Bitte um Hilfe :(

Mittelschlagpinscher, Zwergpinscher
Antworten
Styx

Bitte um Hilfe :(

Beitrag von Styx »

Im Dezember 2008 habt meine Schwester einen Zwegpinscher das Leben gerettet...der "Züchter"meinte wohl, da er der letztevon dem Wurf sei und somit nich als reinrassiger Hund gilt hätte er "keine Verwendung" für ihn...so landete der kleine süße Kerl bei mir :)

Vor einer Wochen dann entdeckte ich auf seinem Kopf einen kleinen lichten "Kreis" ich dachte das Fell färbt sich...als er begann an der Stelle
Haar zu verlieren ging ich natürlich zum Tierarzt..er nahm eine Hautprobe und behandelte ihn vorläufig auf Milben und andere Parasieten.
Einer Woche später der Kontrolltermin...die kahle Stelle wurde immer schlimmer...nach der erneuten Untersuchung der etwas verzweifelte Gesichtsausdruck des Arztes..
Es sei wohl eine Milbenart die eine Antibiotika-Therapie über Monate vorraussetzt..da er sich nich sicher war hat er uns in die Tierklinik nach Hollabrunn und dem dort zuständigen Spezialisten überwießen...

9.April 2009 der Tag sollte wohl unser Leben verändern:
nach 3Std Tierklinik, Hauttests und endlos scheinendes warten auf
das Ergebniss und einige € leichter die Diagnose(n):

1) Er ist für sein Alter (laut Pass am 1. Oktober 2008 geboren - also ein halbes Jahr) sehr klein - Schulterhöhe von ca 15cm
2) Er hat immer noch Milchzähne (ALLE) wobei der Wechsel schon seit mind. 3Monaten stattgefunden haben sollte
3) Sein Gesicht ist "unterentwickelt" denn er sollte eig schon ein weit erwachseneres Gesicht haben als es der Fall ist
4) auch die Tatsache das er beim Gassi gehen das Bein noch nicht hebt deutet auf eine Unterentwicklung hin (tritt in den meisten Fällen bei 5-6Monaten ein..kann aber auch sein das er nur ein bisschen langsamer ist)

Kurzum mein Süßer hat Zwergenwuchs :(

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Es besteht die geringe Chance das mein kleiner Schatz "nur" Probleme mit der Schilddrüse hat..dies würde zwar bedeuten das er sein lebenlang Medikamente bekommen müsste, allerdings würde sein Leben dann normal verlaufen ohne Haarausfall, kleiner Körpergröße und sonstigen Problemen.
Ein Bluttest in den nächsten Tagen wird uns 100% Sicherheit geben.

Meine Fragen/Bitten hier:
Hat jmd Erfahrung mit dieser Krankheit (Zwergenwuchs)?
Hat jmd Erfahrung mit einer Schilddrüsen-Erkrankung? Vielleicht sogar auch mit einem Zwergpinscher!
Wie wird die Behandlung mit den Medikamenten bei Schilddrüsen-Problemen...bedeutet das ständiger Stress für den Hund? Medikamente wogegen er sich sträuben wird?
Wie beläuft es sich mit den Kosten?
Und vor allem wie wird das Leben bei Zwergenwuchs..weiß man wie lange ich noch die Zeit mit ihm genießen kann, sie sollen ja sehr anfällig sein und auch der Tierarzt meinte die Lebenserwartung sei sehr gering :cry:

Ich hoffe es kann mir jmd helfen das ich in der SuFu gesehen hab das ich ja nicht alleine bin :(

Hier ist er im Dezember 08 laut TA alles in Ordnung und fit
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Hier ein Bild von heute morgen..Haarausfall, dünn und immer noch klein..
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]
Zuletzt geändert von Styx am 10. Apr 2009, 10:41, insgesamt 2-mal geändert.

Frederike

Beitrag von Frederike »

hallo styx, ich kann dir leider bei deinen fragen nicht helfen, möchte dir aber trotzdem sagen, dass du da einen furchtbar süßen hundi hast und dass ich dir wünsche, dass alles klappt und ihr die krankheit in den griff bekommt !

ich hoffe dir kann hier jemand helfen!

berichte doch mal, wenns was neues gibt!

Benutzeravatar
BC Duke
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1311
Registriert: 11. Dez 2005, 22:52

Beitrag von BC Duke »

Schau mal hier.
Würde einfach mal Silvana anschreiben vielleicht kann sie dir ja helfen

Wünsch deinem Kleinen alles Gute

Styx

Beitrag von Styx »

Danke schonmal...hoffe dennoch das ich hier vielleicht ein paar Erfahrungen von anderen Usern einsammeln kann :)

@BC...danke der Dame hab ich direkt mal auf die HP geschrieben :)

silvi-p
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 27
Registriert: 24. Apr 2006, 13:56

Beitrag von silvi-p »

huhu,
das ist sehr traurig, so ein kleines Schicksal!
Ich weiß nur von dem Schilddrüsenmedikament, dass es das in Pulverform gibt und man es dann über das Futter geben kann. Habe noch nicht gehört, dass der Hund sich da sträubt oder Stress hat.

Es tut mir sehr leid um die kleine Maus! Was sich heute alles "Züchter" nennen darf treibt mir die Schamesröte ins Gesicht!

Viele Grüße und alles Gute
Silvia

Styx

Beitrag von Styx »

Schön das es wenigstens keine Spritzen oder so sind...denke Tablette hin oder her wenns ihm dadurch besser geht muss er ob er will oder nicht :angry:

Gehen morgen zum TA und lassen den Bluttest machen...dann noch 3-4 Tage abwarten und hoffen :???:

wer aber bescheid sagen, vielleicht kann ja ich i-wann mal jmd mit diesem Thread helfen :)

Lg und Danke nochmal

AussieGirl600
Rettungshund
Rettungshund
Beiträge: 1379
Registriert: 16. Mai 2007, 22:06

Re: Bitte um Hilfe :(

Beitrag von AussieGirl600 »

Styx hat geschrieben:Im Dezember 2008 habt meine Schwester einen Zwegpinscher das Leben gerettet...der "Züchter"meinte wohl, da er der letztevon dem Wurf sei und somit nich als reinrassiger Hund gilt hätte er "keine Verwendung" für ihn...so landete der kleine süße Kerl bei mir :)


HÄ??? Warum gilt der letzte Welpe des Wurfs als nicht reinrassig?

Styx

Beitrag von Styx »

keine Ahnung...so hat er sich das erklärt...er meinte bei jedem Züchter sei es so das nur die ersten paar als richtiger Wurf anerkannt werden...er wollte ihn wohl einfach nur loswerden da er von der Krankheit bestimmt wusste....

habe gelesen das mind. ein Elternteil Erkrankt sein muss damit es überhaupt soweit kommt (dann isses ne 50% Chance) und wenn es beide Elternteile haben is die Chance zu 100% das auch der Wurf erkrankt.

Meine Schwester hat sich leider nich ausgekannt und wollte nur ne gute Tat vollbringen...sie sag halt nur "kleiner Hund der erschlagen wird" und hat ihn zu uns geholt :(

trotzdem ich mach ihr keine Vorwürfe..sie hats ja gut gemeint und ich lieb den kleinen sowieso mit oder ohne Krankheit :)

Frederike

Beitrag von Frederike »

Styx hat geschrieben:keine Ahnung...so hat er sich das erklärt...er meinte bei jedem Züchter sei es so das nur die ersten paar als richtiger Wurf anerkannt werden...er wollte ihn wohl einfach nur loswerden da er von der Krankheit bestimmt wusste....

habe gelesen das mind. ein Elternteil Erkrankt sein muss damit es überhaupt soweit kommt (dann isses ne 50% Chance) und wenn es beide Elternteile haben is die Chance zu 100% das auch der Wurf erkrankt.

Meine Schwester hat sich leider nich ausgekannt und wollte nur ne gute Tat vollbringen...sie sag halt nur "kleiner Hund der erschlagen wird" und hat ihn zu uns geholt :(

trotzdem ich mach ihr keine Vorwürfe..sie hats ja gut gemeint und ich lieb den kleinen sowieso mit oder ohne Krankheit :)


gehört dieser ich nenn es mal "züchter" denn einem verein an? weißt du das? wenn ja, dann sollte man ihn mal melden... wer solche behauptungen von sich gibt, der hat gefälligst nicht zu züchten !!!

Styx

Beitrag von Styx »

Das weiß ich leider alles nich...meine Schwester hats irgendwo gelesen und sich mit dem Herren getroffen...ich war da leider nich bei...auch wenn ich ihn jetzt gern hab und alles hätte ich ihn wahrscheinlich nicht genommen wenn ich das alles gehört hätte...nich weil er mich nicht leidgetan hätte oder so sondern einfach weil ich solche Menschen nicht unterstützen will...
denke aber nich das der Herr wirklich zugelassen ist,.. :redcard:

Lg :waving:

_________________
Edit:
Waren Mittwochs beim TA zur Blutabnahme....mann war er arm :( richtig gequält und weil er so kleine und zarte Beinchen hat musste der Arzt 3mal in einen Fuß stechen und dann erst recht den anderen nehmen :???:
Eins von beiden Ergebnissen sollte eig schon da sein aber er will mir erst bescheid sagen wenn es wirklich feststeht und das andere auch da is....
Wollte nur mal bescheid sagen..das warten is wie sitzen auf Nadeln -.-

Silvana
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 153
Registriert: 25. Aug 2004, 21:41
Wohnort: 06507 Gernrode
Kontaktdaten:

Re: Bitte um Hilfe :(

Beitrag von Silvana »

Hallo Styx,
habe deinen Gästebucheintrag erst jetzt erhalten. Was ist denn bei der Blutuntersuchung rausgekommen?

MfG
Silvana

Antworten

Zurück zu „Deutscher Pinscher“