Hundeforum - Interessante Themen & Diskussionen rund um Hunde
https://forum.hundund.de/

www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkte?
https://forum.hundund.de/alternative-heilverfahren/www-naturheilkunde-bei-tieren-kennt-ihr-die-produkte-t107592.html
Seite 1 von 1

Autor:  duke-schmuseratte [ 15.01.2011 15:07 ]
Betreff des Beitrags:  www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkte?

Hallo,

da mein Kater Sponylose hat und meine Hündin ein heftiges Hüftproblem und nun beide seit heute unter Schmerzmitteln stehen, habe ich natürlich gegoogelt - denn ich halte nicht viel von heftigen Schmerzmitteln.

Ich bin dabei auf http://www.naturheilkunde-bei-tieren.de gestoßen.

Die bieten Chinesische Kräuterformel Tabletten an gegen alles mögliche. Es gibt wohl Tabletten gegen Schmerzen, damit man eben nicht Metacam etc. nehmen muß, sie bieten aber auch Dinge gegen z. B. Zecken an.

Es liest sich toll, vor allem weil immer drunter Leute ihre Erfahrungen mit dem Produkt angegeben haben.

Aber ich bin bei sowas vorsichtig - wer sagt mir, daß dies nicht vom Betreiber so programmiert wurde.

Daher die Frage an Euch:
Kennt Ihr die Produkte?
Wenn ja, habt Ihr Erfahrungen bzw. welche Erfahrung habt Ihr mit was?
Was haltet Ihr davon?

Wäre um baldige und viele Antworten dankbar.

Gruß

Autor:  Cathi88 [ 28.01.2011 14:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Ich bin ja grundsätzlich für alternative Heilmethoden.
Aber ich bin ja vorsichtig geworden.
Vor allem wenn es um die innerliche Anwendung geht.
Im Internet wird einem ja viel angedreht.
Und wer weiß, ob wirklich drin ist was drauf steht!?
Ich kenne diese Produkte jetzt nicht, aber wenn du es ausprobieren willst,
würde ich auf die Zusammensetzung achten.
Die meisten Zusätze sind wohl harmlos.
Allerdings können auch Kräuter giftig sein oder Unverträglichkeiten hervorrufen.
Deshalb ist es wohl ratsam, sich mit den einzelnen Zutaten eventuell näher zu beschäftigen.

Autor:  Sternenbär [ 28.01.2011 14:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

duke-schmuseratte hat geschrieben:
Hallo,

da mein Kater Sponylose hat und meine Hündin ein heftiges Hüftproblem und nun beide seit heute unter Schmerzmitteln stehen, habe ich natürlich gegoogelt - denn ich halte nicht viel von heftigen Schmerzmitteln.


Dann versuch mal Dexboron von der Firma Nutri Labs. Das ist ein pflanzliches Schmerzmittel. Billy bekommt es jetzt schon einige Zeit und ich bin zufrieden damit.

Autor:  GabrieleB [ 28.01.2011 17:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Ich persönlich nehme seit 10 Jahren Nahrungsergänzungsmittel und seit dem geht es mir wesentlich besser .Logisch das meine Hunde genau das selbe bekommen.Aloe Vera Barbadensis,Colostrum (ohne Kasein ) und Mineralien.Das alles beziehe ich von einer deutschen Firma die schon 25 Jahre auf dem Markt ist im Fabrikeinkauf.Wir sind die einzigen mit dem Fresenius Siegel . Ich habe meinen rüden in einem sehr desolaten Zustand bekommen .Kein Fell auf den Ohren ,Wunden am Körper und ständig pupsend.Nichts mehr nur noch Top Fit.Er lebt jedzt ein Jahr bei uns und ist schon 10 Jahre jung.
Ich könnte ganze Romane schreiben ,aber ich glaube das du so schon einen ganz guten überblick hast .Wenn du geziehltere fragen hast frag ruhig!
Gruß Gabriele

Autor:  duke-schmuseratte [ 28.01.2011 17:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Sternenbär hat geschrieben:
Dann versuch mal Dexboron von der Firma Nutri Labs. Das ist ein pflanzliches Schmerzmittel. Billy bekommt es jetzt schon einige Zeit und ich bin zufrieden damit.


Danke für den Tipp.

Z. Zt. brauchen meine Tiere keine Schmerzmittel.

Ich habe mich errinnert, daß wir vor 25 Jahren einen Hund hatten, der wahnsinnige Rückenprobleme hatte. Nachdem meine Mom damals eine Spitzenkur machte, hatte sie keine Probleme mehr .. und das bis zu ihrem Tod, der ca. 4 Jahre später war. Also fragte ich meine Mom und die fragte wiederrum bei einer ehm. Homoöpathin nach - die ist mittlerweile in Rente, aber sie konnte sich errinnern - es war ein Organpräperat.

Und nun spritze ich meinem Kater jetzt 2mal wöchentlich ein Organpräperat für den unteren Rücken.

Anscheinend hilft es. Er jammert nicht mehr, hüpft rum wie ein Blöder und ist super fitt. Allerdings bekommt er zusätzlich auch noch ein Organpräperat für die Nieren sowie Tabletten die den Muskelabbau verlangsamen bzw. beim Aufbau hilfreich sein sollen.
Wie auch immer - ihm geht es klasse.

Meiner Hündin geht es auch wieder gut. Was sie allerdings hatte - weiß kein Mensch. Sie wurde ja gerönt und am Röntgenbild ist nichts zu sehen - also Hüfte und Kniegelenk etc. ist alles in Ordnung. Wir haben dann vorsichtshalber noch die Nieren prüfen lassen (hatte vor 9 Monaten eine schwere Nierenerkrankung), weil diese evt. in die Hüfte strahlt. Die Werte der Nieren waren allerdings in Ordnung.

Nachdem meine Hündin 5 Tage Schmerzmittel bekam und wir es dann einstellten, kamen bisher keine sichtbaren Schmerzen. Daher gehen wir jetzt mal davon aus, daß es ein Sehnenproblem oder ähnliches war.

Wir haben auch nächste Woche einen Termin mit einer Dame, die Cranio-Sacral-Therapie durchführt. Die kommt immer alle paar Monate und nun ist es mal wieder an der Zeit - die kann dann auch gleich danach schauen.

Gabriele:
Ich weiß - ich habe den Katalog und auch bereits Aleo V. sowie Colostrum bekommen. Aber meine Tierchen bekommen bereits seit einigen Monaten Colostrum. Ist eine feine Sache. Dennoch bei Spondy. bzw. Schmerzen hilft es nicht.

Danke

Autor:  Dogs-my-joy [ 28.01.2011 22:53 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Hi,

ich bin mit meinen Hunden Kundin bei Naturheilkunde-bei-Tieren

Mein Papillon hatte Blasensteine, die mit Eurologist behandelt wurden. Beim Kontroll-Ultraschall stellte meine TÄ dann fest, daß die Blase komplett frei sei und sogar die Ablagerungen an der Blasenwand verschwunden waren.

Eine Freundin von mir hat einen nachweislich ADHS-erkrankten Hund. Sie gab Relaxan und hat dann auf Destress umgestellt. Ihr Hund ist deutlich besser zu handhaben und ist dabei bei klarem Verstand (was man an den Augen sieht). Bei Relaxan war das nicht so der Fall.

In dem Shop kann man sich auch beraten lassen. Ich war mir nicht sicher, ob mein Pap das Eurologist oder das andere Blasenstein-Präparat brauchte. Ich habe nachgefragt, bekam eine detaillierte Antwort und bestellte dann das Richtige.

Aus meiner Sicht sind die Produkte sehr empfehlenswert. Sogar meine TÄ war beeindruckt ...

Autor:  GabrieleB [ 29.01.2011 08:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

duke Schmueratte Nahrungsergänzungsmittel helfen nicht immer sofort aber auf jeden Fall auf lange Sicht .Bei meinem Rüden dachte ich auch erst es hilft nicht da er ja schon älter ist und kein schönes Leben hatte und echt arg schlimm aussah .Ein Jahr stur geblieben und jedzt sieht man ihm noch nicht einmal seine 10 Jahre an .Er springt rum wie ein junger Rüde.Das ist aber mit allen Naturheilmitteln so ,man muß Geduld haben .
Gruß Gabriele

Autor:  roadrunner [ 29.01.2011 10:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Danke Gudrun, das erspart mir die Tippselei!! :lol: :lol:

Autor:  GabrieleB [ 29.01.2011 10:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

duke-Schmuseratte habe ein bisschen gelesen, informiere dich mal über den Rheishi Pilz .Steht auch im Katalog,wenn er von LR ist .Kannst auch dort anrufen,sie geben genaue Auskunft wenn du Partnerin bist.
Gruß Gabriele

Autor:  tux [ 07.02.2011 09:50 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Hi,

wir haben da Tabletten wegen Bellas Juckreiz und Ohrentropfen bestellt. Die Tabletten die scheinbar keine Nebenwirkungen haben, haben bei Bella innerhalb einer Tages zu Durchfall und Erbrechen geführt, auch bei einem weiteren Versuch. Die Ohrentropfen haben nicht geschadet, bei uns aber auch genauso wenig geholfen.

Unsere Erfahrungen mit den Produkten wurden vom Hersteller lapidar mit einem 'schade das es bei ihrem Hund nicht hilft' abgetan. Als Bewertung auf der Homepage will man so etwas natürlich auch nicht haben. Man hat auch nicht wie bei anderen Versendern die Möglichkeit nach einer Bestellung ein Bewertungsformular auszufüllen, von daher keine Ahnung woher all die guten Bewertungen kommen? Umso klarer ist, warum es keine negativen gibt.....

Ich würde da nichts mehr bestellen.

Autor:  Ginni [ 07.02.2011 17:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: www.naturheilkunde-bei-tieren.de - kennt Ihr die Produkt

Hallo,

ich habe dort vor 1,5 Jahren etwas für meine Hündin zur Stärkung des Immunsystems wegen akuter Demodikose Hautkrankheit" onclick="ga('send', 'event', 'Forum-Link', 'Demodex', '/viewtopic.php?f=1429&t=107592&start&view=print');">Demodex bestellt und angewendet. Es hatte super gewirkt, keine Nebenwirkungen und ich war sehr zufrieden. Die akute Demodikose Hautkrankheit" onclick="ga('send', 'event', 'Forum-Link', 'Demodex', '/viewtopic.php?f=1429&t=107592&start&view=print');">Demodex verschwand sehr schnell und trat seitdem nicht wieder auf.
Allerdings finde ich das Produkt dort nicht mehr im Shop, eventuell haben sie es verändert oder umbenannt.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/