstrecken muss und er schaut perfekt "hoch". Dagegen kann ja auch kein Richter während der Prüfung was sagen ;)

ich denke fling und ich arbeiten ein wenig anders als du.
wir locken unsere hunde nicht, sondern formen sie frei.

wenn mein hund die übungen nicht ohne hilfe kann (und dazu zähle ich auch die zunge als ersatz fürs würstchen), dann starte ich nicht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Ich glaube bei Emma nur an die Macht des Balls! :goldcup:

Wenn ich mit Goodies arbeiten würde, wäre sie so überdreht, dass sie alles falschmachen würde.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 8659
Wohnort: berlin
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
ich wüsste allerdings nicht, wie ich sammy beibringen sollte, mich beim fußlaufen anzugucken; hab es ihm mühsam angewöhnt, und brauchen tun wir es nicht. er lässt sich vor allem durch gerüche ablenken. um permanenten blick kontakt gehts es mir vor allem beim ring-training bzw im ring selber, und dienen vor allem meine stimme und meine stinkenden salami-finger als motivation :evil:

_________________
liebe grüße
laura & sammy
Bild
->Sammy's Bilderfred<- ->Sammy's Nachwuchs wird erwachsen<-
Kiffen macht dumm und gleichgültig, ich weiß zwar nicht warum aber es ist mir auch egal
Käse ist legal, und der stinkt von allen Seiten


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Zitat:
wir locken unsere hunde nicht, sondern formen sie frei.


Kannst Du mir das erklären?
Wie "frei formen"?

Mal ein einem konkreten Beispiel, wie hast du dein Hund dazu gebracht, dass er links korrekt Bei-Fuß- Läuft & Dich anhimmelt & alles Andere ausblendet?

Bei uns war es z.B. so:
1. Schritt Leckerchen zeigen und ihn damit führen.
2. Schritt Leckerchen höher und höher
3. Schritt Leckerchen komplett weg (in die Tasche)
4. Schritt nur noch Belohnen wenn der Hund gut läuft
5. Schritt Belohnungen abbauen

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
Sondern auch wie Termite sagte:
"Konzentration" - dass der Hund, aufschaut bei jeglicher Übung und sein Blick nicht abwendet.

Ich weiß es ist nicht PFLICHT,aber es kommt gut und man hat den Hund im "Griff", wenn der Kopf die ganze Zeit unten ist und der Hund Fuß läuft,

den blickkontakt verknüpft mein hund mit dem kommando fuß. das ist bestandteil der übung.


Catbull hat geschrieben:
könnte man "Gefahr" laufen, dass der Hund anfängt am Boden zu Schnuppern, weil irgendjemand ein Leckerchen da verloren hat oder Sonstiges.

hmm. ab OB1 muss der Hund auch zwischen den übungen ohne leine geführt werden. da lasse ich ihn nicht die ganze zeit fuß laufen, sondern arbeite derzeit daran, dass auf dem platz nicht geschnüffelt usw. wird.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
Zitat:
wir locken unsere hunde nicht, sondern formen sie frei.


Kannst Du mir das erklären?
Wie "frei formen"?

Mal ein einem konkreten Beispiel, wie hast du dein Hund dazu gebracht, dass er links korrekt Bei-Fuß- Läuft & Dich anhimmelt & alles Andere ausblendet?

Bei uns war es z.B. so:
1. Schritt Leckerchen zeigen und ihn damit führen.
2. Schritt Leckerchen höher und höher
3. Schritt Leckerchen komplett weg (in die Tasche)
4. Schritt nur noch Belohnen wenn der Hund gut läuft
5. Schritt Belohnungen abbauen


wie gesagt: ich arbeite meinen hund nicht übers locken.
sondern er wird geshaped. sprich: ich mache gar nichts und mein hund erarbeitet sich die richtige position schritt für schritt. erst die grundstellung, dann das angehen, dann streckenweises gehen. winkel trainiere ich ebenso auf der stelle und auch durchs shapen. am ende füge ich alles zusammen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Zitat:
den blickkontakt verknüpft mein hund mit dem kommando fuß. das ist bestandteil der übung.


Ja Sicher ;)
Aber dein Hund muss es ja auch "irgendwie" gelernt haben, Du hast ja nicht von mir nichts, dir nichts einfach mal Fuß gesagt und er wusste aha ich muss bei Fuß laufen und mein Besitzer angucken.

Wie hast du die Übung aufgebaut?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
Ihr seit gut ^^ ;)

Aber mein Hund muss ja ersteinmal "motiviert" werden "Bei-Fuß" zu laufen, mich "anzuhimmeln".
Das kann er ja nicht einfach so, ist ja nicht in seine Wiege gelegt. Das müssen ja eure Hunde auch irgendwie gelernt haben, oder konnten sie das schon sofort als sie das 1. Mal auf dem Platz waren?

Seitenwürste ist insofern gut, dass man dem HUnd irgendwan nur die Zungenspitze rausstrecken muss und er schaut perfekt "hoch". Dagegen kann ja auch kein Richter während der Prüfung was sagen ;)


Ja, das hat mein Hund auch "irgendwie" gelernt, und zwar über freies Shapen. Ich arbeite nur im Notfall über locken. Ich bin der Meinung, dass Hunde besser exakte Dinge lernen, wenn sie selbst nachdenken, ausprobieren und ihren eigenen Lernweg (Zwischenschritte die angeboten werden) wählen können.

Wenn man schon über Locken arbeitet, dann würde ich das nur gaaaanz am Anfang einsetzen, damit der Hund überhaupt ein Gefühl für den Bewegungsablauf bekommt. Danach würde ich das Futter radikal weglassen und erstmal mit Körperhilfen arbeiten und den Hund DANACH belohnen - nicht bestechen! Diese Körperhilfen müssen selbstverständlich ebenso konsequent und bewusst wieder abgebaut werden, sodass der Hund schlussendlich nur auf das Hörzeichen genau weiß welche Position er einzunehmen hat.

Und wenn der Hund gut aufgebaut worden ist braucht man auch keine "Zungenspitze" damit er hochschaut :wink:.

Ich laufe eine Prüfung nur, wenn ich weiß, dass der Hund sie mit erlaubten Mitteln selbstsicher laufen kann. Müsste ich ihn "beflunkern" indem ich so tue, als hätte ich Futter im Mund, wäre der Hund meiner Meinung nach noch nicht fertig ausgebildet für eine Prüfung. Und aus Fairness dem Hund gegenüber würde ich diese dann auch nicht laufen.


PS: Ich bin wohl einfach zu langsam. Während ich das hier getippt habe sind bereits sieben (!!!!!!) weitere Beiträge abgeschickt worden :lol:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Allgemeine Motivationsmittel & Arten
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Zitat:
ich mache gar nichts und mein hund erarbeitet sich die richtige position schritt für schritt.


Ich versuche Dich zu verstehen ;) Das musst Du mir jetzt erkären, vielleicht sollte ich ja auch umsteigen.

Du machst gar nichts? Der Hund macht einfach irgendwas was im einfällt und wenn es richtig ist, wird er dafür belohnt?

Verstehe ich das richtig?

Mein Hund würde ALLES machen, aber nicht bei fuß laufen und mich anhimmeln an der linken Seite, automatisch.. wenn ich es ihm nicht gezeigt hätte. Der würde mir ein Vogel bringen und vor die Füße legen aber nicht bei fuß laufen und eine korrekte, gerade Grundstellung einnehmen, ohne das ich es ihm "gezeigt" habe ?

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de