Ist er ein Ca de Bestiar?

Perro de Pastor Mallorquin
Corydoras

Ist er ein Ca de Bestiar?

Beitrag von Corydoras »

Hallöchen!

Mein Cooper ist jetzt 4 Monate alt, bei einem Gewicht von 16 Kilo.
Er ist stammt aus einer spanischen Tötungsstation...
Man vermutet, dass er entweder ein Ca de Bestiar oder zumindest ein Mischling davon ist. Was meint ihr?

Das ist er:

Bild

Bild

Liebe Grüße
Corydoras

Sabrina + Trio

Beitrag von Sabrina + Trio »

Moin,

Cooper sieht ja wirklich knuddelig aus !

Ein reinrassiger Ca de Bestiar ist er jedenfalls nicht, dafür sind die Ohren viel zu groß ;-)

Aber ich schätze, das da bestimmt ein Ca de Bestiar mal "mitgemischt" hat, denn die Augenpartie erinnert mich sehr an meine Roxy.....

Vielleicht hast Du ja irgendwann auch mal ein Bild wenn er steht -- am besten von der Seite aufgenommen, das man auch die Rute sehen kann.....

LG

Sabrina

Corydoras

Beitrag von Corydoras »

Hallo!

Danke für deine Antwort! :-)

Die Rute sieht aus wie die eines Labradors... also mit anliegendem Fell, kein irgendwie hängendes oder abstehendes. Sieht aus wie eine spitz zulaufende Wurst. Da das Fell etwas länger ist, wirkt die Rute dick und am Ansatz fleischig - was sie natürlich nicht ist, das ist nur das Fell.

Auf dem Rücken ist sein Fell länger als an den Seiten, es bildet in einem klar abgegrenzten Streifen Wellen, die auch auf der Rute weiter verlaufen.

Hilft das etwas?

Leider habe ich keinen Fotoapparat... hast du eine Vermutung, was bei ihm sonst noch mitgemischt haben könnte?

Liebe Grüße
Corydoras

Sabrina + Trio

Beitrag von Sabrina + Trio »

Hallo,

was da noch mitgemischt hat ........das kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Wahrscheinlich ist da schon kein Elternteil mehr reinrassig gewesen.
Die Rute war interessant, weil die Ca de Bestiar eine relativ dünne Rute haben -- bei Roxy sah die als Welpe aus, als ob sie da so eine "Gummisschlange" als Rute gehabt hat -- so richtig "unter Kontrolle" hat sie die auch anfangs noch nicht gehabt -- sah immmer "zum Schreien" aus :-))

Die Pfoten von Cooper sehen ja noch sehr tappsig aus -- wenn man danach gehen würde, dann erreicht Cooper bestimmt die 70 cm Höhe.
Roxy war mit 4 Monaten auch ca. kniehoch, aber ca. 2 kg leichter .......

Aber wie gesagt, das sind alles Vermutungen -- sicher ist jedenfalls, das Du mit Cooper keinen kleinen Hund bekommen hast!

Du bist da doch hoffentlich drauf eingestellt?

LG

Sabrina[/quote]

Corydoras

Beitrag von Corydoras »

Hallo!

Dass er sehr groß wird, ist mir bewusst, damit habe ich keinerlei Prrobleme ;-) Ich wollte einen großen, aber relativ leichten Hund.

Doch die Nachricht, dass er kein Ca ist, ist für mich doch etwas erschreckend, da ich mich völlig auf die Ansprüche und den Charakter dieser Rasse eingestellt hatte... ich hoffe nicht, dass ich nun einen Hund habe, den ich mit meiner jetzigen Haltung quäle!

ich beschreibe mal seinen Charakter, vielleicht lässt sich daraus ableiten, ob er mehr nach Ca kommt oder nach etwas anderem:

- überhaupt nicht verschmust (leider)
- mag keinen Körperkontakt, außer Raufen
- bellt sehr sehr wenig und wenn, dann nur leise
- sehr intelligent, eigensinnig bis frech
- dominant, aber dabei überhaupt nicht aggressiv
- mag es, wenn viele Menschen anwesend sind
- eher zurückhaltend, nicht aufdringlich
- hat Nerven aus Stahl, kommt sehr gut mit unbekannten Situationen zurecht
- bei Menschen nicht verspielt, mag nur Prügel- und Hatzspiele mit anderen Hunden
- Fremde begrüßt er freundlich, entfernt sich dann aber schnell wieder von ihnen
- bisher mit allen Hunden verträglich, egal welches geschlecht, welche Größe, welches Alter
- braucht mit seinen 4 Monaten schon ziemlich viel Bewegung, wird sonst zur unerträglichen Nervensäge und hört überhaupt nicht mehr

Wirst du daraus schlau? Kommt er nach seinem hoffentlich wenigstens ansatzweise vorhandenem Ca-Anteil oder ist sein Charakter eher Ca-untypisch?

Einen Foto-Apparat besitze ich nicht, da müsste ich mir einen ausleihen. Das werde ich aber unbedingt schnellstmöglich tun, denn ich möchte schon wissen, womit ich es zu tun habe, um den Hund besser zu verstehen und besser mit ihm arbeiten zu können.

Liebe Grüße
Corydoras

Sabrina + Trio

Beitrag von Sabrina + Trio »

Hallo,

habe gerade nicht viel Zeit -- kann Dir aber wohl gegen abend dann richtig antworten.....

Kurze Fragen noch:

Was erwartest Du von einen CdB??

Warum sollte Deine Haltung gut für einen Ca de Bestiar sein, aber andere Rassen "quälen" ?????????

Was ist für Dich ein großer realtiv leichter Hund?? Ein CdB Rüde kann auch um die 50kg auf die Waage bringen -- wäre das für Dich noch leicht?

Und -- sei nicht entäuscht -- ich habe NICHT gesagt, das in Cooper kein CdB drin ist -- ich habe nur gesagt, das er meines Erachtens nicht reinrassig ist! (Aber das sind eben alles Vermutungen)

Bis bald!

LG

Sabrina

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

@Corydoras
bitte versteh mich nicht falsch, aber ich glaube, nachdem was ich gelesen habe, hast du dich mit dem hund "ca de bestiar" nicht wirklich auseinander gesetzt.

was erwartest du vom ca, wie stellst du dir sein Wesen vor?

warum ist es dir so wichtig, dass du hörst, dass es ein ca ist?

ich vermute ebenfalls, dass dein cooper kein ca ist. aber ist das für dich so schlimm? wenn ja, hättest du dir eine ca vom züchter holen müssen.

bei den unmengen an straßenhunden auf mallorca, darf man nicht davon ausgehen, dass ein hund, nur weil er schwarz ist gleich ein ca ist, viele vermuten es, um sagen zu können "ich habe einen ca de bestiar", aber in den meisten fällen ist es eben nicht so.

Ca`s sind äußerst schwierige hunde - die nach ihrer eigentlichen verwendung gezüchtet wurden - und gehören absolut nicht in unerfahrene hände...

Corydoras

Beitrag von Corydoras »

@LianE

Mein Hund wurde als "Mischling großwerdend" vermittelt. Erst, NACHDEM ich mich entschieden hatte, ihn zu nehmen, wurde mir gesagt, er sei vermutlich ein Ca de Bestiar. Nix mit Geltungsbewusstsein durch seltenen Hund.

Es ist mir NICHT wichtig, DASS er ein Ca ist.
Es ist mir wichtig zu wissen, WAS er ist.

Ob Ca oder sonstwas ist mir herzlich egal, ich möchte einfach wissen, woran ich bin, damit ich dem Hund ein artgerechtes Leben bieten kann. Und damit ich weiß, welche seiner "Macken" rassebedingt sind und welche ich vielleicht nicht oder nur schwer umerziehen kann. Und damit ich einschätzen kann, wie ich am effektivsten mit dem Hund arbeite.

Es gibt so viele Gründe, die dafür sprechen, herauszufinden, was in seinem Hund alles drinsteckt... abgesehen davon, dass man natürlich auch neugierig ist ;-)


@Sabrina

Na, 50 Kilo bei der Größe ist für mich leicht ;-)
Schwere Hunde sind für mich solche bulligen Typen wie Molosser.

Es gibt im deutschsprachigen Internet leider kaum ausführliche Informationen zum Ca. Alles beschränkt sich auf so oberflächliche Informationen wie diese hier im Rasseprofil. Bücher gibt es schon gar nicht. Die einzige tiefgreifende Informationsquelle, die mir zur Verfügung stand und steht, waren Foren und noch viel mehr der Tierschutzverein.

Zu seinen Ansprüchen wurde mir von Seiten des Tierschutzes das absolute Gegenteil versichert von dem, was ihr sagt... Mir wurde gesagt, dass die Erfahrungen, welche die Tierschutzorganisation mit Cas gemacht haben, überhaupt in keinster Weise dem "Rasseklischee" (ich nenns mal so) entsprechen... sie hätten bisher schon viele Cas oder Mixe vermittelt und alle wären

-kinderlieb
-unkomplitziert
-robust

Ich habe mich sehr intensiv mit den Leuten dort beraten und sie waren der Meinung, dieser Hund passt zu mir und ich zu ihm.

Ich wollte einen Hund,
- der groß wird
- der robust ist
- der als Ersthund geeignet ist
- der mindestens eine mittlere Reizschwelle hat, besser hohe
- der nicht mehr als 3 Stunden Auslauf täglich benötigt
- aber auch mal mehr mitmacht, zB wenn ich am Wochenende wandern gehe
- der trotz seiner Größe in einer 3-Zimmerwohnung Platz findet
(wir haben noch einen 2000 qm Garten, aber nicht am Haus, er kann dort nur mit uns hin. Wir sind dort im Sommer sehr oft und lange, aber eben nicht im Winter.)

Problematisch an einem Mix könnte werden, wenn zB ein Jagdhund drin ist - der deutlich mehr Bewegung braucht als ein Hütehund :-/
Das meinte ich mit "quälen". Einem Jagdhund könnte ich nicht die nötige körperliche Auslastung bieten, ich war eher auf geistige Auslastung aus...

Es wäre nett, wenn du mir noch sagen könntest, inwieweit sein beschriebener Charakter auf Ca oder auf einen anderen Hund zutreffen könnte... werde auch im allgemeinen Bereich noch mal fragen, wollte aber zuerst die Meinung von Ca Besitzern hören ;-)

Liebe Grüße
Corydoras

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

@Corydoras

wieder falsch, im internet gibt es ausreichend informationen über den ca de bestiar. man muss nur suchen.

jeder hund ist anders - auch diejenigen einer rasse untereinander - man muss sich individuell auf den charakter und veranlagungen einstellen, danach ausbilden und den hund führen. wenn du ihm "ein artgerechtes leben" geben willst und weiterhin davon ausgehen möchtest, dass dein cooper ein Ca ist, lass ihn im garten auf stein schlafen, gib ihm eine schaf- oder ziegenherde und lass ihn tun und machen, was ihm beliebt. :headtowall: jeder hund wird sich so entwickeln, wie du ihn förderst, egal ob bullenbeißer, molosser oder herdenschutzhunde.

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

PS: schau lieber mal im retriever forum nach - da cooper mit einem flat mehr äußerliche ähnlichkeit hat als mit einem Ca.

und des weiteren ist der CA ursprünglich ein Herdenschutzhund und kein Hütehund! heutzutage wird er vorwiegend als hütehund verwendet und braucht selbst dann mind. drei stunden auslauf + geistiger auslastung

Corydoras

Beitrag von Corydoras »

Schalt mal einen Gang zurück! Ich habe ehrlich gesagt keine Lust mehr auf deine Beiträge, die nur aus Anschuldigungen bestehen. Ich beantworte gerne Gegenfragen, aber ich werde mich nicht vor dir rechtfertigen für Unterstellungen, die fast schon Beleidigungen sind. Entweder du hilfst mir und meinem Hund oder du lässt es bleiben.

Du kannst mir auch ruhig glauben, wenn ich sage, dass ich im deutschsprachtigen Internet trotz umfangreicher Suche kaum tiefgreifende Informationen gefunden habe. Natürlich kommt es auch darauf an, was man unter tiefgreifend versteht, möglicherweise gehen unsere Vorstellungen da auseinander.

Übrigens wurde mir vom Tierschutz explitzit gesagt, der Ca sei KEIN Herdenschutzhund sondern ein Hütehund.

Habe gerade mal nach dem Flat geschaut...
also rein vom Aussehen her, kann ich, abgesehen vom schwarzen Fell, keinerlei ähnlichkeiten mit Cooper feststellen. Die Größe stimmt nicht, das Fell nicht und vor allem das Gesicht hat nicht mal die kleinste Ähnlichkeit. Laut der Charakterbeschreibung eines Flats ist Cooper ebenfalls keiner...

Vielleicht täusche ich mich auch... was genau führt für dich zu der Anahme, Cooper könne ein Flat sein?

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

ich versteh bloß nicht, warum du unbedingt davon ausgehen willst, dass cooper ein ca ist. nur weil er schwarz ist und von mallorca stammt..

ich habe diego vom präsidenten des mallorquinschen ca des bestiar clubs und gehe davon aus, wie auch einige andere, dass er wohl die meiste kenntnis und erfahrung mit diesen außergewöhnlichen hunden hat. und er war es auch, der mir erzählte, dass der ca ursprünglich (seine erste vewendung) ein herdenschutzhund ist.

in den vergangenen jahren sind allerdings die zu bewachenden herden fast vollständig verschwunden, so dass er einer neuen(!) verwendung zugeführt wurde, dem hütehund. nichts desto trotz zeigt er viel herdenschutzhundverhalten.

es ärgert mich unwahrscheinlich, dass fast jeder, der einen schwarzen tierschutzhund von mallorca hat, davon ausgeht, einen ca zu haben. und dann auch noch, obwohl es auf den ersten blick ersichtlich ist, keinen reinrassigen ca (wahrscheinlich noch nicht einmal einen mischling) ist, die bilder seines schützlings in der galerie des hiesigen forums reinsetzen muss. dies war jetzt nicht an dich gericht! musste mich nur mal eben aufregen.. :evil:

Vielleicht solltest du dich damit abfinden, dass du wohl nie wirklich wissen wirst, wer bei deinem cooper alles mitgemischt hat und es ist ja auch egal, hauptsache er ist gesund und munter :waving:

Corydoras

Beitrag von Corydoras »

Noch ein letztes Mal - ich WILL nicht im geringsten davon ausgehen, dass mein Cooper ein Ca ist. Wenn ich WÖLLTE, dass er einer ist, würde ich mich hier nicht beraten lassen, ob dies denn überhaupt stimmt, sondern einfach überall rumposaunen, dass es so wäre - ungeachtet eurer Meinung.

Und ja, ich habe es gewagt, hier, im elitären Ca Forum, zu fragen, ob mein Hund ein Ca ist! Und ja, aus selbigem Grunde habe ich es gewagt, hier Bilder von meinem niederen Mischlin hineinzustellen! Hier, im elitären Ca Forum! Habe ich dir jetzt etwa einen Zacken aus der Krone gebrochen? Habe ich deine Ehre und die dieses Forums beschmutzt?

Ich bin im Übrigen auch sicher, dass der Verein, woher du deinen eigenen Hund hast, besser über Cas bescheid weiß. Aber du musst bedenken, nicht jeder hat solche Kontakte.

es ärgert mich unwahrscheinlich, dass fast jeder, der einen schwarzen tierschutzhund von mallorca hat, davon ausgeht, einen ca zu haben.
Dieser Satz sagt doch eine Menge aus, wer hier seinen Hund aus Prestigegründen hält, oder? Dass du dich sogar ÄRGERST, wenn jemand fragt, OB er einen Ca haben KÖNNTE, weil es ihm so gesagt wurde, ist albern, kindisch und lächerlich.

Ich liebe meinen Hund, wie er ist, ob nun bei ihm Ca mit drin ist oder nicht. Dennoch würde ich gern wissen, was bei ihm alles mitgemischt hat, warum, habe ich schon ausführlichst erläutert.

Und warum du vermutest, ein Flat könnte bei meinem Hund mitgemischt haben, hast du mir auch nicht beantwortet... wäre wohl zu viel verlangt gewesen, einen sinnvollen Beitrag von dir zu erwarten.

Geh und erfreue dich am Stammbaum deines Hunde und lass mich in Ruhe, wenn du mich nur beschimpfen anstatt aufklären willst. Häng dir meinetwegen das Foto von meinem als Ca vermittelten Mischling an die Dartscheibe (wie konnte er es nur wagen!).

Gruß
Corydoras

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

und du hast mal wieder nichts verstanden und meinen beitrag nicht richtig gelesen. ich wollte dich nicht angreifen und erst recht nicht deinen cooper schlecht machen. dann versteh mich bitte falsch, wenn dir dann besser geht.

unverstandene grüße senden

Diego und Liane

Corydoras

Beitrag von Corydoras »

Dann drück dich bitte so aus, dass man dich auch versteht.

Antworten

Zurück zu „Ca de Bestiar“