Brösel sagt hallo!

English Beagle, Kerry-Beagle
Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Brösel sagt hallo!

Beitrag von birdie »

Hallo!

Seit etwas mehr als einem Monat begleitet mich mein kleiner Brösel, und ich möchte ihn nicht mehr missen. Um mein Glück mit anderen Beagle-Fans zu teilen, kommen hier ein paar Fotos...

Der erste Abend bei uns
Bild

Bild

So ein junges Hundeleben ist echt anstrengend....
Bild

Ich bin eine Prinzessin! Moment mal, bin ich nicht eigentlich ein Junge?? *nachschau*
Bild

Ihr seid mir ja alle zu blöd...
Bild

Ich liege immer...
Bild

...und überall
Bild

Die interessantesten Dinge sind dort, wo man so schwer rankommt
Bild

Wolltest du irgendwas von mir?
Bild

Kleines Baby, muss noch viel schlafen...
Bild

Am See, da ist es schön... aber das Wasser mag ich noch nicht wirklich
Bild
Bild

Die coole Hundecouch
Bild

Beim Spielen mit Frauchen
Bild

Benutzeravatar
ayumi2
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 46
Registriert: 21. Mai 2006, 16:16

Beitrag von ayumi2 »

Hallo,

und Herzlich Willkommen hier im Forum. Da hast Du ja ein richtig Süsses Kerlchen erwischt. Die Bilder sind echt knuffig.

Viel Spass mit dem Zwerg und gute Nerven bei der Erziehung :lol:.

LG Simone

Anonymous

Beitrag von Anonymous »

Herzlich Willkommen,
schön dass du her gefunden hast.
Der is ja süüß der kleine Brösel :lovemetoo:
Ich wünsch dir hier ganz viel Spaß und viel Erfolg mit deinem kleinen Racker.

LG Charline

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Juhuu, ich hab Antworten gekriegt!

Hatte schon gefürchtet, dass hier im Beagle-Unterforum nichts mehr los ist, da der letzte Beitrag auch schon ne Weile her ist.

Bisher muss ich sagen ist unser Brösel ein ganz Braver. Klar, er überlegt immer ne Weile bevor er herkommt oder einen Befehl ausführt, aber er macht es eigentlich immer. Und wenn ers mal gleich macht, wird er natürlich ganz arg gelobt. Im Park können wir ihn schon kurzzeitig ohne Leine gehen lassen, solange keine anderen Hunde zu sehen sind. Und wenn er dann mal spielt braucht man auch keine Angst zu haben, dass er wegläuft, denn dann rennen sie eh nur im Kreis.

VOr ein paar Tagen hatten wir ein super Erfolgserlebnis:
Ich war morgens mit ihm unterwegs in einem kleinen Wäldchen bei uns. Es gibt ne kleine Brücke, und auf den weg dazu sieht man schon länger. Ich entdecke den anderen Hund natürlich viel früher als er, denn ich achte sehr genau ob da wo ein anderes Tier ist, zu dem er hinlaufen könnte. Nach einer Zeit hat auch Brösel den AmStaff entdeckt, läuft ein paar Schritte, bleibt stehen, schaut sich zu mir um, ich gehe normal weiter. Er rüber zur Brücke (war nur mehr ein paar Meter entfernt), steht am einen Ende, starrt den anderen hund an. Dreht sich zu mir um, schaut wieder den hund an. Dreht sich nochmal zu mir um wie um zu fragen "Darf ich spielen?" und nachdem ich ihn nicht zu mir gerufen habe, ist er los.
Das war so richtig cool, denn sonst ist er immer sofort losgedüst, wenn er einen anderen Hund gesehen hat. Und hat überhaupt nicht mehr gehört. Aber diesmal hat er abgewartet, und er ist dann auch wieder hergekommen, als ich ihn gerufen habe, weil der andere Hund war nicht wirklich glücklich mit dem kleinen Energiebündel.

Gestern hab ich mir ein Buch zum Fährten bestellt, damit werden wir bald mal anfangen. Ich glaube das wird ihm viel Spaß machen und ihn ein wenig mehr auslasten!

FuchsH
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 404
Registriert: 23. Jun 2004, 13:53
Wohnort: Erfurt

Beitrag von FuchsH »

Hallo,

Der ist ja wirklich süß! Wo habt ihr ihn her und wie alt ist er?


Gestern hab ich mir ein Buch zum Fährten bestellt, damit werden wir bald mal anfangen. Ich glaube das wird ihm viel Spaß machen und ihn ein wenig mehr auslasten!


Das finde ich wirklich toll. Es gibt ja einige Beaglebesitzer, die nicht mal wissen, daß ein Beagle so was braucht, um richtige ausgelastet zu sein.

Ich würde dir auch das Buch "Antijagdtraining" von Pia Gröning ans Herz legen. Für einen Beaglebesitzer ist es m.M.n. ein absolutes Muß. Auch wenn dein Hund doch keinen Jagdtrieb entwickeln sollte (was sehr unwahrscheinlich ist), erklärt das Buch sehr Beaglegerechte erziehungsmethoden mit dem ich sehr gute Erfolge erzielt habe. Unser Monty war ein richtiger Teufel bevor ich das Buch gekauft habe. Er hat trotz sehr viel Erziehungsarbeit von meiner Seite aus kaum auf mich geachtet draußen und wollte ständig abhauen damit er jagen konnte. Nach 3 Monate intensivem Antijagdtraining (was sehr anstrengend aber auf jeden Fall die ganze Arbeit Wert war) hört er wie ein Traum. Ich kann ihn sogar in manchen Gebieten ganz ohne Leine laufen lassen, ohne das ich mir Sorgen machen muß, daß er nicht mehr da ist, wenn ich nach ihn schaue.

Und das Beste ist daß Monty gelernt hat, sich selber besser im Griff zu haben. Auch wenn er mal einen Spur hinterher gehen sollte (was ich auch fördere, wenn er an der Leine ist), kriegt er sich danach sehr schnell wieder ein, so daß ich ihn ohne großes Risiko sogar wieder von der Leine abmachen könnte.

Tja, wie du sehen kannst finde ich das Buch toll. Es ist auf jeden Fall die 20 Euro Wert.

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Auch wenn ich mich damit hier vielleicht in die Nesseln setze, Antijagdtraining wollen wir nicht machen... eher im Gegenteil, wenn er dann mal gut erzogen ist. Ein sehr guter Freund von uns hat nen eigenen Forst und würde ihn mit in den Wald und auf die Jagd nehmen. Da er selbst keinen Hund mehr hat und auch nicht die Zeit hat, sich einen neuen zu holen und zu erziehen, ist diese meiner Meinung nach eine gute Lösung für beide Seiten. Unser Hund kann sich austoben und ihm ist auch geholfen. Und wenn Brösel ausgelastet ist wird er in Alltagssituationen ausgeglichener reagieren und nicht alles jagen wollen (hab ich auch in nem Jagdhundeforum gelesen dass die Hunde dann im Alltag ruhiger sind wenn sie ab und an die Möglichkeit haben, ihrem Trieb nachzugehen).

Geholt haben wir ihn von ner Züchterin/Händlerin/Frau mit Hundepension in Niederösterreich. Er war nicht direkt von ihr, sondern angeblich aus ner Zucht im Burgenland mit neun Welpen. Deshalb auch ohne PApiere. Aber das ist mir ohnehin nicht wichtig, ob er jetzt Papiere hat oder nicht.

Brösel ist am 29.12.2006 geboren, jetzt also fünfeinhalb Monate alt.

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Ooohhh ich muss noch schnell erzählen, wie klug mein Hund ist... :wink:

Seit mehreren Tagen gebe ich ihm seine Leckerli immer in einem Schuhkarton, wo er zuerst den Karton aufmachen muss, um was zu kriegen. Bisher hat er immer den ganzen Karton umgekippt sodass der Deckel runtergefallen war, aber heute ist er gezielt hin, hat den Deckel an einer Seite mit den Zähnen gepackt und abgenommen! Ohne dass der restliche Karton irgendwie umgekippt oder gerutscht wäre.... :goldcup:

Jetzt müssen wir uns was Neues überlegen, denn der Schuhkarton ist offensichtlich gelöst und wird langweilig.... :lol:

Benutzeravatar
Alveradis
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1403
Registriert: 23. Jul 2006, 12:43
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Langhaar Whippet, LHW-Whippet-Barsoi-Mix
Mein(e) Hund(e): Hippie, Moonlight
Wohnort: Am Arsch der Welt
Kontaktdaten:

Beitrag von Alveradis »

Brösel ist richtig süß... und die Fotos total klasse.

Und wenn er ab und an mit auf die Jagd geht, find ich das nicht schlecht.
Lou war das erste mal mit, da war er 6 Monate, jetzt wird er im September 3 Jahre...
Allgemein heißt es, mit etwa 9 Monaten setzt der Jagdtrieb ein (letztendlich ist es aber von Hund zu Hund unterschiedlich)

Das mit dem Karton ist nicht schlecht, würde es aber trotzdem noch weiter versuchen, vielleicht war es ja ein einmaliger Glückstreffer....

Wir haben vor einigen Monaten so einen großen Plastewurfel geholt.... er hat eine Öffnung und drin ist ein Gewinde... Leckerlie rein und der Hund muss den Würfel eine Weile drehen, bis ein Leckerlie rauskommt.... Lou findet das nicht schlecht.

Wünsch dir auf alle Fälle noch viel Spaß mit dem kleinen Kerl.

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

So, jetzt gibts auch ein eigenes Fototagebuch in der Bildersektion. Damit alle mitschauen können... :wink:

Gestern hat Brösel den Ventilator kennengelernt. Ein gaaaanz fürchterliches Ding! Weggeduckt, Angst. Ich bin normal vor dem Ventilator am Boden sitzengeblieben, hab ihn zu mir gerufen, vorsichtig hat er sich dann getraut. Ich hab ihn gestreichelt und ihm gut zugeredet, er kam immer näher. Dann schaut er mich an, macht nen Schritt zur Seite sodass er ganz nah an mich gekuschelt ist, setzt sich hin und genießt den Lufthauch.... er ist sooo niedlich!!!! Und da hat man gemerkt, dass er mir vertraut. Ein schönes Gefühl!

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Irgendwie funktioniert meine Signatur nicht mehr.... Mist!

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Und jetzt ist sie wieder da... das soll mal einer verstehen....

Naja, whatever....

unser letzter Beitrag ist ja auch schon eine Weile her... Heute habe ich ihm drei Fährten-Abgänge gelegt und er hat sie innerhalb von einer Minute oder so abgegrast. Aber offensichtlich dürfte es doch anstrengend gewesen sein, denn seitdem marschiert er wenig durch die Wohnung und liegt viel lieber in seinem Körbchen und schläft.

Ich hab beschlossen, dass ich auch ein paar Tricks mit ihm machen möchte, zur geistigen Auslastung. Weil es bei uns schon ein bisschen umständlich ist, Fährten zu legen, wir haben zwar den Park direkt gegenüber, aber rübergehen, Fährte legen, tausend mal erklären was man da macht und wieso man Leckerli auf die Wiese schmeißt, das, was die anderen Hunde wegfressen wieder nachlegen, den Hund holen und dann erkennen, dass die Leute kreuz und quer über die Fährte gelatscht sind, sich über das Futter aufregen, das könnten ja Giftköder sein, nur noch ein Rest Leckerli vorhanden ist weil Hunde und anderes Getier es weggeschnappt haben... nein, das haut irgendwie nicht hin. Also müssen wir extra rausfahren irgendwohin um das zu machen, und das ist schon ein wenig umständlich sodass es nicht jeden Tag funktionieren wird. Also hab ich bei Amazon gleich ein Buch bestellt und werde nächste Woche anfangen, ein paar Tricks zu üben. "Dreh dich" üben wir schon mit Handzeichen und Leckerli. Ich freu mich schon total drüber, ich denke Brösel wird das total schnell lernen.

Nen Clicker werd ich mir auch zulegen; nachdem ich mich ein wenig in die Materie eingelesen hab klingt das auch total cool, weil er da ja selbst kreativ sein kann und sich die Sachen selbst erarbeitet. Bin schon gespannt, was er mir dann alles anbieten wird! :lol:

Brösel bei seiner Lieblingstätigkeit: Unsichtbaren Spuren im Wald folgen....
Bild
Zuletzt geändert von birdie am 30. Jun 2007, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.

BeagleMary

Beitrag von BeagleMary »

Also ich seh deine Signatur perfekt :thumbsup:

Nur ein kleiner Tipp: Wenn der Hund Angst hat sollte man ihn nicht durch streicheln noch darin bestärken :wink:

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Hi Mary!

Ja, das hab ich inzwischen auch schon gelesen. Ich glaub ich hab ihn halt gestreichelt, wie er ganz mutig hergekommen ist um zu schauen, was das ist. Also nicht direkt die Angst bestärkt... wie auch immer, mittlerweile liebt er den Ventilator und liegt am liebsten direkt davor, wenn es so heiß ist! :wink:

BeagleMary

Beitrag von BeagleMary »

Is ja auch schlau der kleine :lol:
Wir haben unseren Ventilator noch nicht wieder aufgestellt... das Wetter is ja nich gerade das beste :angry:

Benutzeravatar
birdie
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 31
Registriert: 11. Jun 2007, 15:04
Wohnort: Wien

Beitrag von birdie »

Bei uns ist der Venti momentan auch nicht eingeschaltet, aber vor etwas mehr als ner Woche war es dermaßen heiß, dass es nicht auszuhalten war. Jetzt ist es eher so... grad angenehm, aber so dass man es aushält wenn man einfach nur die Fenster aufmacht. :wink:

Antworten

Zurück zu „Beagle“