Zucht, Ausstellungen, Veröffentlichungen und so...

Perro de Pastor Mallorquin
Antworten
Möhrchen
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 181
Registriert: 15. Jan 2008, 21:25
Wohnort: Freiburg i. Br.

Beitrag von Möhrchen »

So nun einpaar Eindrücke aus der Monografica:

Viele Angaben kommen aus meiner Erinnerung, mag sein dass sich der eine oder andere Fehler eingeschlichen hat, Ana und Liane können vielleicht falsches berichtigen.
Die Bewertungen der Hunde wurde in der Reihenfolge: Junghündinnen, Jungrüden, adulte Hündinnen, adulte Rüden und zum Schluss Zuchtgruppen vorgenommen.

Zunächst Bilder von dem Drumherum, Eindrücke vom Rand der „Arena“ vor und während der Ausstellung:

Ana und Piano, Hund von einem, Ana`s Züchter Bekannten Züchter der, glaube ich, die „Virats“ hat. Piano ging es an diesem Tag nicht so super gut aber er ist ganz toll und gefällt mir auch optisch ausgesprochen gut, einer an den ich mein Herz verloren habe… :lovemetoo:

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


Ein cooles Pärchen, Hündin rechts, 1.5 Jahre; Name: Marina und links der Bub, 3 Jahre, den Namen des Buben habe ich vergessen..die waren total ruhig und haben das Geschen sehr aufmerksam verfolgt im Gegensatz zu manchen Hunden die extrem aufgeregt waren und viel gebellt und gepöbelt haben..

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Marina, wie eine Prinzesin, so saß sie die ganze Zeit mit überkreuzten Pfoten :lovemetoo: :

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Eine Besucherin mit ihrem CdB:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Ein weitere Besucher (Mastin Espanol Rüde) mit Herrchen, dieser Kerl war ebenfalls nicht aus der Ruhe zu bringen, echt toller Bursche..

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


Ein wartender Teilnehmer, erwachsener Rüde:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Junghündin:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

..eine weitere Junghündin:

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]
Ein Hund dessen Name sich „Tschalack“ ausgesprochen wird und vielleicht Xalac oder so geschrieben wird. Das ist die „Reinkarnation“ meines verstorbenen Rüden Llop, entsprechend viele Aufnahmen habe ich von ihm :evilgrin: :

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


Ein „wilder Watz“, Besucherhund der alles angepampt hat was herumlief, wunderschöner Kerl:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Welpi:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

…warten im Schatten..
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Schni-schna-schnappi! Hübsche junge Hündin, war sehr aufgeregt, man durfte ihr nicht näher kommen, was ja auch OK ist

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Jetzt die Bewertungen auf dem Platz

Junghündinnen Fotos sind leider nichts geworden bei mir, da war Unais Schwester mit dabei (und ist sogar dritte geworden !), brauchbar (?) ist nur das hier :

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Siegerin der adulten Hündinnen:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


Sieger der Jungrüden:
14 Monate alt:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Der zweite der Jungrüden, 9-10 Monate alt. Wie man an der Anzahl der Bilder sieht *hüstel* fand ich den ganz toll, freundlich, sehr souveräner ruhiger aber aufmerksamer Hund *geknutscht habe ich auch mit ihm* :blush: :

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Nun die adulten Rüden:

Blat, zweiter Rüde von Miguel und Belen, die Züchter von Unai:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Blat mit Miguel:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Blat wieder von hinten (ich stand falsch, Blat drehte sich immer nach Tord um und ich habe ihn fast nur von Hinten erwischt.)
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Tord, Papa von Unai mit Belen:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Piano:

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Xalac (?)

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]
Man beachte wie auf dem letzten Bild sich Blat und Tord im Hintergrund „Küsschen“ zupusten!! :evil:

Tom(?)

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


Rüden-dritter:
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Spannung steigt, die beiden Sieger-Kandidaten positionieren sich:

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]


..der klügere gibt nach (?)..und schaut weg...

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

..und macht das Rennen (nicht wegen dem weggucken natürlich), der Augenblick der Entscheidung des Richters:

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Das war`s fürs erste :dizzy: .

Sabrina + Trio

Beitrag von Sabrina + Trio »

Boh, Beril....vielen Dank für die schönen Bilder!

Da sind ja ein paar Hunde dabei, die ich so "klauen" könnte --- meine "Favoritin" wäre ja die Marina :D .......aber sag mal, die eine Junghündin (im Stand) sieht aus, als ob sie schon Welpen hatte...oder täuscht das?

Wahsinn auch, wie unterschiedlich groß die Hunde insgesamt sind.....aber auch das täuscht vielleicht...evtl. sind die Menschen ja auch so unterschiedlich groß????

Der Mastin ist aber SEHR kräftig -- das ist ja echt ein "Brocken" -- etwas weniger wäre da bestimmt auch besser......

Oh menno, ich will auch wieder ein CdB-Mädel um mich haben...........

Benutzeravatar
imme
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 193
Registriert: 18. Feb 2007, 13:21
Wohnort: Edemissen

Beitrag von imme »

Oh, klasse. Danke für die Fotos!! *freu*
Es ist wirklich interessant zu sehen, wie Unterschiedlich die CdB auch dort waren / sind.
Ich muss mich aber ja Sabrina anschließen, die Marina hat es mir auch angetan.

Möhrchen
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 181
Registriert: 15. Jan 2008, 21:25
Wohnort: Freiburg i. Br.

Beitrag von Möhrchen »

Ja ne? Marina ist klasse :goldcup: .

Sie ist ziemlich klein und kräftig, so etwas "Staffig" (von staffordshire). Ich bin mit ihr, ihrem männlichen Partner und Herrchen zusammen zum Parkplatz gelaufen, da konnte ich sie intensiv beobachten und auch mit dem Besitzer quatschen da ich meine kleine Dolmetscherin dabei hatte, die Tochter meiner dort lebenden Freundin...

Also dass die Hunde sehr unterschiedlich aussehen ist richtig, und ich finde WIE unterschiedlich sie sind kommt auf den Fotos nicht so rüber.

Ich fand es gab einmal so diese "staffigen" Typen, eine treffendere Bezeichnung fällt mir nicht ein, die Figuren sieser Hunde und die Köpfe mit den stark Mandeligen Augen und dicken Bäckchen machten einfach diesen Eindruck. Z.b der Sieger bei den adulten Rüden ging in diese Richtung.

Dann gab es die großen schweren wie der Xalac und der dritte bei den adulten Rüden, oder auch Tord, die allerdings wieder untereinander sehr unterschiedlich aussahen aber eben anders waren als diese staffigen kompakten Kerle .

Was mich so etwas gewundert hat war dass alle Hündinnen sehr zierlich und klein waren. Also mein Möhrchen hätte da größe und Schweremmäßig mit manchen Rüden mithalten können aber so sind die Hündinnen generell nicht. Ich habe eine gesehen die aber nicht an der Ausstellung teilgenommen hat die wuchtiger, größer, hochbeiniger war..

Na ja Mora ist ja auch so ne wald und wiesen CdB und passt nicht ins Bild eines CdB Mädchens das dort gezeigt wurde ..

Viele Hunde waren ständig in Bewegung, sei es während der show wo sie laufen mussten oder an der Kette gehampelt haben. Daher sind die Fotos von weitem und häufig von oben gemacht, Hunde sollte man ja generell auf mindestens Augenhöhe erwischen aber das alles war eben nicht so möglich..So schön ruhig und "cool" wie Marina die man genau auf diese Weise knipsen konnte waren ganz ganz wenige Hunde.
Wenn ich den Piano besser fotografiert hätte hätte der sicher ebenfalls diverse Herzen zum schmelzen gebracht, aber auch viele andere..

Ich bin gespannt was von Ana und Liane kommt.

Übrigens auf HP`s von Mastin Espanol (spanische Seiten) sehen die Hunde sehr ähnlich aus, so übergewichtig.. Das scheint die bevorzugte Form der Verbandsgebundenen Züchter zu sein aber ich kenne Bilder von als HSH arbeitenden M.E., aufgenommen während der Transhumanz z.B. die sehen viel schlanker aus.

Überall das gleiche, diese Heterogenität.. :)
Zuletzt geändert von Möhrchen am 2. Okt 2008, 20:21, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bailey
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 424
Registriert: 7. Okt 2006, 17:03
Wohnort: Campos
Kontaktdaten:

Beitrag von Bailey »

:waving: Auch von mir HALLO in Deutschland!!!

Ich bin derzeit 1. privat sehr beschäftigt und 2. sitze ich jede freie Minute daran, meine ca. 600 Fotos zu bearbeiten... Dann habe ich noch von unseren Gastgebern Belén & Miguel ca. 2000 Fotos mitbekommen :D ...

Sobald ich das Gröbste sortiert habe, folgen meine Fotos hier!


Es war eine wunderbare Reise :goldcup: ! Sooooo viele liebe Menschen und tolle Hunde gesehen :D !
Ich wäre lieber dort geblieben anstatt hier bei 12°C im Regen...

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

Der Mastin wog 95 kg. Das ist zwar viel, aber durchaus üblich bei den meisten HSH. Gerade beim Mastin, Kangal, PB und Kaukasen wird in die Höhe und Schwere gezüchtet. Bedauerlicherweise zu Lasten der Gesundheit, aber die steht bei den meisten züchtern leider nicht im Vordergrund. Hauptsache die Hunde sehen furchteinflößend aus...

Wie immer haben mir die rüden besser gefallen als die Hündinnen. Diese waren mir persönlich zu klein, schmächtig und insgesamt zu hager. Aber auch bei diesen hatte ich meine Favoriten. sobald auch ich meine bilder einigermaßen sortiert habe, stelle ich die bilder meiner 4 Favoritenhündinnen hier ein.

@imke
leider war meine Kamera zum Zeitpunkt als Joan seine Vorführung mit Blat an den Schafen zeigte aus. Da war mein Akku leider lehr! man hab ich mich geärgert :headtowall: ! aber dafür hat Ana davon ganz viele Bilder gemacht :) .

@Beril
Die Reinkarnation von Llop wird "Xaloc" geschrieben :wink: . In dem Heftchen "XV Exposicio Monografica" stehen alle namen drin.

Platzierungen der Rüden "offene Klasse - adult":

1. OS de Can Pulit (Mann mit blauem Hemd)
2. PUXET (Mann mit schwarzem Hemd und grauen Haaren)
3. FUS (Mann mit kariertem Hemd / Holzfällerhemd) - ana und mir sehr unsympathisch..
bei den Plätzen 4 bis letzter bin ich mir nicht ganz sicher (ana bitte korrigier mich, falls ich falsch liege..)
4. XALOC (mann mit Basecap)
5. Y-Ram (Blat) mit Miguel
6. TORD (mit Belen)
7. TOM
8. PIANO

Alle Angaben ab Platz 4 ohne Gewähr :wink:

Insgesamt war die Ausstellung sehr laut und geladen, besonders bei den Rüden. Ihr braucht euch nicht vorstellen, dass es dort gesittet, wie auf deutschen Ausstellungen zu geht. Dort ist es ok wenn sich auch unter den Rüden "angezickt" wird. Zähne fletschen, Knurren, bellen, pöbeln etc. war ok und kein Ausschluss. Auch das "Wegschnappen" der Richterhand wurde tolleriert. Soweit ich das richtig verstanden habe, wurde hierzu erklärt, dass dies nunmal zu der rasse dazugehört und fast schon gewollt ist. Es gab in dem Ring auch eine ganz kurze Keilerei zwischen dem Erstplatzierten OS und dem Zweitplatzierten PUXET (hab sie auf Video)

Ich kann nur hoffen, dass dies deutsche Richter ähnlich sehen... :wink:

Viele Grüße

Liane

Möhrchen
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 181
Registriert: 15. Jan 2008, 21:25
Wohnort: Freiburg i. Br.

Beitrag von Möhrchen »

@ Liane: Super Informationen! Ich glaube die Platzierung war genau so wie Du geschrieben hast. Und schön dass ich nun den Namen des Rüden weiss den ich so klasse fand...Xaloc! :cool: Ich hatte die Vermutung dass er mit X anfängt da ich dem Richter in dein Notitzbuch gespickt hatte und was mit X gesehen hatte, dazu passte die Aussprache Tschalock.. :lovemetoo:

Das Heftchen ist wohl komplett an mir vorbei gegangen, ich habe nur eins von einer Monografica in Arta bekommen vom letzten Jahr.. :cry:

Genau das "unprofessionelle" an dieser Austellung war so interessant und charmant fand ich.
Trotzdem finde ich es schade dass die Pöbeleien schon gerade zu in "HB-Männchen" Manier, oder gar das Abschnappen fremder Menschen (Richter) toleriert oder als "Rassetypisch" für gut befunden werden (letzteres habe ich aber nicht beobachtet).
Ich weiss nicht was man mit solch einer Selektion bewirken möchte, ob diese Eigenschaften einen besseren Schutzhund, einen besseren Hütehund ausmachen? Kann ich mir nicht vorstellen aber wer weiss :angry: ?

Wenn ich mir die erst und zweitplatzierten Hunde so angucke (v.A. Rüden) wird eine eher kompakte, kleinere Optik mit hohem Temperament bevorzugt. Auch wenn es die großen schwereren ruhigen, Typen gab, scheint es eine deutliche wegentwicklung vom HSH-Typ der Fall zu sein.
Was ich logisch finde.
Ich weiss nicht ob der CdB je als "echter" HSH auf der Insel gebraucht wurde..möglicherweise schon lange nicht mehr. Soweit ich weiss gibt es weder Wölfe noch andere größere "Feinde" für schafe vor denen sie in HSH-Manier beschützt werden müssten. Auch die Art der Viehhaltung ist ne ganz andere. Da braucht man doch eher soe den typischen "Schäferhund" im Sinne von einem Hütehund.
Wie auch immer, in Erinnerung an die vielen HSH´s die ich bei Züchtern oder bei der Arbeit im in- und Ausland getroffen habe (Kangal, Mastin espanols und Kuvasz), hat der CdB wie ich ihn mehrheitlich auf der Monografica erlebt habe wenig wie ein HSH gewirkt.

Ana oder auch Liane werden mehr darüber erzählen können denke ich, es wäre schön zu erfahren was die verschieden Züchter für Ziele haben, bei Diego`s Züchter scheint die Hütehund Eigenschft mehr im Vordergrund zu stehen, seine Hunde sind auch optsch wirklich die kleineren wendigen Typen. Ist das was häufiger gebraucht und verlangt wird??
Auf was wird geachtet bei der Auswahl der Zuchttiere etc..*sichwunder*

Benutzeravatar
LianeE
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 380
Registriert: 11. Jun 2005, 21:19
Wohnort: Jena

Beitrag von LianeE »

@Beril
Das Heftchen mit Namen aller Ausstellungshunde hat uns Herr Rafe(a)l Font in unserem Gespräch übergeben, er zog es aus seiner Tasche. Kann sein, dass sie gar nicht frei zugänglich herumlagen. Kann mich zumindest nicht daran erinnern... Wenn du magst, kann ich es dir kopieren und zusammen mit der CD schicken :)

du hast geschrieben:
Genau das "unprofessionelle" an dieser Austellung war so interessant und charmant fand ich.
Ja das fand ich auch :wink: . Ich denke, dass auch ana dies bestätigen wird, dass unsere Hunde in einer gewissen art und weise ähnlich auf einer ausstellung reagieren würden. Hibbelig, teilweise bellend und bei anderen rüden knurrend. Es sind und bleiben nun mal Schutzhunde. Gerade CdB Rüden tollerieren nur schwer "Rivalen" und dies sollten auch deutsche Ringrichter wissen - wage ich zu behaupten :???:

Nach meiner Einschätzung sind nicht alle CdB-Aussteller auf der Monografica mit CdB-Ausstellern auf internationalen Rassehundeschauen zu vergleichen. Ich glaube die wenigsten würden mit Ihren Hunden aufs Festland irgendwohin fahren um sie zu präsentieren. Auf solchen internationalen Schauen herrschen, glaube ich, die selben Anforderungen wie auch hierzulande. Ein "Benehmen" dort wie auf der Monografica, würde sicherlich nicht geduldet werden...

Ich denke auch, dass vorwiegend "normale" hundehalter auf die Monografica gehen. "professionelle" Aussteller haben sicher auch besser erzogene Hunde. Auf Erziehung wird bei den reinen Hofhunden sicherlich auch keinen all zu großen wert gelegt, die monografica ist dann wohl mehr ein Abwechslung und "Messen des eigenen Hundes".

Zwei ganz gute Beispiele für Rüden, die sich eher ruhig verhalten haben, finde ich Y-Blat (obwohl er nicht im Ring stand) und Piano (was aber auch an der Fitness gelegen haben mag). Beide Besitzer gehen wohl recht regelmäßig auch auf internationale Schauen. Ebenso bei Y-Ram (Blat) und Tord. Allerdings denke ich, war die monografica eine Ausnahme, da der eine auf den anderen eifersüchtig war und deshalb so ein prozedere veranstaltet wurde. Generell verhalten sie sich auf Ausstellungen sicher anders.

An dieser Stelle möchte ich gern Herr Gert Hauck in seiner Festrede während einer Europasieger-Zuchtschau in Dortmund zitieren:

"Was meinen Sie wohl, wie viele Hunde hierher gekommen wären, wenn sie selbst die Entscheidung hätten treffen können? Hunde lieben frische Luft, Massenzusammenkünfte sind ihnen ein Gräuel. Weil ihre feinen Sinne dem Massenansturm von Eindrücken, Geräuschen und Gerüchen nicht gewachsen sind. Hunde möchten in diesem ganzen Chaos ganz gewiss nicht in winzige Käfige eingesperrt werden, um von tausenden Wildfremden angeglotzt, angesprochen und angetatscht zu werden. Hunden sind Trophäen und Bänder und Kränze das wert, was sie auch in Wahrheit wert sind, nämlich nichts! Ich sage Ihnen, meine Damen und Herren, freiwillig wäre nicht ein einziger Hund hier erschienen!"

@Beril
wie du ja sicher auch mitbekommen hast, hat am Rande des Geschehens eine Tieräztin(?) den ausgestellten Hunden Blut entnommen. Soweit ich das verstanden habe, soll bei der Auswertung festgestellt werden, wie eng die einzelnen Hunde tatsächlich verwandt sind und auf Krankheiten überprüft werden. Ganz sicher bin ich aber nicht. Ana wird hierzu mehr schreiben oder mich berichtigen können :)

Ganz sicher wird seit geraumer Zeit der CdB nicht mehr als reiner HSH gehalten, vielmehr war er zeitlebens eher eine Mischung aus beidem (Hütehund und Herdenschutzhund). Ein Allrounder eben. Er musste beides, hüten und beschützen. Beim erkunden der Insel gibt es heutzutage ja auch fast keine freien Felder und Wiesen mehr, fast jedes Grundstück ist irgendwann umzäunt.. wie soll da ein Viehhierte seine Herde frei über die Insel treiben können, ganz zu schweigen vom Nächtigen unter freiem Himmel. So sind naturgemäß die Aufgaben des ursprünglichen CdB weniger geworden. Entweder sind sie nur noch Hof- und Schutzhunde und nur noch selten Hütehunde. Ich denke auch, "freie" Viehwanderhirten gibt es auf mallorca gar nicht mehr :(

Trotzdem denke ich, dass in fast allen CdB noch der HSH schlummert, nur eben nicht mehr aktiv gefordert wird. Bei Diego bspw. stelle ich immer wieder fest, dass der HSH ab und zu immer wieder durch kommt..

Zu der Platzierung der Rüden als eher kompaktere variante:
Letztes Jahr muss wohl Y-Blat (der so gar nicht zu dem Bild der auf der monografica ausgestellten Hunde passt) auf eine (internationalen?) Ausstellung Champion geworden sein..

Hier ein Bild von Y-Blat auf irgendeiner ausstellung

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

Liebe Grüße

Liane

Benutzeravatar
imme
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 193
Registriert: 18. Feb 2007, 13:21
Wohnort: Edemissen

Beitrag von imme »

Ich finde eure Berichte wirklich sehr interessant! Danke!

karosa

Beitrag von karosa »

Liane, erzähl mir doch was über Rafel Font und seine Hunde. Meine Rosa (Gelada) stammt von ihm. Ich würde mich dafür interessieren, was das für ein Mensch ist und welche Art von Ca's er züchtet, die massigeren oder die kleineren? Ich interessiere mich aus gegebenem Anlass für alles, was Du darüber weißtund auch für Deinen persönlichen Eindruck. Vielleicht sind auch Hunde von ihm dabei gewesen?

Ich beneide euch sehr, dass Ihr dabei sein konntet, ich werde ganz kribbelig, wenn ich diese schönen Hunde auf den Fotos sehe.

Benutzeravatar
Bailey
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 424
Registriert: 7. Okt 2006, 17:03
Wohnort: Campos
Kontaktdaten:

Beitrag von Bailey »

@ Karosa:
Rafael Font ist im Vorstand des "Club del Ca de Bestiar" tätig. Obwohl er offiziell nicht den Posten des 1.Vorsitzenden übernehmen möchte, macht er dort doch die meiste Arbeit alleine. Er hat KEINE Hunde... Wenn Gelada etwas mit ihm zu tun hatte, dann war er wohl als Vermittler tätig - er spricht einigermaßen deutsch!


Zum "wilden" Verhalten der Rüden im Ring:
Mir wurde erklärt, daß dieses absolut toleriert wird, da dieses Verhalten zum Rasse-Charakter gehört. Ein CdB, der teilnahmslos neben seinen gleichgeschlechtlichen Artgenossen steht, hat nun einmal keinen CdB-typischen Charakter!


Tierärztin:
Da die meisten CdBs immer noch "wild" gezüchtet werden, ohne Zwingernamen und ohne Abstammungsnachweise, wird derzeit begonnen, Blutproben zu entnehmen, um Abstammungslinien besser verfolgen zu können. Auf Erbkrankheiten wird derzeit noch nicht geprüft.


@ Beril:
Die Monográfica war letztes Jahr in Manacor! Anfang September war dieses Jahr eine Ausstellung in Àrta. Welches Heft hast Du?


@ Beril:
Ich hatte nach der Ausstellung die Möglichkeit, mit dem Richter zu reden: ER bevorzugt die "kleinen" Hunde. D.h. Rüden bis höchstens 70 cm (als ich von Unái, 13 Monate alt, 73 cm groß, berichtete, sagte er "Oh mein Gott!!! :wink: ).
Das heißt nicht, daß allgemein die "Kleinen" bevorzugt werden! Nur ER ist der Meinung, daß dieser SCHÄFERHUND, arbeits-, d.h. hüte-tauglich sein muß.

Leider, leider, hat Diegos Züchter seine Hunde dieses Jahr nicht auf der Ausstellung präsentiert. Da hättest Du noch einen anderen Typen zu sehen bekommen. Sorry, aber SEINE Mädels sind wirklich "Püppchen" :lol: ! Fotos folgen :D !
Bei seiner Zucht steht die Hütehund-Tauglichkeit an erster Stelle - Optik weit dahinter. Leider, wie bei vielen Rassen: Je kleiner, wendiger und arbeitsgieriger ein Hund gezüchtet wird, um so mehr bleiben die Nerven auf der Strecke... Viele seiner Hunde sind fuuuuurchtbar ängstlich...

Andere Züchter achten auf "Kampfhund-Qualitäten": Groß, breit, furchteinflößend, aggressiv.

Wieder andere versuchen, den im Standard beschriebenen Prototypen zu züchten. Diese Hunde sollen bestenfalls von jeder Eigenschaft etwas haben, dabei aber auch familientauglich sein - eben der moderne Ca de Bestiar, passend für das heutige moderne Mallorca.


Nun die Bilder der Monográfica:

VON BAILEY GELÖSCHT...

Wie man sieht, liegt bei mir der Schwerpunkt bei den Rüden :wink: !

Bilder zu groß.
Bitte die Forenregeln beachten.


Bildergröße
Bilder die ins Forum gepostet werden, dürfen nicht breiter oder höher als 640 Pixel sein. Zu groß geratene Bilder werden von den Moderatoren gelöscht.
Zuletzt geändert von Bailey am 11. Jan 2009, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.

Möhrchen
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 181
Registriert: 15. Jan 2008, 21:25
Wohnort: Freiburg i. Br.

Beitrag von Möhrchen »

Bailey hat geschrieben:
Zum "wilden" Verhalten der Rüden im Ring:
Mir wurde erklärt, daß dieses absolut toleriert wird, da dieses Verhalten zum Rasse-Charakter gehört. Ein CdB, der teilnahmslos neben seinen gleichgeschlechtlichen Artgenossen steht, hat nun einmal keinen CdB-typischen Charakter!


Hmm wird immer wieder betont aber dann haben Fus, Tom, Xaloc und Piano keinen CdB typischen Charakter. Auch Tord und Blat hatten lediglich ein Problem miteinander was ich als "echte Fehde" ansehen würde da sie aus dem gleichen Haushalt kommen. Andere Rüden die in unmittelbarer Nähe waren wurden nicht beachtet.

Die beiden Erstplatzierten bei den erwachsenen Rüden fand ich diesebzüglich ausgesprochen Hitzköpfig...auch einige außerhalb wartenden...nun wenn es typisch sein soll... :evil:

Das CdB Rüden (auch Hündinnen :cool: ) ihren Geschlechtsgenossen nicht immer grün sind ist mir klar (davon kann ich auch ein Lied singen), auch Liane sagte ja dass ein CdB Rüde niemals einen Rivalen dulden würde.
Es ist halt die Frage ob auf fremdem Gebiet jeder weitere Rüde in der Umgebung als Rivale betrachtet werden muss.. :lol: Na, zum Glück sehen es ein paar Jungs wohl nicht so eng, ehrlich gesagt beeindrucken mich diese Kerle mehr. :cool:

Bailey hat geschrieben:
@ Beril:
Die Monográfica war letztes Jahr in Manacor! Anfang September war dieses Jahr eine Ausstellung in Àrta. Welches Heft hast Du?


Ich habe das Arta Heft, dachte es wäre vom letztem Jahr weil es so vergilbt ist, ist wohl die Sonne gewesen :wink: war also dieses Jahr??

Bailey hat geschrieben:@ Beril:
Ich hatte nach der Ausstellung die Möglichkeit, mit dem Richter zu reden: ER bevorzugt die "kleinen" Hunde. D.h. Rüden bis höchstens 70 cm (als ich von Unái, 13 Monate alt, 73 cm groß, berichtete, sagte er "Oh mein Gott!!! :wink: ).
Das heißt nicht, daß allgemein die "Kleinen" bevorzugt werden! Nur ER ist der Meinung, daß dieser SCHÄFERHUND, arbeits-, d.h. hüte-tauglich sein muß.



Bezüglich Unai hat er ja absolut recht. :lol: und logisch dass für diese Arbeit der Hund kompakter, wendiger sein muss. Ist es eigentlich immerwieder ein anderer Richter??



Bailey hat geschrieben:....Wieder andere versuchen, den im Standard beschriebenen Prototypen zu züchten. Diese Hunde sollen bestenfalls von jeder Eigenschaft etwas haben, dabei aber auch familientauglich sein - eben der moderne Ca de Bestiar, passend für das heutige moderne Mallorca.


..Auch im Hinblick auf die zunehmende Bekanntheit der Rasse hierzulande ist es sicher eine sinnvolle Entwicklung.

Außer bei Diego`s Züchter ist nun (zumindest für mich) rauszufinden welcher Züchter welche Richtung verfolgt. :P
Ich denke mit der Zeit und nach etlichen Monograficas :shock: werden nach und nach einzelne Puzzle-Teile zusammenkommen um das für mich noch Lückenhafte Bild zu vervollständigen :lol: .

Da wären noch die Virat`s, was ist deren Rolle (kein Standard also nicht beachtet oder doch beliebt und begehrt??), Wesen, Funktion??? Ich hätte soo viele Fragen... :wink:

Abscließend: @ Ana: suuuper Bilder :goldcup: und super Info`s :goldcup: Danke! :lovemetoo:

Möhrchen
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 181
Registriert: 15. Jan 2008, 21:25
Wohnort: Freiburg i. Br.

Beitrag von Möhrchen »

Ohhh ! Wie schöne Bilder *schmelz*
:lovemetoo: An dem hier (Hund :evil: ) habe ich einen Narren gefressen!!
Bailey hat geschrieben:PIANO
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

PIANO
[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]

[Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen]




...und wow, jetzt sehe ich dass die kleine Estrella von damals die hübsche Siegerin geworden ist!, Die fand ich auch wirklich hübsch.. :lovemetoo:

Bilder zu groß.
Bitte die Forenregeln beachten.


Bildergröße
Bilder die ins Forum gepostet werden, dürfen nicht breiter oder höher als 640 Pixel sein. Zu groß geratene Bilder werden von den Moderatoren gelöscht.

Benutzeravatar
Bailey
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 424
Registriert: 7. Okt 2006, 17:03
Wohnort: Campos
Kontaktdaten:

Beitrag von Bailey »

@ Beril:

Die DE CA`N NYEGOS sind die "kleinen Hüte-Hunde".

Die DE L`ATZUCAC`S sind der Versuch, den "Prototypen" zu erreichen.

Die SO`N BORDILS und viele Nachnamen-lose sind die Hitzköpfe. Von denen auf der Monográfica gesehenen gehören z.B. PUXET und sein Sohn FOSC.


Die Ca Virat sind absolut verpöhnt! Je nach Züchter, werden sie als Neugeborene sofort getötet oder bestenfalls ohne Abstammungs-Nachweis verschenkt. Es gibt nur eine kleine Gruppe, die diese Hunde mögen und derzeit versuchen, sich dafür einzusetzten, daß sie irgendwann einmal als Farbvariante in den CdB-Standard aufgenommen werden.
Der "Club" ist strikt gegen diese Aufnahme, da die Arbeit, den Standard-CdB zu züchten noch viele, viele Jahre (Jahrzehnte) andauern wird. Da möchte man sich nicht noch einen "zweiten Zweig an`s Bein hängen".

Was ich persönlich dabei nicht verstehe: Es ist von einigen derzeit aktiven Zucht-Hunden bekannt, daß sie u.A. gestromten Nachwuchs hervorbringen (also das ungewollte Gen in sich tragen), dennoch wird weiter gezüchtet... Auf meine Nachfrage wurde mir erklärt, daß es so wenige "gute" Hunde für die Zucht geben würde, daß man diesen Aspekt zunächst außer Acht lassen würde. Mit der Zeit (Zucht) würde dieses Gen immer rezesiver und somit irgendwann eleminiert... Nun ja...kann man so sehen...muß man nicht...

Benutzeravatar
Bailey
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 424
Registriert: 7. Okt 2006, 17:03
Wohnort: Campos
Kontaktdaten:

Beitrag von Bailey »

Ja :lovemetoo: , nach TORD ist PIANO auch MEIN Favorit :lovemetoo: !

Im März hat mir Herrchen einen Sohn (Welpen) von ihm angeboten... Oh wie furchtbar :wink: - aber nööööö.... geht nicht.... :cry:

Antworten

Zurück zu „Ca de Bestiar“