Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3435
Wohnort: Sachsen
Hunderasse: Berger de Beauce
Mein(e) Hund(e): Vision du Gardien de la Puissance, Romily's Helena, Romily's Isara
wenn Dein Hund gut läuft und alles gut klappt, dann ist es egal, welche Kommandos Du gibst. Der Richter zieht Dir da jedesmal 1 Punkt - das sind insgesamt 8 - 10 Punkte. Bei der BH gibts eh nur "Bestanden" oder "Nicht bestanden". Insofern...

_________________
Viele Grüße von Katrin und dem Trio infernale
________________________________________
Honeste vivere, neminem laedere, suum cuique tribuere

Bild
http://www.sos-beauceron.ch


Nach oben
 Profil  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 6158
Na, Platz (oder eben down) brauchst du ja nur beim Ablegen und Platz aus der Bewegung, wären dann nur für dich nur 2 Punkte :wink:

_________________
Bild Danke an Nici93!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
Ja ist beim Team Test genauso und es kotzt mich auch an, aber wenn Hundesport machen willst, ist eben eine BH Prüfung vorgeschrieben.
Das ist nunmal LEIDER so.
Ich finde es auch nicht korrekt, vorallem das "NON_STOP" anschauen beim "Fuß" laufen. Auf dem Platz ok, aber draußen würde ich meinen Hund so NIE laufen lassen. Der soll nach vorne schauen, nicht in meine Augen obwohl ich ihn nicht mal beachte.. irgendwer muss ja nach vorne schauen.


Es steht nirgendswo geschrieben, dass der Hund einen anschauen muss :wink:.

Und was soll wieder dieser Äpfel Birnen Vergleich? Hundesportliches Fußlaufen ist eben Hundesport. Und das hat NULL mit Alltagsgehorsam zu tun.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
*fling* hat geschrieben:
Catbull hat geschrieben:
Ja ist beim Team Test genauso und es kotzt mich auch an, aber wenn Hundesport machen willst, ist eben eine BH Prüfung vorgeschrieben.
Das ist nunmal LEIDER so.
Ich finde es auch nicht korrekt, vorallem das "NON_STOP" anschauen beim "Fuß" laufen. Auf dem Platz ok, aber draußen würde ich meinen Hund so NIE laufen lassen. Der soll nach vorne schauen, nicht in meine Augen obwohl ich ihn nicht mal beachte.. irgendwer muss ja nach vorne schauen.


Es steht nirgendswo geschrieben, dass der Hund einen anschauen muss :wink:.

Und was soll wieder dieser Äpfel Birnen Vergleich? Hundesportliches Fußlaufen ist eben Hundesport. Und das hat NULL mit Alltagsgehorsam zu tun.


Komisch, auf den Plätzen wo ich bisher war, gab es kein Lob für den Hund wenn er nicht geschaut hat ;) Und beim Loben hat man en aufn Deckel bekommen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
*schmunzel* Das mit dem Zischlaut muß ich Ayana dann wohl noch mal sagen.
Wenn sie noch nichts perfekt kann für die Prüfung, aber Fuss ist für sie das Höchste, Größte, Wundervollste. Trotz zischen schmeisst sie sich geradezu an mich ran und das sicherlich nicht, weil ich sie vor der Schlange retten soll. Eigentlich halte ich sehr viel von animal learn, aber das ist doch ein bissel arg arg weit her geholt.
Und daß es vorgeschriebene Kommandos gibt, kommt schon mal vor in Prüfungsordnungen. Wenn man sich mit anderen messen möchte, muß es doch auch Richtlinien geben. Wie sonst will ein Richter da vergleichen?
Ein gerades Sitz habe ich auch mit Leckerchen-Führung beigebracht. (Clicker wird nie meine Welt werden :blush: ) Du führst anfangs den Hund wie den Esel mit der Möhre vor dem Karren. Mit wachsender Übung werden Deine Handbewegungen weniger ausladend, bis Du sie gar nicht mehr brauchst. Erst dann würde ich auf Belohnung bei schiefem sitzen verzichten und nur das gerade sitz belohnen. Der Trick mit Mauer / Zaun klappt auch bei vielen sehr gut. Achte aber darauf, daß es nicht ZU eng wird und der Hund Dir womöglich nach hinten weg ausweicht.

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Graefin hat geschrieben:
Mucki88 hat geschrieben:
In der bh wird eigentlich nur Fuß verwendet.
Wenn du allerdings ein anderes Kommando verwendest gibt es Punktabzug.

Es gibt Punktabzug wenn man nicht das Kommando verwendet was die Anderen nehmen? :shock:
Ist doch eigentlich wurscht ob ich nun "Fuß" sage oder "Hatschi" ... solange der Hund macht was er soll.
Ich sage zum Beispiel auch nicht "Platz" sondern "Down" ... würd das auch Punktabzug geben?


siehe PO :waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Graefin hat geschrieben:
babett hat geschrieben:
Graefin hat geschrieben:
*fling* hat geschrieben:
Ja, in der BH sind tatsächlich die exakten Wortlaute vorgeschrieben die Du benutzen darfst :clown: Und die sind: "Fuß" "Sitz" "Platz" und "Hier" bzw. "Name des Hundes".

Hmmm ... dann werd ich die BH wohl nicht machen.
Aus Prinzip?

Nein, natürlich nicht. :D Ich hätte die eh nur spaßeshalber gemacht, und nur aus Spaß mal eben den Hund von Down auf Platz umzugewöhnen ist mir zu blöd.


wie schon geschrieben: meiner hört auch nicht drauf und hat ebenfalls keinen vorsitz gezeigt, sondern kommt stets sofort in die grundstellung.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Catbull hat geschrieben:
*fling* hat geschrieben:
Catbull hat geschrieben:
Ja ist beim Team Test genauso und es kotzt mich auch an, aber wenn Hundesport machen willst, ist eben eine BH Prüfung vorgeschrieben.
Das ist nunmal LEIDER so.
Ich finde es auch nicht korrekt, vorallem das "NON_STOP" anschauen beim "Fuß" laufen. Auf dem Platz ok, aber draußen würde ich meinen Hund so NIE laufen lassen. Der soll nach vorne schauen, nicht in meine Augen obwohl ich ihn nicht mal beachte.. irgendwer muss ja nach vorne schauen.


Es steht nirgendswo geschrieben, dass der Hund einen anschauen muss :wink:.

Und was soll wieder dieser Äpfel Birnen Vergleich? Hundesportliches Fußlaufen ist eben Hundesport. Und das hat NULL mit Alltagsgehorsam zu tun.


Komisch, auf den Plätzen wo ich bisher war, gab es kein Lob für den Hund wenn er nicht geschaut hat ;) Und beim Loben hat man en aufn Deckel bekommen.


vielleicht warst du auf dem "falschen" platz?
oder dort waren keine kompetenten trainer.

bei der BH muss der hund den HF nicht permanent ansehen.
trotzdem sollte er auf ihn achten und vernünftig und einigermaßen nah laufen.
je besser, desto mehr punkte gibt es.
man muss eben - wie schon geschrieben - immer ein wenig abwägen, wie viele punkte man zum bestehen braucht und welche sportarten man an sich mit dem hund ausübt. die bh ist für die meisten sportler eh nur eine kurze pflichtveranstaltung.
im obedience beispielsweise erhöht sich die punktzahl ungemein, wenn der hund extrem aufmerksam geht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 534
Wohnort: Mellrichstadt
Alinka hat geschrieben:
Ich verwende nur das Kommando "Fuss"! "Bei Fuss" könnte als Doppelkommando gewertet werden.

Wird als Doppelkommando gewertet... wären dann also insgesamt 15 Punkte und, wenn man dann noch irgendwas vermasselt, was man ja nie einplanen kann oder auch das ständige schräge 'Sitz', isses vorbei.

Das mit dem Zischlaut ist doch super! Mein Hund soll sich ja nicht setzen, wenn ich 'Fuß' sage, sondern laufen :lol: :lol: Sorry, aber als ich das gelesen habe...

Der Hund soll bei der BH eine freudige Unterordnung abliefern und Kontakt mit seinem Hundeführer halten/ sich an ihm orientieren... und das geht eben am besten über das anschauen, weil er dann auch von Außen nicht so einfach ablenkbar ist, da er auf einem ganz anderen Konzentrationslevel läuft. Zudem schaut es mM nach um einiges schöner aus, wenn der Hund seinen 'Führer' voller Freude anschaut, wie wenn er einfach nur neben ihm herdabbelt. Denn das anschauen folgt meist aus einer gewissen Erwartungshaltung (Ball, Leckerlie etc...). Alle Hunde, die ich bisher bei einer BH gesehen habe, die eben nur neben dem HF mitgingen sahen sehr demotiviert/abgestumpft aus, da anscheinend bei der Ausbildung der nötige Spaß an der Sache gefehlt hat.

Selbst mein Bernhardiner, die Rassetypisch den Kopf unten tragen :wink: , hat mich meist durchgängig angeschaut.

Es werden nunmal gewisse Ansprüche gestellt, nach denen gerichtet wird...

_________________
Bild

“Keine Beleidigung würde mich so hart treffen wie ein misstrauischer Blick von einem meiner Hunde.”
James Gardner


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 3948
Wohnort: NRW
Hunderasse: Podenco-SChäferhund-Terrier
Zitat:
Weil die Zwischlaute normalerweise "Gefahr" bedeute


Ich kenne Hunde,da bedeutet das tztzzzzz,Leckerchen...
Und diese Hunde reagieren darafu alles andere als Ängstlich...
Sie sind sofort da,und ansprechbar.... :wink:

Gut Konditioniert..

Zum Komando wurde dir ja schon einiges gesagt..
Zu den Hundeplätzen kann ich mich nur anschließen,es waren leider nicht die Besten..

Zum Sitz neben dir...
In einer Normalen Bh,wird dir oft kein Punkt dafür gezogen..Die meisten Richter machen hier doch ein Auge zu..
Anders wird es erst wenn du in die VPG Prüfung rein gehen würdest..

Ich selber gehöre eher zu den Perfektionisten,darum bringe ich es meinem Hund,von Anfang an,relativ korrekt bei..
Wie gesagt,das ist dann meine Einstellung.. :wink:

Fuß ,wird bei mir auch immer freudig aufgebaut...
Ich möchte das mein Hund gerne neben mir her läuft..
Dazu fällt mir noch ein,wenn ich selber einiges eher Negativ sehe,kann ich den Hund nicht dementsprechend Motivieren..Das ist auch noch mit ein Grund,warum du die Auswahl des Hundeplatzes,genau überlegen solltest..
Unterordnung,sollte Hund und Besitzer auch Spaß machen... :waving:



Viele grüße
Erna


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
das was ich Tag täglich sehe, zeigt mir das 3/4 der Hundesportler unangenehm arbeiten. Allein ihre ganzen hustenden Hunde, die vor lauter Leinendruck eine Kehlkopfentzündung haben.. tun mir schon leid.[/quote]

Wenn du das so siehst, würde ich an deiner Stelle keinen Hundesport machen. Ist ja nicht Vorschrift.... Geh mit deinem Wuffi schön spazieren, sprich ja keine Zischlaute, zieh ihm am besten kein Halsband an, denn das bedeutet Zwang. Kommandos würde ich auch vollkommen weglassen, denn auch das bedeutet Zwang und am Ende könnte Wuffe ja psychischen Schaden davon tragen, was dann wiederum schreckliche Tierquälerei wäre......

Alinka


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3779
Wohnort: Mittelfranken
Catbull hat geschrieben:
Hallo,

verwendet ihr das Kommando "Bei Fuß" zum Angehen? Oder nur FUß?
Generell möchte ich nur Beiß Fuß verwenden (immer!) - weil ich der Meinung bin, dass das Kommando nur FUSS mit diesem Zwischlaut Urängste bei einem Hund bewirkt.


Und der Zisch-Laut im "Bei Fuß" ist nicht vorhanden?
Ich verstehe nicht warum du dich gegen ein Kommando entscheidest weil es für den Hund eine negative Bedeutung haben könnte und es dann einfach nur in Kombination mit einem anderen Wort verwendest?

Ich verwende in Gegenwart mit meinen Hunden oft S-Laute, schon allein, weil sie bei Unterhaltungen oft dabei sind und sie haben dabei keine Angst :)

Der extreme Blickkontakt muss nicht sein, es reicht wenn der Hund aufmerksam ist und das kann er auch aus dem Augenwinkel sein. Allerdings sollte man nicht denken, dass die Fussübung aus der BH der Alltagsleinenführigkeit entspricht!!! Das sind zwei komlett unterschiedliche paar Schuhe!

lg, frady

_________________
Mitglied im Club der anonymen :susan:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Alinka hat geschrieben:
das was ich Tag täglich sehe, zeigt mir das 3/4 der Hundesportler unangenehm arbeiten. Allein ihre ganzen hustenden Hunde, die vor lauter Leinendruck eine Kehlkopfentzündung haben.. tun mir schon leid.


Wenn du das so siehst, würde ich an deiner Stelle keinen Hundesport machen. Ist ja nicht Vorschrift.... Geh mit deinem Wuffi schön spazieren, sprich ja keine Zischlaute, zieh ihm am besten kein Halsband an, denn das bedeutet Zwang. Kommandos würde ich auch vollkommen weglassen, denn auch das bedeutet Zwang und am Ende könnte Wuffe ja psychischen Schaden davon tragen, was dann wiederum schreckliche Tierquälerei wäre......

Alinka[/quote]

Du hast es erfasst, normalerweise trägt mein Hund kein Halsband und wenn, dann ist die Leine nicht am Halsband sondern am Geschirr, weil er könnte es ja als "unangenehm" empfinden.
Und sein Geschirr ist mit Lammfell ausgepolstert, damit er es auch bequem hat.
Und wenn er Blödsinn macht kriegt er auch kein Ärger, das wird einfach ignoriert und eine Zeitung wird zusammen gerollt und damit schlag ich mir dann auf den Kopf, weil ich wohl in der Übung was falsch gemacht habe oder zu schnell zum nächsten Schritt über bin.

Übertrieben?!
Sicherlich.

Trotzdem habe ich einen Hund der als Therapiehund eingesetzt wird, seinen Wesenstest bestanden hat und mit dem ich auf jegliche Veranstaltungen mit hunderten wenn nicht tausenden Menschen hingehen kann ohne das er am Rad dreht. Ich kann ihn mitten in der Innenstand wo hunderte Menschen laufen ablegen und einkaufen gehen und wenn ich komme liegt er immer noch da .. und zwar mit Lust und Laune, ohne Zwang ohne das er es "Muss" sondern aus "Wille" und es macht ihm "Spaß".

Heißt es nicht, der Hund soll FREUDIG die Übungen machen?!
Dann muss er es auch freudig lernen.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 605
Alinka hat geschrieben:
das was ich Tag täglich sehe, zeigt mir das 3/4 der Hundesportler unangenehm arbeiten. Allein ihre ganzen hustenden Hunde, die vor lauter Leinendruck eine Kehlkopfentzündung haben.. tun mir schon leid.


Wenn du das so siehst, würde ich an deiner Stelle keinen Hundesport machen. Ist ja nicht Vorschrift.... Geh mit deinem Wuffi schön spazieren, sprich ja keine Zischlaute, zieh ihm am besten kein Halsband an, denn das bedeutet Zwang. Kommandos würde ich auch vollkommen weglassen, denn auch das bedeutet Zwang und am Ende könnte Wuffe ja psychischen Schaden davon tragen, was dann wiederum schreckliche Tierquälerei wäre......

Alinka[/quote]

Edit: Ich kann es nunmal nicht akzeptieren, wenn Menschen nur an sich denken und ein sich ein Schäferhund holen, der aber leider nicht korrekt beißt im VPG also schaff ich den wieder ab und hol einen neuen... ich glaub das ist nun der 4. Schäferhund ?! weil die davor nicht für`n Hundesport "geeignet" waren.
Sorry das ich soetwas nicht akzeptieren kann, genauso wenig wenn man einen Hund an die Stadt gewöhnen möchte mit einem eng anliegenden Kettenhalsband und dann noch auf Zug arbeitet.
JA GENAU so lernt der Hund *klatschindieHände*

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Korrektes Sitz + Frage Kommando "Bei Fuß?"
Beitrag
@ Catbull:

Lern bitte eins: ES GIBT HUNDE UND HUNDE!!!!!

Merk dir das bitte und wirf nicht alle in einen Topf - und bitte urteile nicht vorschnell!!!

Betr. Hund beisst nicht recht ich hol mir einen andern: bin ich auch nicht dafür, obwohl ich im ach sooo bösen Schutzhundesport (IPO) arbeite. Und glaub mir eins, ich hab einen äusserst schwierigen Hund und hab ihn nie "ausgewechselt" Das könnte und wollte ich nicht. Für mich ist dann eher die Herausforderung ihn trotzdem in die Stufe 3 zu arbeiten. (was ich übrigens geschafft habe) Der Aufwand war dann halt entsprechend.

Uebrigens im Agility-Bereich werden die Hunde seeeeehr oft ausgewechselt........

Gruss
Alinka


Nach oben
  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de