Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 450
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Dobermann
Naja ich kann nur von mir sprechen und ich bei mir wäre ein Hund ab dem 12. Lebensjahr unpassend gewesen, was ich mit vorher noch nicht einsah. Mir egal, ich würde meine Hunde nicht an Jugendliche verkaufen aber jedem das seine - klar gibt es Ausnahmen, ich will auch nicht wissen wer was wann gemacht hat, sondern ich persönlich war froh, dass ich keinen Hund hatte. Ich bin ja auch kein Züchter also muss ich mir darüber auch keine Gedanken machen hihi. :p


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 4056
Wohnort: Lieboch
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Collie
An jemanden unter 18 verkaufe ich auch keinen Hund.
Aber wenn die Kinder mit sind und man sieht, die wollen mit dem Hund arbeiten warum nicht? Im KV steht immer EINE Person und die muss über 18 sein.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Wenn ihr hier von Erwachsenen sprecht: Ab welchem Alter gilt eine Person denn für euch als erwachsen? Tatsächlich schon ab 18 Jahren? Denn ich denke, dass recht wenige Menschen in diesem Altern schon ein geregeltes Leben haben. Natürlich ist es immer eine Einzelentscheidung, aber mich würde mal eure Meinung interessieren. :waving:

Und zum ursprünglichen Thema: Telefonterror geht ja mal gar nicht. Alles sehr merkwürdig und ich kann verstehen, dass du den Leuten keinen Hund anvertraust.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf

Beiträge: 4056
Wohnort: Lieboch
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Collie
Ab 18 dürfte man bei mir einen KV unterschreiben.
Es kommt aber ganz klar, auf die Lebensumstände an - so wie überall...es kann ein 40 Jähriger kommen und kriegt ne Absage und eine 18 Jährige und bekommt ne Zusage.
Man muss sich die Menschen einfach persönlich anschauen bzw. fallen manche teilw. schon bei Mail und Telefon durch.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 341
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: FB, BM
elsebaer hat geschrieben:
Wenn ihr hier von Erwachsenen sprecht: Ab welchem Alter gilt eine Person denn für euch als erwachsen? Tatsächlich schon ab 18 Jahren? Denn ich denke, dass recht wenige Menschen in diesem Altern schon ein geregeltes Leben haben.


Für mich sollte ein Welpeninteressent schon sein eigenes Leben leben und in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Elternhaus stehen. Sprich: eigene Wohnung, eigener Lebensunterhalt, eigene Entscheidungsfreiheit. Mit 18 sind da in der Tat die wenigsten bereits so weit. Wie auch?

_________________
Grüßchen, Ute
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Forums-Welpe
Forums-Welpe

Beiträge: 12
Wohnort: Duisburg
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Mischling
Mein(e) Hund(e): Joachim
Mulle72 hat geschrieben:
elsebaer hat geschrieben:
Wenn ihr hier von Erwachsenen sprecht: Ab welchem Alter gilt eine Person denn für euch als erwachsen? Tatsächlich schon ab 18 Jahren? Denn ich denke, dass recht wenige Menschen in diesem Altern schon ein geregeltes Leben haben.


Für mich sollte ein Welpeninteressent schon sein eigenes Leben leben und in keinem Abhängigkeitsverhältnis zum Elternhaus stehen. Sprich: eigene Wohnung, eigener Lebensunterhalt, eigene Entscheidungsfreiheit. Mit 18 sind da in der Tat die wenigsten bereits so weit. Wie auch?


Das sind zwei verschiedene Sachen.
Hauptsache dem Hund geht es dabei gut (genügend zu essen, Spaziergänge usw.), da kann der Halter auch im Elternhaus wohnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5194
Seh ich auch so! Das wär mir egal bzw. sogar bevorzugt, wenn da eine Familie im Hintergrund steht.
Ich war z.B. bei meiner Freundin bei einem Interessentenbesuch zufällig dabei. Er, der Käufer, berufstätig, 20 Jahre, junger Mann. Hinter ihm stehen aber die hundeerfahrenen sehr fitten Großeltern, wo der Hund bleiben kann, während er arbeiten geht! Zuerst klang die Geschichte am Telefon etwas seltsam, nach persönlichem Kennenlernen, fand es aber auch ich gut. So weiß man wenigstens, dass der Hund versorgt ist. Und ob ein junger Mensch noch zu Hause wohnt oder nicht, das hab ich als Züchter nicht zu beurteilen, ob da starke Familienbande sind oder nicht!
Ich stand mit 19 schon ganz allein auf meinen Beinen und war voll berufstätig mit relativ gutem Gehalt und eigenem Auto!

Bei mir gilt Erwachsen auch ab 18. Wie es das Gesetz quasi vorsieht!

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund

Beiträge: 450
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Dobermann
Ich würde auch sagen irgendwo um die 18 Jahre herum. Für mich muss ein Mensch nicht selbstständig in dem Sinne sein, dass er eine eigenen Wohnung hat, etc. sondern er sollte reif genug wirken und sich bewusst sein was er für eine Verantwortung mit einem Hund hat. Ich finde es auch von Vorteil, wenn man noch bei den Eltern im Haus mitwohnt. Ich kenne einige, die mit 19-20 Jahren ihren ersten Hund gekauft haben und noch bei Mama wohnten. Optimal war natürlich, dass Mama dann Mittags den Hund kurz raus lassen konnte, während die Tochter arbeiten oder in der Schule war.
Diese Fälle sind alle gut gegangen. Man muss auch den Eltern ansehen ob sie Bock haben den Hund mitzubetreuen wenn es nötig ist oder nicht. Ich denke die meissten würde es tun. Ich kenne auch Fälle wo ein Hund der Tochter gehörte sich aber so stark an die Muter bindete, da diese schon Zuhause war und Tochter jeden Tag arbeiten. Als die Tochter auszug entschloss man sich den Hund bei der Mutter zu lassen wegen der engeren Bindung und mehr Platz, da Mama ein Haus hatte und Tochter erstmal eine Wohnung bezog.
Es kommt also immer auf den Einzelnen an ob er reif wirkt oder nicht.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Begleithund
Begleithund
Benutzeravatar

Beiträge: 443
Wohnort: Dortmund
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Französische Bulldoggen, Jagdhundmix
Mein(e) Hund(e): Püppi, Buddy, Momo, Pepsi
Eine Zusage gibts bei mir eh erst nach persönlichem Kennenlernen mit ALLEN im Haushalt lebenden Personen.
Was nutzt es wenn die Frau total nett ist aber der mann ein Unsympath wie er im Buche steht?
Auch sind da die Hunde ein sehr guter Indikator - meiden sie die Leute gibts keinen Welpen.
Ich hatte mal eine "Dame" da die wollte sich nicht setzten (auf den Decken die auf den Sofas lagen waren einige Haare) und sich direkt nach dem Streicheln der Welpen die Hände waschen.
Hund sollte dort am besten auch nur im Flur leben weil in Wohn- & Schlafräumen sowie Küche zu unhygienisch.
Habe einen Stoffhund empfohlen und sie freundlich rauskomplimentiert.
Bei Kindern kommt es drauf an.
Erwin ist zu einer Familie mit 2 Kindern (ich glaube 9 und 4) gezogen. Aber die waren sehr gut erzogen, super liebevoll mit den Hunden da habe ich gar keine Bedenken gehabt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Was haltet ihr hiervon?
Beitrag
Offline
Polizeihund
Polizeihund
Benutzeravatar

Beiträge: 2511
Wohnort: Essen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Boston Terrier
Mein(e) Hund(e): Mokwai, Fleur und Blue
Meritaton hat geschrieben:
Da gibt es Leute, die sich für meine Amina interessieren.
Die hatten vorher der Züchterin von meiner Buffy schon eMails von zwei verschiedenen Adressen geschrieben und mir nun eine von einer 3. Adresse. Sie schrieben mir, daß sie Amina allerdings erst in den Herbstferien von BW holen wollten, da sie sich dan 1 !!! Woche frei nehmen könnten um sie einzugewöhnen. Ich hab denen zurückgeschrieben, daß es mir lieb wäre, wenn sie mich erst anrufen würden. Hat der Mann dann auch getan und gesagt, daß sie in der Innenstadt von Stuttgart wohnen würden, der Hund ihr erster Hund wäre und er für ihre 11 jährige Tochter wäre. Als ich sagte, da fänd ich eine Woche aber ein bißchen kurz, sagte er nur, sie könnten aber nicht mehr Urlaub nehmen und außerdem wären da noch irgendwelche Großeltern. Ich bin dann so verblieben, daß es ja noch so lange hin wäre und ich noch nichts Konkretes sagen könnte, da ich am 7. Oktober bereits in den Urlaub fahren würde. Muß dabei sagen, der Mann war mir nicht sehr sympathisch.
Gestern morgen ruft nun eine Frau Hummel an "zufälligerweise" auch aus Stuttgart und "zufälligerweise" auch mit osteuropäischem Akzent. Die hat auf meinen AB gesprochen, da ich gerade mit den Hunden draußen war. Ach ja, und dann hat sie noch behauptet, mir eine eMail geschriebe zu haben Ich hab aber keine eMail von einer Frau Hummel erhalten, sondern nur eine eMail von der "anderen" Stuttgarter Familie. Da mir das eigentlich zu viele "Zufälle" sind, hab ich da nicht drauf reagiert, seit dem terrorisiert die mich jede halbe Stunde bis Stunde mit Anrufen, zunächst im Festnetz und da sie mich da nicht erreichen konnte jetzt auf dem Handy. Ich werd heute Abend vielleicht mal drangehen und hören, was sie will. Aber aus dem Bauchgefühl heraus werden die meine Amina ganz bestimmt nicht bekommen. Wer als Hundeneuling nicht mal bereit ist, sich mehr als eine Woche Zeit zu nehmen, um gemeinsam mit dem Hund zu lernen und dann glaubt, alles klappt, sorry, dem geb ich meinen Welpen nicht.
Und dieses penetrante jede halbe Stunde anrufen, wobei die mir schon den AB und die Mailbox vollgelabert hat, geht mir sowieso auf den Keks und find ich obendrein auch nicht normal.

Gruß Uta mit Bonny und Buffy

Ich habe jetzt die Folgebeiträge nicht gelesen, aber das wäre für mich nix. Irgendwie riecht es für mich nach Hundehändler - osteuropäisches Akzent, verschiedene Mail-Adressen, penetrante Anrufe... Da würde ich lieber noch warten auf geeignete Leute.

- edit -

Zum Thema Hunde abgeben an Jugendliche. Ich persönlich würde da individuell entscheiden und nicht von vorn herein nein sagen. Es gibt solche und solche Jugendliche. Auf jeden Fall würde ich vorher die ganze Familie kennenlernen wollen und schauen, wie sie mit meinen erwachsenen Hunden umgeht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de