Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3662
Wohnort: Stuttgart
Hunderasse: Bayerischer Gebirgs-
schweißhund
Mein(e) Hund(e): Fatima
Wir machen das auch seit mittlerweile fast einem Jahr.
Fati macht das echt gut und hat auch Spaß an der Sache, nur den Galopp will sie nicht lernen :evil:
Wir können nach einer Trainingseinheit mittlerweile auch einige Runden ohne alles (ohne Band).
Wo trainiert ihr eigentlich im Winter? Ich hab jetzt gezwungernermaßen stauniert, ich hab mal auf den Reiterhof von Freunden nachgefragt, aber die haben leider keinen Rihetag mehr, sodass ich die Halle nicht nutzen kann.

_________________
lg Julia und Fatima
"Schweigen ist Gold wert, doch manchmal sollte man über seinen Schatten springen und die Wahrheit aussprechen"
Bild
Fatis Traningstagebuch | Fotoblog | Facebook



Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3779
Wohnort: Mittelfranken
Feiticeira hat geschrieben:
Balser macht es am Anfang auch ohne Spielzeug.Alles Andere find ich doch ziemlich sinnfrei.Zumindest kann ich mir kaum vorstellen,wie der Hund das dann "raffen" soll.Da gab es mal ein katastrophales youtube-Video zu.Poste ich aber nicht-müsst ihr selber suchen,wenn ihr neugierig seid. :evil:


Nun sei doch nicht so und gib uns einen Tipp ;)

_________________
Mitglied im Club der anonymen :susan:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
@Faddl
Ich hab auch pausiert und gelegentlich Dino frei longiert.Eine andere Möglichkeit habe ich leider auch nicht. :???:

@frady
*seufz*Ich hab nun auch schon gesucht,aber ich finde das Video nicht mehr.Vllt wurde es raus genommen.Es war ein ACD und in den Kommentaren stand auch,dass man die Beute lieber erst später ins Spiel bringen sollte.Der Hund geiferte nach dem was Herrchen in der Hand hielt und sprang immer wieder rein.Aber wie gesagt-finden tu ich es leider nicht mehr. :???:

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 94
Wohnort: Mittelfranken
Hier ein Video von mir und Kira, welches vor vier Wochen entstanden ist:

[youtube]5Xn2JfEQV6E[/youtube]

_________________
Viele Grüße,

Karina


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Welch dramatische Musik. :lol: Sieht auf jeden Fall klasse aus!

Willst du eine Anmerkung/Frage hören? Ich sag es jetzt einfach. :p Machst du den Tempowechsel nur über Stimme oder auch über Körpersprache? Im Video läufst du ja noch teilweise mit. So lässt sich die Gangart noch recht gut beeinflussen. Wenn man in der Mitte steht hat man die Möglichkeit ja nicht mehr. Da hilft meiner Erfahrung nach eine Körpersprache die dem Hund deutlich signalisiert dass er langsamer werden soll. Hab im Video jetzt keine deutliche Abweichung zu langsamen und schnellem Tempo gesehen-oder war das gar nicht erwünscht?

Mal was Neues von uns. So longieren wir OHNE Begrenzung:
https://www.youtube.com/watch?v=3XMOBBG5ozY

Ich schau ihn ein bisschen viel an-deswegen kommt er dann auch mal zu nah dran. :roll:

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund
Benutzeravatar

Beiträge: 94
Wohnort: Mittelfranken
Klar kannst du eine Anmerkung schreiben :wink:

Ich laufe absichtlich mit, da Kira sonst anfängt sinnlos um den Kreis zu schießen was ich absolut nicht will. Wenn ich mitlaufe, orientiert sie sich mehr an mir und das ist ja mein Ziel. Sie soll nicht ständig rennen, für sie ist es wahnsinnig schwer und eine absolute Herausforderung zu traben. Schritt geht übrigens gar nicht, da bleibt sie stehen oder legt sich sofort hin.

Dein Video schaut klasse aus!

Frei longieren wäre jetzt z.B. nicht mein Fall da ich für meine Hunde eine optisch definierte Tabuzone möchte.

Aber das ist ja gerade das Schöne. Jeder kann es für seinen Hund etwas anders auslegen und die Schwerpunkte etwas anders legen.

_________________
Viele Grüße,

Karina


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Zitat:
Ich laufe absichtlich mit, da Kira sonst anfängt sinnlos um den Kreis zu schießen was ich absolut nicht will. Wenn ich mitlaufe, orientiert sie sich mehr an mir und das ist ja mein Ziel. Sie soll nicht ständig rennen, für sie ist es wahnsinnig schwer und eine absolute Herausforderung zu traben. Schritt geht übrigens gar nicht, da bleibt sie stehen oder legt sich sofort hin.


Jaaa das kenne ich doch iwo her. :uho1: :uho2: :lol: Ich find den Ansatz mit dem Mitlaufen sehr gut.Die Körpersprache würde ich lediglich als Unterstützung noch mit einbauen.Wenn wir mal wieder uns einen Kreis aufbauen,werde ich auch mit Dino mal wieder die Tempowechsel mehr üben.Hab die doch sehr vernach lässigt.Ist nicht unbedingt unsere Lieblingsübung. :-

Dino bietet es an ihn frei zu longieren.Da bin ich aber nicht ganz so auf Genauigkeit bedacht,sondern konzentriere mich auf einen gewissen Radius und mache ein paar Gehorsamsübungen.Das "Sitz" und "Platz" aus der bewegung ist bei uns im Obe nämlich auch grad ein Thema.Mit Schnuppe würde ich das nicht so machen.Dino wurden rassebedingt das Kreislaufen doch sehr in die Wiege gelegt. :lol: Und nachdem er erstmal verstanden hatte,was die Tabuzone bedeutet,hat er sie mittlerweile gut verinnerlicht.Grenzen gesetzt zu bekommen ist nicht so sein Ding. :evil: Mit dem freien Longieren kann ich genau das so gut üben.Der Anfang ist ritualisiert-er weiß also wodrum es geht.Wie man sieht nimmt er mittlerweile die Korrekturen sehr gut an.Er wird dann weder ausfällig,noch erschreckt er sich besonders.

Hat hier jemand Erfahrung beim Longieren mit zwei Kreisen?Das kriegen wir ehrlich gesagt kaum gebacken.Entweder ich stolper über das Band oder mein Hund schaltet den Turbo an,sobald er sieht dass ich rüber will. :dizzy: Und der ist wirklich viel schneller als ich. :roll:

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 657
Wohnort: Siegerland
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Mein(e) Hund(e): Blue Sky
@Feiticaira
Das gefällt mir sehr gut, was ich da bei euch sehe. :goldcup:
Das freie Longieren klappt mit Blue nocht gar nicht so gut. Ich habe es allerdings auch lange nicht mehr ausprobiert.
Wie bist du vom festen Longierkreis zum ganz freien Longieren gekommen? Hattest du eine Übergangslösung?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 657
Wohnort: Siegerland
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Australian Cattle Dog
Mein(e) Hund(e): Blue Sky
Feiticeira hat geschrieben:
Zitat:
Hat hier jemand Erfahrung beim Longieren mit zwei Kreisen?Das kriegen wir ehrlich gesagt kaum gebacken.Entweder ich stolper über das Band oder mein Hund schaltet den Turbo an,sobald er sieht dass ich rüber will. :dizzy: Und der ist wirklich viel schneller als ich. :roll:

Erfahrung damit habe ich weniger.
Ich hätte die Idee, nicht aus dem laufenden Training heraus in den zweiten Kreis zu wechseln für den Anfang,
sondern den Hund z.B. aus dem Sitz oder Platz heraus, um den anderen Kreis zu schicken.
Dann hast du selber, vorher genug Zeit deine neue Position einzunehmen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Zitat:
Wie bist du vom festen Longierkreis zum ganz freien Longieren gekommen? Hattest du eine Übergangslösung?


Nein hatte ich nicht. :lol: Wie gesagt-nachdem Dino es verstanden hatte mit Kreis konnte er es auch ohne.Wir mussten lediglich an der Feinabstimmung arbeiten-ich nutze dafür dann meine Körpersprache.Geht er zu weit weg,gehe ich ein paar Schritte zurück und "ziehe" ihn so wieder näher heran.Kommt er zu weit rein,gibt es ein "Ksch" mit einem "Stop" Zeichen mit der Hand.Wir haben immer ein Einführungsritual-ich gehe nie direkt in den Kreis sondern lasse ihn wie beim Aufbau erstmal neben mir sitzen,schaue ihn nicht mehr an und gehe dann ein paar Schritte seitwärts weg.Das ist für ihn das zeichen "Ah-es geht ums Longieren".

Für andere Hunde würde ich das langsam machen-erst einen Teil des Bandes entfernen und dann immer mehr Teile weg lassen bis man nur noch die Pflöcke da stehen hat.Verbunden mit einem Ritual müsste es dann auch klappen.Wobei ich mir nicht vorstellen kann,dass ich das mal Schnuppe begreiflich machen kann. :lol:

Zitat:
ch hätte die Idee, nicht aus dem laufenden Training heraus in den zweiten Kreis zu wechseln für den Anfang,
sondern den Hund z.B. aus dem Sitz oder Platz heraus, um den anderen Kreis zu schicken.


Ich glaub so werd ich es mal versuchen.Unsere Versuche darin bisher sahen doch etwas lustig aus. :lol:

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
Was genau ist denn Dein Problem Feiticeira?
Wir haben justamente heute angefangen mit zwei Kreisen.
Ein Aussi in unserer Truppe ist, sobald er raus hatte, daß Frauchen wechseln wollte, in den ersten Kreis gerast, auf den anderen Kreis zu - hat also die Abkürzung genommen.
Also hat sie ihn langsam traben lassen, statt voll Stoff zu geben und hatte so Zeit genug, zu wechseln.
Außerdem hat er so konzentrierter mitgemacht und mitgedacht, weil er nicht voll Speed drauf hatte.

Edit: ach ja - für Mensch ist es einfacher, erst einmal eine Null zu laufen und keine Acht. So hatten wir zumindest heute alle den Eindruck.

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Meine Antwort ist wohl untergegangen... :roll: Also noch mal:

Mein Problem ist, dass Dino den Turbo anschaltet sobald er merkt,dass ich in den anderen Kreis will. Das macht ihn aus irgent einem Grund total gaga. :dizzy: Da ist es auch egal ob er vorher langsam oder schneller lief.Er rast dann (ohne abzukürzen) derart schnell am Kreis entlang dass er bei mir ist, noch bevor ich wechseln konnte, bezw er kommt dann an,wenn ich grade am wechseln bin. Resultat ist dann meist eine stolpernde Feiti, die das Band kaputt macht, den Hund tritt oder sich gleich hinlegt-selbst wenn das alles nicht passiert,schaffe ich es nicht rechtzeitig mich zu sortieren und dem Hund noch etwas zu zeigen. :roll: Sieht sicherlich lustig für die Zuschauer aus, aber ich find das gar nicht so toll. :dozey: :lol:

Vllt hilft das Ei laufen aber mir, mich besser zu sortieren. Werd es auf jeden Fall mal probieren. :)

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
Ich hatte gestern auch den totalen Knoten in den Beinen und im Hirn. :stars:
Da lags nicht am Hund, daß es nicht geklappt hat.
Wenn Du eine Null läufst, kannst Du ja anfangs ihn langsam laufen lassen und relativ nah bei ihm mitgehen, ihn beim wechseln so blocken, daß er nicht noch eine Runde im "alten" Kreis läuft und ihn dann so mit rübernehmen in den neuen. *weiah - hoffentlich war das jetzt verständlich* :dizzy:

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Doch ich verstehe was du meinst. :lol: Ist auch ein guter Ansatz-dann könnte er ja gar nicht so dermaßen rumrasen. Ich merk schon: ich hab viiiiiel zu probieren beim nächsten Longieren.

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Longieren-wer tuts noch?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
@Diana: gell - da muß Frauchen auf so einiges achten. Umso erstaunlich finde ich immer wieder, wie fix die Hunde das verstehen. Wenn ich mich nicht irre, konnte bisher jeder Hund in unserer Truppe schon in der zweiten Stunde verlässlich ohne Schleppleine laufen.
Aber wie willst Du das auf dem Spaziergang üben? So eine große Fläche hätte ich hier nirgends. In unserer Truppe gibts nur ein Mädel, die auch zu Hause im Garten trainiert. Alle anderen nur 14tägig auf dem Hundeplatz. Trotzdem habe ich nicht das Gefühl von "bringt nichts". Möglicherweise dauert es etwas länger, bis Neues verinnerlicht ist, aber wir fühlen uns nicht, als würden wir auf der Stelle treten.
Wie das mit dem Band am Boden ist, weiß ich leider nicht, hab ich noch nicht ausprobiert.

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 173 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8 ... 12  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de