Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
https://forum.hundund.de/

Neu hier
https://forum.hundund.de/akita-inu/neu-hier-t120508.html
Seite 1 von 1

Autor:  Öldster [ 31.03.2020 19:04 ]
Betreff des Beitrags:  Neu hier

Moin Moin
Habe dieses Forum gefunden auf der Suche nach Infos zu diesem wunderbaren Hund leider sind solche sehr rar und alle labern nur den üblichen Kram wie kein Anfängerhund nicht erziehbar etc deswegen habe ich mich entschieden euch mitzuteilen wie ich das so sehe mit dem "Dickkopf" :)

Aber erstmal zu uns Menschen....
Wir meine Frau und ich sind nicht mehr die jüngsten ich in Rente seit letztes Jahr meine Süsse muss noch ackern so 2 Jahre haben Haus und Garten und sind viel mit dem WOMO unterwegs.
Wir leben schon fett über 40 Jahre zusammen und schaffen das wohl auch bis zum Urnengang in dieser Zeit hatten wir immer Hunde.....
Altdeutschen Schäferhund,Labrador,Pitbull,American Bulldog/Steffmix,diverse Hunde die nur bei uns "geparkt"waren aus verschiedenen Gründen und nu ihr ahnt es schon eine Akita Hündin und das es um sie geht kommt jetzt auch nur noch Akitakram.

Madame ist im Dezember mit 2 Jahren bei uns eingezogen und kommt aus guter Haltung.Vorherige Halter waren ein älteres Ehepaar die sich wirklich gut gekümmert haben allerdings hatte er an beiden Knieen OPs welche nicht so verlaufen sind wie gewünscht mit der Folge das die Bewegungsfreiheit sehr eingeschränkt ist und auch bleibt....deswegen die Abgabe (gute Entscheidung die nicht alle so umsetzen,leider) also haben sie den Hund nach ausgiebigem Kontakt zu uns gebracht da sie uns für würdig hielten.
Wir sehen immer zu das die Hunde gebracht werden,nicht weil wir keinen Bock auf holen haben sondern weil wir die Erfahrung gemacht haben das es besser ist die "vergessen" den als das wir als Fremde den aus seiner gewohnten Umgebung reissen also ein bisschen Smaltalk dann schnappe ich mir den gehe ne Runde und wenn ich wiederkomme sind die einfach nicht mehr da,funktioniert wunderbar.
Es gab keinerlei Probleme mit gefiepe etc war der echt egal,
natürlich wurde sie bespasst und abgelenkt und hatte garkeine Zeit sich zu wundern wo die alten Leute waren.
Kaya ist Reinrassig mit Papieren hat alle Untersuchungen ist frei von Gelenkserkrankungen(Ärzt.Atteste) allerdings etwa mickrig von der Grösse,Höhe passt aber Gewicht ist 19 Kg aber es passt soweit ist halt ein zierliches Mädel quasi die Wohnmobilausführung :cool: also perfekt für uns auch unsere Tierärztin sagt passt und bekam beim Erstbesuch komische komische Augen und sagte boh watt ein bildhübscher Hund.
Nun nahm das geschehn seinen Lauf und die Problemchen fingen an insofern das wirklich alle Vorurteile bedient wurden die wären...
Ich mache nicht was du sagst also komme ich auch nicht es seidenn ich will das,ich fresse auch nicht so wirklich(hatten die Vorb. schon gesagt) ich finde Fremde voll blöd egal ob Zuhause oder unterwegs und antatschen lasse ich mich auch nicht und es gab Tage da vielen wir auch darunter nicht mit anmachen aber mit völliger Ignoranz...da kommt man schon ins grübeln und sucht nach gangbaren Lösungen.
Bei "normalen" Hunden ist das einfach....verbaler Anschiss als letzte Lösung dreht man den halt kurz auf den Rücken und alles ist geklärt und Hund löoppt wieder inner Spur aber wir haben ja jetzt einen Akita und da geht das nicht esseidenn man will dauerhaft der Arsch sein also braucht es andere Lösungen.
Glaubt mir ich habe öfters auffem Sofa gesessen und gedacht...war das richtig,alles so wie es geschrieben steht wie kriege ich das hin
Abhilfe ist genaues hinschauen vom Hund lernen ganzviel darüber nachdenken und unbedingte Konsequenz gepaart mit viel viel Zeit
und dann löppt das.
Was garnicht geht ist Druck in jeglicher Form.
Man kann eigentlich alles was man in seinem Hundeleben gelernt hat vergessen ist halt kein Schäferhund.
Es gab wie geschrieben keine Probleme beim Einzug aber so richtig angekommen ist erst nach 2 Monaten und seit diesem Punkt lläuft das super :freu: :freu:
Im Moment ist die Lage so..
Draussen sind Fremde die nicht darüber herfallen kein Problem mehr,lässt sich sogar streicheln
Zuhause wird dem Besuch weiterhin gezeigt "du gehörst hier nicht hin" aber sie beobachtet wie wir uns verhalten und nach 5-10minuten ist das OK,bemüht sich der Besuch darf er auch anfassen
Da es ein Jagdt+Wachhund ist ist sie nicht abrufbar,sie scannt dauerhaft und wenn sie was sieht ist sie weg kommt aber wieder ..wenn sie es möchte.
Da wir direkt am Wald leben ist sie immer an der Leine und auch kein Problem für uns und auch nicht für den Hund
Leinenführigkeit ist super,der Hund denkt mit!!
Am Rad läuft sie von Anfang an sehr gesittet,macht echt Spass und mein Mittel sie auszupowern.
Fressen ist mittlerweile gut hat aber gedauert und mit viel rumexperimentieren.Wir bevorzugen hochwertiges Trockenfutter Madame nicht,es gibt jetzt Nassfutter ausser Dose mit extra Reis und Kartoffeln...sie hat 15 Minuten um anzufangen zu fressen Morgens und Abends wenn sie nicht will gibts nichts...auch keine Leckerlis!
Nachteil,wenn wir zB 4Wochen unterwegs sind lade ich mal geschmeidig 40Kg Büchsenfutter ein (gibts halt nicht an jeder Ecke)
zum Glück haben wir mit mit dem Gewicht keine Probleme da der Wohnkübel etwas grösser ist :zwink:
Reisen sind überhaupt kein Problem,sie liebt es allerdings wird das Womo sehr beschützt (finde ich Super)
Da ich ja Zuhause bin nehme ich sie überall mit hin und wenn erlaubt auch mit rein ansonsten hockt die auch ne Stunde im Auto sofern die Temeraturen passen kein Prob.
Ich möchte keinen Kasper anner Leine haben ich will keinen Hund haben der mich den gesamten Weg auf Kniehöhe anhimmelt ich will einen Kumpel dem ich auch seine Freiheiten so weit möglich lasse!!
Fazit
Akitas sind tolle Hunde und man muss keine Angst haben wenn man bereit ist sich auf solch ein Tier einzulassen
Genau hinschauen und vom Hund lernen
Ruhige Kommandos und wiederholen wiederholen wiederholen mit Belohnung und dann passiert etwas was mich echt umgehauen hat...sie macht das von alleine,sie lernt auf ihre Art und das sitzt dann auch.
Bsp.
ich will wenn sie angeleint wird das sie sitz macht und ich will das sie nicht von alleine aus dem Auto springt auch nicht bei offener Klappe...ging erst garnicht nach kurzer zeit Zack sitz vor der Tür bleibt im Auto und alles OHNE Ansage...das sind die Tage wo man sagt das ist mein Mädchen. :knutsch:
Vertäglichkeit mit Rüden null Problem solang sie nicht angemacht wird mit Mädels muss man genau schauen...wichtig bei Stress mit Artgenossen reagieren die auch sehr fein..einige Hunde schnallen das nicht natürlich auch ihre Besitzer nicht und folgende Atacke ist kein Spass ein Akita macht keine halbe Sachen!
Ich freue mich jeden Tag aufs neue über diese ästhetische Schönheit über ihre bedingslose Zuwendung uns gegenüber und überhaupt darüber dieses Wagnis eingegangen zu sein.
Ich bin auch der Meinung das der Hund bei einem Anfänger sofern er bereit ist sich auf den Hund einzulassen und genauso zu lernen wie der Hund bessere Aussichten hat wie jemand der 40 Jahre Schäferhunde ...... :biggrins:
Eigentlich sollte das eine kurze knackige Vorstellung werden aber in Coronazeiten hat man Musse und ihr jetzt was zum lesen.

Habt eine Gute Zeit und bleibt gesund :thumbsup:
Volker

Ps natürlich haben wir für die letzten beiden Hunde vor dem Akita da wir in NRW leben die erforderlichen Genehmigungen.

Autor:  Öldster [ 05.04.2020 17:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Neu hier

Lebt in diesem Forum noch einer oder sind schon alle Tot :dizzy: :oops:

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/