Auslastung

Rottweiler Metzgerhund
Antworten
Eumel
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 9
Registriert: 28. Jul 2007, 02:27

Auslastung

Beitrag von Eumel »

Hallo,

Mich würde es interessieren, was ihr mit euren Rottis so macht. Vor allem, ob der Rotti ein eher gemütlicher Hund ist, oder ob man ihn auch sportlich erziehen kann. Das "gemütliche" Wesen ist mir ja total sympathisch, aber kann man den Rotti auch mitnehmen zum Radfahren oder Joggen?
Und wie sieht die Kopfarbeit bei einem Rotti aus?

Freu mich, wenn jemand antwortet:)

Cattle Dog Power
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 207
Registriert: 22. Okt 2007, 12:36
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Schäferhund-Dobermann-Mischling
Mein(e) Hund(e): Ellaria
Wohnort: Würzburg

Re: Auslastung

Beitrag von Cattle Dog Power »

ich habe zwar keinen Rotti, finde die aber sehr tolle Hunde :lovemetoo:
einen Rotti im Mantrailing könnte ich mir auch ganz gut vorstellen als Kopfarbeit.
Ich glaube schon, dass man ihn, genau wie jeden anderen Hund in der größe, zu allem möglichen mitnehmen kann (radfahren, joggen etc.), wenn man ihm das richtig anerzieht/antrainiert. aber ich hab da ja leider keine erfahrung. ist nur meine meinung ^^ ich lasse mich aber auch vom gegenteil überzeugen, wenn's das gibt!

Flummi

Re: Auslastung

Beitrag von Flummi »

Hallöchen :)

Meine Rottihündin läuft für ihr Leben gerne am Fahrrad. Früher machten wir 15-20km, heute nur noch kurze Strecken und das auch seeeeeehr gemütlich, sie ist immerhin schon 12.

Und mit nem Rotti kann man alles mögliche anstellen, ich finde, das sind sehr lernfreudige Hunde.

Mein Mädel hat mehrfach die Begleithundeprüfung gemacht, hat die (damals) SchH III Ausbildung und ist ein Agility-Genie ;) Ok, heute nicht mehr, heute ist sie von der gemütlichen Sorte :wink: Ich gehe heute noch ab und zu mit ihr ins Fährten, lasse sie beim Spaziergang die Kinder suchen, über Holzstapel hüpfen, kurz wir treiben allerhand Unsinn mit ihr :wink:

Wichtig ist allerdings, dass du den Rotti (wie jeden anderen Hund auch) langsam ans Radfahren gewöhnst. Anfangs nicht zu weit, sonst besteht die Gefahr, dass er sich die Ballen aufläuft. Ausserdem ist ein Rotti erst mit ca. 2 Jahren ausgewachsen, also vorher bloss nicht übertreiben :) Anfangen würd ich auch nicht unter 1einhalb und nur nach erfolgtem HD und ED-Röntgen.

Grüssle
Flummi

Ginni
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 289
Registriert: 21. Mai 2009, 18:17
Wohnort: Hannover

Re: Auslastung

Beitrag von Ginni »

Hallo,

prinzipiell sind Rottweiler sehr vielseitig einsetzbar. Je nach körperlicher und geistiger Eignung kann man sie im VPG Bereich, Mantrailing, ZOS, Obedience, TrickDogging, Agility, DogDance, THS oder auch als Rettungshund führen. Natürlich eignen sich Rottweiler auch fürs Joggen oder Radfahren. Ein Rottweiler aus einer Leistungszucht sollte jedoch schon eine anspruchsvollere Aufgabe erhalten, die ihn nicht nur physisch fordert, sondern auch geistig auslastet.

Meiner vorigen Rottweilerhündin habe ich im sehr hohen Alter noch viel beibringen können. Meine jetzige Hündin lernt rasant und ist sehr arbeitswillig - laste ich sie nicht aus, habe ich ein "kleines" Problem :)

Airemali

Re: Auslastung

Beitrag von Airemali »

Ginni hat geschrieben:Hallo,

prinzipiell sind Rottweiler sehr vielseitig einsetzbar. Je nach körperlicher und geistiger Eignung kann man sie im VPG Bereich, Mantrailing, ZOS, Obedience, TrickDogging, Agility, DogDance, THS oder auch als Rettungshund führen. Natürlich eignen sich Rottweiler auch fürs Joggen oder Radfahren. Ein Rottweiler aus einer Leistungszucht sollte jedoch schon eine anspruchsvollere Aufgabe erhalten, die ihn nicht nur physisch fordert, sondern auch geistig auslastet.

Meiner vorigen Rottweilerhündin habe ich im sehr hohen Alter noch viel beibringen können. Meine jetzige Hündin lernt rasant und ist sehr arbeitswillig - laste ich sie nicht aus, habe ich ein "kleines" Problem :)


... ja ZOS bei Rottis ist echt ein Spassfaktor - wenn sich ein geballtes Muskelpaket nach dem Abklicken in Bewegung setzt und die Beißwurst holt! :D

Antworten

Zurück zu „Rottweiler“