Beitrag Vox..Rottiwelpe!

Rottweiler Metzgerhund
Benutzeravatar
AsiaPL
Junghund
Junghund
Beiträge: 80
Registriert: 7. Aug 2008, 23:34
Wohnort: Göttingen

Beitrag Vox..Rottiwelpe!

Beitrag von AsiaPL »

Hallo liebe Rottifans,

bin ganz traurig..hab heute einen Beitrag bei Menschen, Tiere und Doktoren auf Vox gesehen :cry:
Da war ein Fall von einem kleinem 6 Wochen altem Rotti, der Anemi hatte und nach 3 Tagen Untersuchung gestorben ist :???:
Die Dame die den Hund gekauft hat muss wohl einen Dachschaden gehabt haben!
1. Wie kann man nur zulassen das ein Welpe mit 6 Wochen von seiner Mutter weg gerissen wird?
2. Im Internet versteigert???? :headtowall: :redcard:
3. Nicht geimpft, nicht entwurmt..und ohne jegliche Auskunft der Elterntiere geschweige denn Papiere.

mann o mann..sowas sollte meiner Meinung nach nicht zugelassen werden...so eine Sch**** aber auch! Hab ganz dolle geweint! :cry:
Gleich meinen Rotti geknuddelt :lovemetoo:

Findet ihr sowas nicht schlimm...das arme Tierchen... :(

Naja...wollte mal meinen Frust rauslassen :wink:

Lg Asia :waving:

Raven

Re: Beitrag Vox..Rottiwelpe!

Beitrag von Raven »

AsiaPL hat geschrieben:Findet ihr sowas nicht schlimm...das arme Tierchen... :(


Ganz ehrlich? Kupieren finde ich mindestens genauso schlimm.

Benutzeravatar
Alveradis
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1403
Registriert: 23. Jul 2006, 12:43
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Whippet, LHW-Whippet-Barsoi-Mix
Mein(e) Hund(e): Hippie, Moonlight
Wohnort: Am Arsch der Welt
Kontaktdaten:

Beitrag von Alveradis »

Huhu,

ich denke mal, jeder normaldenkende Mensch findet das schlimm.... aber da ist einmal das Unwissen und zum anderen die Geiz-ist-Geil-Einstellung.

Vor einiger Zeit haben wir beim TA auch ein junges Paar mit einem kleinen Boxer gesehen.... der Welpe sah nicht nach 8 Wochen aus und sah einfach nur erbärnlich aus.... ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass er heute noch lebt.

Tja, gegen sowas kann man leider nicht viel machen....

Vor ein paar Tagen kam ich auch mit der Mutter meines Freundes ins Gespräch.... Lou kam mit 8 Wochen vom Vermehrer.... war immerhin entwurmt und hatte die erste Impfung und hat 350 Euro gekostet. Ich meinte so, die papiere seien eh nix wert, blablabla... und da meinte sie, doch, imnmerhin sei der Züchter ja im Verein und da müsse er ja was ganz tolles sein. Sie konnten sich damals übrigens aussuchen, ob sie die Papiere für 100 Euro oder so mitnehmen oder nicht. Wurden nicht mitgenommen. Über den Züchter findet man so gar nix im Inet, weiß also auch nicht, was das für ein Verein sein sollte.
Aber ich glaube, ihnen wär auch nicht aufgefallen, ob der Hund 6 oder 8 Wochen alt ist.... und 350 Euro ist ein ganz normaler Preis für einen Hund....
Naja, egal. Lou wird jetzt die Tage 4 Jahre alt und hat außer mit den Analdrüsen keine Probleme. Und nur weil er keine Papiere hat, hab ich ihn ja nicht weniger lieb....

LG
Alveradis

AngieChery

Beitrag von AngieChery »

Vorweg: der Hund tut mir leid, wieder eines von Millionen von Tieren, das wegen der Dummheit und der Gier der Menschen leiden musste.

Wer mir gar nicht leid tut, ist die Besitzerin. Wer einen Welpen vom Vermehrer kauft, der erst 6 Wochen alt ist, diesen dann auch noch im Internet ersteigert für billiges Geld, der studiert in meinen Augen nicht für 5 Cents.

Das hat gar nichts zu tun mit der Diskussion "ein Hund mit Papieren ist mehr Wert" oder so ein Stuss. Es hat zu tun damit, dass die "Geiz-ist-geil"-Mentalität bei Lebewesen NICHT angewandt werden sollte.

viv
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 20
Registriert: 7. Apr 2006, 13:22
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Petit Basset Griffon Vendeen
Mein(e) Hund(e): Paula und immer im Herzen dabei Theo und Vito
Wohnort: Wandlitz
Kontaktdaten:

Beitrag von viv »

AngieChery hat geschrieben:Vorweg: der Hund tut mir leid, wieder eines von Millionen von Tieren, das wegen der Dummheit und der Gier der Menschen leiden musste.

Wer mir gar nicht leid tut, ist die Besitzerin. Wer einen Welpen vom Vermehrer kauft, der erst 6 Wochen alt ist, diesen dann auch noch im Internet ersteigert für billiges Geld, der studiert in meinen Augen nicht für 5 Cents.

Das hat gar nichts zu tun mit der Diskussion "ein Hund mit Papieren ist mehr Wert" oder so ein Stuss. Es hat zu tun damit, dass die "Geiz-ist-geil"-Mentalität bei Lebewesen NICHT angewandt werden sollte.


Ja, da kann ich nur voll zustimmen.

Was mich aber noch viel mehr gestört hat, es wurde an KEINER Stelle mal gesagt, dass das lt. TSchG eigentlich gar nicht erlaubt ist, einen 6-Wochen alten Welpen zu verkaufen. DA hätte ich ein wenig mehr erwartet. Auch von der Tierärztin oder dem Kommentar. Aber so wurde es als selbstverständlich gegeben hingenommen, dass dieser viel zu junge Welpe abgegeben wurde.

So viele Leute sehen die Sendung, ein bißchen Information hätte dort nicht geschadet.

Dass der Welpe mir sehr leid tut, brauche ich wohl nicht zu sagen.

LG VIvian

Benutzeravatar
AsiaPL
Junghund
Junghund
Beiträge: 80
Registriert: 7. Aug 2008, 23:34
Wohnort: Göttingen

Beitrag von AsiaPL »

Meiner ist auch ohne Papiere...finde ich auch nicht schlimm...aber er war wenigstens geimpft entwurmt und gechipt..also das kann man mindestens verlangen!
Ganz ehrlich? Kupieren finde ich mindestens genauso schlimm.


Ja find ich auch schlimm, aber du brauchst nicht jedesmal auf der Sache rumhacken..nur weil ich einen kupierten Rotti habe, hat sich so ergeben! Habe dabei vielleicht auch einen "kleinen"Fehlkauf gemacht (lieb ihn trotzdem)aber er ist nicht krank oder sonstiges wie der arme Rotti im Beitrag..habe meinen mit 9 Wochen bekommen..hmm! Will jetzt auch nicht wieder darüber diskutieren das mein Hund kupiert ist!

:waving:

AngieChery

Beitrag von AngieChery »

Nur dass Impfungen, Entwurmen und ein Chip bei genetischen Fehlern auch nichts mehr hilft und kupieren verboten ist.

Bei uns in der Schweiz können kupierte Hunde übrigens eingezogen werden, wenn sie kupiert wurden nach dem Datum ab dem das Kupieren verboten wurde. Es sei denn man hat ein Gutachten vom TA (zB wegen eines Unfalls Rute kupiert).

Man munkelt, es gebe Leute, die zB mittels Autotüren nachhelfen, den "Unfall" vorzutäuschen um ein Gutachten zu erhalten.

:redcard:

Aber eben, ich habe schon mindestens ein Dutzend mal geschrieben, was ich davon halte, Hunde vom Vermehrer zu kaufen und was das kupieren betrifft. Absolutes NO GO!

Benutzeravatar
AsiaPL
Junghund
Junghund
Beiträge: 80
Registriert: 7. Aug 2008, 23:34
Wohnort: Göttingen

Beitrag von AsiaPL »

Das dein Hund geimpft war ist aber auch das einzig gute daran, ansonsten hast du auch nicht verantwortungsbewußt gehandelt und kannst nicht mit dem Finger auf andere zeigen.


Ich habe beide Elternteile kennen lernen dürfen...die haben mir auch Berichte vom TA gezeigt...bezüglich HD ect.

Ich zeige mit dem Finger nicht auf andere, die Frau war auch garnicht gemeint sondern die, die den Hund in so einem Zustand verkauft haben!

Nur dass Impfungen, Entwurmen und ein Chip bei genetischen Fehlern auch nichts mehr hilft und kupieren verboten ist.


Ja nochmal...ich weiss es!!!

Man munkelt, es gebe Leute, die zB mittels Autotüren nachhelfen, den "Unfall" vorzutäuschen um ein Gutachten zu erhalten.


:shock: Sowas ist echt schlimm...hmm...der "Züchter" hatte die alle selber kupiert! Komisch das sowas in Deutschland passiert..aber jeder immer nur sagt das es in Osteuropa üblich ist! :???:

Ich finde es echt schlimm mich hier andauernd rechtfertigen zu müssen, ich versuche jedesmal ein anderes Thema anzusprechen und jedesmal werd ich daran erinnert das mein Hund kupiert ist...der kleine kann nichts dafür...und es war mein erster Rotti wo ich mir nix bei gedacht hatte ob er kupiert ist oder nicht! JAAAAAA..mein Fehler habe einem Vermehrer einen Welpen abgekauft! Er kriegt bei uns trotzdem das aller beste... :lovemetoo:

Könnt ihr mich denn nicht ein wenig verstehen? Ihr macht es mir auch nicht leichter...andauernd werde ich angesprochen das mein Hund ein "Kampfhund" sei und das er kupiert ist... :redcard:

LG Asia

Raven

Beitrag von Raven »

AsiaPL hat geschrieben:Könnt ihr mich denn nicht ein wenig verstehen?


Nicht im Geringsten - ich finde, Du zeigst ja auch kaum Einsicht. Ein 'kleiner' Fehlkauf? Kupieren ist in Deutschland genauso illegal wie einen Welpen mit 6 Wochen abzugeben.

Und noch einmal - nur weil die Eltern 'gesund' sind, heisst das noch lange nicht, dass es die Welpen auch sind. Hier ein paar Rottweiler-typische Krankheiten:

krankhafte Herzvenenverengung, degenerativer Kreuzbandriss, degenerative Rückenmarksentzündung, Ellbogengelenksdysplasie, Hüftgelenksdysplasie (HD), Schilddrüsenunterfunktion, Osteochondrose, Kartagener Syndrom


([Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen] )

Ich wette, da ist die eine oder andere dabei, die sich von Grosseltern auf Enkel uebertraegt. Aber hauptsache die Eltern sind gesund.

Nein, ich glaube nicht, dass Du die richtige Person bist, um auf Vermehrer zu schimpfen. :no:

Benutzeravatar
AsiaPL
Junghund
Junghund
Beiträge: 80
Registriert: 7. Aug 2008, 23:34
Wohnort: Göttingen

Beitrag von AsiaPL »

:angry: Meinst du?
Was ist mit den Hunden aus dem Tierheim...einige kaufen einen Hund aus dem Tierheim, da weiss man auch nicht was die Elterntiere oder die andere Generation hatte! Da gibt dir auch keiner die Garantie das der Hund gesund ist! Und soll man deswegen jetzt keinen Hund aus dem Tierheim "retten"?
Logik ne? :wink:

Immer dieses Diskutieren...sei doch froh das dein Hund nix hat...was man auch niemals wissen wird!!! :headtowall: denn scheiß egal ob die Generationen davor niemals was hatten, ein Hund kann immer krank werden genauso wie wir Menschen auch!
Kannst du mir denn die Garantie geben, wenn ich einen Hund kaufe mit Papieren...alle Gesund...lt. Papieren, das mein Hund niemals die typischen Krankheiten kriegt? NEIN! :angry:

Raven

Beitrag von Raven »

1) Vom Kauf eines Tierheimhundes profitiert kein Vermehrer. Und das ist der Hauptpunkt.

2) Es gibt keine Garantie auch nicht mit Papieren. Aber serioese Zuechter halten das Gesundheitsrisiko so klein wie moeglich. Unserioese nicht.

Ja. Logik.

Benutzeravatar
Cavalierin
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3690
Registriert: 3. Okt 2007, 21:53
Hunderasse: Rough Collie, Medium Poodle
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Cavalierin »

Ich finde es ehrlich gesagt auch blöd, jetzt hier so eine Diskussion über Asiapl entstehen zu lassen.

Sie kennt sicherlich eure Meinung.

Eins nur zu Asiapl: Ob ich ein Tierheim oder einen Vermehrer unterstütze ist schon ein Unterschied. Da liegt auch die Logik in dem ganzen.

Zu dem Thema an sich: Dass es Leute gibt die bei Vermehrern Hunde kaufen oder gar ersteigern (!) finde ich zum Kotzen. Dass VOX da nichtmal ein bißchen Aufklärungsarbeit leistet, finde ich noch viel schlimmer.

Raven

Beitrag von Raven »

Cavalierin hat geschrieben:Ich finde es ehrlich gesagt auch blöd, jetzt hier so eine Diskussion über Asiapl entstehen zu lassen.

Sie kennt sicherlich eure Meinung.


Mit dem Finger auf andere zeigen aber selber ebenfalls Illegales zu unterstuetzen, finde ich nicht ok.

Benutzeravatar
Cavalierin
Leitwolf
Leitwolf
Beiträge: 3690
Registriert: 3. Okt 2007, 21:53
Hunderasse: Rough Collie, Medium Poodle
Wohnort: Nordhessen

Beitrag von Cavalierin »

Raven hat geschrieben:
Cavalierin hat geschrieben:Ich finde es ehrlich gesagt auch blöd, jetzt hier so eine Diskussion über Asiapl entstehen zu lassen.

Sie kennt sicherlich eure Meinung.


Mit dem Finger auf andere zeigen aber selber ebenfalls Illegales zu unterstuetzen, finde ich nicht ok.


das mag sein, aber anscheinend wurde darüber ja schon diskutiert. Dann kann man sich auch seinen Teil denken oder eine kurze Anmerkung höchstens geben. Habe ich auch getan. Man kann versuchen sich zu beherrschen und beim Thema zu bleiben.

Raven

Beitrag von Raven »

Gehoert meiner Meinung nach zum Thema, wenn die Frage war, ob ich sowas nicht schlimm faende.

Antworten

Zurück zu „Rottweiler“