Hunde und Hunderassen mit Hundeforum Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
Werde Teil der Hundund Community!





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
nächste Frage:

Kollin kennt an sich ein Kommando für die Grundstellung und nimmt diese dann auch ein.
Meiner Ansicht nach aber nicht "schön" genug.

Ich bin deswegen gerade dabei das noch mal neu zu shapen.

Wie ist das bei euren Hunden?
Sitzen sie immer exakt an der gleichen Stelle an eurem Bein?

Und wie genau sind eure Schritte im Aufbau?


Nach oben
  
 
Futtercheck Welches Futter ist eigentlich das Beste für deinen Hund? Muss es immer das teuerste sein? Nicht unbedingt. Finde mit dem kostenlosen Futtercheck in wenigen Minuten das am besten bewertete Futter, individuell abgestimmt auf die Vorlieben und Bedürfnisse deines Vierbeiners. Hier mehr erfahren.
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Offline
Leitwolf
Leitwolf
Benutzeravatar

Beiträge: 3779
Wohnort: Mittelfranken
Hallo :)

Meine Beiden finden die Grundstellung sehr sicher, wir haben sie damals allerdings nicht mittels shapen beigebracht, sondern per Futtertreiben/-locken und die richtige Position geclickt.

lg, frady :waving:

_________________
Mitglied im Club der anonymen :susan:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
wir haben keine besonderen aufbauschritte gehabt :) wir standen gerade und mit hängenden armen vor einer spiegelnden fläche um dem hund nicht in die augen zu gucken. und dann gings los:

erstmal annäherung ans linke bein, später dann noch näher... die bestätigung gabs mal aus der hand und mal wurde sie nach vorne oder hinten geworfen. von hinten kam sie dann meist näher an die gewünschte position heran, von vorne gings natürlich etwas schwerer. wir haben hier besonders auf die aktive und druckvolle hinterhand beim eindrehen wert gelegt. joa... und so dann weiter, wies halt beim shapen so is :lol: zielpunkt waren der kontakt hundeschulter-menschenbein und der blick nach oben :)

mittlerweile macht sie es ziemlich gut. manchmal sitzt sie noch weng krumm, aber eigentlich nur, wenn beim eindrehen irgendwo ein vögelchen gezwitschert hat oder ein regenwurm gehustet und madame davon beim eindrehen abgelenkt wurde... :roll: :lol: soviel kindskopf muss aber noch sein dürfen :clown:


ab und an machen wir auch so ein grundstellungsspiel - aus der grundstellung heraus gehts einen schritt zur seite, nach hinten oder vorne, oder wir drehen uns um 90°. juno muss dann so schnell als möglich nachrücken.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
hmm... mein problem ist folgendes: meist macht er es richtig, das ein oder andere mal sitzt er nicht vernünftig.
das ärgert mich ein wenig,
vor allem habe ich auch den eindruck, dass wir nicht weiterkommen.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
hm... das ist jetzt aus der ferne schwer zu beurteilen...

aber kollin ist doch auch noch recht jung?! solange du nie bestätigst, wenn er krumm sitzt, müsste doch die zeit die besserung bringen!? ich glaub ein hund mit nichtmal zwei jahren muss noch nicht jedes mal perfekt sitzen... :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
kollin ist bald 19 monate.
da geb ich dir recht.
allerdings möchte ich unser "fuß" verbessern und habe mir vorgenommen, das ganze aus der grundstellung zu beginnen.
das geht ja nicht, bevor er nicht vernünftig sitzt - und das möglichst oft :)
wie habt ihr das denn gemacht?
seid ihr trotzdem schon schritte gegangen, obwohl die position nicht richtig war? also habt ihr beides unabhängig von einander trainiert?
auf eurer hp hab ich nämlich ein sehr schönes fuß gesehen :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Da ich nicht weiß, ob mein Schatzi schon wieder fleißig am Lernen ist bin ich mal so frei und antworte für ihn :wink:.

Finds auf jeden Fall sinnvoll, dass Du bei der GS ansetzen willst. Denn die ist ja der Grundbaustein fürs Fußlaufen.

Wenn Juno schief in die GS kommt gibts ein "schade" und die Übung wird abgebrochen. Auf ein neues "Fuß" hat sie eine neue Chance es richtig zu machen. Sitzt sie so wie wir es haben möchten gibts entweder c+b oder wir beginnen zu laufen und geben dann irgendwann den click.

Wir haben das Laufen aus der GS heraus aufgebaut. Deshalb haben wir auch erst mit dem Laufen angefangen, als sie die GS schon sehr sehr sicher gefunden hat. Klappts dann doch mal nicht sind wir vorgegangen wie oben beschrieben.

Und je nach Ablenkung kommt sie auch heute manchmal noch schief in die GS - dann gibts halt ein "schade" und keinen click :).

Ich denke wenn Du einfach konsequent aussortierst, also die schiefen Ausführungen nicht bestätigst, sollte sich das von allein geben.

Danke fürs Lob :blush: :lovemetoo:.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
ja, das denke ich mir auch, dass es sich von allein gibt.
aber irgendwie dauert es mir zu lange :roll:

daher war nun die überlegung, ob ich das laufen getrennt davon übe.
und in kombination erst, wenn die GS wirklich klappt.

ich werd verrückt :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 960
Mucki88 hat geschrieben:
hmm... mein problem ist folgendes: meist macht er es richtig, das ein oder andere mal sitzt er nicht vernünftig.


Was machst Du dann?

Zitat:
das ärgert mich ein wenig,


Warum?

_________________
Viele Grüße
Cindy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
yane hat geschrieben:
Mucki88 hat geschrieben:
hmm... mein problem ist folgendes: meist macht er es richtig, das ein oder andere mal sitzt er nicht vernünftig.


Was machst Du dann?

Zitat:

ich warte ab, bis er sich selbst korrigiert.
ich forme ja :)
für eine falsche ausführung gibt es keinen click.
da ich immer vor einem spiegel trainiere, kann ich also auch fast auschließen, dass ich falsch bestätige.
wenn er richtig schlimm falsch sitzt, dann gibt es auch ein "falsch"

yane hat geschrieben:
Mucki88 hat geschrieben:
das ärgert mich ein wenig,


Warum?


weil wir bei anderen sachen auch so tolle fortschritte machen ;)
was natürlich nicht heißen soll,dass ich meinem spatz gegenüber unfair werde.
es könnte eben besser sein bzw. ein bissel flotter gehen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 960
Mucki88 hat geschrieben:
ich warte ab, bis er sich selbst korrigiert.
ich forme ja :)


Ich bin jetzt mal ziemlich böse - nein Du formst nicht. Zumindest nicht so, wie Du das möchtest. Kollin kommt in GS, sitzt leicht schief, er bekommt keinen Click, rutscht etwas rum, bis er so sitzt, wie Du das möchtest, dann C&B
so zumindest verstehe ich dein Geschriebenes.

Damit trainierst Du aber nicht das, was Du möchtest. Du möchtest, dass er sofort und ohne korrigieren die korrekte GS einnimmt. Also musst Du das auch so trainieren.

Also nicht nur
Zitat:
wenn er richtig schlimm falsch sitzt, dann gibt es auch ein "falsch"
,
sondern IMMER wenn er nicht richtig sitzt, ist es falsch. Selbständiges Korrigieren gibt es nicht.
Hund hat genau eine Chance, sich richtig in GS zu setzen. Danach Abbruch und neuer Anfang - auf diese Weise formst Du eine Übung. Nicht dadurch, dass Hund sich selbständig korrigiert. Denn da "formst" Du die Korrektur mit in die Übung ein. Für deinen Hund heisst die Übung aktuell "ich setze mich irgendwie neben Frauchen und dann rutsche ich so lange rum bis sie clickt".

Du kannst richtig formen ähnlich wie es bsp fling/Hovifreund machen, indem sie Hund überhaupt keine Hilfestellung geben sondern einfach die Anforderungen je nach Kenntnisstand des Hundes immer weiter hochsetzen:
- Hund sitzt
- Hund sitzt links
- Hund sitzt links dicht am HF
- Hund sitzt links dicht am HF mit gleicher Blickrichtung .........

Aber auch hier gilt - Hund sitzt => Ergebnis ist richtig oder falsch, als entweder JA oder NEIN, aber kein JA ABER.

Zitat:
es könnte eben besser sein bzw. ein bissel flotter gehen


Dann trainiere entsprechend mit ihm - bestätige das, was für Dich JA ist, in dem Moment, in dem sein Hinterteil den Boden berührt, wenn er in GS kommt. Und hör auf, JA ABER zu bestätigen.

Ich hoffe, das war verständlich ausgedrückt.

_________________
Viele Grüße
Cindy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
verständigungsproblem :)
er bekommt keine hilfestellung.
wenn er nicht richtig sitzt, dann macht er die übung noch mal neu, er rutscht nicht in die korrekte position nach.

bei meinem "falsch"-wort habe ich manchmal den eindruck, kollin bekommt ne depression (rute hört auf zu wedeln und geht runter, ohren klappen zurück,...). ihn scheint das richtig zu treffen, wenn ich es sage.
daher bekommt er es nur für sachen zu hören, die er bereits richtig ausführen kann, ihm aber zwischendurch ein fehler passiert.
sprich: er sitzt recht nah, so dass es für mich ok ist. an der richtigen ausrichtung hapert es aber. wenn er nun 0,5 meter weit weg sitzt, dann gibt es ein "falsch". weil er das schon beherrscht.
deutlich, was ich meine?

:waving:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Offline
Rettungshund
Rettungshund
Benutzeravatar

Beiträge: 1476
Wohnort: Geilenkirchen
Der Thread ist zwar schon "uralt", hat mir aber schon ein bissel weiter geholfen.
Ich werde meinen Spiegel wieder vorkramen.
Wir haben nämlich in letzter Zeit viel und schön den Blickkontakt trainiert.
Ergebnis ist jetzt ein Hund, der in der Grundstellung sitzt oder im Fuß läuft, wie ein Handtuch kurz vorm auswringen - total in sich verdreht, weil sie mir ja in die Augen gucken möchte. :dizzy:
Rat der Trainerin war gestern, zu warten, ob sie sich selber korrigiert. Aber dann habe ich ja genau so einen Hund, wie yane ihn bei Kollin beschrieben hat = erst mal irgendwie hinsetzen und sich dann neu ausrichten. Das kann der Westi von meiner Bekannten perfekt. Der setzt sich NIE richtig hin. Für ihn ist die Übung: Poppes zurecht rücken.
Meint Ihr, ich soll das schiefe mit meinem "verkehrt" kommentieren oder einfach nur nicht clicken? Oder ist das Mentalitätssache es einzelnen Hundes?

Ah, Edit hat noch was vergessen: ist das Berühren der Hundeschulter an meinem Bein gewünscht, toleriert oder eher nicht erwünscht?

_________________
Wer Sahne will muß Kühe schütteln


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Ich würde es mittlerweile so machen, dass der Hund keinen "echten" Blickkontakt suchen muss, sondern lediglich den Kopf an sich hochhalten muss.
Dann ist die Position auch besser.

Ich persönlich möchte einen leichten Kontakt am beim haben. Das trainiere ich ja auch so. Man muss aber dann darauf hinarbeiten dass das nicht in bedrängen übergeht, sonst sind definitiv Punkte weg.

Zum Thema dem Hund sagen dass er was falsch macht: wenn Dr Hund damit zurecht kommt, kann man damit durchaus schneller weiter kommen. Es gibt Hunde, die vertragen das nicht.
Das musst du selbst beurteilen


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "GRUNDSTELLUNG" richtig finden
Beitrag
Offline
Blindenführhund
Blindenführhund

Beiträge: 960
@Neufi Hope

Die meisten Richter in D ziehen inzwischen Punkte wenn der Hund das Bein tatsächlich berührt - Bedrängen des HF.

Als ich mit Yanta für Obi angefangen habe zu trainieren lautete die allgemeine Einstellung "zwischen Hund und HF darf kein Lichtstrahl mehr durchgehen, sonst ist der Hund zu weit weg".
Yanta lief mit der Schulter an meinem Bein und mit dem Kopf auf meinem Oberschenkel liegend - hat nie ein Richter als Bedrängen gezogen. In den letzten Jahren dagegen wird deutlich vermehrt gezogen, selbst bei weit weniger "Körperkontakt" als Yanta ihrerzeit zeigte.

Wenn dein Hund nicht gleich völlig gefrustet zusammenbricht, wenn er ein "Verkehrt"-Signal erhält, würde ich das durchaus nehmen. Sollte allerdings ein neutrales Signal sein, kein Signal der Marke "böser Hund, jetzt fällt Dir gleich der Himmel auf den Kopf".

Und - ich würde wie Frederike - heute nicht mehr Blickkontakt ins Gesicht trainieren. Problem dabei ist, der Hund kann dann gar nicht mehr gerade gehen. Besser gesagt, die meisten Hunde können das nicht mehr - einfach weil sie zu verdreht laufen und nicht in der Lage sind, dann noch mit dem Körper gerade zu bleiben, wenn sich der Kopf vorne dreht.

_________________
Viele Grüße
Cindy


Nach oben
 Profil  
 
Anzeige
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist im Hundeforum online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Das könnte Dich auch interessieren

Impressum | Datenschutzerklärung | Hundund.de großes Hundeforum für Hundehalter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und alle, die sich für Hunde interessieren! Tipps zur Erziehung von Hundewelpen, die richtige Wahl beim Hundefutter u.v.m
Powered by phpBB. Deutsche Übersetzung durch phpBB.de