Frage bzgl Wachstum

Grosspudel, Kleinpudel, Mittelpudel, Schnürenpudel, Toy-Pudel, Zwergpudel
Antworten
electro
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 28
Registriert: 16. Nov 2008, 15:47

Frage bzgl Wachstum

Beitrag von electro »

Hallo liebe Leute.

Habe eine Frage bzgl des Wachstums der Pudel. Ich habe jetzt seit knappen 3 wochen meinen toypudel rüden zuhause und wir sind schon ein herz und eine seele. War heute auch die letzte Kombinationsimpfung beim tierarzt abholen und er meinte, dass er für nen toypudel schon verdammt groß ist. Das gleiche hab ich mir bei der züchterin auch schon gedacht, dass er im vergleich zu 8 wochen und dann mit der 12 woche wo ich ihn abgeholt habe verdammt groß geworden ist. sie hat zu mir gemeint, dass das normal ist und er so wie bei pudeln normal voraussichtlich sehr viel wächst bis der zahnwechsel beginnt und nachher fast gar nicht mehr ...

er ist jetzt etwas über 22 cm groß und wiegt 2,35 kilogramm, hat in den letzten 3 wochen gute 250-300 gramm zugenommen. hat irgendjemand erfahrungswerte, wie groß er werden könnte oder kann man das nur schwer abschätzen? die eltern waren beide etwa 26 groß ... mich würds nur interessieren, ob mir die züchterin da eh keinen blödsinn gesagt hat. ob er jetzt 26 oder 27 groß wird ist dann auch schon egal im endeffekt, wegen dem 1cm hab ich ihn sicher nicht weniger gern. ich war nur verwundert, weil der tierarzt gesagt hat, er hatte teilweise schon ausgewachsene toys da, die nur 2,5 kilo wogen und ich bin mir ziemlich sicher, dass mein kleiner das auf jeden fall überbieten wird ...

yane
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 960
Registriert: 5. Jan 2006, 23:03

Re: Frage bzgl Wachstum

Beitrag von yane »

Die meisten Hunde wachsen nach Ende des Zahnwechsels nicht mehr nennenswert, denn dann beginnt häufig schon kurz darauf die Pubertät. Und damit ist häufig - nicht immer - das Höhenwachstum weitgehend abgeschlossen. Betonung liegt auf "nicht immer". Ich habe hier eine GP-Hündin, die mit 11 Monaten bei einer Grösse von 60-61 cm läufig geworden ist. Normalerweise sagt man bei Hündinnen, dass das Höhenwachstum mit Beginn der Läufigkeit beendet ist, da sich durch die hormonelle Umstellung die Epiphysenfugen schliessen. Tja - sie stoppte im Wachstum mit etwa 18-20 Monaten bei einer Grösse von 65-66 cm.

Allerdings - Du magst einen Toypudel aus Toyeltern gekauft haben. Das heisst aber NICHT, dass dein Toy nicht grösser als 26/27 cm wird. Es gibt genügend Zwergpudel - also über 28 cm - aus Toyeltern.

Was auch logisch nachzuvollziehen ist. Zumindest im VDH werden bei den Pudeln die Grössen nicht getrennt gezüchtet. Soll heissen, ein Pudel aus Zwergpudelabstammung, der kleiner als 28 cm bleibt, wird bei der Zuchttauglichkeitsprüfung als Toy umgeschrieben und geht dann sozusagen in die Toypudelzucht.
Umgekehrt geht es natürlich auch. Gleiches gilt für Zwerg- und Kleinpudel.
Und theoretisch auch für Klein- und Grosspudel. "Zu gross geratene Kleinpudel", die dann prinzipiell als Grosspudel umgeschrieben werden, gehen aber idR nicht in die GP-Zucht.

Soll heissen, dein Toypudel kann in seinen Ahnen sowohl Zwergpudel als auch Kleinpudel drin haben. Und die Grösse dieser Ahnen kann ggf. auch durchschlagen, so dass Du durchaus einen Zwergpudel von 29-30 cm bekommen kannst.
Einfach mal abwarten.

Ich habe hier auch eine Zwergin aus Zwergeneltern. Allerdings auch mit Toy-Vorfahren. Meine Zwergin ist gerade mal 29 cm gross, ihre Wurfschwester ist etwa 31 cm.

electro
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 28
Registriert: 16. Nov 2008, 15:47

Re: Frage bzgl Wachstum

Beitrag von electro »

Hallo, dankeschön!

Naja, wenn er dann nun 28 groß wird ist es kein drama ... ich denke auch, dass er das sicher schaffen könnte. Habe ihn gestern gemessen, er ist jetzt 18 wochen alt und knappe 26 cm groß ... der zahnwechsel hat noch nicht begonnen (zumindest ist mir noch nix aufgefallen), aber ich rechne jetzt eigentlich jederzeit damit ...

aber wäre es dann auch theoretisch möglich, dass er ein großer zwergpudel wird, oder ist das durch die genetik schon festgelegt, dass er wenn dann maximal ein kleiner zwergpudel wird (weil er ja toyeltern hat und vllt wie du vermutet hast kleinere zwergpudel auch bei den vorfahren dabei waren). weil ich hab mir ja extra einen toy genommen, weil ich nen kleinen hund haben wollte und wenn man sich dann nicht mal mehr drauf verlassen kann, dass er so klein bleibt ist das schon relativ schwierig! als im endeffekt ist mir alles unter 30 cm relativ egal, nur viel größer sollte er eigentlich nicht werden, weil ich eben einfach nen kleinen hund haben wollte, aber mal abwarten wie er sich entwickelt. mir ist auch aufgefallen, dass er in letzter zeit nicht mehr so viel appettit hat wie vorher und ausserdem verhältnismäßig weniger gewachsen ist, als in der zeit von 10-16 wochen. habe ihn regelmäßig gemessen und so ne größentabelle an der wand angelegt, wie mans bei kindern auch macht! ;)

yane
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 960
Registriert: 5. Jan 2006, 23:03

Re: Frage bzgl Wachstum

Beitrag von yane »

Na ja, 40 cm wird er wohl nicht werden. Aber 32-33 kann schon drin sein.

Urmel2013
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 1
Registriert: 28. Mär 2021, 16:27
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Pudel
Mein(e) Hund(e): Flocke

Re: Frage bzgl Wachstum

Beitrag von Urmel2013 »

Hallo!
Ich habe ein ähnliche Frage.
Mein Welpe stammt von einer GP-Hündin (50cm) und einem Pudelrüden ab, der noch etwas kleiner ist. Beide haben Papiere, aber seine Mutter war wohl ein etwas größerer Kleinpudel. Der Welpe wiegt mit 8 Wochen noch unter 2kg, soll laut Züchter aber auch um die 45-50cm groß werden. Es war ein großer Wurf mit 10 Welpen, alle sind sehr zierlich. Kann der Welpe trotz des Leichtgewichts noch so groß werden? Schätze er ist jetzt knapp 20cm hoch. Liebe Grüße

Benutzeravatar
Janabaer
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 828
Registriert: 24. Jan 2017, 17:20
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016

Re: Frage bzgl Wachstum

Beitrag von Janabaer »

Mit 8 Wochen kann man noch nicht viel sagen. Gerade bei größeren Würfen kommt der Wachstumsschub etwas später.

Aber natürlich kann der Kleinpudel auch mal durchschlagen.

Antworten

Zurück zu „Pudel“