Extremr Haarausfall

Antworten
Philo

Extremr Haarausfall

Beitrag von Philo »

Unser Malamute hat seit einer Woche extremen Haarausfall. Er verliet sein Unterfell Büschelweise. Erst an den Hinterläufen, jetzt fängt es langsam am Rücken an.
Wir leben in der Schweiz, im Engadin und haben dieses Jahr ein sehr starken Winter, heisst viel Schnee aber vor allem extreme Minusgrade.
Jack ist 9 Monate, hat es damit zu tun? Unser Grosses ist 14 Monate und bei ihm ist es zwar auch schlimmer als die letzte Monate aber bei Weitem nicht s schlimm. Sonst sind beide die normalen zwei Monster :wink:
Danke für Tipps

Benutzeravatar
termite
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 8657
Registriert: 3. Sep 2008, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von termite »

das hat mit dem alter nichts zu tun.hat sich etwas bei den lebensbedingungen geändert?neues umfeld, neues futter, ... ?

Philo

Beitrag von Philo »

Nein nichts. Vor 3 Monaten kam zwar unser Grosser hinzu, aber eben vor 3 Monaten. Er ist sonst auch quietsch fidel und liebt die Kälte da draussen.
Futter haben wir auch nicht umgestellt, da er von klein an seltn festen Kot hat.

Benutzeravatar
termite
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 8657
Registriert: 3. Sep 2008, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von termite »

hmm...dann würd ich dieses problem deinem TA erläutern.dann kann er schauen ob es was organisches ist.wenn nicht fällt mir spontan eine unverträglichkeit ein.was fütterst du (auch welche leckerlis) ?

elsebaer

Beitrag von elsebaer »

Für mich klingt das absolut nicht besorgniserregend. Unser Malamute verliert auch mal mehr, mal weniger strak die Unterwolle. Bei Nanook (wenn sie gerade im Fellwechsel ist) hat man oft die ganze Hand voller Haare, wenn man nur sacht übers Fell streift.
Da die Malamutes Schlittenhunde sind, haben sie extremst viel Unterwolle und schmeißen die natürlich ab.
Regelmäßig kräftig durchbürsten, dann sollte sich das schnell wieder haben. Als Nanook jünger war, ging das mit dem Fellwechsel auch viel schneller. Jetzt, mit 13 Jahren, kann sich das schon mal über 2-3 Monate hinziehen.

lg

elsebaer

Antworten

Zurück zu „Alaskan Malamute“