Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 3
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Jack Russel
Mein(e) Hund(e): Bonni
Hallo liebes Forum,

ich habe eine Frage. Mein Jack Russel wird nun langsam alt (14) und friert relativ schnell, dank seines kurzen Fells. Nun kommt der Winter und ich würde ihm gerne etwas gutes tun. Nun habe ich mir überlegt einen komfortablen Hundemantel zu kaufen, weiß aber nicht genau worauf ich achten soll.

Jetzt habe ich die Seite für Hundemantel und Hundepullover (speziell der Bericht unter [Link entfernt] gefunden, dort wird aber gewarnt, dass man auf das Material achten soll. Vorallem Polyacryl soll gefährlich sein. Welche Erfahrungen habt ihr? Worauf achtet ihr? Mein Hund soll weiterhin laufen wie zuvor auch, nur eben nicht frieren und komplett durchnässt sein nach dem Winterlauf.


Zuletzt geändert von Team Hundund am 24.11.2015 16:32, insgesamt 3-mal geändert.
erneut Link entfernt !


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 442
Geschlecht: Weiblich
Ich würde nur back on track nehmen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund

Beiträge: 1104
Wohnort: D (NRW)
Ich würde erstmal ausprobieren, ob der Hund jetzt, nach 14 Jahren, überhaupt an einen Hundemantel gewöhnt werden kann.

Viele Hunde, die noch nie einen tragen mussten, finden Hundemäntel so schrecklich, dass sie mit Mantel weder laufen noch sich lösen wollen. Und dann nützt so ein Mantel nix.

Ich würde den Hund unbedingt anprobieren lassen, denn viele Mäntel haben unmögliche Passformen und behindern den Hund mehr als dass sie ihm nützen.

Meine Freundin hat einen Dackelmix, sehr kurzbeinig, langgestreckt, mit wenig Brustumfang. Wir haben zig Mäntel anprobiert, keiner hat richtig gepasst. Sie trägt jetzt wenn es sehr kalt ist, einen Strickpulli, der sitzt wenigstens ordentlich.

Meine Windhunde tragen Mäntel, wenn es sehr kalt ist oder sehr regnet. Ich habe unterschiedliche Modelle von unterschiedlichen Herstellern, weil die meisten Standard-Mäntel, die man im Zoolanden bekommt, Windhunden eh nicht passen.

Sinnvoll finde ich Hundeklamotten nur für alte und/oder kranke kurzhaarige Hunde ohne Unterwolle und/oder für solche, deren Verhältnis Körperoberfläche/Masse so ungünstig ist, dass sie schlecht Wärme halten können, z.B. bei Windhunden ist das so.

Meine Dobermänner haben - obwohl sie auch kurzhaarig waren und keine Unterwolle hatten - nie Mäntel getragen, auch nicht als Senioren. Sie haben aber auch nicht gefroren und im Winter waren die Spaziergänge dann ihrem Alter entsprechend auch kürzer, dafür öfter.

Unsinnig finde ich Hundeklamotten bei jungen, gesunden Hunden mit Unterwolle im Fell, egal ob Stockhaar oder Langhaar. Deren Pelz isoliert so gut, da ist ein Hundemantel wirklich unnötig.

Aber Hunde anzuziehen kommt seit einigen Jahren immer mehr in Mode, hier rennen im Winter sogar junge, gesunde Schäferhunde rum mit Hundemantel. Vollkommen überflüssig, meiner Meinung nach.

Gruß
Lienchen


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
Spunky war der einzige Langhaarhund (allerdings mit extrem wenig Unterwolle) und ein echter Frierpin, bei dem ich trotz seiner jungen Jahre fuers Warten im Auto angefangen haben einen Hundepulliver selbst zu stricken. Hat den Vorteil, dass man die Masse selbst bestimmen kann. Und auch das Material selbst aussuchen kann. Falls Du stricken kannst, wuerde ich auf nicht entfettete Schafswolle zurueckgreifen. Riecht zwar nach Schaf, ist aber dafuer wasserabweisend. Und es gibt sehr schicke, kostenlose Anleitungen im Netz.

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2151
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Staff-Mix, Yorkie-Mix
Mein(e) Hund(e): Ali, Rosie
Meine Staffs hatten im Alter Mäntel, wenns sehr kalt oder auch eher naßkalt war.

Das Gewöhnen dran war kein Problem und ich hatte den Eindruck, die waren mit Mantel besser drauf.

Auf jeden Fall sollte so ein Teil wasserabweisend sein. Grad Strickpullis aus handelsüblicher Wolle ziehen oft Feuchtigkeit. Und in einem nassen Pulli - dann lieber keinen.

Manche Kunstfasern sind auch blöd, weil sich beim tragen das Fell elektrisch auflädt und beim ausziehen des Mantels knistert es dann.

Anprobieren auf jeden Fall. Wir haben auch etliche Modelle pprobiert, bis eins wirklich gepaßt hat.

_________________
Ein Stafford packt Dein Herz und läßt es nie mehr los.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Wenn ein Hund friert braucht er einen Mantel. Wenn ein Hund Probleme im Bewegungsapparat hat, bekommt er einen Mantel. Wenn ein Hund sich häufig erkältet, hilft ein Mantel.
Ich finde Mäntel an Hunden grundsätzlich blöd, aber so sehr ich Mottes TA mag, versuche ich doch (mittels Mantel) weitere bzw. zusätzliche Besuche dort zu verhindern.

Es gibt Unmengen gute Anbieter. Maßanfertigungen, Mäntel von der Stange, verschiedene Materialien ... da findet man auch ohne fragwürdige Beratungs-Werbe-Seite was vernünftiges:

- Felix Bühler ist preiswert und gut.
- Hurtta ist nicht preiswert und sehr gut.
- Back on Track ist teuer und unglaublich gut.
- Wolters bietet auch gute Mäntel an.
- DakotasDogDesign, Hundumschick und Freshwind machen tolle Sachen auf Maß (wenn man richtig messen kann, ich messe immer zu lang)
...

Zitat:
Vorallem Polyacryl soll gefährlich sein.

Aber nur wenn der Hund es frisst. :zwink:

Meine Hündin hat ein Problem mit Polyesterfleece. Wie Friida schreibt: das lädt sich auf, je trockener und kälter die Luft ist umso stärker die statische Aufladung und das muss sich ganz fürchterlich anfühlen. Aber viele Hunde haben auch damit kein Problem, kommt wohl auch auf das Fell an und darauf wie "mimosig" der Hund ist.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 186
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Bobby
Sofern es nicht regnet, hat meiner einen Pulli an im Winter.
Ich hab mich lange dagegen gewhrt, doch das Klima hier ist extrem feucht und nachdem er dreimal hintereinander eine Angina hatte, war ichs dann doch Leid. Seitdem ists besser.

Wenns pladdert, gibts nen Regenmantel, aber den schätzt er noch weniger als den Pulli.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1208
Wohnort: Österreich
... ich sehe es auch sinnvoll Hunde mal mit Mäntelchen auszustatten - vor allem, wenn sie eigentlich für wärmere Klimate gezüchtet wurden und daher kein Fell haben...

auch wenn ein Dogo Argentino im Mantel irgendwie eigenartig wirkt...
an Windhunde hat man sich schon gewöhnt...

Was mich allerdings ärgert sind Menschen, die gesunde langhaarige Hunde scheren und nicht nur bürsten...

Das Fell ist ja Schutz! - (und vor allem die Unterwolle wächst nicht so nach!!!) - und dann ist es den Hunden wirklich kalt...


einzige Ausnahme: kranke Hunde...

_________________
Forum für Hunde aus dem Tierschutz:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
@Dongo
Tut mir leid, aber das halte ich fuer ein Geruecht. Nach unserem PON - Marke aufgeplatztes Sofakissen - sehr viel weiche, schnellverfinzende Unterwolle, bei der man jeden Tag haette mindestens 1h kaemmen muessen, um nach einer Woche durch zu sein und wieder von vorne anzufangen, weil es da schon wieder filzte.... :o Und er hasste das Kaemmen....

Wir haben uns irgendwann fuer die Radikalschur entschieden. Und es hatte keinerlei Auswirkungen auf die Fellqualitaet. Die war nach dem Scheren noch genauso mistig wie vorher. :) Gefroren hat er nie. Das ist auch eine Frage, wann man scheren laesst. Und die Unterwolle war immer schneller da als das Deckhaar.... Und viele Lanhaar-Hunde sind ja Hueter. Die wurden in den meisten Faellen frueher mit den Schafen zusammen geschoren....

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1208
Wohnort: Österreich
Bin ja auch nicht so der Spezialist, wir haben den Leonberger auch manchmal etwas das Fell geschnitten, aber nicht geschoren... - also nur die Klumpen raus, die Hose frisiert und auch etwas gekürzt...

... und bei Deutschen Schäferhunden habe ich bisher auch noch nicht wirklich jemand erlebt, der diese scheren ließ (also keine Langhaar-Varianten, sondern die normalen Stockhaar)

... und ja, nicht alles, was veröffentlicht wird, stimmt rundherum...

_________________
Forum für Hunde aus dem Tierschutz:
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Junghund
Junghund

Beiträge: 76
Wohnort: Niederösterreich
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Irish Wolfhound & Rauhaardackel
Mein(e) Hund(e): Artos, Rauhaardackel, geb. 12.7.2016
Fosco, Irischer Wolfshund, geb. 27.4.2015
Snoopy Chihuahua Rüde, Mai 1994-Februar 2006
Nero, Dt. Kurzhaarmix 27.4.2007-26.6.2015
Blacky, Labrador Retriever 26.10.2005-21.11.2016
Ich habe ja nie gedacht, dass ich einmal einen Hund anziehen würde. Aber unser mittlerweile 10jähriger Blacky, Labrador mit Unterwolle (Allergien, Epilepsie, schwere beidseitige Hüftdysplasie) ist in der kalten Jahreszeit immer schlechter gegangen. Da war er ca. 5 Jahre alt. Also habe ich dann doch einmal einen Mantel ausprobiert und es ist ihm damit wesentlich besser gegangen. Ich ziehe ihn nur an, wenn es unter 5 Grad + hat und er liebt den Mantel und schlüpft sogar von selbst hinein.

Ich denke, dass man immer von Fall zu Fall entscheiden muß. Aber wenn es dem Hund guttut, dann zieh ihm einen gscheiten Mantel an.

Was ich allerdings nie mache, sind die Schlaufen für die Hinterbeine zu verwenden. So ein Mantel hält trotzdem anständig.

_________________
Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen,
ist Ehrenpflicht eines guten Menschen.

Marcus Porcius Cato (234-149 v. Christus), römischer Politiker und Schriftsteller
http://koenigsberger.webbox.at//


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 186
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Bobby
@Trini: Das habe ich nicht verstanden. Hundebekleidung nun pro oder contra?
Was mich nicht weiter beeinflussen würde, das nur am Rande, denn wenn meiner da zitternd und klappernd steht, dann bekommt er nen Pulli an. Derzeit ists nicht nötig - wir passen es den Temperaturen an. Aber ein dauerkranker Hund ist echt nun auch keine Lösung.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2070
Wohnort: Wuppertal
Hunderasse: PON, Huete-Mixe? oder Astramis
Mein(e) Hund(e): Herr Hund und Spunky im Herzen, Bungee und Hotti
@Mecky
Pro Hundebekleidung, wenn der Hund es braucht. :) Aber ich bin ja bei den Plueschis unterwegs, da stellt sich diese Frage normalerweise sowieso nicht. :zwink: Spunky war da wirklich eine Ausnahme. Herr Stein, der PON hat es geliebt, sich im Winter draussen in den Schnee zu legen und dort zu pennen. :lol:

LG
Martina

_________________
Die schärfsten Kritiker der Elche waren früher selber welche. (R. Gernhardt)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 5
Geschlecht: Männlich
Also wenn es der Hund wirklich braucht, dann ist so ein Mantel ok. Ansonsten finde ich Hundekleidung eher nicht so toll ;) Aber mein Fellbündel braucht das eh nicht :D Aber probiere wirklich erstmal aus, ob er sich noch in diesem Alter an den Mantel gewöhnen lässt :)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hundeklamotten sinnvoll?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 13
Geschlecht: Männlich
Hunderasse: Malteser
Mein(e) Hund(e): Lucky
Also ich versuche das bei meinem hund immer zu meiden, wenn aber es wircklich eisig und kalt ist im winter, dann zieh ich im einen hundepullover drüber, aber auch nurvdann wenn wir gassi geheny sonst gar nicht..

Würd halt beobachten wie dein hund auf das material reagiert..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de