Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
https://forum.hundund.de/

Herzwürmer bei deutscher Dogge
https://forum.hundund.de/deutsche-dogge/herzwuermer-bei-deutscher-dogge-t118381-30.html
Seite 3 von 3

Autor:  Tamino [ 29.12.2016 15:38 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

bangkaew hat geschrieben:
[
ich Antworte nur wenn ich Dumm an gemacht werde und Du hast da ein ganz Besonderes Talent dafür.

Aber es war schon in anderen Foren so immer die, die wenigste Ahnung haben machen mich an.


Niemand hat Dich angemacht, das waren Deine Worte:

@ was ein Sch... so manche von sich geben nicht zu glauben,

auf den Rat, mit dem Hund zu Spezialisten zu gehen und sich nicht von einem Laien irgendwelche Mittelchen empfehlen zu lassen.

Ich denke, diese Meinung teilt ein hoher Prozentsatz der UserInnen hier.

Autor:  bangkaew [ 29.12.2016 16:39 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Tamino hat geschrieben:
bangkaew hat geschrieben:
[
ich Antworte nur wenn ich Dumm an gemacht werde und Du hast da ein ganz Besonderes Talent dafür.

Aber es war schon in anderen Foren so immer die, die wenigste Ahnung haben machen mich an.


Niemand hat Dich angemacht, das waren Deine Worte:

@ was ein Sch... so manche von sich geben nicht zu glauben,

auf den Rat, mit dem Hund zu Spezialisten zu gehen und sich nicht von einem Laien irgendwelche Mittelchen empfehlen zu lassen.

Ich denke, diese Meinung teilt ein hoher Prozentsatz der UserInnen hier.



ich glaube sagen zu können dass ich über Hunde und ihren Krankheiten bestimmt eine menge mehr weiß als manche Userin die glaubt was zu wissen weil Sie es mal wo Gehört hat.

Ich habe das z.B. mit den Herzwürmern nicht gehört, ich hatte mal einen Pflegehund, der das hatte und nach der Behandlung von mir, war und ist der Hund heute Gott sei dank wieder in Ordnung und da durch Entstand dann auch meine Webseite über Ungeziefer im Schwerpunkt Würmer, Stechmücken, Zecken usw. und dazu habe ich Fachleute zu Rate gezogen, denn ich weiß ja schon vieles aber auch nicht alles.

Und wenn dann einer kommt und sagt das Stimmt alles nicht die Herzwürmer kommen Igeln na Bitte was soll ich denn von so was dann halten, keine Ahnung aber mit Schreiben wollen.

Du es gibt auch manches was ich nicht weiß, und was glaubst Du was ich da mache, ich Lese mir das durch und Schweige, denn bevor ich was schreibe muss ich das genau wissen oder selber schon bei meinen Erlebt haben, denn es könnte ja einer Besser sein als ich und dann wäre das für mich eine Schande.

Aber genug der Worte, was weißt Du denn über Herzwürmer und durch was kommen Sie, oder anders Gefragt was könnte für dich ein glanzloses Struppiges Fell bedeutet, was würdest Du mir da sagen an was das liegen könnte.

Du musst nicht googlen du findest die Antwort nicht.

So und jetzt warte ich mal was auf meine Fragen kommt, wir wollen doch nicht vom Thema abschweifen. :))

Autor:  Pumbo [ 29.12.2016 16:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Wir drehen uns im Kreis. Alle haben keine Ahnung, nur du.
Wem willst du das denn noch weiß machen? Liest doch jeder was du von dir gibst.

Autor:  bangkaew [ 29.12.2016 17:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Pumbo hat geschrieben:
Wir drehen uns im Kreis. Alle haben keine Ahnung, nur du.
Wem willst du das denn noch weiß machen? Liest doch jeder was du von dir gibst.



sag wieso willst Du mir immer wieder ein Gespräch aufzwingen, merkst Du denn nicht das ich auf deine Unterhaltung gar keinen Wert lege, also lass es doch einfach sein, denn es bringt dir nichts, und mir schon gleich gar nichts.

Autor:  Pumbo [ 29.12.2016 17:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Weil du mich leider nicht ignorieren kannst und nur andere User beleidigst und alle voll schwallst.
Dann ignoriere doch bitte auch, beleidige nicht und such dir bitte ein Hobbie.
Deine Beleidigungen sind kaum noch auszuhalten. In jedem Thread, bei fast allen Usern, in vielen Foren.

Autor:  Waschbär [ 29.12.2016 17:54 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Tamino hat geschrieben:
Niemand hat Dich angemacht, das waren Deine Worte:

@ was ein Sch... so manche von sich geben nicht zu glauben,

auf den Rat, mit dem Hund zu Spezialisten zu gehen und sich nicht von einem Laien irgendwelche Mittelchen empfehlen zu lassen.


Ohhohhhhhh... Du hast doch jetzt nicht etwa den grossen bangkaew als tiermedizinischen Laien bezeichnet? :drama: Bööööser Fehler... Wo er doch schon mal genau mit einem Hund zu tun hatte, der mit Herzwürmern infiziert war... Da wird man natürlich zum Professor auf diesem Gebiet... Und der Rest der Welt hat keine Ahnung...

Autor:  Tamino [ 29.12.2016 18:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

bangkaew hat geschrieben:
[Aber genug der Worte, was weißt Du denn über Herzwürmer und durch was kommen Sie, oder anders Gefragt was könnte für dich ein glanzloses Struppiges Fell bedeutet, was würdest Du mir da sagen an was das liegen könnte.

Du musst nicht googlen du findest die Antwort nicht.

So und jetzt warte ich mal was auf meine Fragen kommt, wir wollen doch nicht vom Thema abschweifen. :))


Gerade genug um einem HH zu empfehlen, mit einem befallenen Hund dringend Spezialistinnen aufzusuchen und unbedingt die Finger von Infos und Mittelchen von Laien zu lassen.

Ich google nicht und ich muss auch nicht wissen, wie viele verschiedene Gründe es für struppiges, glanzloses Fell gibt.

Wichtig ist, dass es einem HH auffällt und man Fachleute aufsucht um den Hund untersuchen zu lassen.

Autor:  Tamino [ 29.12.2016 18:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

[quote="Waschbär
Ohhohhhhhh... Du hast doch jetzt nicht etwa den grossen bangkaew als tiermedizinischen Laien bezeichnet? :drama: Bööööser Fehler... Wo er doch schon mal genau mit einem Hund zu tun hatte, der mit Herzwürmern infiziert war... Da wird man natürlich zum Professor auf diesem Gebiet... Und der Rest der Welt hat keine Ahnung...[/quote]

:waving:

Ja hab ich :D ..alle hier, die kein Studium an der Vet Med absolviert haben, sind Laien.....

klar kann man von erfahrenen HH da und dort gute Tipps bekommen.....nur sollte man halt reflektiert genug sein um abzuschätzen, wann und wo ein Tipp eines Laien angebracht sein könnte, und wann und wo nicht.......

Autor:  Pumbo [ 29.12.2016 21:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Der große bangkaew for president.
Waschbär, du hast meinen Abend gerettet :biggrins: :biggrins: :biggrins:

Aber zurück zum Thema, was macht der Hund denn nun?

Autor:  David1234 [ 03.01.2017 19:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Gestern war er beim Facharzt...er hat ihn 2 Stunden durchgecheckt.
Die Herzwürmer wurden in Spanien behandelt. Da wird in 3 Monaten nochmal überprüft werden.
Ultraschall wurde am gesamten Unterbauch gemacht. Die Organe sind in Ordnung.
Bauchspeicheldrüsenwerte sind auffällig, dass muss man beobachten. Das kann aber auch kurzfristiger Natur sein.
Fettreduziert soll er essen solange die Bauchspeicheldrüsenwerte hoch sind. Unter 9 % Fett am besten. Sozusagen Schonkost.
Der Magen-Darmtrakt hat sich auch gut erholt und er trinkt auch viel weniger Wasser als am Anfang auch ein gutes Zeichen.
Und das alles für 87 Euro wo ich schon 160 Euro bei dem Tierarzt für viel weniger gezahlt hab und im Grunde nichts wusste.
Es geht aufwärts.
Wie viel Auslauf brauchen den eure Doggen so....ich bin so 3 mal länger für 5 km ca draußen und dann natürlich noch wenn er raus muss morgens und abends natürlich nochmal.
So komme ich vielleicht auf 17-18 km am Tag. Ist das zuviel oder zuwenig?
Liebe Grüße

Autor:  Trini [ 03.01.2017 20:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Hallo David,

das hoert sich doch gut an! Mit den Spezialisten habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht.

Zur Bewegung: ich persoenlich finde es viel zu viel. Gerade fuer einen Hund, der nicht ganz fit ist und auch noch in der Eingewoehnungsphase ist und vermutlich auch wenig bis keine Kondition hat. Ich stehe eher auf dem Standpunkt - weniger ist mehr. Fuer uns ist wichtig, dass der Hund erst einmal in Ruhe ankommt und sehr viel Schlaf bekommt. Denn nur im Schlaf oder beim Ruhen koennen neue Erfahrungen verarbeitet werden und findet wirkliches Lernen statt. Zudem sind Doggen ja schon vom Koerperbau eher keine Langstreckenlaeufer....
Mal im Vergleich: unser "irrer" Ungar, der wirklich ein sehr bewegungsfreudiger Hund ist und von den Anlagen eher ein Langstreckenlaeufer ist, ist nach gut 3 - 5 km laufen platt. Nicht aufgrund der koerperlichen Auslastung sondern - selbst nach fast 2 Jahren - aufgrund der Eindruecke und der Uebungen, die wir unterwegs machen. Bei uns geht geistige Auslastung vor koerperlicher Auslastung.

LG
Martina

Autor:  David1234 [ 03.01.2017 22:04 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Okay. Gut zu wissen. Er ist gerne draußen...er zieht nicht bewegt sich relativ langsam aber er ist gerne lange spazieren....dann werde ich etwas weniger spazieren gehen.
Danke für den Tip!
Liebe Grüße

Autor:  bangkaew [ 04.01.2017 03:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

David1234 hat geschrieben:
Gestern war er beim Facharzt...er hat ihn 2 Stunden durchgecheckt.
Die Herzwürmer wurden in Spanien behandelt. Da wird in 3 Monaten nochmal überprüft werden.
Ultraschall wurde am gesamten Unterbauch gemacht. Die Organe sind in Ordnung.
Bauchspeicheldrüsenwerte sind auffällig, dass muss man beobachten. Das kann aber auch kurzfristiger Natur sein.
Fettreduziert soll er essen solange die Bauchspeicheldrüsenwerte hoch sind. Unter 9 % Fett am besten. Sozusagen Schonkost.
Der Magen-Darmtrakt hat sich auch gut erholt und er trinkt auch viel weniger Wasser als am Anfang auch ein gutes Zeichen.
Und das alles für 87 Euro wo ich schon 160 Euro bei dem Tierarzt für viel weniger gezahlt hab und im Grunde nichts wusste.
Es geht aufwärts.
Wie viel Auslauf brauchen den eure Doggen so....ich bin so 3 mal länger für 5 km ca draußen und dann natürlich noch wenn er raus muss morgens und abends natürlich nochmal.
So komme ich vielleicht auf 17-18 km am Tag. Ist das zuviel oder zuwenig?
Liebe Grüße



@ David,

also mit anderen Worten bei deinem Hund wurden keine Herzwürmer bei der Untersuchung festgestellt, das heißt aber auch nicht dass er keine hat.

Aber abgesehen davon ein kleiner Teil wird so und so von Hunden Toleriert, und zum Futter da würde ich ihm Reis mit Rindfleisch, nicht allzu Mager kochen 1 – 2 Karotten mit rein,1 Banane und das würde ich ihm alles in pürierter Form zum Fressen geben, bis eben der Fettwert wieder Normal ist, aber es geht auch Mageres Geflügelfleisch, da kannst Du das wechselseitig machen das ist meiner Meinung nach die beste Schonkost.

Autor:  sigate [ 04.01.2017 09:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Hallo!

Das freut mich das es aufwärts geht ....

Wir fahren auch jedes Jahr mit Hund in den Süden und ich mache mir jedes mal, trotz Vor- und Nachsorge, große Sorgen wegen der Herzwürmer. :uho1:

Meine Dogge ist jetzt 11 Monate und ich gehe mit ihr neben den kleinen Pippirunden einmal am Tag eine größere Runde (ca. 45 - 60 min.). Das braucht er dann auch einfach zum spielen und toben, ansonsten bin ich auch der Meinung das Doggen keine Langstreckenläufer sind und/ oder viel Action brauchen.

Autor:  Bente [ 27.06.2018 08:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Herzwürmer bei deutscher Dogge

Hallo bangkaew, ich habe versucht dir eine Email zukommen zu lassen aber habe nicht herausgefunden wie -

Darf ich dich bitten mit mir in Verbindung zu treten? Das würde mich freuen.

Br,

Bente

Seite 3 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/