Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
https://forum.hundund.de/

Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?
https://forum.hundund.de/englischer-cockerspaniel/englischer-cocker-spaniel-ein-familienhund-t96543.html
Seite 1 von 1

Autor:  !Lilly! [ 26.09.2009 22:01 ]
Betreff des Beitrags:  Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

halli hallo an alle cocker besitzer und kenner dieser rasse.

ich wollte mal fragen wie es mit dem cocker und der kinderliebe so aussieht?
klar jeder hund ist anders aber so in der regel.. mögen sie kinder?
ich hätte gern einen hund und beim cocker ist mein herz ein bissl "hängen geblieben" muss ich gestehen. diese drollige quirrlige art fasziniert mich. ich bin ein sehr bewegungsfreudiger mensch(will ich behaupten) und mein kind ist da, trotz seiner 2 jahre, oft nicht anders. am besten den ganzen tag nur toben und nachts wird nur geschlafen damit es morgen früh weitergehen kann... :lol:
also such ich einen hund der zu uns passt. könnt ihr mir weiterhelfen?
zudem fange ich nächstes jahr eine ausbildung zur ergotherapeutin an und will dann etwas in richtung tiergestützte therapie machen. mit hund eventuell auch noch mit pferd.. mal schauen.

jetzt hab ich schon gehört, dass manche cocker sich nicht unbedingt von fremdem ständig anfassen lassen wollen....
würde meinen hund gern in die arbeit mit einbinden. wenn dass nicht so sein ding ist, muss er natürlich nicht aber schön wäre es.

mir wurde gesagt, wenn ein cocker aus einer showgezüchteten linie stammt ist der jagdtrieb oftmals nicht so ausgeprägt. ???

hoffe auf viele hilfreiche tipps und erfarungsberichte...

vielen dank und ganz liebe grüße :waving:

Autor:  Hope [ 27.09.2009 07:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Wichtig beim Cocker ist eine SEHR gute ZUCHT.
Also rechne mal mit mind. 1000euro Anschaffungskosten.

Einige Cocker - ja eigentlich alle die ich kenne- wurden mit dem Alter etwas grimmig.
Meine Lafe kommt aus keiner guten Zucht, jetzt mit 9 Jahren ist sie mit Vorsicht zu genießen, wenn kinder oder fremde sie angreifen.
Bei meinen Nichten im Alter von 1-2 Jahren, muss ich sehr aufpassen, die dürfen sie in der Regel nicht anfassen.

Autor:  Madita [ 28.09.2009 21:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Hallo Lilly !

Ich habe selber zwei Cocker-Spaniel Damen und bin seit Jahren fasziniert von dieser Rasse, so daß mir auch kein anderer Hund mehr ins Haus kommt. Wenn es nach meiner älteren Hündin ginge so müsste ich mir noch ein Kind anschaffen, damit die wirklich glücklich ist denn sie liebt Kinder über alles. Natürlich müssen Kinder lernen, daß sie einen Hund auch mal in Ruhe lassen müssen und ihn nicht hauen dürfen aber das ist bei jeder Rasse so. Meine kleinere Hündin ist mittlerweile nicht mehr ganz so skeptisch Kindern gegenüber wie früher allerdings hat man ihr das schon ab der 4. Woche angemerkt, daß sie nicht auf alles fröhlich zu ging so wie es beim Cocker sein sollte. Ich würde Dir raten zu einem guten Züchter zu gehen und nicht den Welpen zu nehmen, der sich zurück hält sondern einen der freudig auf Dich zu kommt, mit dem kannst Du dann später alles machen und ihn überall mit hin nehmen. Cocker sind sehr temperamentvoll und brauche viel Bewegung. Ich habe es jetzt erst bei meinem Welpen aus dem B-Wurf gesehen, die sind jetzt 4 1/2 Monate und gehen auf jeden freudig zu, begrüssen jeden sogar den Tierarzt und springen auch jeden an, so daß das schon oft zuviel des Guten ist aber so sollte der Charakter vom Cocker sein. Wenn sie in jungen Jahren keine schlechten Erfahrungen machen, hat man im Alter sicher auch keine Probleme aber jeder alternde Hund will auch mal seine Ruhe haben, die man akzeptieren sollte. Ich nehme meine beiden übrigens auch mit ans Pferd, das ist kein Problem. Dennoch sind es irgendwann mal Jagdhunde gewesen und selbst in einer showgezüchteten Linie kann der Jagdtrieb bei dem ein oder anderen mal stärker ausfallen, da wird Dir kein Züchter eine Garantie drauf geben können. Ein viel beschäftigter gut erzogener Cocker wird aber nicht auf dumme Gedanken kommen und abrufbar sein. Cocker sind allerdings auch Hunde die viel Pflege brauchen und sehr haaren, da darf man nicht empfindlich sein.

Autor:  Hope [ 29.09.2009 04:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Andreas hat geschrieben:
Hope hat geschrieben:
Wichtig beim Cocker ist eine SEHR gute ZUCHT.
Also rechne mal mit mind. 1000euro Anschaffungskosten.


Glaub ich nicht.

was glaubst du nicht?
Die 1000euro?
...mehr wie 800euro sinds aufjedenfall ;) Ich weiß das, hab ja nen Cocker :p

Autor:  !Lilly! [ 29.09.2009 14:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

ich denke wenn der welpe von anfang an mit meinem sohn zusammen aufwächst, ist das nochmal was anderes.. dann dürfte das ja eigentlich keine probleme geben...
das mit dem in-ruhe-lassen kennt er bereits. meine eltern haben eine katze, die meinem kind sehr kritisch gegenüber tritt.. der hats nicht so mit schmusen usw...
bei der anschaffung ist der kleine auch in einem alter indem er das ein bisschen besser versteht. ich will ja dass der kleine welpe glücklich ist und nicht dass er sein ganzes leben total unter stress steht.
:waving: liebe grüße

Autor:  citta [ 29.09.2009 18:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Ich meine auch das der Preis bei Cockerzüchtern mittlerweile bei so ca 800 euro liegt.

Ansonsten kann ich den anderen hier zustimmen, außer das nicht alle Cocker im alter eigenbrötlerich werden.


:waving: Citta

Autor:  Hope [ 29.09.2009 19:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Es ist aber besser, von vornherein mit MEHR zu rechnen...als dann zu schauen, das man den billigsten Züchter findet ;)

Autor:  settergirl [ 29.09.2009 20:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Hallo

800 Euro ist zu wenig, da hab ich 2005 schon mehr bezahlt für meine Spanielhündin. Claudia hat recht, in Österreich muss man mit 900-1000 Euro rechnen.

Spaniel sind tolle Hunde, die aber ausreichend beschäftigt werden müssen. Sie sind und bleiben Jagdhunde. Auch darf man die intensive Fellpflege nicht unterschätzen und muss auch für fachgerechtes Trimming einiges an Geld rechnen.

Meinen beiden sind, bei ausreichender Beschäftigung und ausreichendem Auslauf, unkomplizierte, fröhliche und ausgelassene Begleiter. Für mich die beste Rasse überhaupt :lovemetoo:

Autor:  EdithR [ 12.12.2009 11:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Englischer Cocker Spaniel - ein Familienhund?

Hope hat geschrieben:
Einige Cocker - ja eigentlich alle die ich kenne- wurden mit dem Alter etwas grimmig.


Also dem muss ich auch widersprechen. Mira ist ja mit 10 J. jetzt auch schon älter und ist freundlich wie eh und je, geht auf alle Menschen freundlich zu und hat auch kein Problem mit Artgenossen, egal ob m oder w.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/