Haben eure Bullis auch solche Probleme mit Kauknochen?!

Bouledogue Francais
Arn4ever
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 1
Registriert: 20. Jun 2020, 17:06
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Bulldogge
Mein(e) Hund(e): LAYLA

Re: Haben eure Bullis auch solche Probleme mit Kauknochen?!

Beitrag von Arn4ever »

Ich will meinen Senf auch beitragen. Also Layla ist 2 und macht das auch. Ich habe mit Tierärzten darüber gesprochen und alle 3 haben folgendes bestätigt:

Für den Hund ist es völlig normal echte Knochen und kauknochen in für uns viel zu grossen Stücken runter zu schlucken und dann zu erbrechen wenn er nicht richtig im Magen liegt. Es ist ebenso normal knochenstücke zu schlucken und diese von der magensäure zersetzen zu lassen.

Das kotzen ist für den Hund ein völlig normaler Vorgang BEiM FRESSEN und zur Korrektur der Lage der Futterbrocken enorm wichtig.

Der natürliche futterritus heutiger wildhunde zeigt dies laut Ärzten sehr gut. Der Hund reißt aus der Beute so viele unzerkaute Stücke wie möglich und schluckt diese im ganzen bis absolut nichts mehr rein passt. Dann verlässt er den Rest Beute unverzüglich und zieht sich vor fressrivalen zurück. Dann erbricht er seinen gesamten Mageninhalt und frisst von dem erbrochenem so viel er möchte. Den Rest vergrabt der Hund.

Von diesem Ritus kommt im übrigen das heutige verbuddeln von Knochen im Garten bei unseren Lieblingen.

Auch ich schaue aus hygienischen Gründen dass das erbrechen nicht zu häufig bei Layla passiert aber mehr weil ich die Reste der kotze nicht aufwischen will.

Dies ist ganz klar von kotzen aufgrund von Vergiftung und dergleichen zu unterscheiden!!!

Benutzeravatar
Janabaer
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 856
Registriert: 24. Jan 2017, 17:20
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: ,Mischling, Shiba Inu, Chinese Crested Powder Puff
Mein(e) Hund(e): Tomte *1997-11.2.2018, Fiene *2008, Smilla *2016

Re: Haben eure Bullis auch solche Probleme mit Kauknochen?!

Beitrag von Janabaer »

Ich bin gerade über diesen alten Threat gestolpert und wunder mich...


...dass sich alle wundern.

Das ist typisch für alle Rassen mit extrem kurzen Schnauzen. Auf Grund der starken Fehlstellung fällt ein normaler Kauvorgang schwer.
Indem der Kausnack runter geschluckt und inkl Magensaft wieder ausgekotzt wird kommt es zu einer externen Verdauung. Dies erleichtert das Fressen.

Antworten

Zurück zu „Französische Bulldogge“