Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Grüße,
Einstein ist inzw. 11 Monate alt und wir fangen gerade mit einigen sportlichen Aktivitäten an.
Welpenschule, BGH und Spaß im Wald sind die eine Seite. Ich möchte mit ihm aber auch körperlich was machen, daher nach einigen Recherchen im www. gibts seit Oktober Canicross und ab heute bikejöring.

Da Einstein gerade mal 11 Monate alt ist, fangen wir gewohnt mit kleinen Touren/Einheiten an und werde versuchen, ihn entsprechend seinem Spaßfaktor zu fördern.

Hier also unsere ersten Berichte:
dalmatiner/junghund-einstein-woche-t111483-45.html

Weiters wollte ich auch über´s Material berichten, was wir so verwenden und beobachtet haben.
Bisher waren im Einsatz:
1x ruffwear Zugentlastungsleine (max. 3m) -> canicross
1x hunter Norwegergeschirr (Größe L) -> canicross
1x Merida Mountainbike (26") -> bikejöring
1x Garmin GPS/Pulsuhr -> ich nehme mich selber als Referenzpunkt, da ich dem Hund nichts umbinden kann :cool:

Erfahrungsbericht:
Nach 2x canicross im Oktober und Nov. habe ich wegen einem 2-fachen Bändereinriss im rechten Knie heute auf´s Rad gesetzt.
Einstein hat das Fahrrad bisher nur vom "hinten drinnen sitzen" gekannt (im Anhänger). Aber als er das Norweger Geschirr drüber bekommen hat, war für ihn alles klar. Auf den ersten 100m ist bei uns Schotter, da hat er ordentlich losgestartet und mich hats am bike ordentlich geschlingert. Aber nachher war Asphalt und ab da gings im ordentlichen Tempo Richtung Nordosten:
Bild

Nach 2,2km gibts die obligatorische Pause und bis dorthin hatten wir überhauüt kein Problem.
10min Pause und ordentliches Graulen später gings wieder retour, wobei diesesmal einige Auto´s vorbeigekommen sind und ich stehen bleiben mußte. Einstein kennt zwar die Richtungen (rechts und links), aber wenn ein Auto kommt, macht er noch nicht genügend Platz auf der Strasse. :dizzy:

Durch diese Erfahrung werde ich in Zukunft mit ihm auf dem Radweg trainieren und schaun, dass wenige andere Verkehrsteilnehmer sind. Waldpfade möchte ich am Anfang noch nicht machen, da unsere Touren sowieso nicht allzu lange sind...
Einstein hats super gefallen und wir werden weiter auf diese Sportarten setzen. Sein Lauf war natürlich für´s erste mal nicht kontinuierlich und gleichmässig. Aber er kennt die Strecken ja auch noch nicht so gut bzw. müssen wir uns erst an das Sportgerät gewöhnen. Aber beim Laufen hat er eine riesen Freude und schaut auch alle 30m, wo ich denn so stecke :thumbsup:

Kommunikation:
Wenn Jemand einen Tipp oder Anregungen für us hat, immer her damit. Ich bin froh, wenn ich auch Gleichgesinnte finde, die Erfahrungen teilen wollen bzw. die Informationen für mich haben.
lg,
Thomas und Einstein

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Ich liege mit einer Verkühlung herum. Kann mich vor lauter Rückenschmerzen kaum bewegen.
Wahrscheinlich wirds erst wieder am WE möglich werden (Schneefall ist schon angekündigt :thumbsdown: )

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Das Wetter ist inzw. wieder besser, aber ich bin noch nciht fit genug. Der Nachbar möchte heute ausserdem mal mit einstein raus. Daher wird dieses WE nichts geübt. Ab Freitag ist dann Weihnachtszeit. Da haben wir wieder mehr zeit (Urlaub, Zwickeltage)...

Ausserdem habe ich den faster von Uwe gekauft. Inzw. eingetroffen, können wir die nächste Übungseinheit schon gar nicht mehr erwarten!
Passen tut´s ihm eigentlich ganz gut, aber mehr dazu später dann.
:freu:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 574
Wohnort: Bayern
Hi!

Super, dass du nun ein vernünftiges Zuggeschirr hast!
Du solltest aber auf Waldwege wechseln, Asphalt ist nicht gut....
Obwohl wir schon mehrere Jahre dabei sind, vermeiden wir prinzipiell Wege mit "Verkehr", egal ob Auto, Rad, Spaziergänger. Kritisch sind vor allem freilaufende Hunde, deren Halter es so gar nicht verstehen können, dass Arbeit = Arbeit.

Viel Spaß weiterhin!

_________________
Gruß,
Tina und ein Dutzend plus 4 Pfoten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Erste Laufeinheit...seitdem ich mir 2 Bänder im Knie eingerissen habe (ist jetzt 6 Wochen her).
Die Einheit bin ich natürlich ohne Einstein gelaufen, einfach mal zu schaun, wie´s mir mit dem Knie geht.

Lt. Arzt darf ich schon wieder, aber eher Kraftkammer als Laufen. Nun, in die Kraftkammer gehe ich eigentlich gar nicht gerne, daher die gleiche Strecke wie zuletzt mit Einstein am bike.
Meinem Befinden nach gehts sehr gut, natürlich bin ich die Strecke nicht in dem Tempo gelaufen wie sonst. Das Knie hält, was mal das Wichtigste ist.
Jetzt muß ich halt schnell den Trainingsrückstand wieder aufholen. 4,6km in 33min ist halt nicht berauschend, dass geht auch in 18min
:uho1:

Mal schaun, wie´s mir morgen geht. Dann im Jänner wird mit Einstein weiter gearbeitet. :thumbsup:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Bisher waren im Einsatz:
1x ruffwear Zugentlastungsleine (max. 3m) -> canicross
1x hunter Norwegergeschirr (Größe L) -> canicross
1x Merida Mountainbike (26") -> bikejöring
1x Garmin GPS/Pulsuhr -> ich nehme mich selber als Referenzpunkt, da ich dem Hund nichts umbinden kann
1x Faster Geschirr von Uwe


Das heutige Laufen habe ich bewußt angesetzt, weil Einstein in letzter Zeit nicht mehr hören wollte. Zu mir oder dgl. ignorierte er und daher möchte ich ihm wieder etwas mehr an die Grenzen bringen (ich denke, er ist momentan unterfordert).
Noch dazu haben wir heute Welpenschule, wobei ich auf sein "Fuß" - gehen jetzt schon gespannt bin (wird immer schlechter).

Nun denn, Laufsachen angezogen und Einstein aus seinem Vormittaglichen Schlaf geholt. Die neue Strecke ist zw. unserem un dem übernächsten Nachbarort, ein Radweg.

Erfahrungsbericht:
Einstein hat sofort wieder gemerkt, um was es geht und ist vorne brav gelaufen. Einige 100 m "mußte" er immer wieder zum Markieren stehen bleiben, ist aber nach Sekunden wieder vorne weg. Dieser Trend hat sich dann auf alle 500m verbessert. Er versucht immer etwas links vor mir zu laufen, die Laufleine ist etwas gespannt, hat aber noch sicher 0,7m Spannungsmöglichkeit (für mich ok).

Einige Läufer sind uns begnegnet, die Einstein toll ignorierte (normalerweise muss jeder begrüßt werden). Laufen scheint ihm doch wichtiger zu sein als zu Begrüßen :thumbsup:
Im ersten Viertel ist uns ein Radfahrer mit leinenlosem Hund entgegen gekommen. Der Radfahrer hatte dabei richtigen Streß, seinen Hund bei sich zu halten. Ich bin ignorierend an beiden vorbei, Einstein hat natürlich versucht zum Hund zu kommen.
Er hat aber meine beiden Einwände akzeptiert und ist 2m vor den Anderen mit mir weiter gelaufen.
:thumbsup:

Achja: Meinen Puls habe ich aus dem t4-t5 Bereich nicht heraus bekommen. Anscheinend motiviert das Zuggeschirrlaufen mich sehr stark, auch schneller zu laufen. Schnitt war 145 Puls, was in meiner Phase (Bändereinriss verheilt, Muskelaufbau) natürlcih der falsche Weg ist.

Fazit:
Einstein kann sich an Canicross erinnern! :goldcup:
Er brauchte nach dem Laufen kein Wasser, nur schläft er gerade. War wohl Kindergarten für ihn :kaffee:
Mir gehts mit dem Knie sehr gut (Spatzn sind vorprogrammiert) :thumbsup:
Bei dem Wetter (kein Schnee) werden wir in einigen Tagen so weiter machen :ymapplause:

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Meine Frau mußte wegen einer kleinere OP ins Spittal und ich habe täglich mit 10h Arbeit zu tun.
dzt. sind wir nicht auf Plan, leider.
2 Tage Dienstreise nach Deutschland, event. habe ich nach der Rückkehr mehr biss :thumbsdown:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Oh weia. Gute Besserung an deine Frau.

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5194
Gute Besserung!! :)

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Danke für die Genesungswünsche! Meiner Frau gehts wieder sehr gut und alles verheilt toll. Keine Folgeschäden, was ja das Wichtigste ist!

Bisher waren im Einsatz:
1x ruffwear Zugentlastungsleine (max. 3m) -> canicross
1x hunter Norwegergeschirr (Größe L) -> canicross
1x Merida Mountainbike (26") -> bikejöring
1x Garmin GPS/Pulsuhr -> ich nehme mich selber als Referenzpunkt, da ich dem Hund nichts umbinden kann
1x Faster Geschirr von Uwe


Arsch kalt ist es bei uns, bist du narrisch. Es zieht wie im Vogelhaus und Temperaturen um die -2°C. Aber dank dem Ärger in der Arbeit war ich motiviert, Einstein ist es sowieso immer :knutsch:

Erfahrungsbericht:
Trotz neuerlicher Pause weiß Einstein schon am Überstreifen vom Laufgeschirr, um was es geht. Schnell noch mal Blase entleeren und los gehts. Er war sofort in seinem Element. Ich mußte erst einmal schaun, dass mir nicht gleich zu Beginn die Puste ausging. ^:)^
Eine Frau im komplett schwarzen und ohne Licht bzw. Reflektoren haben wir ordentlich erschreckt. Einstein war´s auch nicht ganz geheuer. Ebenso bei einem Läufer, den er vor Freude anspringen wollte. Mußte ihn da beide Male massregeln...

Achja: Auch heute wieder: Ordentlich im Anaeroben Bereich gelaufen, weils einfach sonst zu kalt war und ich auch Frust loswerden wollte. Einstein wollte sogar noch schneller, aber der Mensch war wie immer das Problem x_x

Fazit:
Und machts weiterhin riesen Spaß, er könnte noch länger/schneller laufen. Ich muß aber einfach noch soviel wieder aufholen, dass ich sicherlich auch Einheiten ohne Einstein laufen muß. Ansonsten wirds ihm wohl fad werden... :pfeif:

Bild[/quote]

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Heute war ich alleine 55min draussen, um im T2 zu trainieren.
Einstein hat gesehen, wie ich mir die Pulsuhr raufgegeben habe. :evilgrin:
Als er checkte, dass ich aber ohne ihn zur Tür ging, gabs hinter der Glastür den sterbenden Schwan... :furious:

Dafür darf er heute noch mit Dalmi-Kollegen spielen!! :thumbsup:

Kommende Woche hoffe ich auf wärmere Tage. Dann gibts auch wieder unter der Woche Einheiten...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Bisher waren im Einsatz:
1x ruffwear Zugentlastungsleine (max. 3m) -> canicross
1x hunter Norwegergeschirr (Größe L) -> canicross
1x Merida Mountainbike (26") -> bikejöring
1x Garmin GPS/Pulsuhr -> ich nehme mich selber als Referenzpunkt, da ich dem Hund nichts umbinden kann
1x Faster Geschirr von Uwe


Kalt ist es immer noch (-10°C), aber wenn man sich bewegt, geht ja bekanntlich alles. heute war Langlaufen ohne verbindung mit dem Hundi dran. Bin selber erst max.5x auf solchen skieern gestanden, war aber toll heute! 55min bei nur einem Fußgeher (also Menschnleer) und bei Sonnenuntergang. Herrlich! :sunny:

Erfahrungsbericht:
Da wir ohne Leine unterwegs waren, ist Einstein in der Gegend herumgezischt und hat brav darauf geachtet, in Sichtweite (max. 100m) zu bleiben. Somit hat auch dieser erste Versuch toll geklappt. Einmal war ein Fußgeher neben der Loipe, aber er hat ihn kurz zum Spielen aufgefordert und dann sind wir gleich weiter. Da ich nicht stehen geblieben bin, wars ihm auch recht und wir sind beide einfach weiter gelaufen.
Nach 30min hat er mal versucht mit mir zu spielen, was aber natürlich nicht ging. Er hats nach einer Minute überrissen und ist wieder abgezischt. Ich habs schade gefunden, weil ich eigentlich gerne mit ihm spiele. Aber ging halt nicht :dozey:

Fazit:
Es war wohl eher ein Training für mich als für ihn. Er ist genüsslich seine Runden gelaufen und war eigentlich sich selbst überlassen. Wir werden das sicherlich wiederholen, sollange es Schnee bei uns gibt! :laola:

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Bisher waren im Einsatz:
1x ruffwear Zugentlastungsleine (max. 3m) -> canicross
1x hunter Norwegergeschirr (Größe L) -> canicross
1x Merida Mountainbike (26") -> bikejöring
1x Garmin GPS/Pulsuhr -> ich nehme mich selber als Referenzpunkt, da ich dem Hund nichts umbinden kann
1x Faster Geschirr von Uwe


Herrliche 6°C laden zum laufen ein und da ich heute voll motiviert war, sind wir die 11km angegangen (65min). Wenig Verkehr, ein braver Hund und eigentlich keine Zwischenfälle.Bis auf, naja les´t selber weiter unten... :sunny:

Erfahrungsbericht:
An der Leine läuft Einstein sehr brav. Die 11km hat er weggesteckt wie nichts. Gerade einmal etwas Wasser wollte er nachher gleich. Aber von Müde keine Spur. Auch auf der Strasse war er gelassen, hat meine Richtungsangaben brav nachgegeben und somit war´s Streßfrei.
Eine Frau mit Kinderwagen ist uns entgegen gekommen und gleich 30m dahinter ein anderer Läufer entgegen unserer Richtung.
Beim Kinderwagen ist Einstein halb interessiert vorbei, kein Mucks, sehr gut.
Ich geb ihm das Kommando "links" damit wir die Strassenseite wechseln (der Läufer wollte halt unbedingt auf seiner Seite bleiben und nicht auf die Seite des Kinderwagens wechseln).
tja, Einstein zieht etwas zu ihm und ich dachte, paßt schon. Der Läufer ist schon halb im Graben.#
Genau in dem Moment, wo ich "haloo" sagen, schreckt sich der Kerl und rutscht etwas aus. Einstein erschreckt sich und knurrt ihn ordentlich an.
nichts mit Freundlich, eine Schimpftriarde ging über mich herein, derweil ich Einstein gleich weiterlaufen lasse...
Ich hätte mehr auf seine Körpersprache achten sollen. er event. die Strassenseite (4m Umweg) wechseln können.

Fazit:
Laufen mit ihm macht Spaß und ist gar kein Problem. Andere Läufer sind ihm etwas suspekt, da muß ich ihn kürzer nehmen und mehr Ruhe ausstrahlen...

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Dieses WE gabs Trainingspause für Einstein (nicht für´s Herrchen).
Zuerst BGH - Schule mit lauter neuen Hunden (er war sehr nervös) und dann noch Dalmi-Treffen mit 90min Vollgasspielen.

Kommendes WE gehts weiter...

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Trainingstagebuch Einstein, Canicross und bikejöring
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 794
Wohnort: kematen/krems,linz, OÖ,austria,EU, erde
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: dalmatiner
Mein(e) Hund(e): einstein
Bisher waren im Einsatz:
1x ruffwear Zugentlastungsleine (max. 3m) -> canicross
1x hunter Norwegergeschirr (Größe L) -> canicross
1x Merida Mountainbike (26") -> bikejöring
1x Garmin GPS/Pulsuhr -> ich nehme mich selber als Referenzpunkt, da ich dem Hund nichts umbinden kann
1x Faster Geschirr von Uwe


Herrliche 8°C laden zum laufen ein und heute wurde der Frühling angekündigt. Angeblich soll´s über´s Wochenende noch an die 20°C bekommen. Somit gleich mal ne Runde Training eingelegt und mal schaun, was wir dieses WE noch so machen werden!

Erfahrungsbericht:
Die 7,13km hat er heute geschnupft wie nix. War ihm alles recht, bis auf eine Läuferin, die in nur 3m Abstand vorbeigekommen ist. Tiefe Spielaufforderung aber ordentliches Knurren. Mal schaun, wie ich das aus ihm raus bekomme. Ansonsten war nach dem Laufen nicht einmal Trinken notwendig. Hunger hatte er dafür ordentlichen. Den Pansen (ca. 300gr) hatte er in 10sec runter!

Fazit:
Laufen ist gar kein problem mehr, auch nicht neben einer befahrenen Strasse (wir waren am Radweg ca. 3m daneben). Er gewohnt sich auch schon ans Tempo (zieht nicht mehr soviel), aber dafür hat er heute sehr viel markiert (alle 150m) :angry:

Bild

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de