Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 1894
Claudia hat geschrieben:
zuerst würd ich sagen nimm Dir jemanden mit auf die Fährte, der Dir die Leine bzw. den Hund hält

Wenn das so einfach wäre :uho1: Die einzige Person die Zeit und Lust hätte regelmäßig mitzukommen, kann Faro in so einer Situation nicht wirklich halten. Und der Rest versteht ja nichtmal wieso ich morgens durchs Gebüsch stapfe und mich verrenke beim Versuch Leckerlies bestmöglich in den Schritten zu platzieren. Aber da selbst mitzugehen, nene...

babett hat geschrieben:
Seit ich ein Böttger-Geschirr fürs Fährten benutze, kann ich die Hunde besser einbremsen, ohne daß sie gleich den Faden verlieren.

Musste erstmal ein Bild suchen, kannnte sowas noch garnicht. Mal eine doofe Frage, wenn ich ihm das umschnalle und die Leine zwischen den Hinterbeinen durchnehme, dann drückt das doch auf gewisse Körperteile beim ziehen oder nicht? Das stelle ich mir recht unangenehm vor :blush:

babett hat geschrieben:
Außerdem ist es doch egal, solange der Hund sauber sucht?

In der Prüfungsordnung steht aber leider:
Zitat:
Die Fährte soll ruhig ausgearbeitet werden, so dass der HF im Schritt folgen kann.

was bei uns nicht zutrifft

babett hat geschrieben:
Und wenn Dus mal mit einem Fährtenkreis versuchst?

Wie kann ich mir das vorstellen? Ein stinknormaler Kreis wo der Hund immer den gleichen Weg absucht? Wie funktioniert das dann mit den Leckerlies in jeder Spur und die Fährte wie doch zertrampelt wenn man da mehrmals drüber geht?

Chrissi82 hat geschrieben:
Das erste was mir dazu einfällt - wie hungrig ist der Hund wenn er fährten geht? Hungrige Hunde fressen meist auch ihr Futter

Dieser Hund hat eigentlich nie keinen Hunger :p Aber das letzte Mal war ich um ca 19 Uhr Fährten und da hatte er seit vormittags Futter + mittags eine Rinderkopfhautstange nichts anderes bekommen. Also vor dem abends Futter, da hatte er schon ordentlich Hunger.

Chrissi82 hat geschrieben:
Gleich am Anfang Schlangenlinien. Dann hat er nicht gleich die Chance, loszurennen wie der Teufel, sondern muss sich konzentrieren.

Das hatte ich ja das letzte Mal gemacht, nurnoch Linien, keine Geraden mehr, was aber keinen Unterschied machte.

Susanne3000 hat geschrieben:
Cosmo ist auch so ein Futterliegenlasser auf der Fährte. Er ist früher auch drüber gerannt und hat dabei schön gesucht. Wir haben ihn einfach immer ausgebremst und das hat gut funktioniert.

Das Problem ist da ja, dass der Versuch ihn auszubremsen zur Folge hat, dass er noch mehr gegenzieht. Also bleibt nur Anhalten und dann geht er von der Fährte runter, wird nur noch aufgedrehter und sucht enben der Spur oder versucht wieder zurück zu gehen. Solche Probleme möchte ich eigentlich vermeiden, weil er das bisher sonst noch nicht gezeigt hat.

Chrissi82 hat geschrieben:
babett hat geschrieben:
@ all
Der Hund ist grad mal 7 Monate alt. Die Fährte schwieriger machen könnte arg nach hinten losgehen.


Na ja, schwieriger machen heißt ja nicht, das sie jetzt Winkel ohne Ende oder irgendetwas machen soll. Eine Schlangenlinie zu Anfang ist ja nichts Dramatisches, bremst den Hund aber erst mal ab. Wenn es immer nur geradeaus geht, lernt der Hund halt ziemlich schnell, davon zu stürmen.
Deswegen ja auch die Frage nach dem Hunger. Wenn die Motivation aufs Futter nicht da ist, wird es unmöglich, den Hund mit Futter auszubremsen.

Wie oben geschrieben, der Hund ist ja hungrig und die Fährte war zum Schluss nur noch Schlangenlinien mit mehr oder weniger großen Bögen. Noch schwieriger wie jetzt, denke ich nicht das das positiv wäre.

Ich werde am Samstag morgen nun ausgerüstet mit Handschuhen wieder gehen. Hab eine Wiese mit fein gepflügtem Acker entdeckt und werde mal schauen ob ein ganz anderer Untergrund etwas ändert.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 951
Wohnort: Zirndorf
Schade daß niemand mitgeht.

Und: für mich ist ein hungriger Hund, wenn er abends Futter bekommen hat..... und am nächsten Abend die Fährte gesucht wird :evil:

_________________
Claudia,
Hexe, Niggie, Crazy Girl, Manto, Gianna und Eyra


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Nochmal - der Hund ist ein Junghund. Der braucht noch sein Futter.

@ Border-Spike
Fährtenkreis - da geht man nicht in der gleichen Spur hinterher, sondern ca. 1 m seitlich versetzt. Der Vorteil liegt für mich darin, daß man weniger Platz braucht und der Hund sooft absuchen kann, wie er lustig ist. Heißt, wenn er ruhiger wird, ist die Fährte nicht zu Ende. Anfangs sind viele Leckerchen da, mit jedem Kreis werden es weniger. Für mich perfekt. Und dieser Kreis muß nicht rund sein. Er kann Ecken, Winkel und Bögen haben. Hauptsache das Ende ist ein Anfang *gg* Bist Du im cfh? Dieses Jahr war auf der AG-Seite ein langer Artikel übers Fährten.

Zum Böttger - es gibt sone und sone Rüden. Wenn er wirklich konzentriert sucht, macht es ihm nix aus. Ich kenn einige Rüden, die damit gut zurecht kommen.

Und denk mal drüber nach, ob er nicht ein bissel überfordert sein könnte? In dem Alter schon so intensiv fährten... Er ist ein Beauci.

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 951
Wohnort: Zirndorf
Katrin,

er kriegt ja sein Futter.....aber eben auf der Fährte!

:waving:

_________________
Claudia,
Hexe, Niggie, Crazy Girl, Manto, Gianna und Eyra


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Meinst Du, daß er da genug bekommt? Ich glaubs eher nicht.

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 951
Wohnort: Zirndorf
Also ich mach es immer so, daß die Hunde natürlich die Fährtenwurst o.ä. auf der Fährte selbst bekommen (logisch) und am Schluß steht dann der Futternapf - vorzugsweise ein Tupperschüsselchen mit Deckel verschlossen, damit das Futter nicht gleich über die gesamte Fährte duftet.

:waving:

_________________
Claudia,
Hexe, Niggie, Crazy Girl, Manto, Gianna und Eyra


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 1894
Ok, das mit dem Fährtenkreis habe ich immer noch nicht ganz verstanden... Wenn nur 1m seitlich versetzt die Spuren aneinander vorbei gehen, ist die Chance das er überspringt doch sehr groß?
Ich denke nicht das er überfordert ist. Normalerweise gehe ich viel weniger Fährten, weshalb ich mit Spike wohl auch nicht besondern weit bin... Ich wollte nur einen Lösungsansatz finden, deshalb war ich jetzt in kurzen Abständen. Und ansonsten machen wir ja auch noch nicht wirklich viel.

Zitat:
Und: für mich ist ein hungriger Hund, wenn er abends Futter bekommen hat..... und am nächsten Abend die Fährte gesucht wird :evil:

Das wäre kein hungriger Hund, das wäre Selbstmord :whaaaaat:

Zitat:
er kriegt ja sein Futter.....aber eben auf der Fährte!

Zumal die Fährte da ziemlich lang sein müsste um seine 1,5kg verpasstes Futter mengenmäßig wieder aufzuholen :evil:
Und die Schüssel am Ende der Fährte würde glaube ich nicht dazu beitragen, dass er langsamer sucht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 951
Wohnort: Zirndorf
Naja, wenn er nicht anständig sucht kann man die Schüssel ja wegnehmen und noch eine Fährte legen..... Das ist ja auch noch ein Vorteil von einer Schüssel :thumbsup:

_________________
Claudia,
Hexe, Niggie, Crazy Girl, Manto, Gianna und Eyra


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Border_Spike hat geschrieben:
Ok, das mit dem Fährtenkreis habe ich immer noch nicht ganz verstanden... Wenn nur 1m seitlich versetzt die Spuren aneinander vorbei gehen, ist die Chance das er überspringt doch sehr groß?
Die Fährte, die er suchen soll, ist ja mindestens 30 min alt, die 1m versetzte ganz frisch - das sollte er auseinanderhalten können. Und wenn er mal rüberschnüffelt, ist das doch gut - so lernt er gleich, sich selbst zu korrigieren.

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 1894
Ach, jetzt habe ich das verstanden :headtowall: Ich soll 1m versetzt neben der Fährte laufen. Ich dachte die gelegte Fährte geht so dich aneinander vorbei.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 951
Wohnort: Zirndorf
Auf der anderen Seite:

wenn der Hund vernünftig sucht und es sich hier REIN um die Geschwindigkeit dreht, dann würde ich mit einem Fährtengeschirr arbeiten - vielleicht mal mehrere ausprobieren bis man das passende gefunden hat - und daran dann bremsen.

Und: so lang man den Hund an der Leine hat folgt man auch im vorgeschriebenen Abstand (lt. PO). WIE schnell man hinter dem Hund herläuft ist nirgends geregelt, die Fährte muß lediglich innerhalb einer vorgegebenen max. Zeit abgesucht sein.

_________________
Claudia,
Hexe, Niggie, Crazy Girl, Manto, Gianna und Eyra


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 1894
Hm, ich habe nach der PO im Internet gesucht und z.B. folgenden Ausschnitt gefunden:
Zitat:
Die Fährte soll ruhig ausgearbeitet werden, so dass der HF im Schritt folgen kann.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
Border_Spike hat geschrieben:
Ach, jetzt habe ich das verstanden :headtowall: Ich soll 1m versetzt neben der Fährte laufen. Ich dachte die gelegte Fährte geht so dich aneinander vorbei.
Nein. *gg* Der Kreis sollte schon so groß sein, daß man keinen Drehwurm bekommt.

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund

Beiträge: 1894
Ha, nun habe ich ganz vergessen zu erwähnen, dass wir das letzte Mal erfolg hatten :goldcup: Kleine änderung am Ablauf und ein anderes Gelände/Untergrund und es lief :dancing: Die ersten 2-3 Meter noch etwas hektisch, aber dann war es wieder richtig gut, kein ziehen mehr :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Geschwindigkeit rausnehmen?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 667
ich würde unbedingt mit mehr Hunger auf die Fährte gehen und dann etwas weniger Futter legen. Nicht so wenig, dass er es nicht mehr schafft, aber doch weniger, dass er intensiver suchen muss.

Außerdem würde ich unbedingt mit Kette/Halsband suchen und die Leine zwischen den Vorderläufen durch. So hast du wesentlich mehr kontrolle.

Auch könntest du Gegenstände einbauen. Je nachdem wie weit der Hund schon ist.

_________________
Bild

"Gebrauchstüchtigkeit ist das einzige Kriterium für Schönheit"
(Max von Stephanitz)


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de