Rasse gesucht

Alle Rassen, die nicht gesondert im Forum aufgeführt sind!
Antworten
HBK

Rasse gesucht

Beitrag von HBK »

Ave!

Ich habe vor langer Zeit im Fernsehen eine Hundeart gesehen, die mir sofort gefiel. Da ich eher ein Katzenmensch bin, erkenne ich leider nur Pudel und Dalmatiner. Könnt ihr mir vielleicht weiter helfen?

Es war ein großer, beiger Hund, dessen Art zum Wachhund gezüchtet wurde. Deswegen hat er ein unbewegtes Gemüt und liegt stundenlang still dar. Er lässt sich von nichts beeindrucken. Sein dominantestes Merkmal ist wohl sein "trauriger" Gesichtsausdruck. Seine Mundwinkel gehen weit nach unten.

Vielen Dank für eure Antworten.
Vale.

Biggy

Re: Rasse gesucht

Beitrag von Biggy »

Doch etwas wenig Angaben....

- Felllänge?
- Steh- oder Schlappohren?
- Grösse?

Kannst dich auch hier: [Nur registrierte Benutzer können diesen Link sehen] durchklicken.

HBK

Re: Rasse gesucht

Beitrag von HBK »

Gute Fragen, auf die bin ich nicht gekommen.
Er hat kurzes Fell, Schlappohren und ist ein großer Hund.

Ich habe die Rubrik Hütehunde durchgeklickt, habe diese Art aber nicht gefunden. Er hat Ähnlichkeit mit einem Labradorwelpen, aber eben nicht mit dem erwachsenden Tier.

Bild

Benutzeravatar
Felixxx
Rudelmitglied
Rudelmitglied
Beiträge: 214
Registriert: 19. Apr 2009, 12:43
Hunderasse: Entlebucher Sennenhund
Mein(e) Hund(e): Felix vom Schmuttertal
Wohnort: Augsburg/Bayern

Re: Rasse gesucht

Beitrag von Felixxx »

Meinst du einen Kangal?

*Melli*
Blindenführhund
Blindenführhund
Beiträge: 565
Registriert: 8. Jan 2007, 22:32

Re: Rasse gesucht

Beitrag von *Melli* »

Bei deiner Beschreibung kam mir grad Hovawart in den Kopf. Die gibts ja auch in gelb, so wie die Labbis.
Und sind ja ürsprünglich Wachhunde.

Ein Hütehund würde mir nun nicht einfallen.

HBK

Re: Rasse gesucht

Beitrag von HBK »

Der Kangal sieht ihm sehr ähnlich... Ich habe etwas über ihn gelesen. Dass er kinerlieb ist, trifft zu. Was mich überrascht hat, war, dass in Wiki steht, dass er in einigen Bundesländern als gefährlich eingestuft wird? Der Hund im TV hatte keinen schwarzen Kopf, aber es gibt ja mehrere Arten. Aber dieser Hund war nicht scheu vor Fremden. Er schien eher überhaupt nicht interessiert.

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.

Benutzeravatar
termite
Forumslegende
Forumslegende
Beiträge: 8657
Registriert: 3. Sep 2008, 22:15
Geschlecht: Weiblich
Hunderasse: Kurzhaarcollie
Mein(e) Hund(e): Sheriff "Sammy" vom Ihlpol
Wohnort: berlin
Kontaktdaten:

Re: Rasse gesucht

Beitrag von termite »

der kangal ist ein herdenschutzhund, diese hunde sind nicht sehr einfach zu halten; in einer stadt schon gar nicht. viele kangals werden aber falsch gehalten; ausbrüche aus dem grundstück sind die folge.

BirgitMP

Re: Rasse gesucht

Beitrag von BirgitMP »

HBK hat geschrieben:Der Kangal sieht ihm sehr ähnlich... Ich habe etwas über ihn gelesen. Dass er kinerlieb ist, trifft zu. Was mich überrascht hat, war, dass in Wiki steht, dass er in einigen Bundesländern als gefährlich eingestuft wird? Der Hund im TV hatte keinen schwarzen Kopf, aber es gibt ja mehrere Arten. Aber dieser Hund war nicht scheu vor Fremden. Er schien eher überhaupt nicht interessiert.

Vielen Dank erstmal für eure Hilfe.
HSH sind nicht "scheu vor Fremden", sie sind reserviert. Das ist etwas anderes. Und das
Er schien eher überhaupt nicht interessiert.
würde schon dazu passen. Es kommt dabei aber sehr stark darauf an, wie der Hund von Anfang an erzogen und sozialisiert wurde.
Allerdings können diese Hunde sehr schnell "umschalten" von "ich lieg hier nur so rum und döse vor mich hin" zu "Du bist eine mögliche Bedrohung für meinen Hof / meine Herde und da komm ich rüber und zeig Dir mal, daß hier ein Schützer ist". Sie schätzen das Gefahrenpotential selbständig ein und können darum und auch aufgrund der großen, körperlichen Kraft bei falscher Haltung / Erziehung durchaus eine nicht zu unterschätzende Gefahr sein. Nicht umsonst gibt es gerade sehr viele Kangals in den Tierheimen.

Mißversteh mich nicht, ich persönlich liebe HSH, gerade die selbständige Art. Allerdings könnte ich momentan keinen halten, obwohl wir einen großen Garten haben und sehr dörflich wohnen, die platzmäßigen Verhältnisse also durchaus nicht die schlechtesten wären.

HBK

Re: Rasse gesucht

Beitrag von HBK »

@BirgitMP: Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ja, auf jeder Seite über Kangal stand, dass sie nichts für Anfänger sind. Da würden mir meine Katzenerfahrungen bestimmt nicht weiter helfen.

Ich hätte gern einen großen, kinderlieben, geduldigen/sanftmütigen Hund, da ich schlechte Erfahrungen mit dem Hund meines Großvaters gemacht habe (Er war eine dt. Schäferhundmischung und hat mich immer gebissen) und der Hund im Fernsehen schien der ideale Hund zu sein.

Drea
Junghund
Junghund
Beiträge: 51
Registriert: 12. Mär 2007, 21:57

Re: Rasse gesucht

Beitrag von Drea »

Hallo,
am besten füllst du mal unter der Rubrik "Welcher Hund" den Fragebogen aus.
Dann kann man etwas besser beurteilen, was eventuell zu dir passen könnte.

Ein Kangal, bzw. Herdenschutzhund, ist es auf jeden Fall nicht.
Diese Hunde sind ein Kapitel für sich, nicht umsonst sitzen so viele in den Tierheimen, weil die Besitzer auf den Boden der Tatsachen geholt wurden und dann das Handtuch schmissen.

Gruß
drea

Benutzeravatar
Wiesie
Begleithund
Begleithund
Beiträge: 320
Registriert: 24. Nov 2006, 12:28
Wohnort: Neu Wulmstorf bei Hamburg

Re: Rasse gesucht

Beitrag von Wiesie »

Ich weiß, dieser Thread ist schon älter.
Aber ich habe mich gerade gefragt, ob das wirklich ein Kangal war?
Guck mal bei hundund.de in dem Rasseverzeichnis nach dem Mastin Espaniol.
Der ist groß, kurzhaarig, schlappohrig, es gibt ihn in hellbeige und könnte durchaus ähnlichkeiten mit einem Labbiwelpen haben. Sieh mal in der Galerie nach, da sind auch welche in blond.

Benutzeravatar
Bianca34
Forums-Welpe
Forums-Welpe
Beiträge: 12
Registriert: 10. Okt 2007, 10:07
Wohnort: Ahlden

Re: Rasse gesucht

Beitrag von Bianca34 »

Ich glaube nicht dass es ein Kangal war, weil bei denen die schwarze Maske eigentlich typisch ist. Aber die Kangale die ich kenne (und das sind jede Menge) sind nicht reserviert bei Fremden, sondern eher wie ganz große Labbies :lol: Sehr, sehr freundliche Hunnies.

Antworten

Zurück zu „Hütehunde“