Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
https://www.youtube.com/watch?v=ij2Aung3rGs

Wie krieg ich meinen Hund zu diesem Ergebniss????


Stella tut sich unheimlich schwer damit, so "eng am Bein" zu laufen... Wir clickern das mittlerweile und ich halte ihr quasi ein Leckerchen an mein Knie, da funktioniert das dann auch so 2 Schritte lang... Wenn ich danach aber nicht geclickert habe, dann ist entweder die Aufmerksamkeit wieder vorne (als hätte sie Angst, ich lass sie gegen den Baum laufen...) oder aber sie fängt an Abstand zum Bein zu nehmen... :help:


Habt ihr noch nen besonderen Tipp wie wir das schaffen?


Nach oben
  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Benutzeravatar

Beiträge: 203
Wohnort: Meerbusch
Huhu nabend

ich lass weiter Infos mal für Wissende offen.

Mhh bei kleinen Hunden ist es oft schwer sie wirklich an einen ran zu bekommen.
Hab selbst ne kleine Hündin, und auch ich habe übers Clickern viel erreicht. -->wie lange clickerst du das Fuss schon bei Ihr?

Aber das sie richtig an einen ran bekommt macht sie auch nicht bis heute.
...ich sage mal vorsichtig das es wohl Tricks gibt..(Gerte in der rechten Hand die klapse verteilt, Futter/ Lecker im Mund zuspucken z.B.) aber wenn dein Hund kein richtiger Fanatiker ist wird es schwer auf dem normalem Sektor.

Aber wie schon erwähnt bin ich da eher unwissend und seh nur was in unserem Verein und denen auf Turnieren zu sehen ist und da sind fast alle Kleinhunde im Normalfall eher weg vom Menschen und ist auch geduldet in der Prüfungsordnung.

Bei uns wird immer wieder korigiert, wenig alleine gelaufen (also nur im UO Training im Verein) und ich clickere kl. Partcellen um es stabil zu machen.

:waving: Sandra

_________________
Bild


Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 955
Wohnort: Siegerland
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Großer schweizer Sennenhund
Mein(e) Hund(e): Bella und Carly
Nee, oder? Gerte und Futter zuspucken?! :shock: auf was für Ideen manche Leute kommen! :whip:

_________________
Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun. (Orson Welles)

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 611
Geschlecht: Weiblich
Linnimama hat geschrieben:
Wie krieg ich meinen Hund zu diesem Ergebniss????


Ganz einfach: Du machst es wie im Video :biggrins: Ernsthaft, das Video zeigt die Anfänge sehr schön.

Linnimama hat geschrieben:
Stella tut sich unheimlich schwer damit, so "eng am Bein" zu laufen... Wir clickern das mittlerweile und ich halte ihr quasi ein Leckerchen an mein Knie, da funktioniert das dann auch so 2 Schritte lang...

Wenn ich danach aber nicht geclickert habe, dann ist entweder die Aufmerksamkeit wieder vorne (als hätte sie Angst, ich lass sie gegen den Baum laufen...) oder aber sie fängt an Abstand zum Bein zu nehmen...


Das ist nicht clickern an sich sondern eine Form von Futtertreiben und Click, die Du praktizierst. Du willst den Hund durchs Futtertreiben unterstützen, aber Stella kapiert einfach nicht, was Du da jetzt von ihr willst.

Linnimama hat geschrieben:
Habt ihr noch nen besonderen Tipp wie wir das schaffen?


Richtig clicken und dem Hund die Sache einfach machen. Du lässt Stella absitzen und stellst Dich selber in korrekter Grundstellung neben sie. Leckerchen sind in der Tasche, Clicker in der Hand. Du sprichst sie an und in dem Moment, wo sie Dich anschaut, kommt der Click. Sie darf dann aus der Grundstellung aufspringen (tut sie es nicht, verbal unterstützen) und sich ihr Lecker abholen. Anfänglich ist es etwas zäh bis der Hund begriffen hat, dass er Dich einfach nur anschauen soll. Wenn es gut gemacht ist, begreifen die meisten Hunde es zwischen 3 und 5 Übungseinheiten.

Wenn sie Dich also von sich aus in der von Dir herbei geführten Grundstellung anschaut, kannst Du den 1. sehr langsamen Schritt machen. Stella wird Dir folgen wollen, schaut sie dabei noch nicht oder geht wieder ins Sitz ist das nicht schlimm. Du lässt sie wieder in der Grundstellung schauen und gehst einen langsamen Schritt bis sie Dich dort anschaut. Dann sofort Click und Belohnung. Auch das dauert ein wenig, aber wenn diese Hürde genommen ist, ist der Rest ein Klacks.

Dann können langsam! weitere Schritte folgen, wo immer das dichte neben Dir gehen und anschauen bestätigt wird. Nur dichtes gehen und kein gucken? Egal, Übung einfach von vorn. Nur gucken und seitlich weg driften? Egal, Übung einfach von vorn.

Je exakter Du clickst desto schneller versteht es Stella. Es ist immer wieder faszinierend, dass Hunde oft deutlich schneller verstehen als die Hundeführer, wenn eine neue Übung folgt und punktgenau geclickt wird. Wenn Du Dir unsicher bist, dann such Dir jemanden mit Clickererfahrung, der von außen an Deiner Stelle clickt und Du machst zunächst "nur" die Belohnung.

_________________
Ich will nicht alles besser wissen, ich weiß es einfach.
Und wenn ich was nicht weiß, weil ich nicht allwissend bin,
dann steht das dabei.

Bild Mitglied im Club der anonymen :susan: und Bild

Frau Werwolf's Hexenkessel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 611
Geschlecht: Weiblich
Spinnerminna hat geschrieben:
Nee, oder? Gerte und Futter zuspucken?! :shock: auf was für Ideen manche Leute kommen! :whip:


Jupp, wird auch heute noch von den "Alten" ganz gern gemacht. Das mit der Gerte ist im Regelfalle nur ein Klaps oder auch nur als visuelle Begrenzung gedacht. Machen viele Leute ähnlich mit Wänden und Zäunen. Mit diesen Grenzen (nicht der Gerte) habe ich auch viel gearbeitet. Aber mit dem Clickern geht es bedeutend schneller und ist auch verständlicher für den Hund, weil es in winzigste Teilschritte gegliedert ist.

Futterbrocken aus dem Mund dem Hund zufallen lassen, habe ich früher auch probiert. Wegen Doofheit des HF (ich) allerdings schnell aufgegeben :biggrins: Es gibt viele Hunde, die mit dieser Art der Bestätigung sehr schön laufen. Allerdings ist da das Timing entscheidend und so schnell kriegt man die Fleischwurst manchmal gar nicht ausgespuckt, wie nötig wäre.

_________________
Ich will nicht alles besser wissen, ich weiß es einfach.
Und wenn ich was nicht weiß, weil ich nicht allwissend bin,
dann steht das dabei.

Bild Mitglied im Club der anonymen :susan: und Bild

Frau Werwolf's Hexenkessel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund
Benutzeravatar

Beiträge: 778
Wohnort: Uetersen
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Malinois x DSH (12), Hollandse Herder (10), Tibet Terrier (6)
Mein(e) Hund(e): Falco, Luna, Nala
Vielleicht solltest Du bei Stella mit der kompletten Aufmerksamkeit/Anstarren anfangen, dann nur GS (Ziel: Hund in GS, Du drehst Dich auf einem Fuß, Hund rutscht mit Popo nach). Erst wenn das sitzt, mit dem Laufen anfangen.

Herderine mochte auch keinen Blickontakt, alles zu dicht war doof inkl. Anhimmeln. Wir haben dann aufgebaut über Hund läuft zwischen den Beinen über spanischer Schritt vor dem HF. Ist ne 59 draus geworden :lovemetoo:

Bei allen Hunden haben wir viel über Zäune etc. gearbeitet; besonders viel habe ich an einer Fensterfront an ner Hauptstraße trainiert, wo unten ein dicker Draht gespannt war (ca. 30cm Höhe) unsichtbar für Hund.

_________________
Deutschland ist wie der menschliche Körper: Das Hirn sitzt oben.

Bilder von uns gibt es hier: viewtopic.php?f=1417&t=102870


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende
Benutzeravatar

Beiträge: 5194
Wie wär es mit nem Targetstick für die kleine Dame?! Vielleicht spricht sie darauf besser an!

Ich kann nur zu kleinen Hunden sagen: Sie können genauso gut und aufmerksam wie Große gehen, nur zeigen sie oft eine etwas größere Individualdistanz, die sich daraus ergibt, dass dich der Hund ja anschauen möchte, aber dazu natürlich Abstand braucht. Ist aber im Obedience kein Problem, solang dieser Abstand immer gleichbleibend ist!

Diese Dinge dauern einfach! Ich mach mit meinen Welpen das erste halbe Jahr eigentlich nix anderes als GS üben, vielleicht einen Schritt dazu und Futtertreiben im Kreis!

_________________
Greetz Julia
Bild
Lapinporokoira-Galerie, A-Wurf & B-Wurf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Offline
Forumslegende
Forumslegende

Beiträge: 5460
Wohnort: Ruhrpott
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Weißer Schäferhund-Husky-Mix, Border Collie
Mein(e) Hund(e): Schnuppe, Barney
Eine Möglichkeit wäre auch noch das Anschauen einfach weg zu lassen. Wie Julia schon sagte, haben kleine Hunde damit schnell Probleme, weil sie einen nicht anschauen können, wenn sie sehr dicht laufen. Da kann man dann ausweichen, indem man die Position übt. Ob der Hund dir nun in das Gesicht schaut oder iwo in Richtung Schulter ist ja egal. Der Hund soll ja lediglich aufmerksam laufen. :)

Eine Möglichkeit wäre wie es bspw Kramba schon erklärt hat. Kannst sie auch in der Position füttern (schleimiges aus der Hand lutschen lassen und es ihr nur dann geben, wenn sie Kontakt zum Bein hält). Oder du clickerst dein Bein als Kontakt. Könntest das auch shapen, wenn euch das liegt.

_________________
Sapere aude! Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! (Kant)
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Danke für die ganzen sehr aufschlussreichen Antworten :thumbsup:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "Anhimmeln" bei Fußarbeit
Beitrag
Olá

mal ein kleiner Zwischenbericht...
Ich denke unser Problem war im Grunde nur, dass Stella noch nicht richtig gelernt hatte, dass stehenbleiben für sie auch sofort SITZ zu bedeuten hat...
Seit wir uns das erklickert haben, funktioniert die ganze Fußarbeit besser...

Einzig auf längeren Strecken lässt ihre Aufmerksamkeit schnell nach bzw sie schaut dann eben geradeaus wechselnd mit Blickkontakt... aber dass kann mir recht sein... Muss ja ned gleich alles haben ,)

Bild


Nach oben
  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de